Zum Inhalt springen

Gründungsgremium Grazer AK


Empfohlene Beiträge

Ein Nebenthema: In den neuen Statuten gibt es keinen Ehrenpräsidenten mehr. Sehr wohl gibt es aber Ehrenmitglieder. Nachdem der neue Verein natürlich noch keine Ehrenmitglieder hat, wird das Gründungsgremium den Antrag stellen, einen verdienten GAKler zum Ehrenmitglied zu ernennen. Das erste Ehrenmitglied zu sein ist sicher eine besondere Sache, da muß man gut überlegen, in dem Fall ungefähr eine Zehntelsekunde lang. Nachdem ich ihn als kleiner Knabe in der Körösistraße erleben durfte (der Knabe war ich - nicht er, und es war praktisch gestern...), und nachdem ich gestern neben ihm sitzen durfte und auch, wie es meine Art ist, etwas vorlaut war, ist es mir ein besonderes Anliegen, dass Walter Koleznik zum ersten Ehrenmitglied des GAK 2012 gewählt wird. Und wer dagegen ist, sollte sich besser einen anderen Verein suchen...

 

Sollte jemand eine Begründung brauchen: (http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Koleznik)

 

 

Walter Koleznik (* 17. Oktober 1942) ist ein ehemaliger österreichischer Fußballprofi und Nationalteamspieler. Er gehört zu der seltenen Spezies von Fußballern, die ihre ganze Karriere nur für einen Klub tätig waren. Im Falle von Koleznik war das der Grazer AK.

 

Noch Fragen?

 

So, und jetzt wieder an die Arbeit, Walter.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 682
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Zum gestrigen Treffen:   Wir haben Zuwachs bekommen, Günther Koschak verstärkt jetzt unser Team.   Ansonsten bleibt mir leider nur die Ankündigung einer Ankündigung, nämlich dass es in den nächsten Ta

Ich bin zwar nicht mehr dabei,aber:   Für die Zukunft rate ich dem "Sanierungsgremium" im Umgang mit Fans,Mitgliedern und Gründungsgremium ein Mindestmaß an guten Benehmen an den Tag zu legen.Es ist z

Hallo Leute!   Heute hat das erste Treffen des Gründungsgremiums (GG) stattgefunden. Vorerst nur ganz kurz ein paar Infos, später mehr:   - Grazer AK: haben wir als vorläufigen Namen beschlossen, dami

Ein Nebenthema: In den neuen Statuten gibt es keinen Ehrenpräsidenten mehr. Sehr wohl gibt es aber Ehrenmitglieder. Nachdem der neue Verein natürlich noch keine Ehrenmitglieder hat, wird das Gründungsgremium den Antrag stellen, einen verdienten GAKler zum Ehrenmitglied zu ernennen. Das erste Ehrenmitglied zu sein ist sicher eine besondere Sache, da muß man gut überlegen, in dem Fall ungefähr eine Zehntelsekunde lang. Nachdem ich ihn als kleiner Knabe in der Körösistraße erleben durfte (der Knabe war ich - nicht er, und es war praktisch gestern...), und nachdem ich gestern neben ihm sitzen durfte und auch, wie es meine Art ist, etwas vorlaut war, ist es mir ein besonderes Anliegen, dass Walter Koleznik zum ersten Ehrenmitglied des GAK 2012 gewählt wird. Und wer dagegen ist, sollte sich besser einen anderen Verein suchen...

 

Sollte jemand eine Begründung brauchen: (http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Koleznik)

 

Noch Fragen?

 

So, und jetzt wieder an die Arbeit, Walter.

 

 

Diesen Antrag kann man eigentlich nur unterstützen und zwar ohne Vorbehalte!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Nebenthema: In den neuen Statuten gibt es keinen Ehrenpräsidenten mehr. Sehr wohl gibt es aber Ehrenmitglieder. Nachdem der neue Verein natürlich noch keine Ehrenmitglieder hat, wird das Gründungsgremium den Antrag stellen, einen verdienten GAKler zum Ehrenmitglied zu ernennen. Das erste Ehrenmitglied zu sein ist sicher eine besondere Sache, da muß man gut überlegen, in dem Fall ungefähr eine Zehntelsekunde lang. Nachdem ich ihn als kleiner Knabe in der Körösistraße erleben durfte (der Knabe war ich - nicht er, und es war praktisch gestern...), und nachdem ich gestern neben ihm sitzen durfte und auch, wie es meine Art ist, etwas vorlaut war, ist es mir ein besonderes Anliegen, dass Walter Koleznik zum ersten Ehrenmitglied des GAK 2012 gewählt wird. Und wer dagegen ist, sollte sich besser einen anderen Verein suchen...

