Zum Inhalt springen

02. Runde: GAK - SV Gralla, Sa. 20. August 2016, 18:30 Uhr


Empfohlene Beiträge

Uff....!

 

Das Remis geht aber schon in Ordnung. 1. HZ war für mich grottenschlecht, hat aber auch unglücklich mit dem Zusammenstoß von Karre und Messner begonnen. Davon haben sich beide (und fast alle anderen) nicht erholt.

 

Die 2. HZ war dann schon sehr stark (von beiden Teams) und auch an Dramatik und Spannung kaum zu überbieten. Diese Liga wird uns sicher noch viele Nerven kosten :-)

 

Leider war der Schiri total überfordert (was aber keinen Einfluss auf das Ergebnis hat). Er hat in einem über lange Zeiten sehr fair geführten Spiel es zu Stande gebracht, dass das Spiel zum Schluss hin noch aus dem Ruder gelaufen ist. Zum Schluss hin hat sich Gralla zu einer Unsportlichkeit nach der Anderen hinreißen lassen. Wie viele gelbe Karten bekamen die eigentlich??

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 51
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich finde das war gestern ein sehr interessantes Spiel. Da hat man aber auch schon stark gespürt welcher Unterschied zwischen der Oberliga und Unterliga liegt. Ich finde in der ersten Hälfte waren wir

Auch ich sehe im Punkteverlust nicht das Problem, zumal es eine absolut gerechtfertigte Punkteteilung war. Sehr wohl aber hat mich das Auftreten der Mannschaft in der 1. Hz geärgert; so kann man in ke

Geht's nur mir so, oder kostet euch dieses "extrem hoch stehen" auch so viele Nerven? Unser Goalie ist teilweise 30 Meter vor dem Tor - auch in der Vorbereitung hat uns dies schon einen entsprechenden

Veröffentlichte Bilder

So darüber geschlafen. Der Punkt ist mehr als Ok. Das sich die Spieler erst finden müssen ist klar. Es sind jetzt auch besser Gegner dabei. Trotzdem  soll/muss es auch Kritik  geben. Die Abwehr war bis auf Haider ein Hühnerhaufen. Ja Messi hat sich weh getan und es war ein Schock dabei. Aber es ändert  nichts daran das fast jeder Standard  ein Tor hätte sein können. Insgesamt  war die HZ1 schlecht und viele Spieler hätten als Notee Teilgenommen  gehabt. 2 HZ war vorne besser,nur die Abwehr war noch immer eine Katastrophe. Es wird schon wieder werden. Für mich ist heuer wirklich nur vorne mitspielen  an gesagt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

GAK : SV Gralla 2:2 (0:1)

(1.712 Zuschauer)

Tore: Ivanescu 51., Heil 56. bzw. Rumbak 29., Lechner 53.

 

Aufstellung: Haider, Hackinger, Ciorcasan, Bloder, Graf, Karre, Ajan, Dabic, Heil, Säumel, Messner

Auswechslungen: 37. Kremer f. Messner, 39. Ivanescu f. Ajan, 67. Allmannsdorfer f. Säumel

Gelb: Ciorcasan 76., Hackinger 89.,

 

Unentschieden gegen Gralla! GAK verpatzt Heimauftakt:

http://www.ligaportal.at/stmk/oberliga/oberliga-mitte/spielberichte/47602-gak-gralla

 

Ticker: https://mobile.twitter.com/grazerak

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es wird sich nach vier, fünf Runden langsam zeigen wer vorne mitspielen wird! Einfach mal in der Liga ankommen und brav Punkte sammeln! Wird sicher eine spannende Saison und viel ausgeglichener als wir das bisher gewohnt waren zum Glück für die Vereinskasse und zun Leidwesen für unsere Nerven!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Punkteverlust ist kein Beinbruch, die Meisterschaft ist noch lang.

 

Aber unser Anspruch auf den Meistertitel muss von Beginn an gestellt werden, keine andere Mannschaft in der Oberliga hat nur annähernd so ein hohes Budget und solche sportliche Möglichkeiten.

