Zum Inhalt springen

Generalversammlung vom 4.12.2012


Empfohlene Beiträge

Was sind eure Meinungen dazu ? Ich muss ganz ehrlich gestehen, ich war von der Art und Weise wie diese abgehalten wurde äußerst enttäuscht. Dieses hinein'rushen' in teure und jahrelange Verträge kennen wir aus alten Zeiten. Das stößt mir sehr sauer auf ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin der Meinung, dass eine Neugründung nur aufgrund eines ehrlich erarbeiteten Konsens der "einfachen" Mitglieder funktionieren kann. Für mich stellt es sich aber so dar, also würde sich Herr Fischl in den Mittelpunkt rücken, wenngleich er dies auch in seinen Reden verneint. So ein Konsens braucht Zeit und wird sicher nicht in 8 bis 10 Tagen zustande kommen, um irgendwelche Verträge zu unterzeichnen. Wenn diese Herren alle so im Sinne des GAK oder des GAK Vermächtnisses handeln, dann haben sie auch bis Ende Jänner Zeit, wo man schon eher die Form und die Richtung des neuen Vereins erkennen kann, der dann aber auch eine solide Basis an Anhänger hat.

 

Versucht Herr Fischl nun aber die Neugründung mit all seinen Facetten im Eilgang durchzubringen, dann wird er einen großen Teil der Mitglieder des "alten" GAK verlieren bzw nicht mit an Bord haben. (Und dies beschränkt sich nicht auf die Kurve)

 

Der neue Verein brauch einen Konsens in der Masse der Anhängerschaft und keinen alles überstrahlenden Rhetoriker, dem dann ein kleine Gruppe bequemer Anhänger nachlaufen, die dann weder regelmäßig am Platz stehen um den GAK spielen zu sehen, noch die notwendige Arbeit eines Unterhausvereines erledigen können/wollen.

 

Edith: Aus meiner Sicht darf Fischl den neuen Verein maximal unterstützen ohne jegliche Entscheidungsgewalt. Der neue Verein, welcher ehrlicherweise ganz unten starten wird, soll und muss den Anhängern, der Basis, dem Fan gehören. Das gilt für alle Ex-Präsidenten und einschlägig bekannten Funktionäre.

 

Ist aber nur meine Meinung.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich vermute ja stark, nachdem das bzö jetzt gott sei dank endgültig verschwindet, da such sich der herr fischl eine neue spielwiese (immobilien?) wo er landen kann. Und die liebe zum gak ist genausogroß wie die liebe zu sich selbst. Schade nur, dass sich viele von ihm einlullen lassen. Gott sei dank aber bröckelt auch seine fassade.

Gibts eigentlich von ihm ein argument wieso der das unbedingt jetzt huschpfusch machen will? Und ich schei ß als neuer verein auf einen vertrag zur miete der tz, nichtmal wenn das 3euro im monat kostet. Ich brauch das teil als erste klasse verein einfach nicht. Was erwartet sich der fischl denn davon? Und wieso meint er, dass es für den neuen gak so gut wäre wenn altfunktionäre da mitmachen? Macht ein super bild wenn die gleichen wirtschaftsverbrecher wieder in die kameras lachen...

Ein neuer gak aufbauend auf die breite masse, wo jeder gleichwertig mit dabei ist und wo NIEMAND der alten pfuscher wa zu sagen hat wäre ein glaubhafter schnitt. Danach klug aufbauend etwas erschaffen ohne hudelei. Sonst kann man gleich alles sein lassen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie würden denn dein Plan aussehen. Wenn möglich gib auch noch deine finanziellen Möglichkeiten an, oder derer die in deinem Plan das Sagen haben? Ach du meine Güte, jetzt komm ich schon als fischl verteidiger rüber. da sieht man mal was aus einem wird, wenn man immer nur negative dinge liest.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin mir nicht sicher ob wir gegen den Fischl Harry so poltern sollen, aus meiner Sicht ist er ein Idealist der sich sein Umfeld immer so richtet wie er es haben möchte. Aber er möchte den GAK bestimmt auch helfen , darum muss man ihm auch Dankbar sein.