 

Sollte jemand eine Begründung brauchen: (http://de.wikipedia.org/wiki/Walter_Koleznik)

 

Noch Fragen?

 

So, und jetzt wieder an die Arbeit, Walter.

Hallo Ras,

Auch ich würde diesen Antrag unterstützen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde gerne wissen ob an den neuesten Gerüchten (alten Verein wiederbeleben und das TZ mit 3 Plätzen mieten) was dran ist.

Angeblich ist die Wiederbelebung des alten Vereins endgültig gestorben. Von einer Anmietung von drei Plätzen war die Rede. Ob sich diese Informationen seit Donnerstag wieder geändert haben weiß ich nicht, würde mich aber nicht im geringsten wundern, es gibt keine klare Linie, nur das Trainingszentrum ist wichtig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ras Das hört sich aber ziemlich enttäuscht an? Glaubst noch an ein positives, sinnvolles Ende?

Die Hoffnung stirbt zuletzt und es kommt auch darauf an, was man als positives, sinnvolles Ende sieht. Es ist noch nichts entschieden, aber die Wahrscheinlichkeit eines eigenen Wahlvorschlags ist deutlich gestiegen, selbst ein eigener Verein ist nicht mehr völlig tabu; man kann schwer mit jemandem zusammenarbeiten, der sich nicht an Absprachen hält. Konkret: Die Zusage bzgl. Wahlalter wurde wieder zurückgezogen. Nachdem bereits zuvor der Wunschtermin 19.2 torpediert wurde, die Gründung gegen den Willen des GG durchgezogen wurde und die Zusage, unseren Statutenentwurf zu verwenden auch nicht gehalten wurde (diverse andere Irritationen würden Bücher füllen). Ich persönlich sehe da keinen Neubeginn, sondern die konsequente Fortsetzung der alten Fehler. 

Bearbeitet von Ras Tschubai
  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Hoffnung stirbt zuletzt und es kommt auch darauf an, was man als positives, sinnvolles Ende sieht. Es ist noch nichts entschieden, aber die Wahrscheinlichkeit eines eigenen Wahlvorschlags ist deutlich gestiegen, man kann schwer mit jemandem zusammenarbeiten, der sich nicht an Absprachen hält. Konkret: Die Zusage bzgl. Wahlalter wurde wieder zurückgezogen. Nachdem bereits zuvor der Wunschtermin 19.2 torpediert wurde, die Gründung gegen den Willen des GG durchgezogen wurde und die Zusage, unseren Statutenentwurf zu verwenden auch nicht gehalten wurde (diverse andere Irritationen würden Bücher füllen). Ich persönlich sehe da keinen Neubeginn, sondern die konsequente Fortsetzung der alten Fehler. 

 

ich hatte soetwas fast befürchtet.

 

nur, damit ich es verstehe: warum beendet das GG nicht einfach den dialog mit diesen personen und zieht nun den ursprünglichen plan durch? welchen benefit erwartet sich das GG von fischl & co? was erwartet man sich von den "sanierern", dass man sich -wider besseren wissens- immer noch/wieder an einen tisch setzt und palavert?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das was ich gehört habe (eben mit dem "wiederbeleben") wurde angeblich am Wochenende besprochen...

Also sollte das stimmen ist es nicht vom GG, sondern von der "anderen Gruppe". Hat mich nur interessiert. ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte soetwas fast befürchtet.

 

nur, damit ich es verstehe: warum beendet das GG nicht einfach den dialog mit diesen personen und zieht nun den ursprünglichen plan durch? welchen benefit erwartet sich das GG von fischl & co? was erwartet man sich von den "sanierern", dass man sich -wider besseren wissens- immer noch/wieder an einen tisch setzt und palavert?

 

Der Verein sollte nicht gespalten werden. Das könnte auch noch mit einem eigenen Wahlvorschlag verhindert werden. Allerdings gibt es auch da ein Problem: Die Gründer haben uns immer wieder versichert, dass nichts unterschrieben wird, bevor ein Vorstand gewählt ist (noch vorher wurde versprochen, dass über ein Konzept mit TZ die Mitglieder abstimmen, ob das noch gilt? Wer weiß das schon). Nachdem andere Absprachen nicht eingehalten wurden, sind natürlich auch daran Zweifel vorhanden. Es wurde behauptet, dass es eine dahingehende (kein Vertrag vor Vorstandswahl) schriftliche Vereinbarung zwischen den Gründern gibt. Zeigen wollte sie uns aber niemand. Darum ist natürlich auch die Variante GAK 2012 einmotten und eigenen Verein gründen nicht ganz vom Tisch, wird auch sicherheitshalber parallel gemacht. Unser erstes Ziel war immer der Konsens, allerdings ist scheinbar nicht jeder daran interessiert. Im Gründungsgremium wird es jetzt diese Woche eine grundlegende Abstimmung geben, weitere Konsenssuche, eigener Wahlvorschlag oder eigener Verein. 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

es tut mir leid das ich das sagen muss, aber das ganze verkommt schön langsam zum gleichen kasperletheater wie schon immer beim GAK...

