Zum Inhalt springen

ÖDL - die österreichische Dorfliga...


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 843
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Seit gestern ist es fix, Wolfsberg spielt in Österreichs höchster Liga... Frage: Wer braucht diesen Klub ganz oben? Österreichs Fußball-Bundesliga verkümmert immer mehr zu einer Dorfliga, das Niveau w

Dazu kommt dann noch die aktuelle Lizenz-Situation, ein Zwangsabstieg, die nach wie vor nicht wirklich gut gelöste Aufstiegsregelung aus den Regionalligen etc. etc. etc.   W.

vienna, sportklub, bw linz, bregenz waren ja immer schon zuschauermagneten wadmira acker hat halt 6 auswärtsspiele zuhause im jahr gegen rapid, austria und sturm und kann dadurch seinen zuschauerschni

Das sind im Übrigen die wahren Fakten: http://www.90minuten.at/index.php/sportsbiz/finanzlupe/51909-wacker-innsbruck-sturm-graz-und-wiener-neustadt-verzeichnen-millionen-verlust

 

Genereller Umsatzrückgang, Millionen-Verluste bei den Unaussprechlichen und Wr. Neustadt, negatives Eigenkapital bei vielen Klubs und ein Klub aus Salzburg, der mehr als drei Mal so viel Budget (= Personalkosten) hat wie die "Verfolger" - das kann über kurz oder lang nicht funktionieren ...

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, das Stadion in Salzburg ist schon mindestens eine Nummer zu groß, das könnte auch zum Problem werden ...

 

Ansonsten ist die Analyse absolut richtig.

 

Ich sehe auch in der 2. Division eigentlich keinen Verein mit Potential für das Oberhaus ...

 

Bei den Unaussprechlichen macht sich halt AUCH das Fehlen des Derbys bemerkbar - zwei Mal im Jahr volle Hütte ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Salzburger Stadion kannst ggF rückbauen. Das zu hohe Dach sieht derzeit eh ein bissl ..... aus. 

Hat der Quehenberger Rudi mit der Planungsgesellschaft seinerzeit schon richtig konzipieren lassen.

 

Denke, dass die Kiste in dieser Größe während der Dauer des Projekts RBS weiter Angelegenheit von RB bleibt, auch wenn die Stadt 100% Eigner ist. Letztlich alles zusammen das einzige Stadion in Zusammenhang mit der EM, das seit dem Neubau allseits seinen Nutzen erfüllt hat.

 

Der rückgebaute Tivoli war aufgrund der Performance der Fußballmannschaft die Gesamtkosten für 3 EM Spiel ja auch nie wert.

Wörthersee: Vielleicht, wenn man den Wasserspiegel anhebt, die Hütte flutet und auf 2 Rängen einen Sandstrand aufschüttet. Sonnenschirmmiete inkludiert a´ la  "Strandkorb de luxe".

 

 

Oder wie früher im Kolosseum fluten und Seeschlachten nachstellen! Man könnte dann ein Schiff "HYPO" nennen und symbolisch versenken! :razz: Sorry für Off Topic!

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also es würde ja perfekt ins Bild passen wenn die Klage jetzt noch durchgeht und sie dieses, zugegeben schöne, Millionengrab einreißen müssen. Versuch du mal als Häuslbauer ohne Genehmigung zu bauen und hoff dann drauf das du Recht bekommst. Da kommst mit dem schauen gar net hinterher is deine Hütte wieder weg.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Aber es ist halt mal so, dass Spitzenfußball ohne irre viel Geld nicht mehr funktioniert. Da scheint es schon egal, ob es Drecksgeld von einem Oligarchen, Hinterzogenes und Gewaschenes aus der spanischen Bauindustrie oder eben aus gesteuertem Reibach der Sportwettenszene stammt.