 

Gas geben, Burschen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde gar nicht von einem Punkteverlust sprechen.

 

Wir haben HZ 1 total verschlafen, sind überhaupt nicht in die Zweikämpfe gekommen, konnten keine einzige gute Tormöglichkeit kreieren. Hätte Haider sich das eine oder andere Mal nicht so gestreckt, wäre es eventuell noch schlimmer gekommen.

 

Denke, dass der Trainer gut reagiert hat und ziemlich früh zwei Mal gewechselt hat (Ivanescu u Kremer).

 

In der 2 HZ sind wir dann besser ins Spiel gekommen und haben verdient ausgeglichen. Dass man dann quasi im Gegenstoß mit einem Standard wieder in Rückstand gerät (da sind gleich 2, 3 Gegner im Strafraum frei gewesen), ist auch schon besseren Teams passiert, sollte aber trotzdem nicht sein.

 

Positiv war, dass die Mannschaft nicht aufgesteckt und wirklich gedrückt hat. Nach dem Ausgleich waren auch noch Chancen auf den Siegestreffer vorhanden. Dass sich da natürlich auch die eine oder andere Kontergelegenheit für den Gegner ergibt, ist auch verständlich.

 

Also geht der Punkt schon in Ordnung und auf Grund der extrem rassigen 2. HZ war es gesamtgesehen auch noch ein Match, welches ich keinesfalls missen möchte!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Ergebnis ist kein Beinbruch, Nein, aber das spielerische schon. Karre, Hackinger, Dabic, Säumel waren Grottenschlecht. Über Ajan will ich gar kein Wort verlieren. Wahnsinn, dass man mit dieser Leistung einen Punkt holt. Gralla hätte sich den Sieg sowas von verdient gehabt. Bester Mann am Platz bei uns war Haider, und wieder fehlte Kammerhofer an allen Ecken und Kanten. Die ganze Verteidigung war überfordert mit dem Tempo und vorne hatten wir Glück alles zu treffen was aufs Tor ging. 

 

Wir haben in dieser Liga nicht das Glück, dass die Teams Konditionell einbrechen. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke mal, dass 2 Runden zu wenig sind um schon zu sehen in welche Richtung es geht, oder über die Stärke der einzelnen Mannschaften - auch unsere eigene - sprechen zu können.

Haben wir in Strass gegen den Vizemeister des Vorjahres noch den Beginn des Spieles fast überfallsartig dominiert und am Ende noch einige "Hunderter" vergeben, so dominant waren die Jungs aus Gralla in den ersten 45 Minuten des gestrigen Spieles und unsere Mannschaft hatte nicht den Funken einer Chance.

 

Was man aber schon (wie schon erwartet) sehen konnte ist die Tatsache, dass die Mannschaften in der OL körperlich und zweikampfmäßig noch um eine Nummer stärker sind als in der UL. Auch unser "Joker" der vorangegangenen Saisonen - die große Kulisse und die Kondition - ziehen in der OL nicht mehr. Gralla trat kompakt, sehr zweikampfstark und selbstbewusst auf und konnte das Tempo locker 90 Minuten mitgehen. Auch taktisch waren sie sehr gut eingestell, spielten Pressing auf unser Mittelfeld und unsere Abwehr und die zwangsläufig - zu vielen - Fehlpässe wurden abgefangen und in blitzschnelle Konter umgewandelt, die auch noch brandgefährlich waren. Hätte Goalie Haider nicht einen Sterntag erwischt, hätten wir verloren.

 

Nun zu unserer Mannschaft.

