Zum Inhalt springen

16. Runde: GAK 1902 - SV Hausmannstätten


Empfohlene Beiträge

Also von verdient will ich heute nicht sprechen. Hausmannstätten hat sich durch die zwei eigentore selber geschlagen und danach auch aufgegeben. Zwingend war bei uns heute gar nix. Dieses elendige unnütze ballgeschiebe ohne dabei Druck auf den Gegner auszuüben stört mich extrem. Plan B gibt es nach wie vor nicht bei uns, ohne den Einbruch nach den Eigentoren hätten wir wohl jetzt noch keines geschossen.

 

Ja die drei Punkte haben wir, aber ich würde auch gerne mal wieder ein schönes Spiel von uns sehen (Resultat egal).

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 71
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Meiner Meinung nach machen sich einige Forumsteilnehmer heute schon Gedanken über Probleme, die wir vielleicht morgen, übermorgen oder erst überübermorgen haben werden.   Zuerst sollte man sich vor Au

Zu allererst möchte ich den Verantwortlichen und den vielen unentgeltlichen Helfern ein riesengroßes DANKE für die neue Tribüne, die Tonanlage, die geilen rot-weissen Tornetze, den neuen Eingang etc.e

Ja, wo ist dann tatsächlich das Problem? Wir spielen momentan mit dem "falschen" System und marschieren trotzdem locker durch die Ligen. Und nächstes Jahr könnte das "falsche" System dann schon das "r

Wir haben 4:1 gewonnen und es gibt wieder Nörgler, was is mit euch los?

Der Gegner ist gestern mit 10 Mann 30 Meter vor dem Tor gestanden, hier wird man nur mit Direktspiel leicht vor das Tor kommen, das wir keine Wunderwutzis im Team haben sollte jedem bewusst sein jedoch wenn ihr Besserwisser jedes Monat 200 € überweisen würdet dann kann sich der Klub wieder einen besseren aber auch teureren Spieler dazu holen. Und das beste dabei wäre ja noch wenn ihr hier Mitspracherecht bekommen würdet und dann wär ich neugierig wenn dieser Spieler mal ein oder 2 Spiele schlecht spielt.

Also übernehmt mal Verantwortung, es War ja noch nie so leicht bei seinem Klub vielleicht auch mitbestimmen zu dürfen wie in den letzten 3 Jahren!!!

 

Ich tu es nicht, daher bin ich diesen Jungs nur mehr als Dankbar das ich wieder Spiele vom GAK sehen darf, und das gestern 1900 Zusehen waren , gibt ihnen eigentlich eine 100 % Bestätigung in ihrer Ehrenamtlichen Arbeit! !!

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das stimmt natürlich.

 

Dennoch wäre es falsch jegliche Kritik einfach abzublocken und sich nicht damit zu befassen.

Denn, dass man spielerisch in den letzten 10 Pflichtspielen nicht überzeugen konnte war nicht zu übersehen und ist nicht zu leugnen. (Auch wenn die Punkteausbeute anderes zeigt)

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man soll halt auch nicht vergessen, dass in der Liga schon jeder ein bisserl kicken kann. Wenn man sich dann hinten hineinstellt und vielleicht noch ein - zwei schnelle Konterspieler hat, dann ist es schwer. Sieht man ja zur Zeit bei unseren (ehemaligen :-) ) Verfolgern.

 

Man darf halt auch nicht übersehen, dass Gössendorf, Kumberg und Hausmannstätten zum Schluss hin total eingebrochen sind. 60 min können sich die Gegner wehren, dann sind sie stehend k.o.

 

Und die letzten 30 min haben mich für die ersten 60 schon entschädigt. Weiters war der Besuch und die Stimmung ausgezeichnet. Und das absolute Sahnehäubchen war das Comeback von Wemmer.

 

Kompliment auch an Gegner, der immer fair geblieben ist und dem Schiri, der die Partie auch immer im Griff hatte!

  • Like 5
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei der Einwechslung von Richard Wemmer ist einfach etwas mit den Zusehern und den Spielern passiert!

Jeder hat 150% gegeben!

Also sollten wir alle dankbar sein,dass solche Spieler bei uns sind!

Und klar wenn die Gegner mit 6 Abwehrspieler spielen ist es auch keine einfache Situation!

Also kann man nur sagen:Hut ab vor der Mannschaft, den Verantwortlichen und natürlich auch den Fans!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die erste Halbzeit war wie soft nicht gut, dafür war die zweite umso besser! Druck war ja da aber man konnte sich keine Chancen erarbeiten, bis halt Wemmer kam. Wahnsinn wenn du so einen SpieIer bringen kannst, aIIeine seine BaIIbehandIung ist einfach geiI zum anschauen! 

