Zum Inhalt springen

Schaffen wir den nächsten Aufstieg?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 180
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich denke, wenn wir den Auftsieg sportlich schaffen, dann bewältigen wir ihn auch wirtschaftlich, denn das eine zieht das andere nach sich. Das einzige was nicht passieren darf, ist ein sportlicher Au

Ad Stef4: alleine schon der Aufstieg in die Regionalliga bringt zusätzliche Kosten, denen hws. nicht unbedingt mehr Einnahmen gegenüberstehen:   - höhere Reisekosten, weil längere Fahrten - nicht unbe

Die Aussage "aber mich stört die Einstellung von manchen so. Ist ja egal ob wir verlieren und und und..." finde ich ein wenig eigenartig. Das hat niemand geschrieben und so wird auch auch keiner denke

Dem Menschen, der in der 90. Minute den Tormann der KSV-Amateure angeschüttet hat, kann man auch nur gratulieren...

Wie können wir zukünftig sowas verhindern?Ich glaub, da müssen wir - endlich -kollektives Bewusstsein schaffen.

 

Im Grunde sollte ein solcher Vorfall einen Aufschrei der Empörung seitens der Fans rundherum auslösen. Da stellt sich dann auch weniger die Frage nach dem Aussehen/Auftreten des Werfers, wenn der Aufschrei der Masse kommt. Und nicht nur des einzelnen Fans, sondern von allen! In der Theorie klingt das bekanntlich einfacher als es ist!

 

 

@Thread: Interessante Wendung!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie können wir zukünftig sowas verhindern?Ich glaub, da müssen wir - endlich -kollektives Bewusstsein schaffen.

 

Im Grunde sollte ein solcher Vorfall einen Aufschrei der Empörung seitens der Fans rundherum auslösen. Da stellt sich dann auch weniger die Frage nach dem Aussehen/Auftreten des Werfers, wenn der Aufschrei der Masse kommt. Und nicht nur des einzelnen Fans, sondern von allen! In der Theorie klingt das bekanntlich einfacher als es ist!

 

 

@Thread: Interessante Wendung!

 

 

Also ich wage zu vermuten, dass das leider auch etwas damit zu tun hatte, dass es beim letzten Spiel keinen organisierten support gab. Verhindern hätte man es nicht können, aber es hätte sicher wer darauf (verbal!) reagiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin hier voll der Meinung von @Ras und @mig.

Wünsche mir einen Platz 4 oder 5, weil dann diese Aufstiegsspekulation mit Platz 3 wegfällt.

 

Antwort zur Frage selbst, ganz entgegen meiner Einstellung im Leben:

Nein, wir schaffen den Aufstieg nicht. Den holen sich Radkersburg oder St. Anna. Und niemand wird hoffentlich böse sein. Genießen wir ein druckloses reines Sportjahr.

 

Im Übrigen bin ich für eine Sonderaktion mit eigenen Gönnern + Sponsoren für die neue Tribüne, ähnlich der GAK Bausteinaktion damals im Casionstadion für die Südtribüne. Wenn wir aufsteigen, muss diese Sache planerisch in trockenen Tüchern sein. Davor sehe ich uns "zu früh dran".

Mit einer abgeklärten Darstellung der möglichen Zukunft in Weinzödl (Stichwort: Rote Heimat), sehe ich hier Spenden-Potenziale.

Zum Aufstieg hat die ganze Diskussion eh keinen Sinn mehr, weil dann von manchen immer gleich ein Aufschrei der Empörung kommt, was da manchen einfällt über einen Aufstieg zu reden bzw. schreiben.

