Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo Rote Gemeinde

 

Da ich 4 Karten für unser letztes Gruppenspiel gegen Island ergattern konnte wollte ich nur mal nachfragen wie es euch ergangen ist?

 

Habt ihr schon Flugtickets , oder wartet ihr noch zu ob sich Fahremeinschaften bilden werden?

Da hier ja die meisten Tickets nach Österreich gegangen sind würde es vielleicht ja auch Sinn machen wenn wir hier einen Roten Bus organisieren?

 

Freu mich schon auf eure Meldungen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 143
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Es war schön und beeindruckend, im stade de france zu stehen und mit 35000 mitgereisten die hymne voller inbrunst und ohne töchter rauszuplärren. Auch wenn wir die vorrunde nicht überstanden haben : w

Alles jammern über den Bösen Schiri (ich fand ihn gar nicht schlecht, lies viel laufen aber blieb sich treu) und die Harten Ungarn is a schlechter Witz.   Die ersten 10 Minuten waren gut, aber hektisc

Ich weiß nicht warum, aber ich bin optimistisch. Wir besiegen Island und steigen auf. Freuen wir uns einfach, dass wir noch bei einem Entscheidungsmatch mitfiebern dürfen, jammern können wir dann ja n

Veröffentlichte Bilder

Ich gehe davon aus, dass die Fußball EM aus Sicherheitsgründen abgesagt oder unterbrochen werden muss.
Natürlich wünsche ich mir 30 Tage Sonnenschein und dass wir alle 100% Sport genießen können.
Nur wird es das nicht spielen.

Was hast für das Ticket eigentlich bezahlt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Wieso? Wolltest die Fähre nach Island nehmen? :mrgreen:

Angebot für alle roten EM-Reisenden:
Auf dem Weg nach Paris mit dem Auto könnten bis zu 4 Personen bei mir an der Luxemburger Grenze (Umweg alles zusammen 100 km) kostenlos zwischenhalten und übernachten. In Luxemburg auftanken kostet der Diesel 80 Cent.
Einfach per PN melden. Elsaß-Lothringen/Mosel sind landschaftlich einen Genuss wert.
Streckenmäßig würde ich A3/Nürnberg/A6 Mannheim/Saarbrücken empfehlen. Über A8 gen Westen sieht auf den 1. Blick besser aus, ist aber eine Baustellen-Massenkatastrophe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

An alle die zur EURO reisen und Tickets haben: Ich bin noch auf der Suche nach zwei Tickets für das Portugal-Österreich Spiel. Wenn jemand welche hat und weitergibt bitte PN an mich. Ich könnte neben Bezahlung auch den Tausch gegen zwei Tickets für die Partie Island-Österreich (Kategorie 2) anbieten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man die Steigerung der Eskalationsstufen so mit verfolgt wird es schön langsam richtig brenzlig. Dass diese Irren imstande sind, selbst auf Großrazzien in Ausnahmezuständen derart zu reagieren ist aufgrund der irren letzten Monate geradezu logisch. Es ist jedoch offenkundig auch eine nicht zu verhindernde, wiederkehrende Dauer-Bedrohung.
Man sollte sich vielleicht mal nach den günstigsten Stornobedinungen erkundigen.

Ich finde angesichts der gemunkelten Schläfer-Dunkelziffer, dass dieses Turnier nicht ausgetragen werden sollte.
Man riskiert da potenziell Tote. Nicht einen Einzigen ist es wert. Kein Sport, keine politische Ideologie, kein Idealismus, einfach Nichts ist es wert.
 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe es bleibt alles Ruhig. Aber in Knie gehen würde ich jetzt auch nicht. Mit einer Absage würde  man solche  Trotteln  einen gefallen  machen. Auch glaube ich das eine Veranstaltung  wie die EM  mehr Sicherheit  gegeben ist. Und sich die Mühe nicht machen werden. Anschläge wie Heute passieren  meistens wenn keiner damit rechnet. Bei der Em schon. Sei es drum.Mein Beileid  an Belgien und mögen die Schweine in der Hölle brennen..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe es bleibt alles Ruhig. Aber in Knie gehen würde ich jetzt auch nicht. Mit einer Absage würde  man solche  Trotteln  einen gefallen  machen. Auch glaube ich das eine Veranstaltung  wie die EM  mehr Sicherheit  gegeben ist. Und sich die Mühe nicht machen werden. Anschläge wie Heute passieren  meistens wenn keiner damit rechnet. Bei der Em schon. Sei es drum.Mein Beileid  an Belgien und mögen die Schweine in der Hölle brennen..

 

Passierte ja in der höchsten Warnstufe. Also hat man damit gerechnet. Mehr Sicherheit geht nicht.

