Zum Inhalt springen

Schaffen wir den nächsten Aufstieg?


Empfohlene Beiträge

Die Aussage "aber mich stört die Einstellung von manchen so. Ist ja egal ob wir verlieren und und und..." finde ich ein wenig eigenartig.

Das hat niemand geschrieben und so wird auch auch keiner denken.

Wir diskutieren nicht darüber was sich Leute wünschen, sondern welches Saisonziel realistisch ist. Ich habe es schon geschrieben - ein Aufstieg wäre wahrscheinlich eine kleine Sensation, aber großartig und geil.

Trotzdem gehen alle Vereine mit einem gewissen Budget, mit einer bestimmten Mannschaft, mit einem bestimmten Umfeld und einer dadurch abgeleiteten Erwartungshaltung in die Meisterschaft. St Pölten wird nicht mit dem Saisonziel "Meisterschaft" starten können - eher kein Abstieg. Red Bull wird mit dem Ziel "Meisterschaft" starten. Genau das - so verstehe ich den Thread ein wenig - wird hier diskutiert. Wie stehen unsere Chancen?

Dazu kam die Diskussion - wie passt unsere Infrastruktur dazu.

Die meisten sind wohl der Meinung, dass der Aufstieg nicht realisitisch, aber möglich ist. Zudem sollte die Infrastruktur mitwachsen und wäre bei einem Aufstieg eventuell nachhinkend und -> kein Aufstieg mit finanziellen Abenteuern! Die Regionalliga mit 5 Anläufen aufzusteigen und 3 Zwangsausgleichen und einem Konkurs sind nicht lange her. Vielleicht kannst du dich nicht erinnern - das alles war ziwschen 2007 und 2012...

 

Und - jeder Sieg ist eine Freude, der Aufstieg wäre ein Traum und die Regionalliga würde man auch schaffen. Aber - die Chancen dazu stehen mittelmäßig und manche Hausaufgaben kämen vielleicht zu kurz und die fehlende Umsetzung dieser Maßnahmen (Stadion, Sponsoren usw) könnte uns Kopfweh bereiten.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 180
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich denke, wenn wir den Auftsieg sportlich schaffen, dann bewältigen wir ihn auch wirtschaftlich, denn das eine zieht das andere nach sich. Das einzige was nicht passieren darf, ist ein sportlicher Au

Ad Stef4: alleine schon der Aufstieg in die Regionalliga bringt zusätzliche Kosten, denen hws. nicht unbedingt mehr Einnahmen gegenüberstehen:   - höhere Reisekosten, weil längere Fahrten - nicht unbe

Die Aussage "aber mich stört die Einstellung von manchen so. Ist ja egal ob wir verlieren und und und..." finde ich ein wenig eigenartig. Das hat niemand geschrieben und so wird auch auch keiner denke

@Chefkoch

 

1 - Das wäre fatal. Hat aber niemals wer gesagt und ich bin davon überzeugt, dass das nicht die Ambition des Vereins ist.


2 - sportlich kann ein LL Aufsteiger sicher in der RL mithalten um nicht abzusteigen.

 

3 - Ich bin mir sicher, dass die LL nicht zu locker genommen wird. Einzig der immense Druck jedes Spiel zu gewinnen fällt weg, welches der Mannschaft  und dem gesamten Verein sicher zu gute kommt!

 

4 - Absolut. Und unser Klub ist fähig mit den kommenden Aufgaben mitzuwachsen!

 

5 - Auf keinen Fall! wir sind heuer nicht der Krösus der Liga und das ist angenehm! Ich für meinen Teil lehne einen Aufstieg nicht ab, Gott bewahre! :lol:

doch bin ich etwas mehr erleichtert, sollte es heuer nicht gelingen und wir eine solide Saison spielen

 

@otteha, wie man sieht ist das durchaus ein Thema welches jemanden beschäftigt und wo einige mehr Aspekte als das sportliche mit einfließen welche spannend sind zu diskutieren. Daher ist es vollkommen in Ordnung den Thread jetzt schon zu öffnen ;)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön das dieses Thema mit den vielen Facetten diskutiert wird!