Ich bin aber beruhigt und froh, dass doch viele dabei sind unter uns, die wie ich noch Träume haben. :-)

 

Zum Thema Infrastruktur in Weinzödl bin ich der Meinung, dass diese neue Tribüne gebaut werden soll, wenn es finanziell reinpasst, aber dort mehr zu investieren keinen Sinn macht und sollten wir (bitte an alle "Nichtaufsteiger" und "Landesligabefürworter" nicht gleich wieder aufregen) wirklich irgendwann mal wieder im Profibereich spielen, doch eher das Liebenauer Stadion Thema sein sollte. Wahrscheinlich werde ich jetzt dafür "abgewatscht", aber das ist nun mal meine Meinung...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist halt, ob es Sinn macht über einen Aufstieg zu philosophieren. Da gehört mehr dazu als nur sportlicher Erfolg. Denke, dass ein Jahr Konsolidierung nicht so schlecht wäre, v. a. um die Tribünenfrage zu klären (die 500.000 Euro wird der Verein nie alleine stemmen können).

 

Ziel muss bleiben: sportlicher Erfolg, JA, aber ohne finanzielle Abenteuer (oder gar Schulden).

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

weil dann diese Aufstiegsspekulation mit Platz 3 wegfällt.

 

 

Verzeih aber wenn ich richtig rechne gibt es diese Aufstiegsspekulation mit Platz 3 gar nicht.

 

Max. 3 Aufsteiger in die Bundesliga -> ergibt 9 aufzufüllende Plätze in der zweiten Division, davon sind 3 Amateure -> 2 Aufsteiger pro Regionalliga, also 1 mehr als sonst. Bedeutet doch, dass ein Landesverband (STMK, OÖ, KTN) einen zusätzlichen Aufsteiger aus der Landesliga in die Regionalliga bekommen und da wird es davon abhängen aus welchem Bundesland dir Aufsteiger in die 2. Division bzw die Absteiger in die LL kommen oder?

 

Sportlich bleibe ich bei meinem Tipp zu Beginn der Saison, alles zwischen den Plätzen 1-7 ist möglich. Die LL ist noch schwer einzuschätzen.

 

Organisatorisch stehe ich einem Aufstieg heuer, stand jetzt, äußerst skeptisch gegenüber.

 

Und bis zur Bundesliga: Alles nur nicht Liebenau!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Verzeih aber wenn ich richtig rechne gibt es diese Aufstiegsspekulation mit Platz 3 gar nicht.

 

Max. 3 Aufsteiger in die Bundesliga -> ergibt 9 aufzufüllende Plätze in der zweiten Division, davon sind 3 Amateure -> 2 Aufsteiger pro Regionalliga, also 1 mehr als sonst. Bedeutet doch, dass ein Landesverband (STMK, OÖ, KTN) einen zusätzlichen Aufsteiger aus der Landesliga in die Regionalliga bekommen und da wird es davon abhängen aus welchem Bundesland dir Aufsteiger in die 2. Division bzw die Absteiger in die LL kommen oder?

 

Sportlich bleibe ich bei meinem Tipp zu Beginn der Saison, alles zwischen den Plätzen 1-7 ist möglich. Die LL ist noch schwer einzuschätzen.

 

Organisatorisch stehe ich einem Aufstieg heuer, stand jetzt, äußerst skeptisch gegenüber.

 

Und bis zur Bundesliga: Alles nur nicht Liebenau!

 

Ja so ist es. Der erste steigt auf und nur theoretisch der zweite

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage ist halt, ob es Sinn macht über einen Aufstieg zu philosophieren. Da gehört mehr dazu als nur sportlicher Erfolg. Denke, dass ein Jahr Konsolidierung nicht so schlecht wäre, v. a. um die Tribünenfrage zu klären (die 500.000 Euro wird der Verein nie alleine stemmen können).

 

Ziel muss bleiben: sportlicher Erfolg, JA, aber ohne finanzielle Abenteuer (oder gar Schulden).

 

W.

Es redet oder schreibt doch nie jemand, dass der Verein finanzielle Abenteuer eingehen soll! Hört doch endlich damit auf...

Wenn ich Spieler beim Gak wäre, würde ich nur auf den Titel aus sein. Man braucht doch Ziele!

Wie gestern auch schon geschrieben, kann man durchaus mit unserer Mannschaft vorne mitspielen. Soviel Selbstvertrauen muss man doch haben, wie ich finde!