Wie schon erwähnt hat die Mannschaft die 1.HZ total verschlafen. Kaum ein Zweikampf wurde gewonnen, die Passgenauigkeit lag bei max. 50 % und die ganze Ausbeute war ein "Schusserl" von Heil. Der mutige schon sehr frühe Doppeltausch (Ivanescu und Kremer) tat unserer Mannschaft gut und so erlebten wir in Hälfte 2 einen offenen Schlagabtausch. Mit nunmehr 2 Stürmern (Heil und Ivanescu) kamen wir zu Chancen und folglich auch zu 2 Treffern. Ein Sieg wäre uU möglich, aber sicher nicht verdient gewesen. Positiv war, dass wir 2x einen Rückstand aufholen konnten.Für den Zuseher war es ein packendes Spiel, mit einer Dramatik, die man in Weinzödl schon länger nicht gesehen hat.

 

Fazit:

Nach dem gestrigen Spiel kann man sagen - wir sind in der OL angekommen.

4 Punkte aus 2 Spielen sind absolut ok. Einige unserer Spieler des Vorjahres (Karre, Ciorcasan, teilweise auch Bloder, Allmannsdorfer und Säumel) tun sich mit der Umstellung noch schwer und bei den Neuzugängen (gestern 5 in der Startelf) wechseln noch Licht und Schatten. Aber bei allen ist sicherlich noch viel Luft nach oben.

Dass wir die OL nicht dominieren werden sollte nun allen klar sein, aber wir werden mMn ganz sicher um den Titel mitspielen !

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das von mir erwartet schwere Spiel und gleich in der 2. Runde die erste Erdung gegen einen vermeintlich schwächeren Gegner.

Und ich sage: Gut so!

Heute sollte dem Letzten klar sein, warum man "nur" von einem Vorne Mitspielen spricht. Weil in dieser Liga fast jeder Jeden schlagen kann.

 

An schlechten Tagen verliert man so eine Partie. 1 Punkt ist kein schwerer Unfall.

Also dem "vorne Mitspielen" kann ich persönlich wenig bis gar nichts abgewinnen. Insgeheim weiß jeder, dass man mit einem abgesicherten Dritten Platz zu Saisonende keine Jubelstürme auslösen wird.

 

"An schlechten Tagen verliert man so eine Partie". Da stellt sich die Frage, ob das gestern nicht ein schlechter Tag von uns war. Da gab es schon einige Faktoren, die für einen solchen schwarzen Tag sprachen. (Kammerhofer Ausfall, unglückliche Zusammenstöße, oft lag ein Roter länger am Boden, Allmannsdorfer nicht von Beginn?, generell hatte der eine oder anderer die Seuche am Fuß)

 

Ein Beinbruch ist das X sicher nicht. Wir werden wohl noch einige Male Punkte liegen lassen, was in Anbetracht der Tatsache, dass in der Liga nur noch ein Team die weiße Weste hat (enorme Ausgeglichenheit), nicht weiter problematisch sein muss. Genau diese Spannung macht eine spektakuläre Saison auch aus, was sich auch auf die Zuschauerzahlen auswirken kann und zwar im positiven Sinne.

 

So dramatisch wie manche hab ich die Partie gestern nicht gesehen. In unserer Druckphase in der 2.HZ hätte der Ball durchaus einmal den Weg ins Tor finden können/müssen. Dann hätten wir das Spiel auch noch mit 2 Toren Differenz aufwärts gewinnen können. Natürlich hatte auch Gralla Chancen auf den Sieg, aber das ist eben Fußball. Aber die 3 Punkte waren gestern mMn schon in Griffweite.

 

Schauen wir einmal, wie sich die Liga und die Form unserer Kicker weiterhin entwickelt und dann kann man in drei, vier Runden eine aussagekräftigere Analyse treffen, denn der Stand nach 2 Runden kann noch ordentlich über den Haufen geschmissen werden.