 

1 - Ich würde es als großen Fehler betrachten, wenn man der Mannschaft vorgibt: Egal ob ihr gewinnt oder verliert, wir wollen eh nur ein bisserl Landesligaluft schnuppern, wir sind wirtschaftlich eh noch nicht soweit! Das halte ich sowohl als Fan als auch als Sportmentaltrainer sehr gefährlich........

 

2 - Man wächst mit den Aufgaben: Ich glaube der große Schritt ist erst von der Regionalliga zur Ersten Liga. Die Kluft zwischen LL und RL sehe ich persönlich nicht so groß.

 

3 - Selbstverständlich müssen wir nicht um jeden Preis aufsteigen, aber keinesfalls soll die LL zu locker genommen werden. Unser Publikum ist sehr kritisch und wenn man das Gefühl hat, die Burschen "rackern" zu wenig, dann sind gleich ein paar Hundert Fans weniger im Stadion.

 

4 - Es gibt keinen optimalen Zeitpunkt für den Aufstieg: Wenn wir es sportlich packen, so sind wir reif für die nächste Liga und ich bin überzeugt, dass unsere Verantwortlichen auch dafür reif sind! Es werden sich auch Lösungen für die Infrastruktur ergeben.

 

5 - Wenn wir es nicht schaffen, wir aber alle trotzdem das Gefühl haben, alle haben ihr Bestes gegeben, so wird keiner böse sein, wenn wir eine Ehrenrunde in der LL drehen.

 

Liebe Grüße

Chefkoch

Bravo!!!!! bin voll und ganz deiner Meinung!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Heute fiel mir dazu folgende Frage ein:
Wenn es denn so einfach ist, zu bestehen.
Warum haben wir es denn damals in der RL mit einem wesentlich höheren Budget nicht geschafft?
Das ist das Schwert, das in Wahrheit zur Topic-Frage über dem Klub hängt.

Gewiss wollte in einer Umfrage heute die klare Mehrheit den direkten Aufstieg. Und mit einer außergewöhnlich guten Saison wäre dies vielleicht(!!!) möglich.
Es ist ja nicht so, dass viele Fans den direkten Aufstieg verteufeln, sondern sich zu gut an die RL-Pleite erinnern.

Einen Aufstieg mit RL/1. Liga fähiger Infra und vor allem nicht sportlich auf Pump erkauft. Das wollen ALLE.
Klar werden unsere Spieler topmotiviert möglichst alle Partien gewinnen wollen.
Dass vor dieser Mannschaft allerdings auch eine Lernphase und nötige Zeit fürs Zusammenwachsen steht, ist wohl selbstverständlich.

Ich persönlich denke ja, dass man die Mannschaft mit Perspektive RL auf 2 Jahre zusammengestellt hat und nicht wie damals in Knaller und "Garanten" investiert hat.
Die Mannschaft sehe ich dahingehend motiviert - diesmal eben mit einem Jahr Spielraum.
Dieser Plan ist wunderbar und entspricht fast exakt meinen Vorstellungen. Dazu passt perfekt, dass es einen guten Start gegeben hat.

Dieses Jahr Spielraum wird man nutzen, um die nötigen Lösungen zu erarbeiten und auf den Weg zu bringen.
Steigen wir direkt auf, ist diesbezüglich verdammt viel zu bewältigen, was ehrenamtlich kaum noch geht.
Das wäre ein Kraftakt, der sehr brenzlig werden kann. Denn wenn es mit allen höchstmöglichen Aufwänden dann nicht läuft, greifen Krampf und Enttäuschung Platz.