Wenn es dann reicht ist es super, wenn nicht, versuchen wir es nächstes Jahr wieder. Kein Problem!

Aber die Regionalliga ist total attraktiv! Schau doch mal, wer da alles dabei ist. Und wir haben dort dann genug Zeit um uns zu "konsolidieren"....

 

Ich finde schon, dass es Sinn macht, über die Zukunft zu reden oder "philosophieren"!

Man kann natürlich auch jeden Tag in der Vergangenheit leben und schwärmen, wie knapp wir vor gefühlten 100 Jahren in Kapfenberg an Inter Mailand gescheitert sind. Geht natürlich auch...

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ad Liebenau: im Sinne der Stadt plädiere ich für eine Verkleinerung des Stadions. Für uns könnte man es dann gleich auch rot anfärbeln und für strnw würde diese Größe dann aufs Jahr gesehen auch passen. Ist eh nur ein-, zweimal ausverkauft bei denen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es redet oder schreibt doch nie jemand, dass der Verein finanzielle Abenteuer eingehen soll! Hört doch endlich damit auf...

Wenn ich Spieler beim Gak wäre, würde ich nur auf den Titel aus sein. Man braucht doch Ziele!

Wie gestern auch schon geschrieben, kann man durchaus mit unserer Mannschaft vorne mitspielen. Soviel Selbstvertrauen muss man doch haben, wie ich finde!

Wenn es dann reicht ist es super, wenn nicht, versuchen wir es nächstes Jahr wieder. Kein Problem!

Aber die Regionalliga ist total attraktiv! Schau doch mal, wer da alles dabei ist. Und wir haben dort dann genug Zeit um uns zu "konsolidieren"....

 

Ich finde schon, dass es Sinn macht, über die Zukunft zu reden oder "philosophieren"!

Man kann natürlich auch jeden Tag in der Vergangenheit leben und schwärmen, wie knapp wir vor gefühlten 100 Jahren in Kapfenberg an Inter Mailand gescheitert sind. Geht natürlich auch...

 

Damit liegst du mMn auch völlig richtig! Ich bin mir sicher, dass man innerhalb der Mannschaft klar das Ziel Meistertitel hat. Man sollte gerade als GAK Spieler niemals mit der Einstellung auf den Platz gehen müssen, dass es eh egal ist.

Jedoch ist der Titel diesmal nicht als "must have" bei sonstiger Steinigung des ganzen Vereins durch viele Fans zu sehen.

Und JA! Träume im Sport sind extrem wichtig. Niemand unserer Fans zahlt für einen "Proforma-Kick", außer vielleicht zur Meisterschaftsfeier.

 

Darum kommt auch mir der Thread etwas früh. Aber warum nicht darüber die Meinung abfragen?

Kann vielleicht helfen, Verlieren als Fan besser tolerieren zu lernen (Stichwort: Becherwerfer)

 

Natürlich wäre es super, wenn die Mannschaft das wirklich bringt und gar den Titel holt. Und es wäre ob der Überraschung eine echte Freude.

 

Doch was haben wir dann?

Druck, Druck, Druck - und dringenden infrastrukturellen Handlungsbedarf, und einen Rattenschwanz an suboptimalen weiteren Fakten. z.B. KM2. Eine riesen Lücke, wenn die jetzt nicht nachziehen.

 

Für mich sind 

A Nachziehen der KM2

B geklärte Tribünenfrage

C Entscheidung Erwerb Weinzödl

 

daneben wesentlich wichtiger. Denn an dieser Stelle haben es die Violetten aus Salzburg und vielleicht auch Grödig falsch gemacht. Die Infra-Fragen waren bis zur höchsten Liga einfach nicht geklärt.

Punkt C ist einfach sehr wichtig jetzt. Denn spätestens bis zu RL muss dieser Punkt meines Erachtens geklärt sein.