 

Was für mich aber ein absolutes MUSS ist , wenn wir neu starten müssen wir auch von den Einnahmen der Fans mal 2-3 Jahre leben können, und das wird sich im Trainingszentrum nicht spielen . Also bitte Quälen sie uns nicht noch länger mit diesem Klotz am Bein.

 

Aber leider kann ich mir einen Neustart ohne einen wie Fischl auch nicht ganz vorstellen da er schon Massen erreicht.

 

Was mir an der GV aber am meisten angezipft hat waren seine Witze und gewisse Ansagen wie wir können auch so arbeiten wie die die uns zerstört haben. Daher glaube ich nicht das er der richtige Mann für die Zukunft ist!!!

 

Also falls jetzt jemand nicht versteht ub ich für oder gegen Fischl bin , ich kann mir das leider selbst noch nicht beantworten.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hätte gar nicht "meinen" plan den ich umsetzen würde, ich hätte einfach die fakten gesichtet und dann danach agiert. und für mich stellt sich das wie folgt dar:

 

1) der traditionsverein gak wurde vernichtet - wer das war weiß inzwischen ein jeder (außer die altherrenfraktion, die den roth immer noch als heiligen sieht - siehe ehrenpräsidentschaft)

2) die finanziellen verstrickungen des vereins in dubiose verträge sowie die permanente anlügnerei der sponsoren sowie fans tat ihr übriges dazu

3) der geist des gak lebt noch weiter, den gilt es zu erhalten

4) man will wieder zu den roten gehen. alles andere ist für einen gak'ler nicht erfüllend

 

wenn man die beiden letzten punkte zusammenfasst, dann gibt es nur eines: eine neugründung.

was macht also eine neugründung aus? man lässt das alte hinter sich und beginnt neu, indem man die fehler der vergangenheit tunlichst NICHT nocheinmal begeht. so weit, so gut.

 

was macht der fischl also jetzt?

er kommt daher mit traritrara und will "seinen" gak retten. mehr will er seinen aussagen nach auch nicht. gut, find ich wirklich selbstlos.

zuerst aber -im wissen um die lage des gak - wollte man(n) alles tun um diesen verein am leben zu erhalten, wissend, dass dies weder wirtschaftlich sinnvoll ist noch irgendwie machbar wäre OHNE wieder in eine wirtschaftliche abhängigkeit zu schlittern die unweigerlich zu einem neuen crash geführt hätte.

für mich ist das nicht nachvollziehbar.

dann - die gerichte gaben, no na, dem konkurs das recht - muss es auf einmal ganz ganz schnell gehen. man startet zwar erst ende 2013 in die neue meisterschaft (wenn man sich neugründet), aber bis jahresende MUSS man sich um das TZ kümmern und wieder einen vertrag unterschreiben, damit man dort kicken kann.

frage: das TZ knebelte den alten gak und war mitunter ein großer grund, wieso man den klub vernichtet hat. und jetzt wieder sowas? wozu? kann ich als verein der ersten klasse nicht auch am post sv platz oder ähnlichem trainieren? wem nützt der neue vertrag mit dem tz? dem neuen verein rein gar nichts.

 

dann verkündet er großartig, "er wolle nix mit dem gründungsgremium" zu tun haben - schreibt sich aber nach der GV schnell selbst dazu...

weiters spinnt er herum, möglichst schnell zu fusionieren damit man weit oben einsteigen kann. na, welcher klub würde den gerne fusionieren ? der, bei dem alles passt - oder der, bei dem es finanziell auch marod aussieht? eine fusion mit einem maroden klub (und das ist so ziemlich jeder der in frage käme) würde wieder eines bedeuten: richtig, altlasten, noch bevor man eine minute gekickt hätte.

 

frage: sieht so die absicht eines selbstlosen aus, der NUR den gak als ehrlichen verein neuerstellen will? wohl kaum.

