Zum Inhalt springen

15. Runde: SV Gralla - GAK, Sa. 25. März 2017, 15:00 Uhr


Empfohlene Beiträge

An was hats denn gefehlt beim spiel? War gralla so stark? Is gralla so tief gestanden? Habens nur vertiedigt? Spielzerstört? Oder war der GAK einfach zu schwach?

Natürlich sind sie tief gestanden, aber das konnte man vorher auch schon erahnen, dass das so sein wird.

 

Wennst dann ca 75% Ballbesitz hast aber eben nicht und nicht durch die dichte Abwehrreihe durchkommst, dann solltest halt auch einmal eine Alternative zum sturen "wir müssen den Ball ins Tor tragen" probieren. Es ist mir wirklich ein Rätsel, warum man in absolut jeder Situation sich bis in den 5er kombinieren möchte um dort ins leere Tor schieben zu können. Es gab im ganzen Spiel ZWEI Distanzschüsse unserer Mannschaft, davon war einer die letzte Verzweiflungs-Aktion des Spiels.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 76
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Natürlich sind sie tief gestanden, aber das konnte man vorher auch schon erahnen, dass das so sein wird.   Wennst dann ca 75% Ballbesitz hast aber eben nicht und nicht durch die dichte Abwehrreihe dur

Ich sehe das Problem auch an der gestrigen Unform einiger Spieler und nicht an der Vorgabe des Trainers. Wenn gleich 3 Führungsspieler mehr oder minder Totalausfälle sind, können auch wir das nicht ve

Obwohl seit dreieinhalb Jahren alle gegen uns tief stehen und wir nur ein System können und keine spielerischen Lösungen finden, sind wir dreimal Meister geworden und sind Tabellenführer! Irgendwie sc

Veröffentlichte Bilder

habe mich gestern geärgert weil die beiden Hauptkonkurrenten ihre Siegestore jeweils in der 90 min. erzielten, was ihnen je zwei Punkte mehr einbrachte. Und heute, wie es der Teufel will, spielen wir gegen den Vorletzten X. Naja, wir bleiben vorne, aber "gmahte Wiesn" ist es noch längst keine.

Zumindest gibt es jetzt nur mehr 2 wirkliche Konkurrenten: Thal und Gleinstätten, ab Gratkorn mit 8 Punkten Rückstand wird es nicht mehr möglich sein uns einzuholen. Trotzdem wird die nächste Partie gegen Gratkorn eine wichtige und schwierige, denn die beiden anderen  werden auch punkten.

In den letzten Jahren waren wir ja gewohnt, nur bis Anfang der Frühjahressaison zu zittern, dann war alles klar. Das dürfte heuer anders sein; nett wäre es, wenn es bis zu den direkten Spielen mit den Konkurrenten keine Gefahr gäbe, bei einer Niederlage hinter sie zurück zu fallen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da war wohl ein anderer lokalbesitzer sehr neidisch so dramatisch wie er die Szenen in der kl.Z schildert.

Ein Megaphon wurde benutzt, um gotteswillen - so eine Frechheit aber auch.

 

Trottel, mehr kann man zu dem nicht sagen.

 

Jetzt heisst es sich sportlich voll zu konzentrieren, es wird leider enger.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum sich über diesen KleZe-Schluckauf aufregen - dass irgendwo irgendetwas (in dem Fall halt GAK-Schriftzüge) an Hauswände o. ä. gesprüht wird, ist doch schon alltäglich (auch wenn ich es nicht goutiere).

 

Und zum Druck muss man halt sagen, dass sich sicherlich alle bewusst sind, dass sie für den GAK spielen und jeder erwartet man im Unterhaus, dass wir über alle drüberfahren - klar, dass sich das nicht (mehr) so leicht "spielt".

 

Deshalb: Ruhe bewahren, Kritik ist notwendig und erlaubt, mich wundern halt immer diese riesigen Schwankungen in den Fan-.Meinungen ...

 

Wichtig ist: konzentriert agieren und fleißig Punkte sammeln!!!

 

Mund abputzen und drei Punkte gegen Gratkorn einfahren!!!

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ergebnis ist natürlich ein Dämpfer, doch nicht wirklich enttäuschend.
Wie in meinem Tipp geschrieben irgendwie auch erwartet.