Wir müssen für den nächsten wirklich großen sportlichen Rückschlag in der Vereinsgeschichte (und den hat JEDER Verein mal), imstande sein, auf einen Boden zurück zu greifen, der UNS gehört und mit wesentlich niedrigeren Ausgaben als in Liebenau auskommt. (Szenario: BuLi, enge Finanzen, Abstieg)

 

Damals in den 90ern hat uns nicht nur Thomale aus dem Tiefpunkt geholt, sondern auch die Tatsache, dass wir in der Körösistraße gespielt haben.

Dessen sind sich viele Leute einfach nicht bewusst. Genau deswegen war für mich die Veräußerung und der Abriss des GAK-Platzes nicht nur eine vereinshistorische Katastrophe, sondern ein völliger Irrweg. Der sprichwörtliche Verlust des Bodens, als man die Bodenhaftung längst verloren hatte.

 

Danke! Ich versteh nicht wie sich diese Mär von 3 Aufstiegsplätzen so lange halten kann...

 

Wurde hier mal geschrieben von einem, der es in der Regel eigentlich immer gut wusste. Kann ja sein, dass das in der Ligaumstellung durchaus auch mal eine Option war.

Selbst verstehe ich von diesen Ligaregeln eher wenig, weil sie mich wenig interessieren.

Vertrete die Ansicht: Entweder hat man es verdient, oder man bleibt wo man ist oder steigt eben ab.

Dieses Dodlglück eines HSV, in 3 Saisonen hintereinander mehr als nur ein Haar scharf nach grottenmiesen Saisonen in der Liga zu bleiben, fand ich selbst als HSV-Sympathieträger schon unappetitlich.

Wenn dem in der LL so ist, wie du schriebst, darf es natürlich auch ein 3. Platz sein! ;-)

Nur bitte keine Relegation. Das hat nur Enttäuschungspotenzial. Wäre gar nicht gut für uns.

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ad Liebenau: im Sinne der Stadt plädiere ich für eine Verkleinerung des Stadions. Für uns könnte man es dann gleich auch rot anfärbeln und für strnw würde diese Größe dann aufs Jahr gesehen auch passen. Ist eh nur ein-, zweimal ausverkauft bei denen...

 

Kann aber ruhig so bleiben. Bin eher für eine andere Anpassung:

Über jedem Dachbogerl die größtmögliche Emballage mit roter Farbe. Alle Eimer verbunden mit einem Seilzug.

Wenn die Unaussprechlichen wieder mal als Verlierer vom Platz gehen, drückt einer den roten Knopf, und die Seilwinde kippt alle Eimer vom Dach runter vor die Tribüne.

Rote Farbe, schön langsam. Wasserlöslich, umweltbewusst. Versteht sich.

 

Kann von denen auch nicht kopiert werden. Denn Schwarz ist bekanntlich keine Farbe.

Ein Verein ohne Farbe. Man stelle sich das nur mal vor....

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ad Stef4: alleine schon der Aufstieg in die Regionalliga bringt zusätzliche Kosten, denen hws. nicht unbedingt mehr Einnahmen gegenüberstehen:

 

- höhere Reisekosten, weil längere Fahrten

- nicht unbedingt attraktivere Gegner (Gästefans als Einnahmequelle)

- höhere Kaderkosten (alleine schon wegen der höheren Liga)

- möglicherweise eine Art Halbprofibetrieb (kostet dann auch mehr)

 

Regionalliga und 2. Division werden in der neuen Konstellation zu “Todesligen“ - ich will da nicht kopflos hinein (selbst wenn wir sportlich die Chance dazu hätten), wir müssen dafür wirtschaftlich und organisatorisch gerüstet sein.

 

Von den anderen Dingen (Sportliche Leitung, Büro, Stadionfrage etc.) will ich nicht nochmal schreiben ...

 

Sorry, wenn ich hier der Partypopper bin, aber ich will meinen GAK nicht nochmal verlieren!!!

 

Bitte nicht den 3. Schritt vor dem 1. und 2. machen - nur mit Euphorie alleine gibt es nur einen Bauchfleck.