 

besser-aus meiner sicht-wäre es wohl: sichten wer alles mitmachen will - ausloten wie der neue verein aussehen kann - gespräche mit möglichen sponsoren (nicht diktatoren) sowie anderen vereinen (trainingsmöglichkeit, infrastruktur) suchen - und erst DANACH, wenn man weiß wie alles aussehen soll, den verein aus der taufe heben.

 

fischl ist NICHT der einzige mann mit geld, der einem gak unter die arme greifen würde. allerdings würden es andere ohne pompösen trara machen - eben weil sie einfach samstags/sonntags auf den platz gehen wollen um den gak zu sehen.

er ist eine figur aus den spielchen der vergangenheit - und wenn man einen glaubwürdigen, notwendigen schnitt machen will, dann geht das nur OHNE fischl in irgendeiner aktiven form beim verein.

sponsor kann er gerne sein, aber mehr nicht. alles andere würde wieder dorthin führen von wo wir hergekommen sind.

zum depperten floskelschwingen gäbs auch andere kandidaten. und wenns wer zur unterhaltung braucht, dem empfehle ich orf 3, dort übertragens oft das parlament. da sitzen auch ganz gscheite redenschwinger drin, die das radl permanent neu erfinden und trotzdem immer den gleichen sche iß produzieren.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin mal relativ direkt - ohne irgendjemanden persönlich näher treten zu wollen, der sich aktiv für eine Wiederbelebung unseres GAK engagiert: ich fürchte, keiner der Beteiligten - weder die Fischl-Gruppe oder noch die Fan-Initiative - hat im Moment einen Plan. Ohne jetzt einen Verein im vereinsrechtlichen Sinn gründen zu wollen, hätte man schon längst (nicht erst jetzt) ein Proponentenkomitee gründen können. Jeder länger der GAK "tot" ist, desto weniger Menschen wird das interessieren ("Aus den Augen, aus dem Sinn!").

 

Man hätte (oder vielleicht hat man das schon?):

 

- Namen und Adressen Interessierten potentieller Vereinsmitglieder sammeln können

- mit potentiellen Unterstützern (Politik, Dachverbände, Sponsoren) sprechen können

- eine Baustein-Aktion initiieren können (ist auch erst jetzt passiert)

- hat jemand schon eine Idee, wo man spielen und trainieren will, wenn das TZ ja angeblich ausscheidet

- hat man sich Gedanken gemacht, wie der Transport der Mannschaft von statten gehen soll

- hat man schon potentielle Spieler, Trainer etc.

- hat man schon potentielle Mitarbeiter (Kasse, Ordner, Ausschank - die Rechte müssen auch geklärt werden)

- wie sieht es mit Dressen aus

- wie soll die Kooperation mit den GAK-Juniors passieren (oder ist da an gar keine Kooperation gedacht)

- wie wird die eigene Jugendarbeit organisiert

- wer soll den Verein führen (Obmann, Kassier)

- wer macht so Dinge wie Abrechnungen, die Steuererklärung (da wird man wohl jemand benötigen, der das umsonst macht)

 

Möglicherweise sind da ja schon eine Dinge im Laufen, aber ich würde mir ehrlich gesagt, nicht so viel Zeit lassen - man darf nicht vergessen: der "neue" GAK beginnt von NULL und im August 2013 beginnt die Meisterschaft. Ich wäre nicht so ruhig, ganz im Gegenteil!

 

Noch was zu Thema Vereinsrecht: Ich bin mir auch nicht so sicher, dass die Namensfindung (intern und mit Vereinspolizei) so leicht sein wird. Da ist sicher auch dringend Aktivität nötig (sofern nicht schon im Gange).

 

Ich kann nur abschließend sagen (und dann halte ich schon wieder meinen Mund): "Wer zuerst kommt, der malt zuerst" und "Wer zu spät kommt, den bestraft die Geschichte!"

 

W.

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was manche nicht verstehen wollen, oder was ihnen einfach egal ist, weil sie möglichst schnell wieder nach oben wollen: Der Verein muss unabhängig sein. Oder besser gesagt, er muss auf der Basis von viele Mitgliedern und Sponsoren aufbauen.

