Zum Inhalt springen

ÖDL - die österreichische Dorfliga...


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,1Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Seit gestern ist es fix, Wolfsberg spielt in Österreichs höchster Liga... Frage: Wer braucht diesen Klub ganz oben? Österreichs Fußball-Bundesliga verkümmert immer mehr zu einer Dorfliga, das Niveau w

Dazu kommt dann noch die aktuelle Lizenz-Situation, ein Zwangsabstieg, die nach wie vor nicht wirklich gut gelöste Aufstiegsregelung aus den Regionalligen etc. etc. etc.   W.

vienna, sportklub, bw linz, bregenz waren ja immer schon zuschauermagneten wadmira acker hat halt 6 auswärtsspiele zuhause im jahr gegen rapid, austria und sturm und kann dadurch seinen zuschauerschni

Was für ein schönes glattgebügeltes Videodesign, das sich vor lauter Effekten selbst erschlägt.
(Wenigstens der "engagierte Profigrafiker" ist sicher begeistert von seinem Werk. Hauptsache, er hat schon mal die Kohle eingesteckt.)

Wie man so einen Anfängerfehler mit völlig überhöhten Tempo bei einer Präsentation machen kann, ist mir schleierhaft.
Wer beim 3. mal Durchsehen es durchgehend versteht, ohne den Pressetext gelesen zu haben, wird für den "Blitzgneissa-Bambi" nominiert.

Die Verspieltheit und frohlockende Stimme im Video gibt mir das Gefühl, dass dahinter mal wieder überhaupt nix steckt, als diese "Platzerlreform".

Entscheidend für ein Funktionieren dieser Reform sind die Marketingideen dahinter.
Ein Konzept zur Entwicklung von maximal 50 Profiteams über den LL liest sich ja richtig gut.
Doch das sind mal nur Worte. Ich halte 50 für völlig überzogen.
Wo ist der ganze Background, den es braucht?

Ich hoffe, da kommt noch einiges. Ansonsten wird diese im Grunde gut angelegte Reform scheitern. Und zwar mit Bomben und Granaten.
Vielleicht hätte man die 2. Liga gleich canceln sollen.
Den Versuch ist es sicher wert, bevor die Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Tja, die Ligareform steht.

 

Grundsätzlich positiv ist das endlich nicht mehr 4 mal gegeneinander gespielt wird, und das der Cup etwas aufgewertet wird durch den EC Startplatz.

Was die Play Off Geschichte betrifft muss man abwarten, könnte aber durchaus etwas spannender werden.

 

Das EC Play Off kann aber nur einem komplett gspritzen eingefallen sein. Die Plätze 5 und 6 sind komplett für den Kanal, dafür darf der 7te eventuell EC spielen. Unglaublich

 

Was die zweite Liga betrifft wünsche ich ihnen jetzt schon viel Spaß. Da will nicht mal jeder Regionalliga Tabellenführer hin, also woher wollen sie dann die ganzen Aufsteiger plus Relegationsgegner nehmen?

 

In der BL könnte die Reform funktionieren, aber ich fürchte die ADEG Heute für Übermorgen Sky Go Erste Liga wird implodieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das ganze ist ein völliger Mist: 1. Liga mit 10 Mannschaften (da muss man halt 4x gegeneinander spielen, so ist das Leben), 2 Liga mit 12 Mannschaften (mit mehr Absteigern). Mehr als 22 (mehr oder weniger) Profimannschaften verträgt die Bundesliga nicht. Das Play Off-System ist viel zu kompliziert ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

T

Das EC Play Off kann aber nur einem komplett gspritzen eingefallen sein. Die Plätze 5 und 6 sind komplett für den Kanal, dafür darf der 7te eventuell

Stimmt nur bedingt. Vergessen wird immer auf den Cup Sieger. In 9 von 10 Fällen kommt der Cupsieger aus den ersten 3 der Meisterschaft. Dann verschieben sich die Play-Off-Teilnehmer schon mal. Im Normalfall fällt dann also nur der 6. durch den Rost. Hat man 5 Startplätze, spielt sogar der 6. auch noch Play-Off - es geht also gar keiner leer aus.

 

Mir gefällt es - und den derzeitigen Bundesligisten scheinbar auch. Wie es dann für die 2. Liga ausschaut, steht auf einem anderen Blatt.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein, das ganze ist ein völliger Mist: 1. Liga mit 10 Mannschaften (da muss man halt 4x gegeneinander spielen, so ist das Leben), 2 Liga mit 12 Mannschaften (mit mehr Absteigern). Mehr als 22 (mehr oder weniger) Profimannschaften verträgt die Bundesliga nicht. Das Play Off-System ist viel zu kompliziert ...

