Zum Inhalt springen

ÖDL - die österreichische Dorfliga...


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,1Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Seit gestern ist es fix, Wolfsberg spielt in Österreichs höchster Liga... Frage: Wer braucht diesen Klub ganz oben? Österreichs Fußball-Bundesliga verkümmert immer mehr zu einer Dorfliga, das Niveau w

Dazu kommt dann noch die aktuelle Lizenz-Situation, ein Zwangsabstieg, die nach wie vor nicht wirklich gut gelöste Aufstiegsregelung aus den Regionalligen etc. etc. etc.   W.

vienna, sportklub, bw linz, bregenz waren ja immer schon zuschauermagneten wadmira acker hat halt 6 auswärtsspiele zuhause im jahr gegen rapid, austria und sturm und kann dadurch seinen zuschauerschni

Was bei uns aber sicher immer der Fall war, war dass der EInsatz unserer Spieler gepasst hat. Irgendwann hat man halt man den Plafond erreicht, aber vom EInsatz her gaben sie immer alles. Da kann man iemandem was nachreden. 

 

So ist, es haben sich alle zerrissen, der eine oder andere ist bzw. war jetzt sicherlich an seinen Grenzen, der eine oder andere leider auch etwas übermotiviert. Das einzige Mal, dass ich echt Sorge hatte, war das Spiel gegen den KSV, wo wir nach dem Doppelschlag echt gewankt sind. Das war bei allen anderen Spielen, die wir in der Zeit verloren haben nicht so.

 

Auf unsere Kampfkraft hoffe ich auch, hoffe, dass die Arbeit mit dem Athletiktrainer schon Früchte trägt und auch die neuen die entsprechende Härte mitbringen (bei Harrer wird das gewiss so sein).

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Da haben sie sich was geholt. Na Hawidere. Ich gratuliere aus allertiefstem Herzen! :devil--

Damit hat Kreissl seinen letzten Trainercoup eingeleitet.

Schon bald spielen wir wieder Derbys. Ich freu mich drauf.

 

Es kam, wie es vorherzusehen war.

Aber vielleicht gibt es ja doch noch eine Überraschung bei der PK und der Sportdirektor schmeißt den Präsidenten raus. :mrgreen:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Hmh, nächste Nullmeldung von Salzburg gegen Altach. Sind das vermutlich gar nicht gewohnt, eine so lange sieglose Serie hinzulegen. Jetzt fehlt noch das Cup aus gegen den LASK und dann kann man von einer formidablen Krise sprechen.....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmh, nächste Nullmeldung von Salzburg gegen Altach. Sind das vermutlich gar nicht gewohnt, eine so lange sieglose Serie hinzulegen. Jetzt fehlt noch das Cup aus gegen den LASK und dann kann man von einer formidablen Krise sprechen.....

 

Gestern haben sie aber selbst im "relativen Elend" die Antwort gegeben, die man als Mannschaft gibt, wenns nicht läuft. Das muss man ihnen lassen.

Kratzen, beißen, kämpfen, mit 6 Gelben und einer Gelb-Roten.

Ein dem Cup würdiger Finaleinzug. Denn in Österreich gibt es keinen unangenehmer zu bespielenden Gegner als den LASK.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Interessanter Artikel zum Thema, wie es mit der Meisterschaft weitergehen könnte: https://www.nachrichten.at/sport/fussball/fussball-oesterreich/was-passiert-wenn-oesterreichs-fussball-in-dieser-saison-gar-nicht-mehr-rollt;art127116,3240022?utm_medium=Social&utm_source=Facebook#Echobox=1584178703

 

Denke, dass angesichts der Verschärfungen der Maßnahmen das Thema Abbruch am Dienstag unausweichlich sein wird.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

Da spricht jemand Klartext um den ganzen Spuk zu beenden: https://sport.orf.at/stories/3061267/

 

 

„Wenn die Liga durch höhere Gewalt beendet werden muss, dann ist die juristisch sauberste Lösung ein Abbruch der Liga, die dann nicht gewertet werden kann.“

 

Verstehe nicht, warum da noch zögert, der Zug ist abgefahren. Wenn der Peak irgendwann Anfang Mai sein soll, werden da wohl kaum 22 Spieler auf engsten Raum um den Ball kämpfen. Zuschauer wird es sowieso keine geben können. Und noch 10 oder mehr Runden als Geisterspiele wären wohl mehr als kontraproduktiv (Spieltagskosten ohne Zuschauereinnahmen, da helfen dann auch mögliche TV-Geld und Sponsoreneinnahmen nicht mehr ...).

 

Wenn man möglicherweise wieder im September mit dem Meisterschaftsbetrieb anfangen kann, d. h. mit dem Trainingsbetrieb Anfang August, dann haben wir eh noch Glück gehabt ...

 

W.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Völlig richtig, was Ebenbauer sagt.
Bei uns hier geht man bei der Jugendarbeit von einer abgeschlossenen Saison aus. Bei den Profis, wo die Großmenge Kohle fließt, will man keine Klagsmöglichkeit wegen voreiliger Abbrüche eröffnen. Man hat Angst vor einer zu frühen Entscheidung.

