Zum Inhalt springen

Außerordentliche GV


Empfohlene Beiträge

Was ich toll finden würde in unserer Situation ist, wenn man jetzt bald ein Gremium für sportliche Belange installieren würde. Wobei Gremium ein so hartes Wort ist, es sollen sich einfach 3 oder 4 Personen mit guten Kontakten in der Steiermark und in diesen Ligagefilden darum kümmern, eine Mannschaft auf die Beine zu stellen, die nicht die Welt kostet wie in den letzten Jahren. Wenn das Vöcklarmarkt, Allerheiligen, Gratkorn und Wallern schaffen, kann das der GAK schon lange. Nur muss es mal in die Köpfe aller rein, dass wir in dieser Liga spielen. Wir haben bereits einige Spieler, die in dieser Liga zur absoluten Spitze gehören und alle werden sicher nicht gehen. Mit geschickten "Scouting", wobei dieses in solchen Gefilden mehr mit Kontakten als tatsächlichem Scouting zu tun hat, können wir eine Truppe aufstellen, die jederzeit in der oberen Tabellenhälfte mitspielen kann. Den Aufstieg kann man sowieso nicht planen, aber als ein doch etwas größerer Klub sollten wir uns bei korrekter Führung früher oder später mal durchsetzen können, sei es in noch so vielen Jahren. "Gesundschrumpfen", wenn man so will. Allerheiligen hat schon oft gezeigt, wie man aus minimalen Mitteln das Maximum rausholen kann und hätten sie wollen, wären sie auch aufgestiegen. Nur waren die dort vernünftig genug zu erkennen, dass sie lieber da bleiben, wo sie eher hingehören als sich auf die große Bühne zu begeben. Mit einer solchen Mentalität würden wir früher oder später sicher mit dem Aufstieg belohnt werden.

 

Es gibt zurzeit wichtigere Probleme als das sportliche, aber es wäre mal ein positives Zeichen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 228
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Aberkennung der Ehrenpräsidenschaft von Mag. Rudolf Roth   Es mag zum jetzigen Zeitpunkt für einige Fans unbedeutend klingen, aber es wäre Zeit einen symbolischen Akt zu setzen und anl. der ao. GV die

@AER   ich bin der meinung, dass beides probleme verursachen wird. ich für meinen teil habe mir den luxus geleistet und gestern einen anwalt (der sich im thema gak bestens auskennt) ob der aktuellen s

An den (Noch)-Präsidenten:   1.) Ich finde es eine Frechheit wie sie mit uns Fans umgehen. Wir Fans sind genauso Gläubiger wie Ihre werten Sponsoren! Wir haben Geld in Form von Dauerkarten und Mitgied

Nr.10 sagte am 16 Oktober 2012 - 11:52 :

 

die spieler haben die laufenden gehälter behalten, soweit ich weiß. vielleicht war es aber auch beim oved eine ausnahme.

 

 

Stimmt so net ganz - manche habens gleich wieder ausgegeben :prost--

 

erhalten natürlich. nach der gestrigen gv bin ich halt ein bißchen verwirrt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also nach Stundenlangen grübeln meine ersten Worte zur GV.

In erster Linie bin ich noch immer so angefressen auf die alte Führung , da ich es nicht aktzeptieren kann wie man 230 Mitgliedern einfach so erklären will das wenn sich heute keiner findet dann drehen wir den Laden zu. Das kann man einfach nicht so emotionslos rüberbringen.

Das wir keine Zahlen erfahren haben habe ich irgendwie erwartet , aber wie unvorbereitet er vorne gesessen ist hat mich wirklich erschrocken.

 

Aber die größte Frechheit ist für mich wie man nach der Pause eine Lösung präsentiert hat und dann war es aus. Ich denke es gibt jetzt so viele Fragen die unbeantwortet geblieben sind. ( Hawaii hat ja schon einige gestellt. )Wer hätte schon einen Herrn Messner in diese Gruppe gewählt. Ich wünsche ihm trotzdem alles gute , möge er den Verein retten!!!

 

1:Was machen diese Leute nun genau , geht das so einfach das sie ab heute überall einsicht haben?

 

2: Kann Benni heute zum Konkursrichter gehen? (Oder war er schon dort )

 

3: Wer bezahlt unsere Spieler in den nächsten Wochen?

 

4: Sitzen diese Herren bei der nächsten GV in der ersten Reihe oder wird das wieder der Herr Koleznik machen?

 

Für mich war das Ende gleich wie der Rest der GV eine Farce sondergleichen , Fragen bez. Thomas Murg oder wie viel bleibt eigentlich bei 3000 Zuschauern ( wobei hier ja eh fast nur Freikarten der Spieler usw. sind LOL) in der UPC übern Strich hätten mich schon interresiert.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich war es doch sehr erschreckend wie schlecht alle miteinander vorbereitet waren.