Wie war das noch mit dem F1-Boxenstopp, als der (auf der Strecke sauschnell unterwegs) rein kam und die erst mal die richtigen Reifen suchen mussten?
Ähnlich sehe ich das. Wir sind seit 2013 nämlich mit Höchsttempo unterwegs. Das wird zu oft vergessen.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde genau der exakt gleiche Kader woanders aufscheinen, würden hier einige genau diese Truppe als Mitfavorit für den Meistertitel ausgeben. Aber da wir gerade in die Landesliga aufgestiegen sind, trauen sich das einige nicht erwähnen. Zumindest kommt es so rüber. Ich möchte hier ein paar Spieler ansprechen, die uns zum Mitfavoriten machen, einfach weil es der Kader hergibt:

 

- Hackinger hat über 200 Regionalliga Partien gespielt und war auch in der 2. Liga bei Red Bull im Einsatz(RB Juniors)

- Dabic kam in Montenegro in der 1. Liga zum Einsatz, sogar ein paar Minuten EL Qualifikation war dabei.

- Fischer hat in seinen beiden letzten saisonen in der Regionalliga für Kalsdorf in 46 ganze 36x getroffen und zudem hatte er schon einen Profivertrag bei den komischen.

- Kammerhofer wurde schon mal Meister mit uns in der Regionalliga.

- Messner hatte vor ungefähr 3 Jahren schon eine gute Saison mit Heiligenkreuz in der Landesliga gespielt.

- Perchtold kommt frisch aus der Bundesliga, mehr muss man da nicht mehr erklären, vor allem war er auch in der 2. Liga stark. 

- Kraut hat zwar noch nicht so viel Erfahrung, aber er hat gute Anlagen wie zb. seine Athletik bzw. sein Tempo, starke Standarts bzw. Flanken usw.

 

Also unser Kader gibt viel her. Ich wüsste wirklich nicht wie man diesen aktuellen Kader in einer Landesliga noch stärker hinbekommen könnte. Natürlich haben Voitsberg und vor allem Radkersburg sich extrem aufgebessert, aber wenn wir im Kollektiv noch besser werden und sich gewisse Herren eingespielt haben, dann ist mit uns zu rechnen. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@abdomen-sono, stef4:

 

“Übrigens, Profibetrieb ist laut Ligareform selbst für die Erste Liga keiner mehr notwendig“

 

Und wie soll das gehen? Fragt doch mal RL Spieler, wie oft es knapp wird, wenn man zb. am Freitag als DSC nach Linz muss.

Nicht alle sind Studenten, nicht alle können das leicht mit dem Beruf vereinbaren.

 

Und dann überlegt mal wie das aussieht,wenn man als GAK, ASV, DSC, ... am Freitag um 19:00 zu Gast in Lustenau ist. Das könnte dann leicht knapp werden oder anders gesagt: entweder Profis oder Mannschaften mit Studenten, Lehrern etc. die beruflich am Freitag um 15:00 wegkommen. Von Nachtragsspielen oder Cup reden wir da noch gar nicht.

 

Was die BuLi hier also erwartet, ist völliger Schwachsinn. 2. Liga ohne großen Kader bei mind. 50% Profis ist auch nach “Reform“ illusorisch.

 

Ach ja und weil anscheinend übersehen: Es gibt natürlich maximal 2 Aufsteiger, 3 waren nie Thema sondern einfach ein frommer Wunsch von manchen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kompliment an die Mannschaft!!!! So stell ich mir ein tolles Auftreten einer Mannschaft vor!

Das war ein super Spiel gegen Voitsberg und so komisch das klingt, aber nach diesem Spiel bin ich mir sicher, dass wir unter die ersten drei kommen.

Ein total anderes Gesicht als gegen Kapfenberg!

 

Spielerisch stark,

aggressiv gegen den Ball,

Hinten wenig zugelassen,

die Körpersprache bei vielen war wie ausgewechselt!!!

 

Bei dieser  Niederlage war wirklich eine Portion Pech dabei. Uns hat wirklich nur das Tor gefehlt!!!

 

So kritisch ich letzte Woche nach dem Sieg gegen Kapfenberg war, so zufrieden bin ich am Freitag nach Hause gefahren (trotz Niederlage)

Auf dieses Spiel kann man aufbauen....