Ich meine: Wenn das Fußball-Unterhaus irgendetwas mit den besten Ligen gemeinsam hat, dann die Tatsache, dass es sich um Fußball handelt und niemals jedes Spiel perfekt laufen kann. Gut. Scheinbar waren wir von perfekt sehr weit weg und sind mit einem blauen Auge davon gekommen.

Die Emotionen der Enttäuschung gegen einen Nachzügler verstehe ich. Dass so etwas einfach mal passiert, allerdings auch.
Wie bei Titelanwärter Barca, das vorige Runde gegen den abstiegsgefährdeten Nachzügler La Coruna "einfach mal so" komplett "eingegangen" ist.
Solche Tage wo nix rein geht, gibts.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ergebnis ist natürlich ein Dämpfer, doch nicht wirklich enttäuschend.

Wie in meinem Tipp geschrieben irgendwie auch erwartet.

 

Ich meine: Wenn das Fußball-Unterhaus irgendetwas mit den besten Ligen gemeinsam hat, dann die Tatsache, dass es sich um Fußball handelt und niemals jedes Spiel perfekt laufen kann. Gut. Scheinbar waren wir von perfekt sehr weit weg und sind mit einem blauen Auge davon gekommen.

 

Die Emotionen der Enttäuschung gegen einen Nachzügler verstehe ich. Dass so etwas einfach mal passiert, allerdings auch.

Wie bei Titelanwärter Barca, das vorige Runde gegen den abstiegsgefährdeten Nachzügler La Coruna "einfach mal so" komplett "eingegangen" ist.

Solche Tage, wo nix rein geht, gibts.

Solche Tage mag es schon geben. Nur zum Teil macht man solche auch selber. Ein Plan B gab es ja nicht. Wenn der Gegner mauert ist es halt schwer denn Ball  ins Tor zu tragen. Mit Pech verliert  man noch wegen einen Konter. Verloren ist gar nichts. Gegner wie Gratkorn  oder zuletzt Strass liegen uns besser,da sie selber auch spielen wollen. Trotzdem  muß es es auch  Kritik  geben. Von Spieler  wie Hackinger oder Heil mit RL Erfahrung  erwarte ich schon mehr. Natürlich  können die einen schlechten Tag haben und net Zaubern.  Aber gerade in solchen Spielen sollte einer  die Führung  übernehmen .

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gaktom
Voll bei Dir. Muss man auch kritisieren können.
Dennoch: Dann war es halt ein selbst gemachtes blaues Aug´. Ein Zweites sollten wir uns ersparen. Ich bin mir sicher: Das WERDEN wir uns auch.
Eine Spielanlage gegen eine Mann/Maus Mauermaschine innerhalb einer Spiels umzustellen, ist nicht so einfach wie wir 8 Millionen Teamchefs denken. Wie schwer es ist, eine Maurerpartie zu besiegen und  dann im richtigen Moment auch noch offen zu sein, haben uns die Italiener Jahrzehntelang vorgeführt. Das ist alles andere als eine "Plassnegger-hat-nix-gelernt-Phänomen".
Klar sollte es besser laufen. Kann aber jede Saison mal vorkommen. Schlimmstenfalls eben dann mit einem richtig fiesen 0:1.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht man von den Punkten aus, haben wir von möglichen 45 nur 32 geholt, schaut ziemlich wenig aus für einen Tabellenführer. In den anderen Oberligen hat der Tabellenführer 36 bzw. 38 Punkte. Es scheint auch so als könnte Plassnegger den Druck nicht von der Mannschaft nehmen, so wie er es im Interview sagte. War ja im letzten Jahr das gleiche, als man fix Meister war, hat man fast jeden Gegner 5 Tore eingeschenkt, da spürte man einfach die Befreiung. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An was hats denn gefehlt beim spiel? War gralla so stark? Is gralla so tief gestanden? Habens nur vertiedigt? Spielzerstört? Oder war der GAK einfach zu schwach?

 

Stehen eh fast alle Gegner tief, sollte nix neues sein. Das nimmt hoffentlich keiner als Ausrede, sie spielen halt immer nur das was sie können. Gegen diesen Gegner hätten 3 Punkte her gehört, da die anderen beiden Teams auch gewonnen haben. Durch solche Punktverluste erhöht man den Druck auf sich selbst. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gaktom

Voll bei Dir. Muss man auch kritisieren können.