 

Wir sind noch immer voll auf Kurs Richtung Aufstieg!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde das war gestern ein sehr interessantes Spiel. Da hat man aber auch schon stark gespürt welcher Unterschied zwischen der Oberliga und Unterliga liegt. Ich finde in der ersten Hälfte waren wir sehr überrascht wie Gralla aufgetreten ist. Daraus kann man sicher lernen, dass man nicht so lasch in ein Spiel geht. Außerdem sehe ich gar nicht die Abwehr in der ersten Hälfte als so schwach an, vielmehr war das Mittelfeld nicht in der Lage defensiv wie offensiv das Spiel zu kontrollieren. Da ist es dann als Verteidigung extrem schwer immer die 1 gegen 1 Situationen positiv zu gestalten. 

 

Und man muss Gralla auch Respekt zollen, zumindestens was das sportliche Betrifft. Stark bei Standardsituationen, da kannst du nur bedingt dagegen halten, da haben sie enorme Qualität und auch das Konterspiel ist exzellent und wenn du physisch so stark bist, gewinnst du viele Zweikämpfe und 2. Bälle. Das haben sie gut gemacht 

 

Das war ein starker Gegner, eine verschlafene erste Halbzeit. Eine zweite, die man absolut dominiert hat, aber Gralla hat sich trotzdem auf seine stärken fokussiert und so hätte es gestern ein 4:2 aber auch ein 2:4 geben können. Ich denke, dass war die stärkste Auswärtsmannschaft bis auf Kalsdorf im Cup, die wir gesehen haben in Weinzödl. 

 

Ist aber auch mal gut so, ist wichtig am Anfang gleich zu spüren wo die Reise hingeht. Und ich erinnere an letztes Jahr am LUV Platz. Da hat es ziemlich viel Kritik im Forum gegeben, über die Spielweise, das System. Ich hab auch schon damals geschrieben, dass es enorm wichtig ist solche Spiele zu haben, um Vorbereitet zu sein, um ab der ersten Minute zu wissen, dass es kein Spaziergang ist. Auch wenn man Qualität hat, ist es nicht selbstverständlich, dass man diese einfach so abruft. Das ist hoffentlich gestern auch einigen klar geworden, muss man auch dem Trainer hoch anrechnen. 2 Spielerwechsel in der 40 Minute sagt schon einiges. Obwohl bei Messner muss man sagen, nach dem Zusammenstoß war es wahrscheinlich nicht so leicht zu spielen.

 

Auch mein letzter Satz im LUV Posting war, ihr werdet sehen, wir stehen am Ende ganz oben und das ziemlich alleine :)  

  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach gehört Allmannsdorfer in die Startelf, weiß nicht warum er gestern auf der Bank saß. Hab natürlich keinen Einblick ins Training.

 

Ivanescu hat einen Lauf zur Zeit und gehört meiner Meinung nach auch in die Startelf.

 

Daumen hoch für die frühen Wechsel gestern!! Die waren enorm wichtig.

 

Das war gestern ne schöne Erdung für uns. Taugt ma irgendwie wie frech Gralla aufgetreten ist, die spielten ganz clever auf Sieg.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich meinem Voroposter nur anschließen. Obwohl ich wegen Allmannsdorfer auch sagen muß, dass mir Säumel und Bloder gestern in HZ 2 gut gefielen. Da haben wir den Luxus, über 3 ausgezeichnete zentrale Mittelfeldspieler zu verfügen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin empört, denn Gralla hat in den ersten 20 Minuten unser System gespielt:

Dichtes Mittelfeld

Offensives Pressing

 

Gernot Plassnegger hat allerdings richtig reagiert, wie ich meine.

2 Umstellungen in der 37. und 39 Minute

Etwas an den kleinen Schrauben nachjustiert und schon haben wir unsere Spielanteile erhöht

 

7 Gelbe Karten für Gralla, davon 5 in den letzten 7 Spielminuten sind auch nicht ohne.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht's nur mir so, oder kostet euch dieses "extrem hoch stehen" auch so viele Nerven? Unser Goalie ist teilweise 30 Meter vor dem Tor - auch in der Vorbereitung hat uns dies schon einen entsprechenden Treffer nach Überheben von der Mittellinie eingebracht. Zwar bin ich grundsätzlich Fan von diesem System weil es offensiv ist und schön anzusehen, allerdings habe ich den Eindruck dass Gegner die da auf Konter spielen artig "Danke" sagen. Auch Gralla ist ja vor allem am Schluß nicht zuletzt deshalb alleine vor unserem Keeper aufgetaucht...