Wie konnten die nur denken, dass wir Mitglieder jemanden glauben bzw. entlasten werden, der nicht einmal eine offizielle Zahl präsentiert hat. Vor allem die Einleitung entweder es gibt heute einen neuen Präsidenten oder ich sperre morgen zu, hat alle negativ überrascht. Zum Glück war Harry Fischl und Anton Kürschner vor Ort. Ich bin mir nicht sicher ob es den GAK heute noch geben würde. Als Vater mit Verpflichtungen kann ich seine Beweggründe ja verstehen, aber so wie er das ganze gestaltet hat war es ein Fehler. Wenn er gestern die Mitglieder um Finanzielle Hilfe gebeten bzw. nicht so herum geeiert hätte, hätte es sicher schon ansetzte zu einer Lösung gegeben. Auch ist es für mich unverständlich, Sponsoren von einem Sponsoring abzuraten bzw. ihnen mitzuteilen keine Überweisungen zu tätigen. Wie sollen in diesem Fall die Kosten gedeckt sein?

 

Den Bock hat aber Pock abgeschossen„ Ich habe den Ausführungen nichts mehr hinzuzufügen“.

Hr. Pock ich sage nur eins“ schlimmer geht’s nimmer“.

 

Ich hoffe das Team um Fischl und Kürschner finden noch eine Lösung um den GAK zu retten bzw. kennen die richtigen Personen die helfen können.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dem Pock wünsche ich beruflich alles schlechte der Welt! So einen feigen Hund habe ich noch nie gesehen! Sonst lacht er aus den Zeitungen setzt sich auf die Spielerbank und macht auf wichtig und gestern hat er sich hinter dem benni versteckt! Er hat mit Sicherheit mehr Mist gebaut als der benni!

 

Was für eine Witzfigur!

  • Like 4
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die letzten beiden Jahre gehören BB und unsern Super coach RP vor allem dieser soll für seine Fehler auch gerade stehen, und den Schaden begleichen. Wenn er fleißig ist kann er es in 10 - 15 Jahren schaffen seinen Ausflug als Top Manager zu begleichen.

Aber wer hoch hinaus will kann auch tief fallen, leider wieder mal auf Kosten des GAK und das nehme ich Ihn sehr übel.

Den Benni mach ich gar keinen großen Vorwurf, seine einzige Schuld ist das er RP vertraut hat. Und wie man sieht fällt einer nach den anderen von den Sanierenden Persohnen weg, übrig sind denke ich noch Fischl und Opi, alle anderen steigen aus usw. Hoffe nur das der HF nicht das Handtuch wirft sonst sind wir entgültig Geschichte in der Form.

 

Auf einen neuen transparenten Präse, alles andere wäre fürn Pock

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@AER

 

ich bin der meinung, dass beides probleme verursachen wird. ich für meinen teil habe mir den luxus geleistet und gestern einen anwalt (der sich im thema gak bestens auskennt) ob der aktuellen situation befragt.

 

a) die forderungen der körperschaften werden ziemlich sicher schlagend (auch wenn messner da anderer ansicht ist)

b.) schuldner der forderungen ist in jedem fall der gak und nicht die eigentlichen verursacher

c) bei stnrw wurden die "nachforderungen" aus schwarzgeldzahlungen deshalb nicht schlagend, weil man sich verglichen hat und der kartnig sofort von sich aus bereit war, zur schadensminimierung zu zahlen (bei uns ist beides nicht oder nur sehr begrenzt passiert)

d) die "kostenübernahme" durch roth müsste man eingehend prüfen!!! weil wenn dort nur eine private unterschrift von roth oben steht, dann ist die frage ob er wirklich privat dafür zahlt oder eine stiftung (im falle einer stiftung kannst mit seiner unterschrift nämlich zum salzamt gehen)

e) die forderungen sind in jedem fall bilanztechnisch zu verbuchen. d.h. der gak hätten in jedem fall rund 800.000,- an forderungen in der aktuellen bilanz. mit dieser bilanz braucht man dann zu keiner bank, bundesliga oder sonst wen gehen (auch die sponsoren-akquise wir dadurch sicher nicht einfacher)

f) die forderungen sollten in der regel 20% der ursprünglichen summe sein (quote) - wobei es hierfür auch urteile gibt, wo man sich verglichen hat oder wo tatsächlich 100% gefordert wurden. wie das in diesem fall aussieht, ist jedenfalls noch teilweise offen.

g) wenn nur diese forderungen aus altlasten bestehen würden, dann wäre die entscheidung von bittmann "Wir müssen sofort konkurs anmelden" aber kaum nachvollziehbar, weil ja noch nicht einmal die forderungshöhe eindeutig feststeht und auch noch nicht endgültig ist, dass die verursacher nicht zahlen.