Dennoch: Dann war es halt ein selbst gemachtes blaues Aug´. Ein Zweites sollten wir uns ersparen. Ich bin mir sicher: Das WERDEN wir uns auch.

Eine Spielanlage gegen eine Mann/Maus Mauermaschine innerhalb einer Spiels umzustellen, ist nicht so einfach wie wir 8 Millionen Teamchefs denken. Wie schwer es ist, eine Maurerpartie zu besiegen und  dann im richtigen Moment auch noch offen zu sein, haben uns die Italiener Jahrzehntelang vorgeführt. Das ist alles andere als eine "Plassnegger-hat-nix-gelernt-Phänomen".

Klar sollte es besser laufen. Kann aber jede Saison mal vorkommen. Schlimmstenfalls eben dann mit einem richtig fiesen 0:1.

Ich sehe das Problem auch an der gestrigen Unform einiger Spieler und nicht an der Vorgabe des Trainers. Wenn gleich 3 Führungsspieler mehr oder minder Totalausfälle sind, können auch wir das nicht verkraften. Ich war gestern nur mit Haider, der Viererkette und Heibl zufrieden. In der vielgerühmten Offensive lief leider gar nichts. Spätestens nach einer Stunde hätte man mit den Ferslern und dem Gaberln aufhören und "die Ärmel aufkrempeln" müssen. Als sich dann der Punkteverlust abzeichnete wurden die Bälle sinnlos hoch nach vorne auf die "Riesen" Heil und Hackinger gedroschen statt das Spiel über die Flügel auseinander zu ziehen. Wie hier schon gepostet, wurde kaum ein Distanzschuß versucht. Dabei war der Tormann ja alles andere als sicher.

 

Ich sehe den gestrigen Punkteverlust nicht so locker wie einige hier im Forum, da die Verfolger  gegen Gralla sicher gewinnen werden und wir noch schwere Auswärtsspiele vor  uns haben. Auf mögliche Umfaller der anderen möchte ich mich lieber nicht verlassen.  :devil--

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war diesmal gar nicht  die Kritik  auf GP gemeint.  OK  ich bin kein Fan von ihm.  Es sind mehr die Spieler gemeint. Es ist ja nicht so das die es selber nicht merken,das man so kein Tor machen kann.  Und  da sollten die Führungsspieler schon mal übernehmen  können.  Fakt ist wir sind Tabellenführer  und es passt alles. Fakt  ist aber auch das solche Punkte fehlen. Gratkorn  ist um einiges  unangenehmer was ich dort Auswärts gesehen habe.  

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz ehrlich, seit der Neugründung nehmen wir für mich zu viele Tore was durch das hohe stehen sogar noch gefördert wurde. Und wir sind offensiv nicht variabel. Wir spielen mit viel ballbesitz und suchen die schönen Tore, aber von gestandenen Kickern erwarte ich die nötige spielintelligenz zu merken wenn etwas nicht läuft.

 

Unsere Standarts sind meist elendig und keiner versucht einen Weitschuss. Das sind Waffen auf die wir quasi freiwillig verzichten. Da steht kein Buffon im Tor sondern ein ambitionierter Staplerfahrer. Ein LL oder RL Kicker sollte auch ohne Anweisung etwas flexibler sein.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus Standarts machen wir garnicht mal wenig Tore. Wir haben sicher ein Drittel unserer Tore aus Standarts gemacht, der letzte war vorige Woche gegen Straß. Momentan haben wir auch die wenigsten Gegentreffer kassiert. Es gibt halt Spiele wo man zu wenigen Torchancen kommt, aber die wenigen die man dann hat gehören genutzt. Wenn sich Hackinger den Ball, wo er alleine aufs Tor lief, besser mitnimmt, wird er ihn vielleicht auch machen, hat sich aber den Ball zu weit vorgelegt. Ich finde man hatte eh 3-4 Möglichkeiten um in Führung zu gehen, aber man hat sie nicht genutzt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ aufewigrot:

 

Dass sich Gralla hinten reinstellt, war eigentlich schon zu erwarten. Deswegen wäre eine Spielumstellung vielleicht gar nicht nötig gewesen.

 

Und während des Spiels das System umzustellen, sollte schon einigermaßen im Bereich des Möglichen sein. Muss ich ja eventuell gegen einen stärkeren Gegner auch, wenn ich auf ein Remis spiele und trotzdem in Rückstand gerate.