Natürlich ist es die bequemere Variante, den Fischl einfach machen zu lassen. Nur dann ist man a) wieder von einem abhängig, B) hat man keine Ahnung, was im eigenen Verein gemacht wird und c) hat kaum Möglichkeit so zu beginnen, wie es notwendig wäre.

 

Es ist ja durchaus möglich, dass bei allen Gesprächen eine Unvereinbarkeit heraus kommt und sich einige vertschüssen, was natürlich nicht das Ziel ist. Aber eines ist von vorne Weg klar, sollte Fischl seinen eingeschlagen Weg durchdrücken, dann ist ein sehr großer Teil der Fans des alten GAK weg vom Verein. Dann hat er einen Verein, ohne Herz und ohne Seele. Viel Spaß damit.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für eine Vereinsgründung braucht man kein Proponentenkommitee. 2 Personen sind rechtlich ausreichend.

Wenn der neue Verein gleich wieder einen Vertrag mit dem Investor abschließt, wäre das der 1. Schritt zum 1. Konkurs.

Wenn eine Privatperson dem Verein wirklich was Gutes tun will, dann soll er als Privatperson einen Vertrag mit dem Investor zum Wohl des neuen Vereins tätigen.

 

Sollte es wirklich notwendig sein, dass der Verein einen TZ-Vertrag eingeht, dann ist dieser zwingend von der GV zur Genehmigung abzusegnen.

Da ich die Statuten des neuen Vereins nicht kenne, aber davon ausgehe, dass diese mit Weitblick und (leidvollen) Erfahrungen erstellt werden, sollte für die Absegnung des TZ-Vertrages eine 2/3-Mehrheit notwendig sein.

Eine Vertragserstellung und eine Unterschrift im stillen Kämmerlein wäre doch einigermaßen irritierend für die Fans.

Damit würden wir so beginnen, wie wir geendet haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hubertat: Zuerst gehören die Grundsätze abgeklärt, keiner von uns wird auch nur eine Minute Arbeit in einem Verein stecken, der dann nicht in der Hand der Mitglieder ist, fusioniert wird etc.

Hat man sich auf den kleinsten gemeinsamen Nenner erstmal geeinigt beginnt das Tagesgeschäft, welches man als Unterhausklub eh jedes Jahr zu durchlaufen hat. Das schwierigste wird es sein, sich auf einen Konsens zu einigen, wie der Verein aussehen soll. Für alles andere werden die Ressourcen vorhanden sein, viele von uns werden viel Energie reinstecken. Aber ich persönlich werde nicht das geringste tun, wenn der Fischl seine Tour durchzieht, denn das ist kein Konsens der Basis, sondern ein "Friss oder Stirb", getarnt als demokratischer Prozess mit Ablenkung durch populistische Wahlreden.

 

Es gab schon Gespräche, die auch Interessant verlaufen sind. Einen Tag später kommt Fischl und fährt in seiner gewohnten Art drüber und erzürnt jene, die einen ECHTEN NEUSTART ohne persönliche Eigeninteressen im Sinne der Anhängerschaft durchziehen wollen, wie auch immer dieser aussehen wird.

 

Der Fischl kann den alten Verein am Leben halten und sich an Roth und Konsorten rächen, aber er soll die Gründungsbewegung nicht stören oder manipulieren, denn wir sind es, die den neuen Verein mit Leben erfüllen und am Leben halten werden.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich ja nur ein einfacher GAK-Fan bin, habe ich es jetzt verstanden. Einfach warten und schaun was rauskommt. Ist es der Fischl mit seiner Idee, dann war er halt schneller und hat was gemacht. Und die die es eigentlich gewusst hätten, wie es wirklich richtig geht, sitzen zusammen und regen sich darüber auf dass ein anderer schneller war. Und als Strafe halt ich nicht mehr mit dir (neuer GAK). Wenn du und all deine Freunde (wer immer ihr auch seid - den fischl kenn i wenigstens) jetzt schon genau wisst dass der GAK unter Fischl nix gscheites ist, dann macht die dinge die jetzt rasch passieren müssen sofort und das was zeit hat eben später, aber langsam geht mir das ewige schimpfen auf den den man kennt auf die nerven. ist leicht hinter einem nick zu schreiben. wie gesagt ich kenn euch nicht weil ich bin ja nur ein Glory Hunter Fan! Aber wenn ihr so viele Fan's seid, dann kann es doch kein problem darstellen einen neuen GAK zu gründen und in der 1. klasse mit eintrittsgeldern und ein paar sponsoren ordentlich kasse zu machen. also traut euch doch mal ran!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Herrschaften, aber irgendetwas stimmt da nicht!

