Zum Inhalt springen

Abbruch in Hartberg und Konsequenzen


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 494
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

die konsequenzen sind für mich noch nicht abzuschätzen. für mich persönlich bedeutet das, ich werd nur mehr sporadisch zum kick gehen - und dann auf die längsseite oder irgendwohin. wir haben ziemlich

Leider sind alle meine Befürchtungen eingetreten, weil das "Stadion" in Hartberg solchen Vollidioten die ideale Bühne bietet. Ich war immer stolz darauf, ein Roter zu sein - viel von diesem Stolz wurd

nur weil man in graz jus studiert hat, heißt das noch lange nicht, dass man sich auskennt, herr eugen. mit deinem halbwissen schlagst nicht mal mehr die türken in die flucht!

Und deswegen gibts bei keinem Rockkonzert, Zeltfest, Stadtfest, etc. keinen Alkohol mehr! Weil da tut dann nix passieren!

Bitte nicht vergessen bei Großdemos im städtischen Bereich den Ausschank von Alkoholika bundesweit zu verbieten.

Prost !

 

du kannst dir deinen sarkasmus auch sparen und mit mir normal diskutieren - das trau ich dir zu. wenn du mein posting nicht nur liest, sondern auch verstehst, wird du nicht übersehen, dass ich mehrmals betont habe, dass ich ein diesbezügliches vorgehen nicht toll, aber eventuell nötig finde. warum muss ich 130km/h auf der autobahn fahren bei sonnenschein und null verkehr, obwohl mein auto schneller geht und ich ein verantwortungsbewusster, guter autofahrer bin? wieso darf ich mit 3 bier nicht auf meinem fahrrad mit voller beleuchtung in einer seitenstraße um 3 uhr früh nach hause radeln? wieso darf ich nicht mal meinen verdammten regenschirm mit ins stadion nehmen, sondern muss ihn deppert am eingang abgeben? alles einschränkungen der persönlichen freiheit, die aber leider notwendig sind, solange es idioten und zivilversager in einer liga der gestrigen deppen gibt...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du kannst dir deinen sarkasmus auch sparen und mit mir normal diskutieren - das trau ich dir zu. wenn du mein posting nicht nur liest, sondern auch verstehst, wird du nicht übersehen, dass ich mehrmals betont habe, dass ich ein diesbezügliches vorgehen nicht toll, aber eventuell nötig finde. warum muss ich 130km/h auf der autobahn fahren bei sonnenschein und null verkehr, obwohl mein auto schneller geht und ich ein verantwortungsbewusster, guter autofahrer bin? wieso darf ich mit 3 bier nicht auf meinem fahrrad mit voller beleuchtung in einer seitenstraße um 3 uhr früh nach hause radeln? wieso darf ich nicht mal meinen verdammten regenschirm mit ins stadion nehmen, sondern muss ihn deppert am eingang abgeben? alles einschränkungen der persönlichen freiheit, die aber leider notwendig sind, solange es idioten und zivilversager in einer liga der gestrigen deppen gibt...

 

Sorry - wollt nicht deine Gefühle verletzen ;-) - ups - jetzt aber Sarkasmus AUS !

Ich weiß zwar was du meinst, könnte mich aber niemals damit abfinden, denn die Grenze zwischen Notwendigkeit und Nötigung verschwimmt mir hier zu sehr! Und Idioten, Zivilversager usw wirds immer und überall geben...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry - wollt nicht deine Gefühle verletzen ;-) - ups - jetzt aber Sarkasmus AUS !

Ich weiß zwar was du meinst, könnte mich aber niemals damit abfinden, denn die Grenze zwischen Notwendigkeit und Nötigung verschwimmt mir hier zu sehr! Und Idioten, Zivilversager usw wirds immer und überall geben...

 

die grenze ist sicher eine ganz schmale, da bin ich voll bei dir. ich sehe in einem vorschlag wie dem verbot von alkohol auch nicht der weisheit letzten schluss. und dein letzter satz ist leider nur allzu wahr...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Gewaltprävention könnte ich mir folgendes Modell vorstellen:

Man stelle vor den Aufgängen zu den Sektoren (21,22,23) bei den Stiegen links und rechts 2 Türrahmen auf.

Darauf eine sehr deutliche Aufschrift:

 

"Mit dem Durchschreiten dieser Tür bekenne ich mich GEGEN Gewalt und Becherwürfe im Stadion"

 

Damit wird erreicht, dass sich die Leute, die diese Sektoren betreten vor den Augen aller im Sektor zu diesen Grundsätzen bekennen. Jeder Mensch steht gerne zu dem was er verspricht und die wenigsten werden sich selbst gerne untreu. Die Einhaltung eines Versprechens wird umso wahrscheinlicher, wenn es mehreren Personen gegeben wird.