 

 

 

 

Dass wir gegen einen Abstiegskandidaten Punkte liegen gelassen haben, ist natürlich nicht gut. Diesmal hatten wir halt auch nicht das Glück unserer Verfolger, die in den letzten Minuten noch ihre Partien entschieden haben. Das wird aber im Laufe der Meisterschaft bestimmt wieder umgekehrt auch sein.

 

Ist halt schade, weil wie ich am Freitag die anderen Spiele auf Ligaportal verfolgt habe, ich kurz vor Schluss schon von 6 Punkten Vorsprung geträumt habe.

 

Jetzt müssen halt 3 Punkte gegen Gratkorn her.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stehen eh fast alle Gegner tief, sollte nix neues sein. Das nimmt hoffentlich keiner als Ausrede, sie spielen halt immer nur das was sie können. Gegen diesen Gegner hätten 3 Punkte her gehört, da die anderen beiden Teams auch gewonnen haben. Durch solche Punktverluste erhöht man den Druck auf sich selbst. 

 

ganz meine rede. wenn wir uns diese punkte mal am ende der meisterschaft nicht abgehen, insgesamt 4 punkte gegen den (derzeit) vorletzten liegen gelassen.... mehr muss man dazu glaub ich nicht sagen.

dass Gralla tief steht darf keine ausrede sein, ich denke sie werden gegen gleinstätten nicht anders spielen und die haben zumindest in der hinrunde auch voll gegen gralla gepunktet (so wie die meisten anderen mannschaften!)

ich hoffe nur man lernt daraus und macht es im nächsten spiel mit so einem spielverlauf besser damits wenigstens einen sinn gemacht hat die punkte liegen zu lassen!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zuerst das Positive:

Das Defensivverhalten scheint im Frühjahr besser geworden zu sein. Sowohl gegen Fürstenfeld im Aufbauspiel als auch in den beiden ersten Runden hatte ich nie dieses beklemmende Gefühl des Herbstes, dass wir jederzeit ein Tor bekommen können. In diesem Bereich wurde mE gut gearbeitet, wobei schon abzuwarten bleibt, wie es gegen die stärkeren Gegner laufen wird.

Zudem bin ich im Gegensatz zu einigen anderen hier drin der Meinung, dass wir bei Standards gefährlicher geworden sind! Auch wenn es gegen Gralla nicht geklappt hat, haben wir beispielsweise beim Eckball einige Varianten mehr im Talon! Ich erinnere nur an das Führungstor gegen Strass.

Überwogen haben aber im Spiel gegen Gralla defintiv die Negativa:

Man kann mal einen schelchten Tag haben, zweifelsohne, aber das Verhalten der Mannschaft in den ersten 60 Minuten hat mir gar nicht gefallen. Da wurde im Sturm und im Mittelfeld viel zu lasch attackiert, kein Biss und auch der 100%ige Siegeswille hat mir gefehlt.

Auch ich bin kein unbedingter Fan von GP, aber er hat auf der Linie Gift und Galle gespuckt, versucht, den Burschen Feuer unterm Hintern zu machen. Unerklärlich ist mir jedoch, warum wir  im Spiel gegen den Vorletzten in Wahrheit keine Alternativen für die Offensive auf der Bank hatten! Ich weiß schon, unsere 2er hatte das Spiel gegen den ESK, aber die KM muss vorgehen! Es war mehr als zu erwarten, dass sich Gralla hinten reinstellen wird, es möglicherweise lange 0:0 stehen wird und wir daher Alternativen auf der Bank haben sollten!Ein Defensivmann (Karre) hätte daher gereicht,Ciorcasan oder Wili wären jedenfalls brauchbare Varianten gewesen.

Das Hauptübel liegt aber meines Erachtens an der Form so mancher Spieler. Wie auch schon hier drin erwähnt, von einem Heil muss VIEL mehr kommen! Bislang eine einzige Enttäuschung, Gefahr geht von ihm nur bei Standards aus, im Spiel meist eine Vorgabe. Sorry, hart, ich weiß, aber Kritik muss erlaubt sein...