 

Mir ist schon klar, dass man nur zwei Personen benötigt, um einen Verein zu gründen. Ja, und dann? Soll dann der Rest der Meute dann einfach aufspringen? Ich dachte, der neue GAK soll wirklich ein Mitgliederverein werden. Davon merke ich noch nichts bei der Geheimniskrämerei! Andererseits wird HF dafür kritisiert, dass er den Leithammel macht? Ja, was jetzt ...

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@devil - ja deine Sorte gibt es auch, hauptsache GAK, hauptsache Fußball - ganz egal wie. Es sei dir unbenommen, ist halt nicht mein Ding.

 

Es geht hier nicht darum, möglichst schnell einen Verein aus der Taufe zu heben, es geht darum einen Verein zu gestalten, der so aussieht, dass sich möglichst viele Anhänger des alten GAK damit identifizieren können. Das braucht seine Zeit, weil es viele verschiedene Ansichten gibt. Mann wird sich auf einen gemeinsamen Nenner einigen, wo dann alle voll mitziehen werden. Das ist es, was man mE für eine funktionierenden Neustart braucht. Dieser Prozess hat bereits begonnen. Vom alten Längsseitensitzer bis zum Allesfahrer sitzen Leute an einem Tisch, die wiederum ihre Fangruppen vertreten. Es wird diskutiert, es wird gearbeitet. Und am Nächsten Tag kommt der Fischl und präsentiert Dinge, von denen keiner wußte, die so auch viele nicht wollen, alles im Alleingang.

Ist das der Weg, möglichst viele Anhänger des altehrwürdigen GAK für die Idee GAK Neu zu begeistern? Ich glaube nicht. So wird man sehr viele positive Kräfte verlieren. Was natürlich aber wiederum Platz schafft Eigeninteressen auf dem Rücken eines Vereins auszutragen.

 

Und erklär mir, was JETZT sofort getan werden MUSS? Was kann nicht warten bist Jänner? Was muss jetzt bis Weihnachten passieren? Evtl. unter dem Radar Geschichten einfädeln, von denen man sich erst wieder nicht erholen kann?

 

Es gibt auch keine Geheimnisskrämerei. Es gibt nur nix zu Berichten. Man hat noch keinen Konsens gefunden, weil das eben nicht so schnell geht.

 

Es is jedem sein Recht, dem Fischl zu folgen, wenn er sich durchsetzt. Wir habe aber auch das Recht, uns dem zu verweigern! Das wichtigste ist aber, dass man leider dann den GAK wieder in Verbindung mit der altbekannten Vorgehensweise zu hören bekommt und man hat dann die Chance verpasst, einen radikalen Schnitt zu machen und wirklich einen Mitgliederverein zu schaffen.

 

>Ohne Rücksicht auf Verluste hochklassigen Fußball< VS >einen eigenen ehrlichen Verein auf Mitgliederbasi schaffen<

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Gründungsgremium hat sich bereits getroffen und wird demnächst die erste Sitzung abhalten. Es wird weder eine überstürzte Neugründung innerhalb von ein paar Tagen geben, noch irgendwelche Spielgemeinschaften oder Fusionen oder Mietverträge bevor nicht alles in Ruhe abgeklärt ist Auch werden wir uns nicht vom Sanierungskomittee oder Funktionären des alten Vereins vorschreiben lassen was wir zu tun haben.