 

Weiter so!!! ;-)

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@abdomen-sono, stef4:

 

“Übrigens, Profibetrieb ist laut Ligareform selbst für die Erste Liga keiner mehr notwendig“

 

Und wie soll das gehen? Fragt doch mal RL Spieler, wie oft es knapp wird, wenn man zb. am Freitag als DSC nach Linz muss.

Nicht alle sind Studenten, nicht alle können das leicht mit dem Beruf vereinbaren.

 

Und dann überlegt mal wie das aussieht,wenn man als GAK, ASV, DSC, ... am Freitag um 19:00 zu Gast in Lustenau ist. Das könnte dann leicht knapp werden oder anders gesagt: entweder Profis oder Mannschaften mit Studenten, Lehrern etc. die beruflich am Freitag um 15:00 wegkommen. Von Nachtragsspielen oder Cup reden wir da noch gar nicht.

 

Was die BuLi hier also erwartet, ist völliger Schwachsinn. 2. Liga ohne großen Kader bei mind. 50% Profis ist auch nach “Reform“ illusorisch.

 

Ach ja und weil anscheinend übersehen: Es gibt natürlich maximal 2 Aufsteiger, 3 waren nie Thema sondern einfach ein frommer Wunsch von manchen.

 

Im Grunde gebe ich Dir ja völlig Recht.

Wenn man jedoch den ganzen Tag z.B. bei den Dosen arbeitet und am Abend nicht komplett fit ist, ist das Zeugs wohl auch für Nichts.  :devil--

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stef4

 

Kann dir bis auf deine KSV Wahrnehmung nur zustimmen. Das Kapfenbergspiel war für mich eine starke (kämpferische und läuferische) Leistung der Kapfenberger und eine noch stärkere (v.a. spielerische) Leistung unsererseits.

 

Das Glück, was wir in Liezen gehabt haben, hat uns diesmal gefehlt. So ist es mir aber lieber, als ein X in diesen beiden Spielen (obwohl es wahrscheinlich gerechter gewesen wäre).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stef4

 

Kann dir bis auf deine KSV Wahrnehmung nur zustimmen. Das Kapfenbergspiel war für mich eine starke (kämpferische und läuferische) Leistung der Kapfenberger und eine noch stärkere (v.a. spielerische) Leistung unsererseits.

 

Das Glück, was wir in Liezen gehabt haben, hat uns diesmal gefehlt. So ist es mir aber lieber, als ein X in diesen beiden Spielen (obwohl es wahrscheinlich gerechter gewesen wäre).

Ich denke, dass ich mit meiner "Wahrnehmung" gegen Kapfenberg nicht so daneben gelegen bin. Ich war deswegen so kritisch, weil es ein anderer Gegner war. Ich kann jetzt nicht Kapfenberg Amateure mit Voitsberg, Radkersburg oder St. Anna vergleichen!

 

Mir ist schon klar, dass es keine einfachen Spiele in der Landeliga gibt, aber mit Ausnahme der 2-3 Mannschaften, die ich vielleicht noch vor uns sehe, müssen wir vor allem gegen solche Gegner wie Kapfenberg oder jetzt Pöllau mit viel mehr Ballsicherheit und Dominanz agieren! Und das hat mir in dem Spiel gegen Kapfenebrg nicht gefallen.

Aber mir ist auch klar, dass beim 2. Meisterschaftsspiel nicht alles funktionieren kann. Gar keine Frage.

Aber die Spieler und Trainer müssen eines machen und das passiert auch ganz sicher!! Sie müssen aus jedem Spiel lernen und versuchen es beim nächsten Spiel besser zu machen.

Wenn man was erreichen will, dann darf man NIE zufrieden sein! Kapfenberg Amateure, Pöllau etc. MÜSSEN vor allem zu Hause einfach 3 Punkte her....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist keine Frage der Auflagen, wenn Woche für Woche 2500-3000 oder mehr Zuschauer kommen BRAUCHT man einfach eine dementsprechende Struktur. Und dementsprechend Geld.