 

Ich will noch was zum Thema Jugend sagen: hier wird ja immer danach gerufen und sich gewundert, dass die eigene Jugend nur sehr überschaubar im Kader der KM 2 vertreten ist. Der Einbau von Nachwuchsspielern braucht bekanntlich Zeit und Geduld. Ich möchte hier die Schreierei nicht erleben, wenn wir deswegen ein Spiel nicht gewinnen oder gar (Achtung! Böses Wort!) VERLIEREN sollten. Deshalb, nicht nur die KM 2 weiter hochziehen, sondern auch Zeit für den Einbau von Nachwuchsspielern in die KM 1 und Lieber eine Ehrenrunde in der Landesliga als in der Regionalliga!

 

Trotzdem will ich meinen Klub (vielleicht schon VOR dem 120. Geburtstag) wieder in der Bundesliga sehen und bald einen Landesliga-Titel bejubeln (dann wären wir nämlich AUCH Rekordmeister).

 

W.

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ad Stef4: alleine schon der Aufstieg in die Regionalliga bringt zusätzliche Kosten, denen hws. nicht unbedingt mehr Einnahmen gegenüberstehen:

 

- höhere Reisekosten, weil längere Fahrten

- nicht unbedingt attraktivere Gegner (Gästefans als Einnahmequelle)

- höhere Kaderkosten (alleine schon wegen der höheren Liga)

- möglicherweise eine Art Halbprofibetrieb (kostet dann auch mehr)

 

Regionalliga und 2. Division werden in der neuen Konstellation zu “Todesligen“ - ich will da nicht kopflos hinein (selbst wenn wir sportlich die Chance dazu hätten), wir müssen dafür wirtschaftlich und organisatorisch gerüstet sein.

 

Von den anderen Dingen (Sportliche Leitung, Büro, Stadionfrage etc.) will ich nicht nochmal schreiben ...

 

Sorry, wenn ich hier der Partypopper bin, aber ich will meinen GAK nicht nochmal verlieren!!!

 

Bitte nicht den 3. Schritt vor dem 1. und 2. machen - nur mit Euphorie alleine gibt es nur einen Bauchfleck.

 

Ich will noch was zum Thema Jugend sagen: hier wird ja immer danach gerufen und sich gewundert, dass die eigene Jugend nur sehr überschaubar im Kader der KM 2 vertreten ist. Der Einbau von Nachwuchsspielern braucht bekanntlich Zeit und Geduld. Ich möchte hier die Schreierei nicht erleben, wenn wir deswegen ein Spiel nicht gewinnen oder gar (Achtung! Böses Wort!) VERLIEREN sollten. Deshalb, nicht nur die KM 2 weiter hochziehen, sondern auch Zeit für den Einbau von Nachwuchsspielern in die KM 1 und Lieber eine Ehrenrunde in der Landesliga als in der Regionalliga!

 

Trotzdem will ich meinen Klub (vielleicht schon VOR dem 120. Geburtstag) wieder in der Bundesliga sehen und bald einen Landesliga-Titel bejubeln (dann wären wir nämlich AUCH Rekordmeister).

 

W.

Viel mehr Todesliga als die jetzige RL und 2. Division geht sowieso fast nicht. Wie tödlich die RL sein kann haben wir teilweise am eigenen Leib erfahren. Wie sich das mit der Umstellung abspielt danach wird man sehen...

 

Der Verein ist einfach vom gesamten Umfeld (noch, möglich ist eine Verbesserung im Laufe der Saison) nicht Regionalliga tauglich. Dort ist der Spagat zwischen Profitum und Amateurbetrieb ein sehr pikanter und über mehrere Jahre hinweg nicht finanziell zu meistern. Am Besten wäre es sich jetzt in der LL, mit VIEL attraktiveren Gegnern, gut aufzustellen und die RL danach so schnell wie möglich hinter sich zu lassen!

