Zum Inhalt springen

Zukunft des GAK-TZ


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,1Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Habe kein Thema gefunden wo das reinpassen könnte... Weiß jemand etwas genaueres wie unsere Karten über eine übernahme des TZ aussehen?

Es deutet momentan einfach vieles darauf hin, dass man das Geld, das man den schwarzen in der UPC schenkt,  durch uns wieder hereinholen will. Ich habe dazu aber keine Lust und würde eher nach Mürzzus

Der Mietpreis ist auch nicht das Problem, der beträgt tatsächlich nur € 1260, - Brutto. - Also nur das Doppelte von dem, was wir für das ganze Gratkorner Stadion pauschal  zahlen würden. (Den Nettopre

Veröffentlichte Bilder

Liebenau ist meiner Meinung nach sicher die beste Variante für ein Ausweichstadion. Ich denke, dass die Stadt auch Interesse haben wird, den GAK als möglichen Mieter - wenn auch nur für ein paar Spiele - in Liebenau zu haben.

In Salzburg darf die Austria nicht das große Stadion nutzen, da es Red Bull gehört und die im Großraum Salzburg alles behrrschen. Würde das Stadion in Liebenau dem Stadtrivalen gehören, hätten wir wohl auch Schwierigkeiten...

 

Für den Ausbau in Weinzödl wird wichtig sein, den demnächst auf Schiene zu bekommen - Planung, Voruntersuchungen, Vergabe (mit möglichen Einsprüchen) usw. - da ist noch viel zu tun. Baubeginn Juni 2019 oder so ähnlich kommt schneller als man denkt. Die Konzentration sollte natürlich auf die Grundvoraussetzungen für die 2. Liga gelegt werden - mit möglichen Maßnahmen für spätere Adaptierungen. Nachdem der Beschluss da ist und die Stadt als Bauherr kein Laie ist, wird das fuktionieren, denke ich. Der GAK  ist wahrscheinlich als Hauptmieter und Mitfinanzier eingebunden - hier darf man halt auf nichts vergessen. Alles was später geändert wird, kostet...

 

Ich bin zuversichtlich, dass wir in der Saison 2019/2020 in der 2. Liga in Weinzödl die meisten Spiele vor rd. 2.500 Fans im adaptierten Stadion austragen und die wenigen Ausweichspiele (Ried, Blau Weiss) in Liebenau haben.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass wir als Mitnutzer des Stadions hier einem auswärtigen Verein NICHT (Danke, Bertl!) vorgezogen würden. Das Stadion gehört der Stadt und nicht den Zweitgeborenen - das ist auch gut so. Die suddern zwar immer, aber machen auch keinen Cent locker - wir hingegen für Weinzödl schon eine ganze Mege Euros! Das muss man auch einmal sehen (abgesehen von der Miete, die wir bezahlen).

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann mir ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass wir als Mitnutzer des Stadions hier einem auswärtigen Verein vorgezogen würden. Das Stadion gehört der Stadt und nicht den Zweitgeborenen - das ist auch gut so. Die suddern zwar immer, aber machen auch keinen Cent locker - wir hingegen für Weinzödl schon eine ganze Mege Euros! Das muss man auch einmal sehen (abgesehen von der Miete, die wir bezahlen).

 

W.

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Wir werden auswärtigen Vereinen nicht vorgezogen? Ok... aber wie passt die Aussage zusammen, dass das Stadion der Stadt gehört, Sturm nichts locker macht und wir in Weinzödl mitzahlen?
  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Das verstehe ich jetzt nicht ganz. Wir werden auswärtigen Vereinen nicht vorgezogen? Ok... aber wie passt die Aussage zusammen, dass das Stadion der Stadt gehört, Sturm nichts locker macht und wir in Weinzödl mitzahlen?

Er hat wohl ganz einfach ein "nicht" vergessen... Natürlich werden wir hier bevorzugt. Hartberg kann eh in Mattersburg oder Sopron spielen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...
  • 2 Monate später...

Heute wurde in der Gemeinderatssitzung ein dringlicher Antrag zur Ausweitung der Betriebszeiten der Linie 52 eingebracht und angenommen: https://www.graz.at/cms/beitrag/10326916/8106610/Gemeinderat_Februar_Dringliche_Antraege.html

 

Hier der Antrag im Volltext: https://www.graz.at/cms/dokumente/10326916_8106610/e89d689e/2019-02-14%20Dringlicher%20Muhr%20Verkehrssituation%20Graz-Weinz%C3%B6dl.pdf

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Heute wurde in der Gemeinderatssitzung ein dringlicher Antrag zur Ausweitung der Betriebszeiten der Linie 52 eingebracht und angenommen: https://www.graz.at/cms/beitrag/10326916/8106610/Gemeinderat_Februar_Dringliche_Antraege.html

 

Hier der Antrag im Volltext: https://www.graz.at/cms/dokumente/10326916_8106610/e89d689e/2019-02-14%20Dringlicher%20Muhr%20Verkehrssituation%20Graz-Weinz%C3%B6dl.pdf

 

W.