 

Ich befürchte einfach, dass die Klasse und das Niveau unserer Gegner jetzt höher ist  und die das System gut auszunutzen wissen.

 

Enttäuscht war ich unterm Strich wieder einmal über die Schiedsrichter. Nach einem taktischen "am Trikot ziehen" im Mittelfeld um ein Foul zu provozieren Vorteil laufen lassen und dann trotzdem keine gelbe Karte geben, ist einfach nur erbärmlich. Ganz generell würde ich mir härteres Durchgreifen wünschen. Unterm Strich müssen mindestens 2 Gralla-Spieler vom Platz fliegen - und zwar noch vor der 80. Minute.

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin zwar auch ein Fan vom Pressing, aber nicht dort wo wir anfangen zu Pressen. Wenn man gesehen hat wie Lankowitz zb. mit ihrem Top Team gespielt hat. Die haben erst ab der Mittellinie angefangen stark anzupressen. Wir attackieren viel zu hoch, wir sollten unser Spiel 10 Meter nach hinten verlagern. Kein Wunder wenn unsere Verteidigung überfordert ist. Dazu kommen dann eben auch Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung und schon schwimmst hinten. 

 

Im Cup gegen Kalsdorf war das sehr gut zu sehen, wir sind in etliche Konter gelaufen, genau das Spiel das die Kalsdorfer Blind beherrschen. Auch gegen Aston Villa wurde extremes Pressing gespielt, irgendwie schaut man dass man das Stur durchzieht. 

 

Gegen Gralla hatten wir auch Zweikampf mäßig nicht dagegen gehalten. Es hatte auch den Anschein als wären manche Herren von uns ein wenig Nervös gewesen. Wir haben im letzten Jahr in unserem ersten Heimspiel 3:3 gespielt, überhaupt kein Beinbruch, aber über das System kann man schon mal Diskutieren. 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Geht's nur mir so, oder kostet euch dieses "extrem hoch stehen" auch so viele Nerven? Unser Goalie ist teilweise 30 Meter vor dem Tor - auch in der Vorbereitung hat uns dies schon einen entsprechenden Treffer nach Überheben von der Mittellinie eingebracht. Zwar bin ich grundsätzlich Fan von diesem System weil es offensiv ist und schön anzusehen, allerdings habe ich den Eindruck dass Gegner die da auf Konter spielen artig "Danke" sagen. Auch Gralla ist ja vor allem am Schluß nicht zuletzt deshalb alleine vor unserem Keeper aufgetaucht...

 

Kann ich mich zu 100% anschließen.

Insbesondere nervt mich die Tatsache, dass wir selbst schon in der 1. Klasse teilweise so ausgekontert wurden. Und jetzt - wo die Gegner immer stärker werden - wird es dazu noch viel häufiger kommen. Bin da ein wenig von unserem Trainer enttäuscht, der darauf einfach nicht reagiert. Weil die Fehler werden schon seit der ersten Klasse gemacht. Es gibt kaum Spiele, wo unsere Gegner nicht mehrmals im Spiel - aufgrund des übertriebenen "Hohen - Stehens" - alleine auf unseren Goalie zulaufen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar ein Gegner dieses Systems,nur war es in dieser Partie nicht das Problem. Wenn man beim jeden Standard die Zweikämpfe nicht gewinnt hat das nichts mit hohen stehen was zu tun. Überhaupt war die Abwehr so schlecht wie schon lange nicht mehr.  Ein Gegenspieler  lässt zwei GAK Spieler stehen usw. Hoffe Kammerhofer ist bald zurück. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin zwar ein Gegner dieses Systems,nur war es in dieser Partie nicht das Problem. Wenn man beim jeden Standard die Zweikämpfe nicht gewinnt hat das nichts mit hohen stehen was zu tun. Überhaupt war die Abwehr so schlecht wie schon lange nicht mehr.  Ein Gegenspieler  lässt zwei GAK Spieler stehen usw. Hoffe Kammerhofer ist bald zurück. 