 

W.

 

Befürchte ich auch. Doch zum jetzigen Zeitpunkt ist wohl alles besser als der status quo.

Ich wiederhole mich. Die Chance liegt im Neuen. Genau jetzt MUSS da ein noch nie dagewesenes professionelles Marketingkonzept her.

In diesem Konzept müssen sich Amateurfußball, Nachwuchshoffnungen (Z.B. Zugpferd erfolgreiche Arbeit vom Gregerl mit der U21), die Wirtschaft als bekennender Förderer und der ÖFB als Antreiber wiederfinden.

Sonst wird das wieder nichts.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und Gunsch hat bereits die Notbremse zum Ausstieg gezogen für eine Neuausrichtung des Vereins.
http://tirol.orf.at/news/stories/2812549/

Er hat die Innsbrucker unter schwierigsten Umständen mit der Konkurrenz Wattens vor der Haustür saniert.
Chapeau! Einer der wenigen Fußballpräsidenten, die mit einer makellosen Bilanz abtreten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So schlimm finde ich das gar nicht. Mit spielerischer Klasse holt die ÖBL sicher keine Zuschauer vor den Fernsehschirm, geschweige denn ins Stadion. Also probieren sie es halt mit mehr Spannung, kann ich nachvollziehen.

 

Ob es für die erste/zweite/Heutefürmorgen/ADEG/wasauchimmer-Liga reicht, ist schwer zu beurteilen, die Budgets können aber wohl durch weniger Druck, abzusteigen, im Schnitt ordentlich sinken. Und wenn einer dort Geld hat wird er auch bald mal aufstiegen können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem ist die Vermischung in der 2. Liga, da bekommst du ja keine wirtschaftliche Stabilität für die 1. Liga mehr zusammen (mag sein, dass der Übergang von der RL zur 2. Liga jetzt etwas nivelliert ist). Finde, dass es v. a. für die 1. Liga keine gute Entscheidung ist ...

 

W.

 

Darum hätte ich dieses Ligaformat 1. Liga gestrichen. Es ist eine österreichische Eigenheit, ständig an bestehenden Strukturen rumzudrehen, anstatt mal wirklich was Neues zu wagen. Die Reform jetzt ist nicht neu. Sie ist der Damaligen vor 30 Jahren ähnlich mit dem größten Unterschied: Zu kompliziert.

 

Eine 12er Liga mit 3 Absteigern aus den RL, die in Wahrheit ja schon als Profiligen gefahren werden. Das ist ne richtige Challenge. Da hast du in fast jeder 2. Partie "Laufen ums Leben" mit dem Druck der Erstliga-Sponsoren. Das vermissen die Leute einfach. Wäre auch was gegen den Schlendrian in vielen Spielen.

Wie der ÖFB-Cup zeigt, schaffen sehr oft die Nobodys aus den RLen Überraschungen. Gut. Einzelfälle und auf eine Meisterschaft gesehen als Thrill vielleicht nicht direkt anwendbar.

Doch es würde viel Frischluft von Unten bringen und die Bundesliga selbst einfach spannender machen.

Wenn da die Regionalpresse mitgeht, geht da Einiges. Man müsste dazu auch die Lizenzauflagen wirklich überdenken und anpassen, auch in der RL umso klarer exekutieren.

Denn von Oben betrachtet werden wir sowieso damit leben müssen, dass die Allerbesten nach 1 Saison in die Auslandsligen abgescoutet werden. 

Warum dann nicht von unten herauf einfach den direkteren Weg gewähren, anstatt Strukturen aufrecht zu erhalten, die einfach nicht funktionieren?

 

Je länger ich darüber nachdenke, umso sicherer bin ich mir. 

Auch diese Reform wird ohne sensationelles Marketingkonzept, auf das ich wirklich sehr hoffe, grandios scheitern.

 

Gut, dass wir im Unterhaus sind. Spätestens jetzt wäre es uns mit den Altlasten sowieso an den Kragen gegangen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Regionalliga Ost hat mit "Die heißeste Liga" bislang leider als einzige Regelmäßige TV Zeit.

 

Viele Spiele habe ich im TV von dieser Liga nicht wirklich gesehen, wo denn? Wo ich schon einmal Spiele gesehen habe ist auf YouTube, nämlich bei Sport Platin TV, da haben sie in der Unterliga auch unsere Spiele auswärts gegen Feldkirchen und Eggersdorf gezeigt. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was soll ein Marketingkonzept helfen, wenn das ganze sportlich nicht funktioniert?