Ähnliches gilt für Hackinger: Hab das schon mal geschrieben, wer ihn bei Kalsdorf spielen hat sehen, der erkennt ihn teilweise bei uns nicht wieder. Ein Spieler seiner Klasse muss solche Spiele wie in Gralla an sich reißen, davon war nichts zu sehen. Ganz im Gegenteil, ganz schlechtes Spiel von ihm. Ihm sei aber schon zu Gute gehalten, dass er im (späteren) Herbst einige sehr gute Spiele absolviert hat - das erwarte ich mir von ihm öfters.

Summa summarum ein sehr, sehr bitteres Remis, das uns hoffentlich nicht noch weh tun wird. Ich sehe nur einen wirklichen Konkurrenten, nämlich Gleinstätten, die sind aber richtig stark. Brauche dort 2 Runden vor Schluss kein Entscheidungsspiel...

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Obwohl seit dreieinhalb Jahren alle gegen uns tief stehen und wir nur ein System können und keine spielerischen Lösungen finden, sind wir dreimal Meister geworden und sind Tabellenführer! Irgendwie schon seltsam! Ich glaube einige von uns sollten sich langsam damit anfreunden, dass wir auch mal nur unentschieden spielen oder gar - ich trau mich fast nicht es auszusprechen - verliren! Und vielleicht werden wir sogar einmal nicht Meister! Bitte mal kurz nachdenken wo wir vor vier Jahren gestanden sind und auch einmal dankbar sein für das was wir haben! Natürlich ist Kritik erlaubt und erwünscht aber man kann ja alles übertreiben!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, aber wenn als saisonziel der aufstieg ausgegeben wurde, ist es denke ich nicht nur für die fans sondern auch für den gesamten verein eine entäuschung sollte dieses ziel nicht erreicht werden. und wenn man gegen mannschaften die in der tabelle 13 tabellenplätze hinter uns liegen nur zwei mal unentschieden spielt macht man sich das leben selber unnötig schwer. sicher is noch nix passiert, aber gegen saisonende hin hat man dann thal und rebenland daheim (rebenland auf platz 1 in der auswärtstabelle) und gleinstätten auswärts. so einfach haben wirs da nicht!!! und deshalb bin ich der meinung dass man jetzt wichtige punkte für das saisonende sammeln kann/muss!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ aufewigrot:

 

Dass sich Gralla hinten reinstellt, war eigentlich schon zu erwarten. Deswegen wäre eine Spielumstellung vielleicht gar nicht nötig gewesen.

 

Und während des Spiels das System umzustellen, sollte schon einigermaßen im Bereich des Möglichen sein. Muss ich ja eventuell gegen einen stärkeren Gegner auch, wenn ich auf ein Remis spiele und trotzdem in Rückstand gerate.

 

Dass wir gegen einen Abstiegskandidaten Punkte liegen gelassen haben, ist natürlich nicht gut. Diesmal hatten wir halt auch nicht das Glück unserer Verfolger, die in den letzten Minuten noch ihre Partien entschieden haben. Das wird aber im Laufe der Meisterschaft bestimmt wieder umgekehrt auch sein.

 

Ist halt schade, weil wie ich am Freitag die anderen Spiele auf Ligaportal verfolgt habe, ich kurz vor Schluss schon von 6 Punkten Vorsprung geträumt habe.

 

Jetzt müssen halt 3 Punkte gegen Gratkorn her.

 

Unterschreibe ich auch alles. Manchmal ist es eben so, dass es auf dem Platz nicht läuft und die Eingaben von der Linie sich auf dem Platz durch die Führungsspieler nicht konsequent genug fortsetzen. Wie Rosso - der geht ja meines Wissens quasi zu jedem Spiel. also weiß er es wohl auch - das auf den Punkt gebracht hat: Die Führungsspieler hatten halt mal kollektiv einen schlechten Tag. Vielleicht war da beim Einen oder Anderen auch mal nicht 100% richtige Einstellung dabei und daher jederzeit Kritik erlaubt. Doch mehr als ein blaues Aug´ war es gewiss nicht.

 

Ich bin aufgrund der sauberen Vorbereitung völlig davon überzeugt, dass keiner der direkten Verfolger gegen uns gewinnen wird. Nein. Ich tippe viel mehr darauf, dass wir gegen Thal (*korrigiert), Gleinstätten und auch schon im Nordderby gegen Gratkorn unsere besten Spiele abliefern und gewinnen werden.

Bearbeitet von aufewigrot
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...