Ein relativ einfacher psychologischer Trick, der nicht sehr aufwändig, aber meiner Meinung nach sehr effektiv sein könnte.

Aber wie gesagt nur ein Vorschlag.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

§ 116 Verletzung der Veranstaltungsbestimmungen

(1) Ein Verein, der gegen die in den Meisterschaftsregeln normierten oder von den Verbänden ergänzend erlassenen Bestimmungen verstößt oder seine dort aufgeführten Pflichten nicht erfüllt, wird mit einer Geldstrafe von € 50,-- bis € 20.000,-- bestraft.

 

(2) Wird bei einem Spiel Ruhe und Ordnung gestört, so kann das zuständige Rechtsorgan über den Verein, der für deren Aufrechterhaltung zu sorgen hat, eine Geldstrafe von € 50,-- bis € 20.000,--, eine Platzsperre und/oder die Austragung von Spielen unter Ausschluss der Öffentlichkeit verhängen.

 

(3) Der Gastverein, dessen ihm zurechenbare Anhänger in Abs. 1 oder 2 angeführten Bestimmungen verletzen, ist mit einer Geldstrafe von € 50,-- bis € 20.000,-- zu bestrafen. Die sich im Gästesektor eines Stadions aufhaltenden Zuschauer gelten unter dem Vorbehalt des Beweises des Gegenteils als Anhänger des Gastvereines.

 

(4) Die Möglichkeit, aus Sicherheitsgründen Maßnahmen zu verfügen, ohne dass dazu ein Vergehen vorliegen muss, bleibt vorbehalten.

 

 

Sogesehen müssten wohl beide bestraft werden, wobei wir sicherlich aufgrund der Wiederholungstaten ganz sicher am oberen Ende der möglichkeiten ausfassen werden....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Gewaltprävention könnte ich mir folgendes Modell vorstellen:

Man stelle vor den Aufgängen zu den Sektoren (21,22,23) bei den Stiegen links und rechts 2 Türrahmen auf.

Darauf eine sehr deutliche Aufschrift:

 

"Mit dem Durchschreiten dieser Tür bekenne ich mich GEGEN Gewalt und Becherwürfe im Stadion"

 

Damit wird erreicht, dass sich die Leute, die diese Sektoren betreten vor den Augen aller im Sektor zu diesen Grundsätzen bekennen. Jeder Mensch steht gerne zu dem was er verspricht und die wenigsten werden sich selbst gerne untreu. Die Einhaltung eines Versprechens wird umso wahrscheinlicher, wenn es mehreren Personen gegeben wird.

Ein relativ einfacher psychologischer Trick, der nicht sehr aufwändig, aber meiner Meinung nach sehr effektiv sein könnte.

Aber wie gesagt nur ein Vorschlag.

 

Der Ansatz gefällt mir, aber bezweifle, dass das bei den Asozialen eine Wirkung zeigt. Ws wird der Türstock eher noch als Wurfgegenstand missbraucht *gg*

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um überhaupt nochmals die Chance zu bekommen,Trainerablösen oder sonstige im Augenblick wirklich unwesentliche Dinge zu bereden,muß es zuerst einmal ein bedingungloses Bekenntnis zum Verändern geben

Entschuldigung bei Hartberg und allen Betroffenen

Kooperation und mehr mit Behörden, um die Täter(ich mein es so wie ichs schreib) auszuliefern,und nachhaltig den Willen zur Veränderung dokumentieren.

Die Art der Bewältigung dieser traurigsten Stunde in der Vereinsgeschichte,wird ausschlaggebend sein,ob unser GAK Zukunft hat

Vickerl

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Gewaltprävention könnte ich mir folgendes Modell vorstellen:

Man stelle vor den Aufgängen zu den Sektoren (21,22,23) bei den Stiegen links und rechts 2 Türrahmen auf.

Darauf eine sehr deutliche Aufschrift:

 

"Mit dem Durchschreiten dieser Tür bekenne ich mich GEGEN Gewalt und Becherwürfe im Stadion"

 

Damit wird erreicht, dass sich die Leute, die diese Sektoren betreten vor den Augen aller im Sektor zu diesen Grundsätzen bekennen. Jeder Mensch steht gerne zu dem was er verspricht und die wenigsten werden sich selbst gerne untreu. Die Einhaltung eines Versprechens wird umso wahrscheinlicher, wenn es mehreren Personen gegeben wird.