 

Ich frage mit Verlaub. Was machen diese Elke Kahr und dieser Riegler eigentlich den ganzen Tag in ihrem Büro?

Schlafen?

Seit Jahren ist dieses Problem vakant. Und es braucht einen dringlichen Antrag einer Gemeinderatsfraktion, um das überhaupt mal zu prüfen, was die Spatzen seit Jahren vom Dach pfeifen?

Sind die eigentlich noch ganz dicht?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich frage mit Verlaub. Was machen diese Elke Kahr und dieser Riegler eigentlich den ganzen Tag in ihrem Büro?

Schlafen?

Seit Jahren ist dieses Problem vakant. Und es braucht einen dringlichen Antrag einer Gemeinderatsfraktion, um das überhaupt mal zu prüfen, was die Spatzen seit Jahren vom Dach pfeifen?

Sind die eigentlich noch ganz dicht?

Wie konnten sie nur den Fehler machen, zu irgendeinem Thema einmal nicht zuerst dich zu fragen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie konnten sie nur den Fehler machen, zu irgendeinem Thema einmal nicht zuerst dich zu fragen...

 

Richtig! *Sarkasmus off* Und vor allem die 2000 regelmäßigen Besucher in der Warteschlange VOR mir nicht zu fragen!

Von Dir als genervten Generalopponenten habe ich keine andere Bemerkung erwartet. Ich hatte sie quasi gestern schon gelesen, bevor ich auf den Button gedrückt hatte. 

 

Wie wäre es mit einer schlüssigen Antwort zu meiner Frage, die ich stellte? 

Ich finde es gelinde gesagt eine Sauerei, dass hier ein Verein (eine der stärksten Magneten in der Stadt), der inzwischen mehrere Tausend Leute regelmäßig durch- oder ins Stadtgebiet bewegt (Hunderte sogar täglich) im Öffi-Angebot einfach nur ignoriert wird.

Ich kann dir versichern, dass genau solche Regelungen selbst in einer verarmten Stadt wie Tiraspol/Transnistrien AUTOMATISCH funktionieren, sobald es Veranstaltungen gibt, die mehr als 1000 Leute mobilisieren. Den Preisvergleich mal ganz außen vor.

 

Ganz einfach. Weil der öffentliche Verkehr dort viel mehr auf die Menschen ausgerichtet ist und man in den Büros dort nicht schläft bzw. das Tagesgeschehen ignoriert.

Wenn man sowas dort liefern würde, müsste der Zuständige dort aufgrund Inkompetenz ziemlich schnell den Posten räumen. Am Sichersten freiwillig.

 

1 schlafende Verantwortliche, 50 g´striegelte Krawattinger, olle zsamm fürn OXXX bei null Ergebnissen; das kanns net wirklich sein, oder?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Richtig! *Sarkasmus off* Und vor allem die 2000 regelmäßigen Besucher in der Warteschlange VOR mir nicht zu fragen!

Von Dir als genervten Generalopponenten habe ich keine andere Bemerkung erwartet. Ich hatte sie quasi gestern schon gelesen, bevor ich auf den Button gedrückt hatte.

 

Wie wäre es mit einer schlüssigen Antwort zu meiner Frage, die ich stellte?

Ich finde es gelinde gesagt eine Sauerei, dass hier ein Verein (eine der stärksten Magneten in der Stadt), der inzwischen mehrere Tausend Leute regelmäßig durch- oder ins Stadtgebiet bewegt (Hunderte sogar täglich) im Öffi-Angebot einfach nur ignoriert wird.

Ich kann dir versichern, dass genau solche Regelungen selbst in einer verarmten Stadt wie Tiraspol/Transnistrien AUTOMATISCH funktionieren, sobald es Veranstaltungen gibt, die mehr als 1000 Leute mobilisieren. Den Preisvergleich mal ganz außen vor.

 

Ganz einfach. Weil der öffentliche Verkehr dort viel mehr auf die Menschen ausgerichtet ist und man in den Büros dort nicht schläft bzw. das Tagesgeschehen ignoriert.

Wenn man sowas dort liefern würde, müsste der Zuständige dort aufgrund Inkompetenz ziemlich schnell den Posten räumen. Am Sichersten freiwillig.