 

Besser wäre gewesen, dafür zu sorgen, dass man z. B. auch in der Regionalliga mehr bundesweite TV-Zeit bekommt (wozu gibt es denn ORF-Sport+, wo von jedem Schnapsturnier eine Liveübertragung erfolgt).

 

W.

 

Du beantwortest die Frage eh schon selbst! TV ist schon mal ein Anfang.

Was ich nicht verstehen kann: Ein GAK Vorstand versucht Gelder aufzugabeln wo es geht, um Budgets auf die Beine zu stellen, die halten.

Warum kann das die Bundesliga nicht? Weil es außer dem TV keine durchorganisierten Präsentationsformate für die Sponsoren gibt.

Da geht viel mehr. Wird doch in Deutschland/England auch gemacht. In Deutschland wurde mit einem 10 Jahres-Programm bis zur WM 2006 etwas Großartiges aufgebaut. Der DFB fördert heute sogar neue Rasenplätze in den Kreisligen mit.

Wer sagt eigentlich, dass dies mit kleineren Brötchen bei uns nicht möglich ist?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Viele Spiele habe ich im TV von dieser Liga nicht wirklich gesehen, wo denn? Wo ich schon einmal Spiele gesehen habe ist auf YouTube, nämlich bei Sport Platin TV, da haben sie in der Unterliga auch unsere Spiele auswärts gegen Feldkirchen und Eggersdorf gezeigt. 

Schau TV! ist ein Kabel Sender. Dort gibt's wöchentlich eine Zusammenfassung aller Spiele mit Interviews usw.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das finde ich schade, dass du das so siehst. Denn ein Angebot sollte zur Vermarktung schon wo platziert sein. Oder etwa nicht?
TV ist als ein Element von Vielen zur Vermarktung nicht dabei?
Wie sehr die Leute auf jeden Blödsinn eingehen, den uns das TV weismachen will, hat man ja erst die letzten Wochen wieder deutlich gesehen.
Ich finde die Liga im TV einfach zu wenig spannend platziert. Anderswo ist man da einfach Fleißger.
 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Marketing hat aber nix mit Vermarktung zu tun! 

 

Der Grundgedanke des Marketings ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes.

 

Marketing ist die Verwertung von Erzeugnissen am Markt - das hat schon eher was mit dem Thema "TV" zu tun und wäre sicherlich für Sponsoren etc. sehr wichtig.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir sehen das Thema Marketing offenkundig diametral, obwohl wir möglicherweise das Gleiche meinen.
Ich habe festgestellt, dass mit dem Grundgedanken des Marketings alleine ohne Unmengen an Verbrennungsmillionen (die sind dann einfach weg, unabhängig vom Ergebnis) genau NICHTS funktioniert. Die Millionen wurden in intransparenten Verbandsstrukturen versenkt, Marketing betrieben wurde dagegen klar gesagt: Nicht!
Ich schließe mich dennoch deiner "Fachdefinition" an und hoffe für die Liga, dass sie über den Grundgedanken hinaus "zu einer Neuausrichtung des gesamten Unternehmens" kommen.
Mit anderen Worten: Aus der Theorie raus zur wirklichen harten Aufbauarbeit, die scheinbar keiner verrichten will. (Ich denke, der Harry Rannegger weiß genau, was ich meine, wenn er diese Zeilen lesen sollte). Und ja, klar. Wir sind dann an der Schnittstelle zum Vertrieb. Den ja auch keiner machen will....
Genau da liegt mE der große Haken, warum seit Jahren seitens des Marketings/Vertriebs Stillstand herrscht.

Denn: So wenig Bewegung und Energie mitzunehmen in einem Land, das 2008 immerhin eine EM ausgerichtet hat, zeugt von den wirklich hohen, scheinbar ja auch wirklich hochqualifiziert "gstudierten" Künsten in diesem Land / dem ÖFB.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau TV! ist ein Kabel Sender. Dort gibt's wöchentlich eine Zusammenfassung aller Spiele mit Interviews usw.

 

Alles klar, muss ich nachsehen ob ich den Sender auf Sky habe. Für unsere Spiele gab es da auch mal den Sender Steiermak TV (bin mir nicht sicher ob er jetzt genau so hieß) und diesen Mema TV! Weiß gar nicht ob es diese Sender noch gibt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was habe ich geschrieben?

 

Der Grundgedanke des Marketings ist die konsequente Ausrichtung des gesamten Unternehmens an den Bedürfnissen des Marktes.

 

Marketing ist die Verwertung von Erzeugnissen am Markt - das hat schon eher was mit dem Thema "TV" zu tun und wäre sicherlich für Sponsoren etc. sehr wichtig.

 

Über was wir hier reden, ist Vermarktung ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...