 

Gestern wurden 30m Pässe gesieIt die nie angekommen sind, und Koch gewann in der ersten HaIbzeit keinen Zweikampf! Was Iäuft eigentIich SäumeI pro SpieI? 100 KiIometer?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum versucht keiner einen Abschluss aus der Distanz? Wenn ich sehe das 70 Minuten Ballgeschiebe nix bringen muss doch mal einer draufhauen. Säumel und Kammerhofer spulen aktuell unglaublich viel Kilometer runter, weil sie leider durch schlechtes bzw ungenaues Passspiel dazu gezwungen werden.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum versucht keiner einen Abschluss aus der Distanz? Wenn ich sehe das 70 Minuten Ballgeschiebe nix bringen muss doch mal einer draufhauen. Säumel und Kammerhofer spulen aktuell unglaublich viel Kilometer runter, weil sie leider durch schlechtes bzw ungenaues Passspiel dazu gezwungen werden.

 

Ich habe vorm Gak SpieI die zweitgeborenen angesehen, da sind die Pässe nicht besser! Da greifst dir auch auf den Kopf und denkst dir was da Ios ist! Da kommen 3-4 Meter Pässe nicht an! Am Ende muss man schon sagen das der Sieg absoIut verdient war und Hausmannstätten nie gefährIich wurde! Mir ist nur der Typ Iinks außen aufgefaIIen, der war ungIaubIich schneII

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Das ist an diesem Spiel wohl das Wichtigste!

 

Dieses Spielsystem braucht

- noch viel Training, dazu brauchen wir Kontinuität, ist jeder Ausfall umso schmerzlicher

- das Selbstvertrauen dass man auch in der Schnelligkeit in Abspiel und Annahme eine Initialzündung hat und den Abschluss sucht

- 1-2 wie Richie mit dem richtigen Riecher, der das auch im Assist gezeigt hat.

 

Das 4:1 war vom Aufbau bis zum Abschluss das Musterbeispiel, was passiert, wenn es läuft.

 

Denn die Hausmannstättner waren durchgehend alles andere als Schlecht. Das hat man sogar am Stream gesehen.

War ein sehr guter Gegner. Respekt und danke für das Fairplay!

Das Problem an  dem System ist das es kein System gibt, bzw. keines erkennbar ist.

Gelaufen ist es erst als Wemmer kam und das "System" über Bord geworfen wurde.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu allererst möchte ich den Verantwortlichen und den vielen unentgeltlichen Helfern ein riesengroßes DANKE

für die neue Tribüne, die Tonanlage, die geilen rot-weissen Tornetze, den neuen Eingang etc.etc. sagen !!!

 

Der gestrige Blick über die ganze Länge der vollbesetzten Tribüne, sowie der tolle Support der Kurve war ein herrlicher Anblick und was da in knapp 3 Jahren geschaffen wurde verdient absolute Hochachtung. Aus einem Trainingszentrum wurde eine kleine Fussballarena geschaffen - 1923 Zuseher sind der verdiente "Lohn".

 

Zum Sportlichen:

9 Punkte aus 3 Spielen, mehr geht nicht. Das spielerisch noch viel Luft nach oben ist sieht man, hat aber auch der Trainer im Interview bestätigt. Das Pressing bringt mehr Bassbesitz, das 1x Berühren verlangt aber auch hohe Passgenauigkeit und daran muss noch gearbeitet werden. Letztendlich haben wir aber auch noch Spieler wie Haider, Stadler und Schöpf im Talon.

 

Siege sind für uns Fans mittlerweile selbstverständlich und spielerische Glanzpunkte erwünscht. Leider gibt es da aber auch noch 11 Gegner, die sich Woche für Woche diesen Wünschen entgegenstellen. Auch diese Mannschaften trainieren hart und bereiten sich auf das "Spiel des Jahres" akribisch vor, um dem "großen GAK" ein Haxl zu stellen. Unsere Mannschaft muss in jedem Spiel einen Abwehrriegel knacken und ist seit 3 Jahren praktisch jedes Spiel zum Siegen verdammt und dennoch schaffen sie diese 3er beinahe in jedem Spiel.

 

Wie schwer es sein muss mit diesem Druck zu leben - frag im Frühjahr nach in Feldkirchen und Eggersdorf.

  • Like 11
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sag mir eine Chance die zur Führung für Hausmannstätten führen soIIte!!

Es gab allein in der ersten Halbzeit mit mindestens drei Vorstöße der sehr gut eingestellten Hausmannstättner die zum Torerfolg führen hätten können. Einzig die fehlende Routine und die Kaltschneutzigkeit war es zu verdanken das es nicht schon  mit einem 1:2 in die Pause ging.