 

soweit die fakten aus gak-alt!

 

Das problem aus meiner sicht:

 

wir hatten in den letzten beiden jahren ein finanziell angespanntes budget (um es einmal sehr vorsichtig zu formulieren und jetzt auf niemanden zu treten, der im moment eh schon am boden liegt). dadurch haben wir quasi keine rücklagen und ganz offensichtlich (kleine zeitung) auch bereits exekutierbare forderungen aus dem letzten spieljahr (keine GKK abgaben seit juni, nicht die volle TZ miete usw.)

 

mit diesem rucksack und in kombination mit den sponsor - außenständen (durch die altlasten) entsteht ein situation, die aus meiner sicht nur den sofortigen gang zum konkursrichter offen lässt.

 

für mich steht außer frage, dass bittmann/pock bei der budgetierung ein zu hohes risiko gegangen sind. hätten wir letztes jahr nicht extrem hohe zusatzeinnahmen (transfers, hohe zuseherzahlen, junuzovic-kohle) gehabt, wir wären wahrscheinlich schon längst geschichte. trotzdem kam zu diesem zu hohen risiko auch noch der faktor altlasten hinzu, der uns letztlich das licht abdreht. ich kann beide präsidenten (ex-präsidenten ??) verstehen, wenn sie von geschäftspartner, kunden und freunden jetzt keine sponsorkohle einfordern, wenn auf der anderen seite nicht einmal sicher ist, ob wir im november noch existieren. das können sich beide gesellschaftlich nicht leisten und ganz ehrlich, ich würde das auch so handhaben, wie es gemacht wird.

 

was mir aber trotzdem sauer aufstößt:

wir haben in den letzten beiden jahren (aber wenigstens im letzten jahr) wieder über unseren möglichkeiten gelebt. wir hatten jede menge glück, dass wir überhaupt in den sommer gekommen sind. das war ein drahtseilakt und irgendwann stolpert man dann halt und fällt. wenn zum relegationsmatch "nur" die kalkulierten 8000 zuseher gekommen wären, hätten wir wohl bereits mit der "finanzierung" (unter anführungszeichen weil wir ja trotzdem der hohen einnahmen mit einem minus geschlossen haben) der alten saison größte probleme gehabt. wenn man in der dritten liga ausgabenseitig 1,9 mio. zu bedienen hat, dann ist das schlicht und ergreifend zu viel. zur ehrenrettung muss man sagen, dass von diesen 1,9 mio. gleich einmal 380.000,- € für infrastruktur draufgehen. aber den rest hätte man trotzdem entsprechend anpassen können bzw. müssen.

 

es ist leider so, dass im fußball scheinbar bei jedem das wirtschaftliche denkvermögen aussetzt. da sind emotionen dabei, da ist der unbedingte wille des aufstieges und da werden wirtschaftliche grundregeln missachtet. leider! und es tut mir wirklich leid, weil wie geprügelte hunde von einer gv verjagt zu werden, haben sich beide nicht verdient. beide haben viel einsatz und geld in den klub gesteckt und beide wurden auch von ehemaligen funktionären und invasoren an der nase herumgeführt.

 

was ich sehr begrüßen würde, wäre im sinne eines transparenten vereins eine schriftliche stellungnahme zur aktuellen berichterstattung und zur gesamten situation durch das (ehemalige) führungsduo!!!

  • Like 9
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

...und es tut mir wirklich leid, weil wie geprügelte hunde von einer gv verjagt zu werden, haben sich beide nicht verdient.

 

hättns mit standing ovations verabschiedet werden solln?

 

bittmann is eh lang genug von der kurve zu unrecht gefeiert wordn!

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und es tut mir wirklich leid, weil wie geprügelte hunde von einer gv verjagt zu werden, haben sich beide nicht verdient. beide haben viel einsatz und geld in den klub gesteckt und beide wurden auch von ehemaligen funktionären und invasoren an der nase herumgeführt.

 

Und richtig: Die Beiden haben es sich nicht verdient, für 3 Jahre Kampf gegen den Untergang, Fanwünschen gerecht zu werden und ständig gegängelt zu werden, nun mit dem nassen Fetzen geschlagen zu werden. Sie haben sich auch keine Kritik verdient, weil sie die eigene Haut retten wollen.

 

was genau haben die beiden jetzt soviel besser gemacht, als die meisten vorgänger der vergangenen jahre???

wieso genau soll ich jetzt mitleid mit ihnen haben???

sie alleine haben den gak in diese, wieder einmal auswegslose, situation gebracht.

danke für nix!!!!!!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bravo galmar für das roundup - so schaut es aus!