 

Niemand, der vernünftig und nachhaltig denkt sollte deswegen ein “Partypopper“ sein. Wir sind de-fakto halt noch ein sehr junger Verein und müssen jetzt geduldig die nächsten Schritte machen, vollkommen richtig!

 

Zwecks der Jugend muss ich allerdings meine Skepsis kundtun: Einige vielversprechende Spieler aus der KM2 haben uns leider verlassen und der Zeitpunkt um junge Spieler hochzuziehen wurde mMn verabsäumt. Nächstes Jahr, sofern wir nicht aufsteigen wird vermutlich der Aufstieg in die RL angepeilt werden und da halte ich es für unwahrscheinlich, dass viele aus der KM2 für dieses Unterfangen hochgezogen werden. Sind wir in der erst in der RL ist der Niveau-unterschied zwischen UL und RL meiner Meinung nach zu hoch um mit Aufstiegsambitionen effektiv junge Spieler einzubauen...

Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren ;)

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ad Stef4: alleine schon der Aufstieg in die Regionalliga bringt zusätzliche Kosten, denen hws. nicht unbedingt mehr Einnahmen gegenüberstehen:

 

- höhere Reisekosten, weil längere Fahrten

- nicht unbedingt attraktivere Gegner (Gästefans als Einnahmequelle)

- höhere Kaderkosten (alleine schon wegen der höheren Liga)

- möglicherweise eine Art Halbprofibetrieb (kostet dann auch mehr)

 

Regionalliga und 2. Division werden in der neuen Konstellation zu “Todesligen“ - ich will da nicht kopflos hinein (selbst wenn wir sportlich die Chance dazu hätten), wir müssen dafür wirtschaftlich und organisatorisch gerüstet sein.

 

Von den anderen Dingen (Sportliche Leitung, Büro, Stadionfrage etc.) will ich nicht nochmal schreiben ...

 

Sorry, wenn ich hier der Partypopper bin, aber ich will meinen GAK nicht nochmal verlieren!!!

 

Bitte nicht den 3. Schritt vor dem 1. und 2. machen - nur mit Euphorie alleine gibt es nur einen Bauchfleck.

 

Ich will noch was zum Thema Jugend sagen: hier wird ja immer danach gerufen und sich gewundert, dass die eigene Jugend nur sehr überschaubar im Kader der KM 2 vertreten ist. Der Einbau von Nachwuchsspielern braucht bekanntlich Zeit und Geduld. Ich möchte hier die Schreierei nicht erleben, wenn wir deswegen ein Spiel nicht gewinnen oder gar (Achtung! Böses Wort!) VERLIEREN sollten. Deshalb, nicht nur die KM 2 weiter hochziehen, sondern auch Zeit für den Einbau von Nachwuchsspielern in die KM 1 und Lieber eine Ehrenrunde in der Landesliga als in der Regionalliga!

 

Trotzdem will ich meinen Klub (vielleicht schon VOR dem 120. Geburtstag) wieder in der Bundesliga sehen und bald einen Landesliga-Titel bejubeln (dann wären wir nämlich AUCH Rekordmeister).

 

W.

 

+5!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider war nur 1 Like möglich. Verdient hatte der Beitrag aber 5 Likes auf einmal. Spricht mir Wort für Wort aus dem Herzen.
Es wurde sinngemäß schon oft geschrieben hier. Selten so treffend.

Das Thema ist komplex. In Inhalt und Prioritäten top zusammengefasst.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotz alle dem halten es Deutschlandsberg, Weiz, Kalsdorf, Lafnitz und viele andere Vereine dann doch aus in dieser bösen Verderben bringenden Regionalliga oder?

 

A bisal könnte man die Kirche dann auch im Dorf lassen.

 

Wenn wir sportlich den Aufstieg einmal schaffen dann werden wir sowohl die Regionalliga als auch die Erste Liga wirtschaftlich packen, wie sehr viele Vereine vor uns auch.

 

Übrigens, Profibetrieb ist laut Ligareform selbst für die Erste Liga keiner mehr "notwendig".