Und inwiefern wird das mit Infrastruktur und Geld jetzt einfacher/besser, wenn man ein paar Jahre in der Landesliga versumpert?
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und inwiefern wird das mit Infrastruktur und Geld jetzt einfacher/besser, wenn man ein paar Jahre in der Landesliga versumpert?

 

Wer redet hier von Jahren und von "versumpern" - es würde möglicherweise Sinn machen, sich vielleicht eine (!) Saison sportlich und organisatorisch zu konsolidieren (vielleicht schafft die KM 2 den Aufstieg in die nächsthöhere Liga, dann hätten wir ja einen Aufstieg zu feiern) und dann mit voller Kraft und bestens aufgestellt den Aufstieg in Angriff zu nehmen.

 

Zur Infrastruktur: denke schon, dass man da auch Zeit braucht, um zumindest den gewünschten Neubau der westseitigen Sitzplatztribüne umsetzen zu können. Dafür wird man sicherlich eine größere Unterstützung seitens Dritter benötigen und längerfristig mehr Karteneinnahmen (gedeckte Sitzer, mehr Kapazität) lukrieren kann.

 

Und damit wir uns nicht falsch verstehen: ich möchte (und da spreche ich sicherlich auch für andere), dass mein Verein selbstverständlich seine Spiele gewinnt und die bestmögliche sportliche Ausbeute aus einer Saison mitnimmt. Insofern sind wir da eh d´accord ...

 

W.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer redet hier von Jahren und von "versumpern" - es würde möglicherweise Sinn machen, sich vielleicht eine (!) Saison sportlich und organisatorisch zu konsolidieren (vielleicht schafft die KM 2 den Aufstieg in die nächsthöhere Liga, dann hätten wir ja einen Aufstieg zu feiern) und dann mit voller Kraft und bestens aufgestellt den Aufstieg in Angriff zu nehmen.

 

Zur Infrastruktur: denke schon, dass man da auch Zeit braucht, um zumindest den gewünschten Neubau der westseitigen Sitzplatztribüne umsetzen zu können. Dafür wird man sicherlich eine größere Unterstützung seitens Dritter benötigen und längerfristig mehr Karteneinnahmen (gedeckte Sitzer, mehr Kapazität) lukrieren kann.

 

Und damit wir uns nicht falsch verstehen: ich möchte (und da spreche ich sicherlich auch für andere), dass mein Verein selbstverständlich seine Spiele gewinnt und die bestmögliche sportliche Ausbeute aus einer Saison mitnimmt. Insofern sind wir da eh d´accord ...

 

W.

Da geb ich dir vollkommen Recht.

 

Andererseits wird es sich schwieriger als erwartet erweisen die II er nachziehen zu lassen.

 

Werden junge Talente zu den Joniors kommen mit dem bloßen Ausblick vielleicht mal Landesligaluft schnuppern zu können?

 

Mehr Qualität wird sich vorläufig nicht mehr einpendeln in der 2er. Erst wenn wir irgendwann mal wieder 1. Liga spielen haben da junge Talente eine halbwegse Perspektive. Derzeit ist es für jeden halbwegs talentierten Steirer bei weitem vernünftiger er geht zu Kalsdorf oder zum KSV, vom SK Wurst jetzt mal ganz abgesehen.

 

Für die Unterliga wird es aber vielleicht reichen das geb ich zu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also, von den Berichten der "neuen" 2er, die ich so bekomme, scheint es ja doch eine Menge Qualität zu geben, die man dann - zugegebenerweise - auch auf den Platz bringen muss. Denke, dass sich die 2er jedes Jahr verändert wird (damit wird man "leben" müssen), weil natürlicherweise Talente in diverse Richtungen weggehen werden (hoffentlich auch in Richtung KM 1).