Zum Glück sind unsere Burschen konditonell zu stark das sie in "dieser Liga" das Spiel noch in den letzten 25 min entscheiden können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe vorm Gak SpieI die zweitgeborenen angesehen, da sind die Pässe nicht besser! Da greifst dir auch auf den Kopf und denkst dir was da Ios ist! Da kommen 3-4 Meter Pässe nicht an! Am Ende muss man schon sagen das der Sieg absoIut verdient war und Hausmannstätten nie gefährIich wurde! Mir ist nur der Typ Iinks außen aufgefaIIen, der war ungIaubIich schneII

Weil es bei denen nicht funktioniert kann es bei uns auch nicht funktionieren?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil es bei denen nicht funktioniert kann es bei uns auch nicht funktionieren?

 

Ich verIange von einem UnterIiga Team nicht mehr aIs von einem ProficIub! Wennst jetzt gerade Red BuII siehst, wirds einem auch schIecht!

 

Ich bin auch oft sehr kritisch, nur bin ich nach einem 4;1 auch zufrieden!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tut mir leid, aber der Vergleich hinkt. Wären wir ein Team voller Unterligakicker würde ich dir recht geben. Aber durch Spieler aus höheren Ligen steigt auch der Erfolgsdruck bzw die Erwartungen. Um deinen Vergleich mit STNRW her zu nehmen, die sind auf's Liganiveau gesehen zwischen Platz 4 und 6 daheim. Wir hingegen haben Kicker aus bis zu 3 Ligen weiter oben in unseren Reihen. Und ja, ein 4:1 bietet eigentlich keinen Grund zu Diskussion, aber ohne die zwei eigentore wär das gestern wohl nicht mehr als ein x geworden. Der Sieg ist viel zu hoch ausgefallen. Leistungsgerecht wäre für mich 1 Punkt gewesen. Ich würde mir einfach weniger klein klein wünschen, bzw ein umdenken wenn man sieht das es zu nichts führt. Man darf auch während dem Spiel ein System ändern.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das war wirklich ein Fußballfest gestern, und gut, es gibt sportlich immer Luft nach oben - selbst wennst 7 zu 0 gewinnst, hast irgendwo zwischendrin Chancen versemmelt auf noch mehr Tore etc. etc. - zum Nörgeln findet man also immer was.

Auch dem gesamten Team im Verein großes Lob, da schließe ich mich an.

Aber bei ein paar Punkten klemmt´s halt wirklich noch: Hinter dem Tor hilft die beste Tonanlage, über die man im restlichen Stadion (angeblich) gut hört, leider nichts, denn bei uns ist´s stumm.

Und die Verpflegung ist momentan leider auch schwer ausbaufähig. Die Bierträger sind unterwegs, gut. Aber außer Bier und Cola heißts ewig anstehen, auch die Alternativen sind gelinde gesagt schwer zu kriegen. 

Und mir hilft vorher und nachher nichts. Während dem Spiel  wär´s halt recht angenehm...

Aber trotzdem: Summa summarum top! Wir müssen halt immer denken, in welchen Sphären wir uns "noch" befinden...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zum spiel:

recht gut angefangen, auch verdient in führung gegangen. das gegentor hat uns aus dem konzept gebracht und wir taten uns merklich schwerer. positiv aufgefallen ist, dass öfters mal der ball hinten weggedroschen wurde. leider war halt vorne nicht so viel los...man konnte keine chancen herausspielen.

erst mit der einwechslung kippte dad spiel. bei den fans als auch bei der mannschaft kam die zweite luft und sofort klappten ballverteilung, chancen erarbeiten und den gegner einzuschnüren. somit ein vollkommen verdienter sieg, vielleicht um ein tor zu hoch ausgefallen.

 

sonstiges:

der schiri mal mit einer guten leistung, hatte das spiel gut unter kontrolle und ließ kein zu hartes spiel zu.

tonanlage in der kurve war zu schwach, man konnte nicht viel hören, aber da gibts schlimmeres. leider entäuschend war der bierkauf im stadion. ewige wartezeiten, einen bierträger habe ich bei uns gar nicht gesehen. was mich persönlich immer ärgert, aber da kann der verein nichts machen, sind die "zaungäste" außerhalb der anlage..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja diese Zaungäste nerven mich schon seit Anfang an!

Also ein Appell an alle Zaungäste(falls es jemand ließt): Wenn ihr zuschauen wollt,dann müsst ihr dafür etwas bezahlen! Weiters wenn euch der Verein am Herzen liegt,dann ist das ein weiterer Grund nicht ,,illegal" zuzusehen sondern einen Eintritt -so wie fast jeder - zu bezahlen und auch damit dem Verein zu helfen!!!

Eine ganz große Bitte an all Jene!!

Sonst seit ihr meiner Meinung nach keine richtigen Fans!

Also bezahlen und genießen!

Danke im Vorhinein!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...