Zum Inhalt springen

01. Runde: SV Übelbach - GAK KM II, Di. 25. Oktober 2016, 19:00 Uhr


Empfohlene Beiträge

Schwierig, da es in der 1er mindestens zwei gesperrte Spieler und eventuell Ausfälle durch Verletzungen, werden sicher die besten hochgezogen werden. Zumindest vermute ich das einmal. Sollte es so sein, würde ich auf einen Punkt hoffen, auch wenn es sicher schwierig werden wird. Dort ist sogar mal unsere 1er umgeflogen, bin gespannt auf das Ergebnis.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
... fast schon wieder eine woche her, aber ich komme erst jetzt zum schreiben.

 

ich war in übelbach dabei und die begegnung wird mir in besonderer erinnerung bleiben.

 

strömender regen schon vor anpfiff und über die volle spielzeit, anfangs war der platz noch einigermaßen bespielbar,  in halbzeit zwei war es aber vor allem auf der längseite der betreuerbänke bei der stützmauer nicht mehr möglich, den ball normal zu spielen, da stand das wasser.

 

es war auch gleich klar, dass da tatsächlich eine reine nachwuchsmannschaft auf dem feld stand, da war kein ali, laurenz oder ramaz dabei. eine u19 war das wohl. aber was die jungs da vollbracht haben, war einfach großartig:

 

trotzdem man bald 0:2 hinten war noch in der 1. hz der anschlusstreffer. 

nach seitenwechsel dann der ausgleich zum 2:2. dann wieder führung für die übelbacher.

 

und spätestens nach dem neuerlichen ausgleich in der 70.  wurde die gangart der übelbacher ruppiger, teilweise gehäßig. und dem schiri begann das spiel zu entgleiten. 

 

trauriger höhepunkt nach einem zweikampf, als beide zum liegen kommen, woraufhin der übelbacher dem gakler mit der faust ins gesicht schlägt. anstatt da dem schläger sofort rot zu zeigen, wird nach der folgenden rangelei ein gakler mit gelb-rot vom feld geschickt, ein anderer übelbacher kriegt gelb. ich gehe jetzt auch schon viele jahre zum fußball, aber eine tätlichkeit in diesem ausmaß komplett ungeahndet zu lassen, kommt nicht alle tage vor. 

 

wenig später, nachdem kurz wieder fußball gespielt werden konnte, wieder ein foul an einem gakler in der eigenen hälfte, der ball war bei uns, unser goalie wirft denn ball ins seitenout, damit der spieler behandelt werden kann. nach der behandlung erwartet man die übliche rückgabe, sprich einwurf zu einem unserer spieler, aber denkste. die heimischen pfeifen kurzerhand auf den fair play gedanken, der ball wird zu einem mitspieler geworfen, goutiert mit beifall von den zusehern. daraus entsteht dann auch gleich eine torchance für die übelbacher, die überraschten jungen roten können gerade noch klären. ja, es kommt sicher gut vor den anwesenden kindern und jugendlichen, wenn man schlicht und einfach sch.... auf so grundlegende werte des spiels. stichwort vorbildwirkung. nachdem sich unsere jungs berechtigterweise aufregten, bekamen sie noch eine bierdusche serviert. 

 

aber es gibt halt nur eine mögliche antwort auf so ein verhalten: sportlich am spielfeld. und nachdem einige minuten nachgespielt werden mußten, gaben unsere jungs diese antwort und machten das spielentscheidende tor in der nachspielzeit, 3:4, unmittelbar danach pfiff der schiri ab. und alle spieler rutschen jubelnd auf den knien zu der gruppe von zuschauern hin, von der sie vorhin geduscht wurden. :)

 

ich möchte an dieser stelle wirklich den hut ziehen vor dieser blutjungen truppe, die in so einer emotionalen partie nie aufgehört hat, an sich zu glauben und trotz aller widrigkeiten weiter fußball gespielt hat. solange der verein spieler hervorbringt, die diesen geist verkörpern, ist mir um den nachwuchs nicht bange.

 

 

alle verdienen ein extralob, aber einen muß ich extra erwähnen, den einen, der gar nicht mitgespielt hat:

 

franz almer war bei diesem spiel trainer, betreuer, masseur, arzt, seelentröster, motivator in personalunion. ich habe zumindest keinen weiteren betreuer gesehen. da waren nur die ersatzspieler und er. er war sich auch nicht zu schade, von der übelbacher bank das vereisungsspray ausborgen zu gehen, mit dem er geschätzte fünfmal auf das feld laufen mußte, um verletzte spieler zu behandeln. 