 

Zur Frage der Weiterentwicklung der Juniors: die haben zum einen eine Kooperation mit der Admira für die großen Talente, die sicherlich nicht im Unterhaus spielen wollen/sollen - ob Talente zu den Juniors kommen (oder dort ausgebildet), um dann ggf. "nur" Landesliga zu spielen, greift ein bisserl zu kurz, weil die Ausbildung von jungen Spielern ja mehrere Jahre braucht und wir nicht wissen, wo wir in 3 bis 5 Jahren spielen. Da kann es schon ganz anders aussehen ...

 

Ich weiß aber nicht, ob unbedingt die Perspektive mit den höheren Ligen steigt, sicher die Attraktivität für die jungen Fußballer (und damit die Auswahl für den Verein). Aber klar sind die KSV und unsere ehemalige Akademie da erste Ansprechpartner für Talente, bei Kalsdorf bin ich mir da gar nicht mehr so sicher ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass die Juniors und die 2er keine oder wenig Qualität haben sagte ich nicht. Die leisten mit den Mitteln die ihnen zur Verfügung stehen hervorragende Arbeit. Hut ab.

 

Ich sagte ich bezweifle dass sich dort so schnell "mehr" Qualität einpendeln wird um beispielsweise in der Oberliga bestehen zu können. Weil talentierte junge Steirer ihren Weg wohl woanders gehen werden.

 

Als Landesligaverein ist die Anziehungskraft für junge talentierte Steirer wohl überschaubar.

 

Das ist meine Meinung zu dem Thema "wir müssen schauen dass zuerst mal die 2er nachzieht".

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil das Wort nun öfters gefallen ist: Anziehungskraft.

Vorausgesetzt, das Talent ist vorhanden:
Die Behauptung einzelner Trainer, dass diese oft zitierte "Anziehungskraft" ein verlässlicher Parameter dafür ist, sich einen rationell orientierten Durchschnittskicker mit zu schnell gewachsenen Ansprüchen bei gleichzeitig verringertem Leistungswillen zu züchten, anstatt einen sportlich-hochleistungsfähigen Top-Kicker zu entwickeln, scheint mir plausibel.
Diese Art der Fehlmotivation hat sich nur in den wenigsten Fällen als richtig erwiesen.
Denn die Arbeit durch die ganzen Jugendstufen ist eine verdammt harte.

Ideale und Ligen als Vorbild? Ja natürlich! Als leitende Motivation? Aus meiner Sicht: Nein.
Demgemäß finde ich diesen optionalen Doppelweg, der sich den Juniors-Kickern bietet, einerseits mit der Admira arbeiten zu können, oder eher ins/übers Unterhaus zu gehen im Grunde optimal.
Ich glaube an dieses Modell. In die Unterliga werden wir es - richtig gemacht - sicher schaffen.
Ist wohl ein Thema, in dem man nicht zu weit voraus denken kann, weil die Entwicklung der KM1 in der Tat der Gradmesser für unsere gesamten Möglichkeiten sein wird.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss noch was zum Thema Reputation sagen.

 

Das Problem ist im Moment nicht die Liga (oder allfällige Zukunftsperspektiven), sondern unsere Vergangenheit, mit Zwangsrelegation, den vier Konkursanträgen, dem Zusammenbruch und der gesamten wirtschaftlichen Gebarung des "alten" Vereins sowie letztlich die Übernahme der Akademie durch den zweitgeborenen Verein (quasi als Monopolist).

 

Die beiden aktiven GAK-Fußballvereine - machen meiner Ansicht nach - eine saubere Arbeit, immerhin konnten die Juniors relativ bald mit der Admira einen Kooperationsvertrag abschließen und der GAK 1902 ist jetzt in Windeseile von der 8. in die 4. Liga aufgestiegen, ohne sich - trotz erheblicher Investetionen - finanziell zu überheben. Mehr kann man da wohl nicht erwarten.

 

Fakt ist, dass wir schon ab 2007 Generationen von jungen Kickern "verloren" haben und nicht seit 2012 - eher im Gegenteil ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...