 

war ich anfangs ( bei der gründung) noch bereit mit zu helfen und nicht nur finanziell, hab ich nach der absage des GG gedacht, ok dann unterstütz ich den neuen verein eben mit einer eintrittskarte. aber inzwischen muss ich sagen schwindet auch das interesse spiele zu besuchen.

 

man muss sicherlich nichts überstürzen, aber dieser konsenswillen verzögert ja alles ins unendliche und wird einiges an unterstützern kosten.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe überhaupt keinen grund, einen kosens mit einem fischl zu suchen, wenn dem der verin nicht am herzen liegt sondern ausschließlich eine immobilie. Wozu sich bemühen? Ich verteh das nicht. Zumal das GG ja eh durchdacht und vernünftig vorgeht, wieso sollte man sich da den klotz namens fischl aufbürden? Außer scherereien wird man davon nichts haben.

Und die spaltung des vereins ist geringer als man denkt. Vielleicht ist es ja auch ganz gut wenn die ganzen dillos dem fisch folgen und der großteil vernünftig seinen weg geht und so unnötige querulanten und wichtigtuer ohne verstand los wird.

Dieses "konsens suchen" ist mMn der falsche weg.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe überhaupt keinen grund, einen kosens mit einem fischl zu suchen, wenn dem der verin nicht am herzen liegt sondern ausschließlich eine immobilie. Wozu sich bemühen? Ich verteh das nicht. Zumal das GG ja eh durchdacht und vernünftig vorgeht, wieso sollte man sich da den klotz namens fischl aufbürden? Außer scherereien wird man davon nichts haben.

Und die spaltung des vereins ist geringer als man denkt. Vielleicht ist es ja auch ganz gut wenn die ganzen dillos dem fisch folgen und der großteil vernünftig seinen weg geht und so unnötige querulanten und wichtigtuer ohne verstand los wird.

Dieses "konsens suchen" ist mMn der falsche weg.

 

genau so sehe ich das auch. warum auf teufel komm raus mit jemandem einen konsens finden wollen, der gar kein interesse daran hat?

 

und die leute, die dem fischl folgen wollen, die sind wahrlich kein verlust für einen neuen GAK.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rein hypothetisch: wenn es zwei Vereine gibt, welcher ist dann der wahre GAK? Wirklich lösen von der Vergangenheit könnte man sich nur, wenn man auch diesen Anspruch aufgibt, oder wartet, bis es den anderen Verein zernegert.

 

Da fällt mir noch was ein. Anfangs hieß es, wenn es einen Wahlvorchlag von uns gibt, treten Hojos und Co nicht an. Wetten, auch das ist vergessen? 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man kann fanleidenschaft nicht "transferieren". bei ehrlicher betrachtung muss jeder für sich den grund/die gründe finden, warum er/sie GAK-fan war/ist. jede antwort ist legitim und zulässig. die frage ist dann warum "wir" einen neuen GAK wollen. "geist des alten GAK weitertragen" ist mir dafür zu schwammig, zu wenig aussagekräftig, zumal keiner von uns sagen kann, was er/sie darunter wirklich versteht. ist der geist des alten GAK "mit meinen freunden und bekannten fußball schauen", "nur nicht SK STNRW und trotzdem support", die farben rot und weiß? viel von dem was für jeden von uns GAK bedeutet ist in der eigenen "GAK-biographie" und "GAK-sozialisation" begründet, da spielts genauso eine rolle dass der eine halt in geidorf geboren wurde und das viertel jeden samstag in rot-weiß gewandet auf den beinen war, der andere seine ersten kickpackeln für die roten zerrissen hat und der dritte als einziger roter in der klasse viel erdulden musste, aber nach derbysiegen allein der king sein konnte u.v.a. mehr, wasweißich...