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du glaubst ja selber nicht, was der ÖFB da vorschreibt. Fakt ist und wird sein, ab RL zumindest (Halb-)Profibetrieb. Geht ja alleine wegen der Fahrerei gar nicht anders ....

 

Und warum sich andere so “lange“ halten - Support von der Gemeinde, der örtlichen Wirtschaft und Gönnern. Kann auch schief gehen ...

 

Beim GAK ist das wohl ein bisserl anders, siehe Infrastruktur (da haben viele Vereine schon einmal den finanziellen Vorsprung, weil eben oft von der Gemeinde zur Verfügung gestellt).

 

Und: Na, klar! Der GAK schafft das auch, aber wirtschaftlich, infrastrukturell und organisatorisch konsolidiert. Und nicht Hoppla-Hopp!

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotz alle dem halten es Deutschlandsberg, Weiz, Kalsdorf, Lafnitz und viele andere Vereine dann doch aus in dieser bösen Verderben bringenden Regionalliga oder?

 

A bisal könnte man die Kirche dann auch im Dorf lassen.

 

Wenn wir sportlich den Aufstieg einmal schaffen dann werden wir sowohl die Regionalliga als auch die Erste Liga wirtschaftlich packen, wie sehr viele Vereine vor uns auch.

 

Übrigens, Profibetrieb ist laut Ligareform selbst für die Erste Liga keiner mehr "notwendig".

Natürlich schaffen es andere Vereine aber das Problem an diesen 2 Ligen ist dass man um aufzusteigen einen Profibetrieb benötigt welcher aufgrund der Attraktivität (Sponsoren, Zuschauer,...) auf Dauer nicht so leicht finanzierbar ist (vorallem wenn wie oben schon erwähnt wir für die Spielstätte Miete zahlen müssen) und wenn der Aufstieg dann nicht sofort funktioniert, summiert sich das womit gleichzeitig die oben genannten Faktoren (Zuschauer, Sponsoren) sich eher minimieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ad Stef4: alleine schon der Aufstieg in die Regionalliga bringt zusätzliche Kosten, denen hws. nicht unbedingt mehr Einnahmen gegenüberstehen:

 

- höhere Reisekosten, weil längere Fahrten

- nicht unbedingt attraktivere Gegner (Gästefans als Einnahmequelle)

- höhere Kaderkosten (alleine schon wegen der höheren Liga)

- möglicherweise eine Art Halbprofibetrieb (kostet dann auch mehr)

 

Regionalliga und 2. Division werden in der neuen Konstellation zu “Todesligen“ - ich will da nicht kopflos hinein (selbst wenn wir sportlich die Chance dazu hätten), wir müssen dafür wirtschaftlich und organisatorisch gerüstet sein.

 

Von den anderen Dingen (Sportliche Leitung, Büro, Stadionfrage etc.) will ich nicht nochmal schreiben ...

 

Sorry, wenn ich hier der Partypopper bin, aber ich will meinen GAK nicht nochmal verlieren!!!

 

Bitte nicht den 3. Schritt vor dem 1. und 2. machen - nur mit Euphorie alleine gibt es nur einen Bauchfleck.

 

Ich will noch was zum Thema Jugend sagen: hier wird ja immer danach gerufen und sich gewundert, dass die eigene Jugend nur sehr überschaubar im Kader der KM 2 vertreten ist. Der Einbau von Nachwuchsspielern braucht bekanntlich Zeit und Geduld. Ich möchte hier die Schreierei nicht erleben, wenn wir deswegen ein Spiel nicht gewinnen oder gar (Achtung! Böses Wort!) VERLIEREN sollten. Deshalb, nicht nur die KM 2 weiter hochziehen, sondern auch Zeit für den Einbau von Nachwuchsspielern in die KM 1 und Lieber eine Ehrenrunde in der Landesliga als in der Regionalliga!