 

 

Das Zauberwort heißt Budgetobergrenzen.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

und wieder geht das theater der ÖDL in die zweite instanz. heuer triffts KSV, Admira und - oh wunder - die vienna. bemerkenswert ist, dass sowohl wr. neustadt als auch hartberg die lizenz in erster instanz erhalten haben. dafür sagt österreichs ältester verein leise servus und freut sich auf ein friendly derby gegen den WSK...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Das ist ja wieder eine typisch österreichische Lösung: http://www.kleinezeitung.at/sport/fussball/3629622/kuenftig-direktaufsteiger-regional-bl.story

 

Irgendwie ist das schon eine ordentliche Ungleichbehandlung: ein Regionalliga-Meister steigt direkt auf, einer anderer nur im Playoff, bei dem der dritte auf der Strecke bleibt - damit ist eigentlich eine realistische Planung für den Sprung vom Amateur- zum Profibetrieb nicht möglich!!!

 

W.

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich frage mich welche Ausbilsung man machen muss, damit einem ein derartiger Schwachsinn einfällt, oder wie lange man in einem gewissen Gremium gearbeitet haben muss um derartig zu verblöden. Am besten wäre es, wenn wir überhaupt auch gleich die jeweiligen Meister per Los ermittlen, das würde Spielmanipulationen unterbinden, Infastrukturprobleme lösen, keine Konkurse mehr weil man ja auch keine Spieler mehr braucht.... diese Aufzählunf ließe sich endlos fortsetzen.

 

Daher Umbenennungsvorschlag von ÖDL in Ö(sterreichische)L(os)L(iga) :razz:

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe Dir schon Recht, dass unser System alles andere als perfekt ist, aber sag mir ein anderes europäisches Land wo das der Fall ist. Es ist egal wo Du hinschaust, diejenigen mit Macht, Gekd und Einfluss können sich vieles (nicht alles wie der Fall Kartnig zeigt) richten. Es ist eine alte Weisheit, dass diejenigen die am Trog sitzen auch fressen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Ich muss das Thema ein wenig strapazieren - http://www.laola1.at/de/fussball/regionalliga/relegation-zugpferde-lask-und-austria-salzburg-klopfen-an/page/86154-322-8-58-.html

Der LASK versucht sich so wie es der GAK 5 Jahre versuchte. Auch wenn ich ein nicht allzu großer Sympatisant des Linzer ASK bin - der LASK würde der Liga gut tun. Also rauf!

Zur violetten Austria aus Salzburg - dem einzig wahren Fußball Verein in Salzburg - verbinde ich schon mehr - wie einige von uns. Vielleicht stehen wir in 5, 8 oder 10 Jahren dort und machen es der Austria nach. Auch wenn das Potential nicht so groß wie beim LASK ist, fantechnisch TOP. Also rauf!

Fantechnisch ist die Austria Salzburg ungefähr auf eine Ebene mit dem GAK zu stellen. Gesamtheitlich bzgl Fanpotential ist der GAK höher einzustufen - so meine ich. Mit der Austria ging "nur" die Kurve mit. Mit dem GAK neu gingen alle oder fast alle mit. Wie man im Stadion im TZ erleben kann, zahlen die Fans auf der Sitzplatztribüne nicht nur ihren Mitgliedsbeitrag ein und kaufen eine Saisonkarte, sondern machen beim Wechselgesang auch Stimmung. Nur gemeinsam sind wir stark. Enorm wichtig. Finanziell bringt jeder Fan dem Verein etwas!

Die Austria macht es uns vor und wir folgen. Wäre ich nicht berufsbedingt auswärts, sondern "zuhause" in Wien, würde man mich sicher am FAC Platz sehen. Wir - kleine GAK Runde - haben den Platz mal besucht. Wir saßen auf einer Art Terrasse auf einer klassischen weißen "Sportkantinen" Sitzgarnitur, tranken mit ca 300 anderen unser Bier (viellicht warens auch nur 200) und beobachteten die 5 Kurven Mitglieder auf der anderen Seite. Das ist Alltag in der Regionalliga. Heute wird wohl mehr los sein - in Flo-town...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...