Nimmt man wirklich an, wir sind so bescheuert, dass wir, kaum dass wir den Investorenvertrag los sind, uns in das nächste Abenteuer stürzen? Was bei der Generalversammlung bezüglich Neugründung gesagt wurde, sind vielleicht Wünsche der alten Funktionäre, aber nicht mehr. Man wird sich das in Ruhe anschauen, und wenn man der Meinung ist, daß ein erster Klasse-Verein (oder etwas höher) unbedingt ein Trainingszentrum um 12.000 Euro im Monat braucht, dann ja. Kann ich mir aber nicht vorstellen.

Nochmals. Jetzt ist das Gründungsgremium an der Reihe die Fakten zu sammeln, aufzuarbeiten und der Gründungsversammlung vorzulegen. Zwänge von aussen hatten wir in den letzten Jahren genug.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil da obern von Geheimniskrämerei die Rede ist, wiederhole ich hier, was ich an anderen Stellen schon gesagt habe: Ich werde mir bei der nächsten Sitzung das Ok geben lassen, hier im Forum über den Fortschritt und die Arbeit des Gründungsgremiums zu berichten und auch über Inhalte zu diskutieren. Die Arbeit fängt im Endeffekt nicht bei Null an, weil ja schon in den letzten Wochen viele Vorarbeiten geleistet wurden, jetzt, nachdem der Startschuss gefallen ist, geht es an die konkrete Arbeit. So viel vorweg, es sind über 20 Leute im Gründungsgremium, wer das im Einzelnen ist, wird auch noch verraten werden (ohne die Betroffenen zu fragen, will ich das nicht).

 

PS:

Wenn man den letzten Bericht auf der Inoffiziellen Homepage liest, dann sieht man, dass die Bedenken gegenüber den "Winkelzügen" nach altem Muster anscheinend weit verbreitet sind. Das macht mir Hoffnung, dass wir diesmal wirklich auf breiter Basis etwas Sauberes und Neues schaffen können und dass das der Wille der Mehrheit ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@devil - ja deine Sorte gibt es auch, hauptsache GAK, hauptsache Fußball - ganz egal wie. Es sei dir unbenommen, ist halt nicht mein Ding.

 

Es geht hier nicht darum, möglichst schnell einen Verein aus der Taufe zu heben, es geht darum einen Verein zu gestalten, der so aussieht, dass sich möglichst viele Anhänger des alten GAK damit identifizieren können. Das braucht seine Zeit, weil es viele verschiedene Ansichten gibt. Mann wird sich auf einen gemeinsamen Nenner einigen, wo dann alle voll mitziehen werden. Das ist es, was man mE für eine funktionierenden Neustart braucht. Dieser Prozess hat bereits begonnen. Vom alten Längsseitensitzer bis zum Allesfahrer sitzen Leute an einem Tisch, die wiederum ihre Fangruppen vertreten. Es wird diskutiert, es wird gearbeitet. Und am Nächsten Tag kommt der Fischl und präsentiert Dinge, von denen keiner wußte, die so auch viele nicht wollen, alles im Alleingang.

Ist das der Weg, möglichst viele Anhänger des altehrwürdigen GAK für die Idee GAK Neu zu begeistern? Ich glaube nicht. So wird man sehr viele positive Kräfte verlieren. Was natürlich aber wiederum Platz schafft Eigeninteressen auf dem Rücken eines Vereins auszutragen.

 

Und erklär mir, was JETZT sofort getan werden MUSS? Was kann nicht warten bist Jänner? Was muss jetzt bis Weihnachten passieren? Evtl. unter dem Radar Geschichten einfädeln, von denen man sich erst wieder nicht erholen kann?

 

Es gibt auch keine Geheimnisskrämerei. Es gibt nur nix zu Berichten. Man hat noch keinen Konsens gefunden, weil das eben nicht so schnell geht.

 

Es is jedem sein Recht, dem Fischl zu folgen, wenn er sich durchsetzt. Wir habe aber auch das Recht, uns dem zu verweigern! Das wichtigste ist aber, dass man leider dann den GAK wieder in Verbindung mit der altbekannten Vorgehensweise zu hören bekommt und man hat dann die Chance verpasst, einen radikalen Schnitt zu machen und wirklich einen Mitgliederverein zu schaffen.