 

das war keine verhätschelte nachwuchsmannschaft mit allen annehmlichkeiten, eher das letzte aufgebot, dafür mit richtig viel charakter!
  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

... fast schon wieder eine woche her, aber ich komme erst jetzt zum schreiben.

 

ich war in übelbach dabei und die begegnung wird mir in besonderer erinnerung bleiben.

 

strömender regen schon vor anpfiff und über die volle spielzeit, anfangs war der platz noch einigermaßen bespielbar, in halbzeit zwei war es aber vor allem auf der längseite der betreuerbänke bei der stützmauer nicht mehr möglich, den ball normal zu spielen, da stand das wasser.

 

es war auch gleich klar, dass da tatsächlich eine reine nachwuchsmannschaft auf dem feld stand, da war kein ali, laurenz oder ramaz dabei. eine u19 war das wohl. aber was die jungs da vollbracht haben, war einfach großartig:

 

trotzdem man bald 0:2 hinten war noch in der 1. hz der anschlusstreffer.

nach seitenwechsel dann der ausgleich zum 2:2. dann wieder führung für die übelbacher.

 

und spätestens nach dem neuerlichen ausgleich in der 70. wurde die gangart der übelbacher ruppiger, teilweise gehäßig. und dem schiri begann das spiel zu entgleiten.

 

trauriger höhepunkt nach einem zweikampf, als beide zum liegen kommen, woraufhin der übelbacher dem gakler mit der faust ins gesicht schlägt. anstatt da dem schläger sofort rot zu zeigen, wird nach der folgenden rangelei ein gakler mit gelb-rot vom feld geschickt, ein anderer übelbacher kriegt gelb. ich gehe jetzt auch schon viele jahre zum fußball, aber eine tätlichkeit in diesem ausmaß komplett ungeahndet zu lassen, kommt nicht alle tage vor.

 

wenig später, nachdem kurz wieder fußball gespielt werden konnte, wieder ein foul an einem gakler in der eigenen hälfte, der ball war bei uns, unser goalie wirft denn ball ins seitenout, damit der spieler behandelt werden kann. nach der behandlung erwartet man die übliche rückgabe, sprich einwurf zu einem unserer spieler, aber denkste. die heimischen pfeifen kurzerhand auf den fair play gedanken, der ball wird zu einem mitspieler geworfen, goutiert mit beifall von den zusehern. daraus entsteht dann auch gleich eine torchance für die übelbacher, die überraschten jungen roten können gerade noch klären. ja, es kommt sicher gut vor den anwesenden kindern und jugendlichen, wenn man schlicht und einfach sch.... auf so grundlegende werte des spiels. stichwort vorbildwirkung. nachdem sich unsere jungs berechtigterweise aufregten, bekamen sie noch eine bierdusche serviert.

 

aber es gibt halt nur eine mögliche antwort auf so ein verhalten: sportlich am spielfeld. und nachdem einige minuten nachgespielt werden mußten, gaben unsere jungs diese antwort und machten das spielentscheidende tor in der nachspielzeit, 3:4, unmittelbar danach pfiff der schiri ab. und alle spieler rutschen jubelnd auf den knien zu der gruppe von zuschauern hin, von der sie vorhin geduscht wurden. :)

 

ich möchte an dieser stelle wirklich den hut ziehen vor dieser blutjungen truppe, die in so einer emotionalen partie nie aufgehört hat, an sich zu glauben und trotz aller widrigkeiten weiter fußball gespielt hat. solange der verein spieler hervorbringt, die diesen geist verkörpern, ist mir um den nachwuchs nicht bange.

 

 

alle verdienen ein extralob, aber einen muß ich extra erwähnen, den einen, der gar nicht mitgespielt hat:

 

franz almer war bei diesem spiel trainer, betreuer, masseur, arzt, seelentröster, motivator in personalunion. ich habe zumindest keinen weiteren betreuer gesehen. da waren nur die ersatzspieler und er. er war sich auch nicht zu schade, von der übelbacher bank das vereisungsspray ausborgen zu gehen, mit dem er geschätzte fünfmal auf das feld laufen mußte, um verletzte spieler zu behandeln.

 

das war keine verhätschelte nachwuchsmannschaft mit allen annehmlichkeiten, eher das letzte aufgebot, dafür mit richtig viel charakter!

Sollte das wirklich stimmen dann Hut ab vor unsereren Jungs!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...