 

Trotzdem will ich meinen Klub (vielleicht schon VOR dem 120. Geburtstag) wieder in der Bundesliga sehen und bald einen Landesliga-Titel bejubeln (dann wären wir nämlich AUCH Rekordmeister).

 

W.

Sorry, aber kann da überhaupt nicht zustimmen!

In Österreich gibt es ausser Rapid, Sturm, Austria und Salzburg eh fast keine Profivereine mehr!

Wenn man Verträge in Ried, Altach, bei der Admira etc. bekommt, lässt es sich vielleicht in der Zeit gut leben, aber man hat bei weitem nicht ausgesorgt.

Daher hören ja auch immer mehr auf und gehen lieber den Weg mit einer beruflichen Ausbildung, wenn sie Anfang 30 sind...

 

Weiters bin ich der Meinung, dass man mit der aktuellen Mannschaft aus der Regionalliga nicht absteigen würde.

Reisekosten?? ok, ich fahr ein paar mal nach OÖ, aber die 2,5 Stunden nach Raum Linz zu fahren, wird den Klub nicht umbringen.

Ausserdem sind unglaublich viele Steirer dabei und mit Kalsdorf, Deutschlandsberg, Gleisdorf, Lafnitz, Sturm Amateure, Allerheiligen etc. auch nicht so schlechte Mannschaften dabei...

 

Halbprofibetrieb??? viel ändern würde sich wahrscheinlich für 95 % der Spieler nicht.

 

Lassen wir doch die Kirche im Dorf und tun wir nicht so, als müssten wir in der Regionalliga nach Vorarlberg zu einem Auswärtsspiel fahren....

 

Wenn wir nicht aufsteigen ist das doch überhaupt kein Problem, aber mich stört die Einstellung von manchen so. Ist ja egal ob wir verlieren und und und...

Bin froh, dass die Spieler nicht so denken und der Freundschaftsspielcharakter zum Glück nicht vorhanden ist.

 

Aber wir kommen hier sowieso nicht auf einen grünen Zweig!

 

Wie auch immer!! Ich hoffe heute auf einen Sieg in Voitsberg und auf kein Freundschaftsspiel! ;-)

 

Forza Rote!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schön das dieses Thema mit den vielen Facetten diskutiert wird!

 

1 - Ich würde es als großen Fehler betrachten, wenn man der Mannschaft vorgibt: Egal ob ihr gewinnt oder verliert, wir wollen eh nur ein bisserl Landesligaluft schnuppern, wir sind wirtschaftlich eh noch nicht soweit! Das halte ich sowohl als Fan als auch als Sportmentaltrainer sehr gefährlich........

 

2 - Man wächst mit den Aufgaben: Ich glaube der große Schritt ist erst von der Regionalliga zur Ersten Liga. Die Kluft zwischen LL und RL sehe ich persönlich nicht so groß.

 

3 - Selbstverständlich müssen wir nicht um jeden Preis aufsteigen, aber keinesfalls soll die LL zu locker genommen werden. Unser Publikum ist sehr kritisch und wenn man das Gefühl hat, die Burschen "rackern" zu wenig, dann sind gleich ein paar Hundert Fans weniger im Stadion.

 

4 - Es gibt keinen optimalen Zeitpunkt für den Aufstieg: Wenn wir es sportlich packen, so sind wir reif für die nächste Liga und ich bin überzeugt, dass unsere Verantwortlichen auch dafür reif sind! Es werden sich auch Lösungen für die Infrastruktur ergeben.

 

5 - Wenn wir es nicht schaffen, wir aber alle trotzdem das Gefühl haben, alle haben ihr Bestes gegeben, so wird keiner böse sein, wenn wir eine Ehrenrunde in der LL drehen.

 

Liebe Grüße

Chefkoch

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube, der Thread ist um mindestens 6 Monate zu früh eröffnet worden.

 

Aufgrund der regen Diskussion denke ich das nicht. Und ich hoffe, dass unsere Verantwortlichen auch schon über dieses Thema nachdenken!

Schönen Tag noch - wir sehen uns in Voitsberg!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...