Mühe machen die sich offensichtlich. Große Hotspots bevorzugt.

 

Ich finde es erstaunlich, dass wir im Sport bei Großveranstaltungen durch ein dogmatische Verweigerung, Schwer- und Serienkriminelle ohne Ansehen der Herkunft konsequent langfristig zu inhaftieren inzwischen vor der Alternative stehen:

Potenziell viele Tote zu riskieren, oder in der Freiheit "eingeknickt" zu sein. Diese Gratwanderung widerspricht nämlich den Grundfesten des Sportgedankens. Erstaunlich, wohin uns "die Guten" gebracht haben. Erstaunlich, wie wir das in Kauf nehmen.

 

Hätte uns diese 2 Wahlmöglichkeiten jemand vor 20 Jahren, als die Menschen noch halbwegs klar waren gesagt, wäre es nicht mal der Gedanke gewesen, dass man dieses Risiko eingeht.

 

Da bleibt einem wirklich nur mehr die Hoffnung. Sonst nichts.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Blöde ist ja, dass die Attentäter keine Serienkriminellen sind, sondern bislang völlig unauffällige Typen. Die dürfen nicht mal in Moscheen gehen, damit die Geheimdienste ihnen nicht auf die Spur kommen. Sollen die Belgier ganz Moleenbeek einsperren?

 

Ich halte es da mit einem alten Griechen: Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave. (Aristoteles)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Blöde ist ja, dass die Attentäter keine Serienkriminellen sind, sondern bislang völlig unauffällige Typen. Die dürfen nicht mal in Moscheen gehen, damit die Geheimdienste ihnen nicht auf die Spur kommen. Sollen die Belgier ganz Moleenbeek einsperren?

 

Ich halte es da mit einem alten Griechen: Wer Sicherheit der Freiheit vorzieht ist zu Recht ein Sklave. (Aristoteles)

Ich habe für mich entschieden der EM fern zu bleiben, wenn ich als Familienvater auf Sicherheit - insbesondere meines Kindes - bedacht bin, würde ich mich deshalb nicht als "Sklaven" betrachten. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Musst du auch nicht. Die Wahrscheinlichkeit, einen Solosechser im Lotto zu machen ist dennoch viel höher, als einem Terroranschlag zum Opfer zu fallen. In meiner Kinderheit, den 80er Jahren, gab es in Europa viel mehr Terroropfer als heute. Ich will nicht, dass solche geisteskranken Religionsfaschisten mein Leben beeinträchtigen, deshalb ist es mir halt egal. Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles richtig, Stipe.
Zur Frage: Natürlich ganz klar Nein. Im Januar hatte ich Gelegenheit und Zeit, mal einen Schlenker durch Molenbeek zu fahren. Der Ruf durch diese Leute ist nun viel schlechter, als dieser Stadtteil im ersten Eindruck vermittelt. Gerade Serienkriminalität kann man eben am Besten unauffällig verüben. Ist ja völlig logisch. DAS war der Eindruck den ich viel eher hatte. Da sieht es in Herne oder anderen Hotspots in NRW wesentlich schlimmer aus.
In Belgien kommt schon seit Jahrzehnten Korruption und krimineller Siff zusammen. Den Standort der EU-Zentrale kann man echt schon fast als Syonym nehmen. Sagen die Belgier (Bekannte in Berendrecht, Antwerpen) selbst. Die akzeptieren den Moloch eh nur wegen des Wirtschaftseffektes.
Die Kriminalität in Belgien ist im Schatten von Fällen wie Dutroux auch ohne diese netten Zuwanderer gewachsen. Dort haben sie halt den Nährboden und funktionierende Netzwerke, die in Multikulti auch multitraditionell sind.
Und da bin ich am Punkt.
Gesellschaft wie Politik haben die Verhinderung des weitgehenden Aufbaus dieser Netzwerke versäumt. Blauäugigkeit, generelle Naivität mit bequemem Schönreden. Ich schätze diese Netzwerke weitaus stärker ein, als es bisher für uns sichtbar war. Und durch die vielen verschwundenen Illegalen, die ein willkommenes Fressen für diese Irren sind, sehe ich die in einer viel größeren Masse. Pauschalurteil wäre natürlich nicht zulässig, aber wir reden auch nicht von "Einzelfällen".