 

mir ist schon klar, dass niemand jetzt einfach zum fan von z.b. Liebenau werden kann, nur weil die in rot-weiß spielen und nicht STNRW sind und wenn 30 andere jetzt auch dorthin gehen es sogar tollen support geben kann, aber so viel anders ist ein neuer GAK auch nicht. auch der neue verein muss sich seine "fans" erst erarbeiten, erst welche gewinnen. ein "fanverein" bedeutet doch nur, dass wir die dinge endlich so sorgfältig und transparent machen, wie sie schon gemacht gehört hätten, wir also quasi "zeigen wies geht". dann sind wir aber alle zunächst soetwas wie funktionäre. fans sind jene, die sich diesen verein anschauen kommen und für die (bzw. um die anzulocken) muss es was geben, einen reiz wie "besondere fankultur", party nach dem spiel oder tollen fußball. da c wohl eher nicht zu sehen sein wird müssen sicher andere dinge herhalten. ich behaupte, dass, wenn wirklich z.b. 300 GAK-fans ganz "spontan" z.b. zum ASV Gösting (verein beliebig austauschbar) gehen, ein teil sich dort engagieren und was aufziehen würde diese effekte auch erzielbar wären und was tolles entstehen könnte. es wäre halt nur nicht der GAK. aber der wird demnächst ohnehin nicht mehr bestehen.

 

ich hoffe dass das gründungsgremium einen eigenen, neuen GAK gründet, der mAn nichteinmal so heißen muss, dass dieser verein eine tolle sache ist und ich mit der zeit ein fan davon werde. das, was Hoyos, Fischl und co. machen interessiert mich definitiv nicht mehr. wenn es aber keinen vom gründungsgremium geführten verein gibt schau ich mir eine zeit lang verschiedene vereine an bei denen bekannte von mir spielen, vielleicht werde ich dann noch fan, vielleicht interessierts mich dann aber auch nicht mehr. ähnlich wirds wohl vielen gehen...

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rein hypothetisch: wenn es zwei Vereine gibt, welcher ist dann der wahre GAK? Wirklich lösen von der Vergangenheit könnte man sich nur, wenn man auch diesen Anspruch aufgibt, oder wartet, bis es den anderen Verein zernegert.

 

Da fällt mir noch was ein. Anfangs hieß es, wenn es einen Wahlvorchlag von uns gibt, treten Hojos und Co nicht an. Wetten, auch das ist vergessen? 

Den "wahren gak", sofern es ihn gibt , erkennst denk ich nicht aufgrund der juristisch richtigen nachfolge sondern eher daran, wer ihn wirklich verkörpert. Wenn beim fischl gak 100 zuseher sind und beim echten dann jeweils 500, dann erübrigt sich die legitimitätsfrage für mich. Und für andere auch.

Und wenn man jetzt schon weiß, dass fischl und co. Auf abmachungen schei ßen, dann würds mich noch weniger interessieren was die machen. Vor allem, da man davon ausgehen kann, dass die einen hintergehen werden.

So wie es halt immer war.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich sehe es auch so wie buspepi und Kempes, es hängt nicht vom Namen ab, sondern vom Inhalt. Viele denken aber nicht so, oder stehen noch an der Kippe. Außerdem könnten uns die Umstände zwingen auf den GAK 2012 zu verzichten, wir halten uns daher alle Möglichkeiten offen. 

Was den Konsens betrifft: Wir wollten uns einfach von niemandem (nicht einmal von uns selbst) vorwerfen lassen, nicht alles versucht zu haben. Zweifel gibt es schon länger, darum haben wir auch nie die Alternativen aus den Augen verloren. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rein hypothetisch: wenn es zwei Vereine gibt, welcher ist dann der wahre GAK? Wirklich lösen von der Vergangenheit könnte man sich nur, wenn man auch diesen Anspruch aufgibt, oder wartet, bis es den anderen Verein zernegert.

 

Da fällt mir noch was ein. Anfangs hieß es, wenn es einen Wahlvorchlag von uns gibt, treten Hojos und Co nicht an. Wetten, auch das ist vergessen? 

 

Der "wahre GAK", wie du ihn nennst, ist weder der Eine noch der andere Verein. Somit ist die Frage komplett irrelevant. Nachfolgevereine kanns ja mehrere geben (war eh net anders zu erwarten).

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube wenn es zwei vereine gibt wird das für beide wenig bis keine zukunft geben, wie soll das funktionieren?jetzt bezahlt man 30 euro mitgliedsbeitrag und dann kommt bei der abstimmung raus das es die fischl variante wird und dann glaubt ihr das alle leute die dagegen waren dann bei dem zweiten verein einsteigen werden und wieder mitgliedsbeitrag zahlen werden?also da wird sich so mancher verar***t vorkommen, aber das ist man als Gak Fan von vergangenen tagen ja gewöhnt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...