 

Wahnsinn! Der Sumpf war nie trocken - jedoch kann das höchstens eien Erklärung sein, für das Neudefizit - keine Entschuldigung.

 

BB tut mit leid, um unseren GAK tut es mir aber mehr leid. Die wirklichen Vereinszerstörer waren aber andere.

 

mig - dabei seit 1974

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An den (Noch)-Präsidenten:

 

1.) Ich finde es eine Frechheit wie sie mit uns Fans umgehen. Wir Fans sind genauso Gläubiger wie Ihre werten Sponsoren! Wir haben Geld in Form von Dauerkarten und Mitgiedsbeiträgen in den Verein investiert und bleiben sozusagen auf unserem Geld sitzen. Da Sie Ihre Sponsoren in Bezug auf die nicht gegebene Liquidität des Vereins vorwarnen, frage ich mich warum Sie die Fans getäuscht haben? Denn es ist am Anfang der Saison klar gewesen, dass die Saison absolut nicht ausfinanziert ist und somit ist dies meines Erachtens eine Bevorzugung von Gläuberinteressen zugunsten der Sponsoren und zu Lasten der Fans, die diesen Verein jahrelang getragen haben.

 

2.) Liquidität:

 

Den werten Sponsoren legen Sie nahe, die Sponsorgelder nicht zu überweisen, da eine Liquidität des Vereins nicht gegeben ist. Als anerkannter Geschäftsmann werden Sie sicherlich auch schon mal etwas von den betriebswirtschaftlichen Kennzahlen gehört haben. Da ich davon ausgehe, dass dies der Fall ist, kann ich nicht ganz verstehen warum Sie von einer Illiquidität des Vereines sprechen, denn wie Sie (meiner Annahme nach) wissen werden für die Berechnung der Liquidität 3. Grades die Forderungen des Vereins mit einberechnet. Wenn die Zahlen der offenen Forderungen stimmen, ergibt sich somit sowohl eine Liquidität des Vereins, womit ein Gang zum Konkursrichter schon einmal vom Tisch ist.

 

3.) Sie sprechen gerne von der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Geschäftsmannes. Erklären Sie mir dann bitte, warum Sie für die monatlichen 6.000 €, die Sie weniger für die Miete des TZ bezahlt haben, nicht Rücklagen gebildet haben? Dies würde der Sorgfaltspflicht eines ordentlichen Geschäftsmannes entsprechen!

 

Von Ihrem kleinen "Ziehsohn" will ich erst gar nicht sprechen - der verpockt sowieso alles!

 

In diesem Sinne danke ich Ihnen und den vielen Vorgängern, die nicht wirtschaften konnten, für die Vernichtung UNSERES Vereins!

 

ein enttäuschter Fan des GAK 1902

  • Like 7
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es irgendeine Kommunikation im Klub ausser die paar Meldungen im Forum? Neben allen Problemen macht mir das am meisten Sorgen. Wie es aussieht agieren BB und Pock so wie sie wollen (dürfen sie das? in welchem Maße? Kann ausser ihnen noch ein Funktionär z.B. Kassier agieren?). Das Sanierungsgremium, das ich als sowas wie die letzte Chance sehe/sah schrumpft (um Messner ist es nicht schade, aber von seinen Wortmeldungen sollten wir uns nicht mehr verar....en lassen) und sonst scheints keine Gruppe von Fans zu geben - wie damals mit HARA - die was auf die Béine stellt.

Zumindest sollte das Gremium mit BB kommunizieren, sonst macht alles gar keinen Sinn mehr - oder ist das jetzt das Ziel von BB? Er müsste doch Interesse daran haben, das eine Sanierung in die Wege geleitet wird und sich ein neuer Präsident findet, sonst bleibt die Haftung für alles was kommt sicher bei ihm hängen - und das ist, wenns einmal zum Konkurs kommt, auch genug. Dann bleibts nicht bei den 140.000,-- sondern kommen noch Gehaltsforderungen etc. dazu - und müsste man als Dauerkartenbesitzer schon überlegen, diese auch einzuklagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aha. Sehr interessant.

Ich hab Verständnis, dass jemand der sicher viel versucht hat, es hinzubekommen (auch für uns Fans), alles versucht, um dafür nicht auch noch seine Privatexistenz für lange Zeit über die Kante zu werfen. (siehe Sükar). Das Mitleid für die Fehlentscheidungen und den Auftritt am Montag hält sich dagegen sehr in Grenzen. Absolut inakzeptabel.

Und? Wie schauts mit dir aus? Wärst du denn vor 3 Jahren bereit gewesen, das Ruder zu übernehmen? Also "slow down."

Weil es ist wie es ist.

Blödsinn!!!!
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...