Ein relativ einfacher psychologischer Trick, der nicht sehr aufwändig, aber meiner Meinung nach sehr effektiv sein könnte.

Aber wie gesagt nur ein Vorschlag.

 

Und bei jedem Standesamt "Ich werde immer treu sein" etc.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hat sich wer schon mal die diesbezüglichen Regelungen des ÖFB angesehen?

 

http://www.oefb.at/_...ab_01072011.pdf

 

Ich meine, abgesehen von Geldstrafen ist dort von Verbandsausschluss, Wettbewerbsausschluss, Zwangsabstieg, "Verbot" der Reise von Anhängern zu Auswärtsspielen die Rede! -Ich fürchte - da es ja schon ein Wiederholungsfall war - Fürchterliches ...

 

Und das war ja keine "Lapalie" gestern ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@christ13:Aber für die Dauer eines Spieles wirds wohl gehen. Niemand geht mit dem Vorsatz zum Standesamt, seiner Angebeteten in der Hochzeitsnacht untreu zu werden (ob es vorkommt weiß ich nicht...)

Mit einer solchen Maßnahme könnte man sicher auch mediales Interesse erzeugen, was unserem Ruf auch nicht schaden würde. Natürlich muss man an der genauen Ausführung noch feilen, aber wie gesagt kosten tuts nicht viel und der Aufwand wäre sehr gering.

Eine 100% Maßnahme wirds wahrscheinlich nicht geben, aber versuchen kann man es ja.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Lok III

War natürlich nicht Ernst gemeint.

 

Aber durch Erwerb einer Karte unterwerfe ich mich automatisch gewiesen Regeln. Diese sind meisten auch auf die Karte gedruckt und wenn nicht liegen diese am Eingang auf. Ich und 99% aller Besucher wissen das und unterwerfen sich dieser Regelung da dies eine Vertragsvereinbarung ist. Bei dem 1% der Besucher bezweifle ich das sie lesen können, somit wird ihnen auch so ein Symbol am Allerwertesten vorbei gehen.

Aber schön das du dir Gedanken machst nur bedenke diese Typen ticken anders als du und ich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sorry - wollt nicht deine Gefühle verletzen ;-) - ups - jetzt aber Sarkasmus AUS !

Ich weiß zwar was du meinst, könnte mich aber niemals damit abfinden, denn die Grenze zwischen Notwendigkeit und Nötigung verschwimmt mir hier zu sehr! Und Idioten, Zivilversager usw wirds immer und überall geben...

Also jetzt interessierts mich wirklich: Sind jetzt die linkslinken Kommentatoren nicht dein größeres Problem? Oder doch die "Faustrechten" ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine, abgesehen von Geldstrafen ist dort von Verbandsausschluss, Wettbewerbsausschluss, Zwangsabstieg, "Verbot" der Reise von Anhängern zu Auswärtsspielen die Rede! -Ich fürchte - da es ja schon ein Wiederholungsfall war - Fürchterliches ...

Aber was heißt das konkret? Was bedeutet ein Verbandsausschluss?

 

Und angeblich meint ja der steirische Verband dass er zuständig wäre.

 

Was auch immer man gegen den Verein macht wird das Problem nicht lösen, da es diese Idioten ja nach wie vor gibt und sie frei herumlaufen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann können wir uns eine neue Liga/Verband suchen, wo wir dann Meisterschaft spielen dürfen ...

Versteh ich trotzdem nicht ganz. Die Regionalliga ist ja nicht der ÖFB, oder? D.h. wir dürfen noch in einer Landes/Regionnalliga spielen aber nicht mehr aufsteigen? Und bei Neugründung könnte einen der ÖFB immer wieder beliebig ausschließen oder wie?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wär ja wieder mal passend für unseren Klub.

Wenn irgendwo Sch**** passiert, sind wir garantiert die Ersten, wo Exempel statuiert werden. Kennt man ja schon von irgendwoher.

Rapid (wieder mal ;) ) kann 1000x auf dem Spielfeld einen Sitzstreik veranstalten, aber (grobe) Konsequenzen wird es für die garantiert niemals geben.

 

Auch hier gilt wieder mein obligatorischer Schlusssatz: Nein, ich heisse das Verhalten, welches den Spielabbruch provoziert hat, unter keinen Umständen gut!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt last mal die Kirche im Dorf.

Geldstrafe wirds geben, eventuell ein oder zwei Geisterspiele und das wars dann auch.

Liga Ausschluß wieso auch.

Schließlich ist der Verein einsichtig und wird alles tun um die Verursacher zu bestrafen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...