Man hört hier in Deutschland immer mehr Unternehmer sagen: "Wenn die richtigen Leute bei der Merkel anrufen, ist der Spuk ganz plötzlich vorbei, die Zahlen plötzlich alle nicht mehr so dramatisch und die Show läuft wieder. Kann ja nicht lange so gehen, sonst ist Europa wirklich kaputt."
Von einem (400 Leute Betrieb, technische Verarbeitung) hörte man: "Ich tippe auf den Zeitpunkt, wenn die maximale Ausbeute für Jene, welchen dieser Zustand recht ist, gemacht, geliefert und die Zahlung sicher ist. Und schwupps, alles beim Alten. Hauptsache, die Zocker haben wieder Spielgeld."

Dass dies nicht ganz so weit hergeholt scheint, dürfte auch dem Ebenbauer klar sein.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch wenn sein Interesse eines Meistertitels für den LASK vermutlich im Vordergrund steht: Sehr geile Einlassung hinsichtlich der Wahrheit rund um Ceferin vom Gruber, der mir sowieso taugt. Der Typ lässt sich nicht leicht was vormachen. Ob in so einer Saison der Meister RB oder LASK heißt, ist mir als Dritten eigentlich egal. Wenn sich im europäischen Fußball wirklich was ändern soll mit nachhaltigem Einfluss auf die FIFA, muss die UEFA mal grundlegend reformiert werden. Sonst ändert sich nur temporär was, bis die Milliarden wieder fließen. Für die Fortsetzung des diffusen undurchsichtigen Geschäfts steht Ceferin. Es müssen komplett neue Konzepte her. Kontinuität ja. Doch wirklich helfen wird nur eine, in der man die Krise als die Gunst der Stunde nutzt. https://sport.orf.at/stories/3061537/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...

Für mich sind gerade 2 vermummte Denunzianten dabei, meinen Standpunkt komplett zu bestätigen.
Schön langsam geht´s  schnurstracks Richtung Faschismus. Egal um was es geht: Es geht NUR mehr ums Anschmieren, kontrollieren und sabotieren und hintenrum seine Pfründe abzusichern, egal woher die Kohle kommt.

Keiner, aber schon GAR KEINER mehr zu irgendeiner Lösung imstande. Jeder nur mehr gegen Jeden. Anschaffen, kommandieren, runtermachen.
Ist ja nur eine schöne kleine Kostprobe, was auf uns zukommt. Auseinanderdividieren 3.0.

Ich will dem LASK da nicht die Mauer machen, weil es ein Beschiss gegenüber allen Konkurrenten ist. Sie sollen ihre Strafe kriegen.
Aber dass die Regierung gleich generell den ganzen Mannschaftssport bescheißt und mit sinnlos überzogenen Maßnahmen sabotiert, das stört von unseren durchpolitisierten Sportvertretern scheinbar nicht wirklich jemanden. Hochinteressant finde ich das.

Morgen haben wir weniger als 1000 offiziell Rest-Infizierte auf 10 Wochen Dauertestungen gerechnet. Der Sportminister außer mit Abnicken der Einschränkungen noch weniger vorhanden als sein  geistig bedienter Vorgänger.
WAS SOLL DIESE SCHXXXXE?!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Linzer hat's erwischt,aber die anderen machen's doch genauso. Fußball ohne vollkontakt geht net und schon gar net bei profis. Auf die restlichen Spiele bin i echt schon gespannt , elf spieler,a jeder mit mundschutz und an desinfektions flascher'l in da hand,fall's der Gegner näher als einen meter kommt,wird schon hemmungslos gesprüht

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Linzer hat's erwischt,aber die anderen machen's doch genauso. Fußball ohne vollkontakt geht net und schon gar net bei profis. Auf die restlichen Spiele bin i echt schon gespannt , elf spieler,a jeder mit mundschutz und an desinfektions flascher'l in da hand,fall's der Gegner näher als einen meter kommt,wird schon hemmungslos gesprüht

 

Fehlt eigentlich nur noch Eines: Jeder einen Rollator, weils beim Lidl ja auch so vorgeschrieben ist.

Mundschutz, Desinfektions-Flascherl, Rollator. Die Liga ist ja aktuell in der Tat dem Altersheim näher als jeder reelen Seriosität. 

 

Es ist nur mehr lachhaft wie wir uns alle vorführen lassen, und zwar von den allerletzten Banditen. Dumm nur: Das wird jetzt der Standard.

 

Eigentlich müssten morgen die Ligaklubs, die nicht erwischt wurden so ehrlich sein und allesamt es gleich machen wie der LASK.

Aber der korrekte Apportierer-Schein muss ja gewahrt bleiben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe schon immer gesagt das mir der LASK unsympathisch ist. Das passt wie die Faust auf's Auge. So wie Sie sich Stimmen ergaunern usw. Mit die OÖ Vereine hast nur Stress. Schön wäre ja wenn der LASK nicht Meister wird. Und wenn wir spielen müssen wegen diesen Jammer Rieder. Wir ihnen gehörig ist die Meister Suppe spucken

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...