 

In der 2. Minute haben sie schon das erste mal angeklopft und die Stange getroffen. Dann hat Haider noch einen starken Schuss raus geholt. In der 2. Halbzeit, vor allem in der Schlussphase, muss Gralla das Tor machen, da waren zwei dicke Sitzer und alles auf Grund von schnellem Konterspiel. Sie hatten aus dem Spiel Chancen auf mindesten 2-3 Tore, die man eigentlich machen muss. 

 

Beim 0:1 war auch etwas Pech dabei, den hat nämlich Messner ins eigene Tor abgelenkt, ich denke, der wäre sonst nicht rein gegangen. Dafür hatten wir halt auch ein mal Pech mit dem Kopfball von Graf, der von der Innenstange genau zum Tormann rollt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich sehe im Punkteverlust nicht das Problem, zumal es eine absolut gerechtfertigte Punkteteilung war. Sehr wohl aber hat mich das Auftreten der Mannschaft in der 1. Hz geärgert; so kann man in kein Oberligaspiel gehen! Kein Wille, mit wenigen Ausnahmen kein Einsatz, fehlendes Engagement und von "Führungsspielern" ein Alibigekicke - grauslich zum Ansehen gewesen.

Meiner Meinung nach daher vollkommen egal mit welchem System wir gespielt hätten, mit so einem Auftreten gewinnst du nix. Das Trainerteam wird daher viel mehr darin gefordert sein, einigen Kickern klar zu machen, dass es SO nicht geht.

Und ich meine damit sicherlich keinen jungen Spieler, wie einen Ciorcasan, der zweifelsohne einen rabenschwarzen Tag hatte aber dennoch kämpfte, sondern vielmehr beispielsweise einen Hackinger! Wer ihn bei Kalsdorf kicken sah (und das habe ich des öfteren) und ihn in den drei Pflichtspielen im roten Dress, der fragt sich, wer ist unsere Nummer 10?!? Eine Alibikickerei der Sonderklasse. Mir ist schon klar, dass er in dieser Liga erst ankommen muss, aber Einsatz, Wille und Leidenschaft erwarte ich mir von jedem von der ersten Minute an!

Soll heißen: Wenn nicht jedem einzelnen klar ist, dass diese Liga kein Spaziergang mehr wird, und nicht jeder bereit ist, alles zu geben, wird es bestimmt nix. Bin mir aber sicher, dass unser Trainer die richtigen Schlüsse ziehen wird. Kadertechnisch sind wir allen anderen um Längen voraus!

 

  • Like 6
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und jährlich grüßt das Murmeltier! Beim ersten Punkteverlust wird schwarzgemalen, was das Zeug hält. Neuzugänge wie üblich alles Pfeifen, Einsatz durch die Bank unter aller Sau, der Trainer nach wie vor ein ignoranter Sturschädl, etc.

 

Vielleicht liegt es aber ganz einfach auch an mir und meiner Anwesenheit. Ich habe nämlich erst ein Spiel gesehen heuer, und dort - in Strass - habe ich (und auch andere - vielleicht objektivere, weil nicht rote - Zuschauer) weder von mangelndem Einsatz noch von schwachen Führungsspielern noch von sonstigen eklatanten Mängeln etwas gesehen. Werde in Zukunft wieder öfter kommen, dann wird alles gut!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann jammern wir halt dieses Jahr wieder, wir haben letztes Jahr gejammert und sind aufgestiegen, also jammern wir diese Saison wieder und steigen wieder auf, ist doch alles bestens.

 

Das Spiel in Straß bitte nicht mit dem vom Wochenende vergleichen. Was in Straß war, blieb anscheinend auch dort.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...