Zum Inhalt springen

14. Runde: GAK vs. Thal II, Sa., 21.3.1915, 15:00 Uhr


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 56
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

3 Punkte - egal wie. Jetzt gehts um den Aufstieg, da brauchen wir keinen Schönheitspreis !

3 Punkte, eine erste nicht so gute und eine ganz ordentliche zweite Halbzeit. Eigentlich den Gegner 90 min voll kontrolliert, hatte bis auf einen Kopfball in HZ 1 keine Torchance.   Mit etwas mehr Glü

Bevor jetzt alle über den Herrn Wagner herfallen: Der Hintergrund ist, dass er nun zu den Ausschankrechten eine zusätzliche "Sonderabgabe" pro einzelnem Bierstand bei der Messe abliefern muss, die ein

Also ein Fußball-Leckerbissen war's auf keinen Fall.

Bin zwar auch jemand, der den Weg mit der Jugend unterstüzt, aber übertreiben muss man's dann doch nicht; uns fehlen ganz klar 3, 4 "Gstandene", die das Spiel auch in brenzligen Situationen an sich reißen können.

Glaube kaum, dass man mit genau dieser Mannschaft in der nächsten Saison auch den Aufstieg in die Oberliga schaffen kann; es wird wohl auch am kommenden Sonntag gegen Murfeld ein sehr, sehr enges Spiel werden.

Zum heutigen Sieg möchte ich dennoch gratulieren.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 Punkte - egal wie.

Jetzt gehts um den Aufstieg, da brauchen wir keinen Schönheitspreis !

 

Diese 3 Punkte wurden dann ja auch eingefahren. Und auch hier gilt wieder die alte Fußballweisheit, dass man solche Spiele auch mal "dreckig" gewinnen muss um Meister zu werden.

 

Jetzt noch ein Sieg in der nächsten Woche und wir können mit den Planungen für die Unterliga beginnen. Glückwunsch an die Mannschaft und die Betreuer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Spiel heute war solala.

 

Thal konnte nicht mehr und der GAK hat das getan, was notwendig war. Gegen die 10 Mann in der Abwehr muss man erst einmal ankommen. Unsere Jungs hätten auch versuchen können, einmal öfter auf's Tor zu schießen. Gab ja ein paar gute Möglichkeiten aus brauchbarer Distanz. Mehr gibt's dazu eigentlich nicht zu sagen.

 

Zu den Fouls der Thaler muss ich noch anmerken, dass man gut und gerne 2 Mal Rot hätte zücken dürfen. Zum Goalie sag ich nix, hat eh jeder gesehen, was das für ein Charakter is ...

 

Ich hoffe auf ein tolles Spiel unserer Roten gegen Murfeld!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

3 Punkte, eine erste nicht so gute und eine ganz ordentliche zweite Halbzeit. Eigentlich den Gegner 90 min voll kontrolliert, hatte bis auf einen Kopfball in HZ 1 keine Torchance.

 

Mit etwas mehr Glück bzw Konsequenz (v.a. Grischenig) wäre ein höherer Sieg auch möglich gewesen. Besonders gefreut hat mich die Entstehungsgeschichte zum 2. Tor (wiederholte Unsportlichkeit vom Thaler Tormann wurde promt bestraft).

 

Hoffentlich ist Wemmer nicht zu schwer verletzt und steht gegen Murfeld wieder zur Verfügung. Mit ihm sind wir offensiv um einiges schwerer auszurechnen u bei den Standards auch gefährlicher.

 

Fazit: Fürs erste Spiel u gegen den extrem defensiv eingestellten 4. der Liga nicht so übel. Da Murfeld sich nicht so hineinstellen kann (wenn sie die 3 Punkte aufholen wollen), bin ich für das kommende Spiel ziemlich zuversichtlich. Und mit einem X können wir auch ganz gut leben. Dann wären wir mit einem viel besseren Torverhältnis noch immer 3 Punkte vorne.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sooo schlecht war die erste HZ nicht, vor allem, wenn man bedenkt, dass es das erste Pflichtspiel seit einer halben Ewigkeit war, und zudem Wemmer nach bereits ca. 5 Minuten vom Feld musste. Chancen waren auch in der ersten HZ nicht Mangelware, allein Grischenig hatte einige sehr gute Möglichkeiten, die man auch verwerten hätte können (aber in der Liga sicher nicht muss).

 

Im Grunde passt das schon für das erste Spiel. Es muss eh nicht immer bereits nach der ersten HZ entschieden sein ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich finde, dass es für das erste Match im Frühjahr in Ordnung war. Besonders wenn man das Spiel mit jenem im Herbst vergleicht (wobei ich nicht weiß inwiefern sich der Kader von Thal geändert hat), war das viel besser und souveräner. Der Sieg ist diesesmal nie in Frage gestanden, noch dazu konnten wir nicht in Bestbesetzung spielen. Von daher alles angerichtet für die nächste Woche, bravo Jungs weiter so.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke an den Herrn Wagner.

Wenn geldgeilheit das Problem ist Gratuliere.

Biertrinken nicht mehr erwünscht so wie es ausschaut

 

Also Biertrinken wäre nicht das Problem gewesen: Habe bei dem Stand in meiner Nähe kein Cola oder ähnliches bekommen, nur Bier.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei jedem Auswärtsspiel zerreißen sich die Veranstalter um möglichst viel Geld mit der Gastro zu verdienen. Unser Super Wirt braucht aber scheinbar kein Geld. Hinterm Tor und rund um den Eingangsbereich war es praktisch unmöglich etwas zu trinken. Schon zur Halbzeit gab es die ersten Streitereien mit den Ordnern weil die Leute ihre Getränke draußen holen wollten. Wird sicher lustig wenn's mal richtig heiß is.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bevor jetzt alle über den Herrn Wagner herfallen: Der Hintergrund ist, dass er nun zu den Ausschankrechten eine zusätzliche "Sonderabgabe" pro einzelnem Bierstand bei der Messe abliefern muss, die eine Ausschank in der gewohnten Form fast unrentabel macht. Natürlich versucht er nun mit weniger Ständen, dafür mit mehr Bierträgern auszukommen. Wäre der Schankbetrieb noch beim Verein, hätten wir nicht anders gehandelt. Euren Grant könnt Ihr also getrost Richtung Stadt kanalisieren.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Info bzgl. Ausschank. Wenn aber auf der gesamten Längsseite kein einziges alkoholfreies Getränk zu bekommen ist, finde ich das auch schade. Denn ein Stand wäre ja da. Dort wurde aber nur Bier verkauft. Schwierig Kindern, die noch kein Bier trinken, was zu trinken zu besorgen... :cry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Lösungsansatz wäre schon mal einige bierträger außen herum zu schicken. Die könnten dann beim Eingang wieder rein und sich auch von dort verteilen. Hinter dem Tor wollte man ja ohnehin nur noch an Bierträger verkaufen, da ja eigentlich kein Zugang zum Stand erlaubt ist. Aber egal warum dieses Problem jetzt da ist, so kann man es nicht lassen. Wenn's heiß is und die Leute durstig sind werden's garantiert grantig. Und wie gesagt, längsseits gab's nicht mal alkoholfreies.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...