 

>Ohne Rücksicht auf Verluste hochklassigen Fußball< VS >einen eigenen ehrlichen Verein auf Mitgliederbasi schaffen<

 

Es muss jetzt was geschehen, weil sonst der Fischl eben sein Ding durchzieht, und das, so wie du es siehst ja nicht das richtige ist. von "euch" (sorry, ich kann euch nur so anreden - soll auf keinen fall eine klassifizierung und dergl. sein) hör ich immer nur es is was im laufen und der fischl is schlecht. das ist zu wenig. vorallem dann wenn ein anderer schon macht und dazu steht was er macht.vielleicht verstehst du mich wirklich nicht, weil ich für dich kein richtiger gak fan bin - aber mir gehts um einen guten neuanfang. und wenn der in der 1. klasse mitte ist, nagut dann hab i vielleicht a derby! ich bin warscheinlich nicht weniger besessen vom gak als du. ein verein losgelöst von allen altlasten wär mein traum. ich weiß nicht wie. du schon, also macht was ausser reden und warten dass der fischl schneller war. sorry für das emotionale geschreibsl, aber schön langsam hab i meine emotionen schwer im griff!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich schon manchmal wie sich einige das hier vorstellen? Selbst hat man kein Geld und keine Möglichkeiten (nicht verwunderlich, wer hat diese denn?), aber wenn irgendjemand etwas vorschlägt passt es auch nie, auch wenn dieser jemand selbst zahlt. Ich bin kein Fischl-Fan, aber wenn nicht irgendjemand jetzt Geld aufbringt und Vorschläge macht und gemeinsam umsetzt, dann wird es nicht gehen. Wir brauchen drei Dinge unbedingt, zwei haben wir noch 1. Fans, 2. die Jugend 3. die Heimstätte/Platz fehlt aber. Ohne A kein B, usw. Die Jugend wäre mit der "gesamtsteirischen Akademie" fast verloren gegangen - mit 80 % Sturm Beteiligung. Ohne Heimstätte kann man ihr auch nichts anbieten. Mit dem TZ kann man die Jugend halten. Lt. Martin Zwischenberger hat man nach 36 Std. Verhandlung erreicht, dass der jetzige Inhaber Dr. Nebel eine Option bis 31.12. gibt, danach ist es wieder Freiwild und mit nur 1 Inhaber wird die Stadt u.a. Interessenten sich auch leichter tun.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, dann hab ich dich wirklich falsch verstanden.

Dennoch, es ist komplett für die Fisch(l), dass er jetzt so einen Zeitdruck aufbaut. Gut Ding braucht eben Weile. Würden wir jetzt ohne Konzept und ohne Nachzudenken auch Schnellschüsse vollziehen, wären wir wohl keinen Deut besser.

Fischl hat das Potential uns zu helfen, aber solange er nicht kapiert, dass wir alle eine Lösung erarbeiten wollen und keine vor die Nase gesetzt bekommen wollen, wird das mit ihm nix!

 

Es gäbe keinen Zeitdruck, wenn alle Vernünftig genug wären um zu kapieren, dass wir alle in einem Boot sitzen. Wie gesagt, sollte er es schaffen sein Ding durchzuziehen, dann viel Spaß mit dem Verein. Interessiert mich dann nicht mehr!

 

edith:

 

1.) Mit der Stadt verhandeln ist im Endeffekt wohl leichter. Glaubst nicht, nach all den Jahren, dass da irgendwas dahinter steckt, wenn eine Frist gesetzt wird? Ein Frist mit der man wieder komplett überrumpelt wird?