 

1 schlafende Verantwortliche, 50 g´striegelte Krawattinger, olle zsamm fürn OXXX bei null Ergebnissen; das kanns net wirklich sein, oder?

Schau, nschdem ich regelmäßig mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu GAK-Spielen anreise (jetzt gerade z.B.) ist mir die Ausweitung der Betriebszeiten der Linie 52 ein persönliches Anliegen. Aber halt für genau 30 Stunden im Jahr (jeweils 2 Stunden nach Abpfiff der GAK-Matches). Wäre schön, wenn sich da bis zur nächsten Saison was tun würde.

 

Was ich nicht weiß ist, ob die Betriebszeiten der Linie 52 die übrigen 8730 Stunden des Jahres ein Problem sind. Ich könnte mir aber vorstellen, dass es größere Baustellen im Grazer Verkehrsnetz gibt. Und ich verstehe auch, wenn die Prioritäten der Verantwortlichen auf Verbesserungen liegen, die nicht nur ein paarmal im Jahr ein paar Gelegenheitsfahrern nützen, sondern möglichst vielen Fahrgästen möglichst das ganze Jahr über. (Wie schaut der Öffi-Alltag in Tiraspol so aus?)

 

Auch wenn dein (unser gemeinsames) Anliegen legitim ist, heißt das halt nicht automatisch, dass immer alle Verantwortlichen von vornherein deppert/unfähig/boshaft sind. Aber da wirst du dich wohl nicht mehr ändern.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie schon öfter an dieser Stelle gesagt, ist es ja nicht so, dass Verantwortliche nicht über Probleme Bescheid wissen (gerade in dieser Sache haben hier Schreibende durchaus Input an Stadträtin und Gemeinderat gegeben). Und wie schon geschrieben, gibt es halt gerade viel größere Baustellen (u. a. wird demnächst eine große Umstellung im Grazer Westen erfolgen inkl. neuer Linien, es werden gerade zwei neue Straßenbahnstrecken Reininghaus/SmartCity gebaut, gerade werden 30 neue Autobusse ausgeliefert) und man kann sicher sein, dass die Verantwortliche ihre Hände nicht im Schoß liegen haben ...

 

Ich würde mich auch über eine bessere Anbindung des TZ freuen, der Verein hat ja einen Shuttleservice probiert, was offensichtlich nicht funktioniert hat. Eine Kombiticket wäre eine Möglichkeit (gibt es ja schon anderswo), damit könnte man auch eine (Teil-)Finanzierung des zusätzlichen Angebotes machen. Weil, eines ist schon klar, gratis wird es dieses Angebot nicht geben, denke einmal, dass da der Verein für einen Verkehr nach den Spielen schon was dazulegen wird müssen ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Stehgeiger
Danke für die Antwort, die ich respektiere. Der Öffi-Alltag in Tiraspol ist hochentwickelt, vom Alltagsbürger bis zum Anschlag genutzt, da erschwinglich. Aus den maroden Sowjet-Zeiten wurden Konsequenzen gezogen, während bei uns immer mehr kommunistische Züge in der Verwaltung Einzug halten. (Nämlich teilweise komplett ahnungslose Verantwortliche in Verkehrsbetrieben. Eine Tochter, ehemals Finanzprüfung kann dir da Dinge erzählen, da gehen wahrscheinlich auch Dir einfach nur mehr die Lichter aus.) Zudem gebe ich meine Kommentare hier nicht immer im Allwissen, sondern oft nach reinem Hausverstand ab.

---------

Zur Problematik:
Liebe Herrschaften. Ich möcht ja wirklich nicht angeben. Und mit meinem in jungen Jahren erlernten Beruf ohne jedes Studium könnte man das auch nicht. Ich habe Speditionslogistik von der Pieke auf gelernt, dann rauf bis zur Unternehmensleitung, bevor ich mich vor 19 Jahren beruflich komplett veränderte. Also traue ich mir hier offen zu sagen:


Was ich aber an deren Stelle mit Sicherheit am kleinen Finger (und nach Abschätzung meines verfügbaren Fuhrparks vermutlich innerhalb weniger Wochen) ziemlich glatt hinbekommen würde, wäre - für z.B. 30 Stunden bzw. Regel-Zusatzaufkommen eine situationsbezogene Bus/Öffi-Dispo so hinzulegen, dass das dort ankommt wo es gebraucht wird.

Jeder mittelmäßige Speditionsdisponent kriegt einen glatten Lachanfall, wenn es um diese Gemengelage hier geht. Die lösen solche Probleme jeden Tag innerhalb von Stunden. Ist halt Hausverstand nötig. Ok. Verkehrsholding ist etwas komplizierter und teilweise - verbeamtet.
Doch in 3 Jahren hier NIX vorzulegen ist einfach entweder eine Bankrotterklärung oder Inkompetenz, oder... BEIDES in Kombi mit Unwillen.