Man kann wirklich nur mehr hoffen und beten. Denn eigentlich ist die Katastrophe durch jahrelange, politisch verhinderte, völlig leichtsinnige innenstrukturelle Versäumnisse vorprogrammiert. Völlig egal, wer da jetzt dafür oder dagegen war, wer es verleugnete und wer das längst kommen sah: Es ist ein Fakt, über den zu diskutieren keine Zeit mehr bleibt.
Dieser Fakt wird in der Öffentlichkeit so lange weiter schwer unterschätzt, bis es vor der eigenen Haustür kracht.
Mir wäre es lieber, man sagt ab und verschiebt, bis man mehr Erkenntnisse und Rezepte dagegen hat. An einer EM, die unter dem Schatten des Terrors in Erinnerung bleibt, ist wohl niemand interessiert. Es sei denn, man nimmt wieder ein Instrumentarium für politische Zwecke in Kauf.

By the way:
Ist es klar absehbar, dass ein Event sich nicht rechnet, wird man es ziemlich sicher sein lassen. Das sehe ich im Angesichte von potenziellen Opfern als absolute Pflicht. Es wird sich nicht rechnen, wenn man den extremen Aufwand dazu rechnet. Schon gar nicht, wenn es zum worst case kommt.
Die paar genannten Milliönchen gestern können sicher nicht mal ein Tropfen auf den heißen Stein sein. Diese Zahl war wohl ein dramatischer Scherz.
Also um WAS geht es nun eigentlich? Durchsetzen von Werten mit Opferzahlen? Meine Zahl zur Zustimmung ist klar: Null.

Just my 56 cents....

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Genau jetzt ist der richtige Zeitpunkt, zu bekennen: WIr sind das Volk! hinzugehen, dem Tod die Stirn zu bieten (sry für diese Übertreibung) und die EM Party steigen zu lassen. Als Sicherheitsverantwortlicher hätte ich eine ähnliche Einstellung wie du, aufewigrot, aber als Fan geht das gar nicht. Punkt aus.

 

PS: ausserdem bin ich glaube ich noch ein bisserl geprägt von Spectre, der anfangsszene....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Roter Yogi: Als alter "Trotzer" und als Fan sehe ich das mit dem "jetzt erst recht" natürlich auch so.

Doch halte ich gerade die Fanzonen gegen eine derart organisierte kriminelle Qualität, die sich auf möglichst hohen Bodycount fokussiert schlicht für unschützbar.

Hoffen wir, dass sich "geschüttelt" ausschließlich auf Bonds Wodka-Martini Präferenz beschränken wird.

Rote Grüße am Jahrestag von 4U9525..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Ich kann aus beruflichen Gründen nicht zum Spiel Österreich-Island fahren und möchte meine Tickets gerne hier um den Originalpreis an einen wirklichen Österreich Fan weiterverkaufen.

 

Ich biete also

 

2 x 2 Tickets für das Spiel Island-Österreich am 22.06. im Stade de France jeweils Kat 3 

Kosten 62€ pro Ticket (55€+7,50€ Versand) 

 

Sobald ich die Karten durch die UEFA bekomme, könnten wir uns bei einem Spiel unserer Roten treffen und alles abwickeln. 

Das wäre die einfachste und sicherste Art für beide Seiten. 

Ich hoffe es hat jemand Interesse! 
 

PS: Ich selbst bin auf der Suche nach dem Spiel RF-RB am 27.06. in Nizza, falls da jemand Karten hat bitte melden (auch mehr als Originalpreis) 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann aus beruflichen Gründen nicht zum Spiel Österreich-Island fahren und möchte meine Tickets gerne hier um den Originalpreis an einen wirklichen Österreich Fan weiterverkaufen.

 

Ich biete also

 

2 x 2 Tickets für das Spiel Island-Österreich am 22.06. im Stade de France jeweils Kat 3 

Kosten 62€ pro Ticket (55€+7,50€ Versand) 

 

Sobald ich die Karten durch die UEFA bekomme, könnten wir uns bei einem Spiel unserer Roten treffen und alles abwickeln. 

Das wäre die einfachste und sicherste Art für beide Seiten. 

Ich hoffe es hat jemand Interesse! 

 

PS: Ich selbst bin auf der Suche nach dem Spiel RF-RB am 27.06. in Nizza, falls da jemand Karten hat bitte melden (auch mehr als Originalpreis) 

PN

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Koller kann sich jetzt schon freuen.

Wenn das "fourfourtwo" als Fachmagazin schon mal sagt, dann war Fuchs der tatsächlich Beste.
http://www.fourfourtwo.com/features/stats-zone-premier-league-full-back-year-201516-christian-fuchs#:KZixruT0MWqR9A
Ein Österreicher, bei Schalke aussortiert, dann mit dem Leicester-Märchen zum Außenverteidiger des Jahres im Mutterland.
Schöner geht für einen Spieler wohl nicht mehr. Vielleicht noch schöner als CL mit Milliardenklubs.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...