 

2.) Wenn man einen Konsens erreicht, die Basis zusammenhält, hat man Mitgliederbeiträge und einen Pool an Leuten, die sich die Haxn ausrennen werden. Alles gut genug für einen Verein in der Schutzklasse. Da gibt es genug Vereine die überleben, auch ohne solch eine Basis an Anhängern. warum also glaubt man immer, man müsse sich einem mit ein wenig Kohle unterwerfen? Warum?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@devilinaman

 

Ich verstehe dein posting nicht ganz, was heißt Fischl war schneller? Was die Neugründung betrifft, hat sich bei der GV ein Gremium dazu gebildet. Was Fischl gemacht hat, war gut gemeint, er wollte dem neune Verein das TZ sichern, vielleicht in der Meinung, dass wir auf jeden Fall fusionieren werden und in einer höheren Liga anfangen werden. Damit hat er aber dem Gremium vorgegriffen und auch übersehen, dass die meisten Leute von Verträgen für dieses Unglückszentrum die Nase voll haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(Schreibe etwas abgehakt, da ich auf meinem Bildschirm immer nur 3 Wörter sehe). Sich gleich in einen Ewig-Vertrag hineintheatern wird man nicht. Da vertraue ich nicht nur dem Not-Gremium sondern auch Ras Tschubai, ... wie die anderen auch alle heissen. Aber die sich die Mietoption (mit Kündigungsmöglichkeit) zu sichern ist sicher gscheit, noch dazu wenn Fischl den Ausfall zahlt. Daher die Eile, aber das kann auch ein Proponentenkommitee, dazu braucht man noch nicht den gesamten Vorstand. So holt man die Jugend wieder ins Boot (bitte auch mit Sick & Co einigen) und hat wirklich eine Basis. Angeblich gehen von den 12.000 Miete die 5-6.000 vom Pächter weg und es werden damit die Kredite bedeckt mit einer Art Miet-Kaufoption, d.h. das Geld wäre bei guter Entwicklung auch nicht verloren und das TZ könnte wirklich einmal dem GAK gehören.

 

Das wichtigste ist jetzt, dass ALLE zusammenarbeiten. Und das Gremium und Fischl haben nun einmal angetrieben, waren auch dazu legitimiert, haben auch dafür gearbeitet und gezahlt - also passt das. Fischl will und soll nicht in den Vorstand kommen. Ich glaube, ihn treibt das Motiv es den anderen (Roth & Co) zeigen zu wollen und ein Roter ist er schon.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@devilinaman

 

Ich verstehe dein posting nicht ganz, was heißt Fischl war schneller? Was die Neugründung betrifft, hat sich bei der GV ein Gremium dazu gebildet. Was Fischl gemacht hat, war gut gemeint, er wollte dem neune Verein das TZ sichern, vielleicht in der Meinung, dass wir auf jeden Fall fusionieren werden und in einer höheren Liga anfangen werden. Damit hat er aber dem Gremium vorgegriffen und auch übersehen, dass die meisten Leute von Verträgen für diese Unglückszentrum die Nase voll haben.

 

mir gehts in meinem posting eigentlich weder für noch gegen fischl noch für noch gegen shorty noch für noch gegen was weiss ich. ich versuche nur meinen unmut darüber zum ausdruck zu bringen, dass hier hauptsächlich von den gleichen gemotzt und gemotzt wird. einerseits über fischl, deren befürworter, den sogenannten lemmingen usw. wenn es den motzern wirklich wichtig ist es besser zu machen, weil sie besser sind, dann sollten sie gas geben und nicht im nachhinein jammern. von herrn fischl spreche ich nur, weil von ihm kenne ich den namen! hoffe ich bin jetzt zu verstehen! sorry, das mit den nerven wenn sie verrückt spielen! ;-) 

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fischl kann sich das TZ ja (kündbar) auch alleine sichern und dann dem GAK Neu untervermieten. Wenn er so geil drauf ist, bzw. wirklich im Sinne eines Neustarts arbeitet, der so aussehen soll, wie die Mitglieder es wollen (zumindest hat er das auf der GV mal gesagt, kurz bevor er dann sein Werk präsentiert hat), dann tut er das und stört nicht durch unnötigen Zeitdruck den wichtigen Konsensfindungsprozess - den es zweifelsohne braucht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...