Dass die Stadt ein neues Stadtviertel aufbaut und meint, Prestige-Projekte wie die Plabutsch-Seilbahn begleiten zu müssen, ist eine ganz andere Baustelle und Größenordnung. Das hat ganz nebenbei mit der Gemengelage Weinzödl nur wenig bis nichts zu tun, DENN:

In Weinzödl geht es einfach nur um eine relativ kleine Lösung, die mit ein bissl Hirnschmalz, Bündelung vorhandener Ressourcen und halt ein bissl Bereitschaft hinzubekommen ist. Es war offensichtlich unter 50 fett verdienenden Krawattingern und Nicht-Krawattingerinnen 3-4 Jahre (solange haben wir nämlich den fetten Besuch/Juniors-Großbetrieb bereits) nicht möglich, für nur 2-3 Wochen einen Koordinator zur dauerhaften Lösung des Problems abzustellen. Den Rest erledigen nämlich die Fuhrparkdisponenten der Betriebe.

So eine unbewegliche Almkuhmentalität macht mich stinkesauer, wenn es um den Alltag der Menschen geht.
Noch mehr, weil ich nebenbei auch im erweiterten Familienkreis weiß, was für unglaubliche Summen diese ganzen "Steuergeldpiraten" verdienen.

Ich würde einfach sagen: Im bitterarmen Tiraspol kümmert sich der Öffi-Betrieb mehr um die Leute als in Graz die Zuständigen um das Gehalt der Manager.
Und ja, in dieser Meinung ändere ich mich nicht, solange diese Fettspeck-Akrobaten da nichts ändern.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nochmals: selbst wenn du heute nur ein paar Tausender wohin bewegst, muss du sie woanders wegnehmen. Noch dazu brauchst du dafür einen Gemeinderatsbeschluss, deshalb wurde die Initiative jetzt über den Gemeinderat gefahren, damit auch von der anderen Seite Druck auftritt. Und ich hatte das schon an anderer Stelle geschrieben und kann auch ein bisserl aus dem Nähkästchen plaudern: leider ist da nix mit ein paar Disponententricks zu machen, weil bei der Holding jeder gefahrene Meter, jede Sekunde Überstunde seitens des Besitzers nicht mehr gewünscht ist und demnach GELD kostet. Und verbeamtet ist da gar nix, sondern klare betriebswirtschaftliche Vorgaben. Mag sein, dass die Leitung nicht vom Fach ist, die mittlere und untere Ebene auf jeden Fall und gerade die Stadträtin, die ich seit Urzeiten kenne, hat sicherlich ein Ohr dafür (im Gegensatz zum Vorgänger, dem das ziemlich wuascht war ...) und ich bin mir sicher, dass da was passieren wird (wenn die FPÖVP-Koaltion und der Gemeinderat will).

 

Man kann bei allem und jedem gerne auf "die Politik" hinhauen, ich finde, gerade auf Gemeindeebene wird da wirklich tolle Arbeit geleistet (ich kann da genug Menschen, die sich da einsetzen), es gibt halt viele Interessen (und beim ÖV sind halt Buslinien die mehrere zehntausend Menschen 365 Tage pro Jahr betreffen "wichtiger", als 20 oder 25 Abendverkehr für ein paar - sorry - hundert Fußballfans - was jetzt nicht heißt, dass das so eine Sache gelöst werden muss ...).

 

Und es ist ja nicht so, dass das einzige punktuelle Anliegen ist, dass es in Graz gibt, schau dir mal die Gemeinderatsprotokolle der letzten Jahre an ...

 

Selbstverständlich ist es aber so, und das meinst du wahrscheinlich, geht es darum, wenn irgendwo ein Verkehrserreger entsteht, dass seitens der Politik darauf reagiert werden muss. Richtig, dazu gehören aber halt auch die Partner, wie z. B. die Veranstalter etc. In Liebenau hat es ja sowas im Vorfeld des Neubaues gegeben, was nach langer Diskussion zu dem damaligen Einschubkonzept (Trams wurden nach Spielende in der Hötzendorf-Straße gestapelt, um die Fans abzufahren, es gab einen Schlüssel für das Verhältnis Zuschauer/eingesetzte Fahrzeuge, auch vor dem Match entsprechende Einschubfahrten - dieses Konzept ist leider heute nur mehr sehr rudimentär vorhanden, weil es keiner bezahlen will ...).

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...