Zum Inhalt springen

22. Runde GAK vs. FC Wels, 20.4.2012, 19.00 Uhr, UPC Arena


Empfohlene Beiträge

Vorne habens zwar gearbeitet aber es ging nix.

Der Sturm heute auch zahnlos.

 

Leute, man hat 3 Tore geschossen!! Und das gegen defensiv angeblich so tolle Welser (wie man hier liest). Wieviele hättet ihr denn erwartet? Normalerweise gewinnt man, wenn man drei Tore schießt...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 152
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Das "Problem" Oved ist wohl sehr komplex und sicher nicht allein durch die Sätze "der MUSS einfach spielen" oder "solange er XY nicht macht darf er nicht spielen" zu beschreiben oder gar zu lösen.   1

Man kann natürlich verlieren - aber bitte nicht so !   Eine echt grausliche Vorstellung unserer gesamten Mannschaft, die nur dann "Sinn gehabt" hat, wenn die richtigen Schlüsse daraus gezogen werden.

Nachdem der user 3 GAK 3 sein posting gelöscht hat, nehme ich das Zitat auch raus; mein Statement lass ich aber als " Präventivmaßnahme trotzdem drinn:     Ich kann Euch garnicht sagen wie sehr mir d

Leute, man hat 3 Tore geschossen!! Und das gegen defensiv angeblich so tolle Welser (wie man hier liest). Wieviele hättet ihr denn erwartet? Normalerweise gewinnt man, wenn man drei Tore schießt...

 

und wie sind diese drei tore entstanden? wieviel torchancen hatten wir nach dem ausgleich? schwachsinn was du da zamschreibst!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wie sind diese drei tore entstanden? wieviel torchancen hatten wir nach dem ausgleich? schwachsinn was du da zamschreibst!

Ich hab das Spiel nicht gesehen, aber das muss man auch nicht, denn:

1) eine super Defensive bekommt keine drei Tore

2) ein harmloser Sturm schiesst keine drei Tore (sondern wie die Färöer-Inseln maximal eines)

 

Im Prinzip zeigt das Spiel wieder mal wie wichtig ein sicherer Goalie für uns ist, denn mit dem Pösendorfer wären wir vor ein paar Jahren schon aufgestiegen. Die Zeiten wo man zwar 2-3 Tore schiesst aber einen Goalie hat der spielentscheidende 1-3 Tore nicht verhindern kann haben wir ja schon gehabt.

 

Was natürlich trotzdem für ein Publikum kein Grund ist einen Tormann der zum ersten mal von Anfang an die Chance erhält weiter zu vernsichern.

 

Aber: Man hat wieder gesehen was diese ganzen Gerüchte wert sind von wegen im Training zeigt der viel mehr als der Pösendorfer, etc.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich würde das jetzt nicht einzig und alleine am Tormann festmachen, auch wenn der gestern bei zumindest 2 Toren mehr als unglücklich ausgesehen hat. Das KErnproblem ist mMn das Mittelfeld und das hat man gestern deutlich gesehen... Offensiv waren wir gestern nicht so schwach wie einige hier schreiben - immerhin 3 Tore und doch etliche Chancen. In der Vorwärtsbewegung haben wir Druck erzeugt.

 

Aber das Umschalten von Offensive auf Defensive hat gestern überhaupt nicht funktioniert. Das war teilweise schon abenteuerlich wie schnell Wels zu unserem Strafraum gekommen ist. Das Zweikampfverhalten im Mittelfeld hat nicht gepasst und das setzt natürlich eine Abwehr stark unter Druck und mit ihr den Tormann (der zusätzlich unsicher war).

 

Kurz: Wels hat mehr gefightet als wir und das Loch im Mittelfeld beinhart ausgenützt (plus: sie hatten eine tolle Chancenauswertung!)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir waren einfach net gut genug, die Abwehr war katastrophal...und Weissenbacher fehlt (!noch!) das Durchsetzungsvermögen.

Da Pösi schreit einmal die Abwehr an und alles klappt (zumindest fast alles)...aber egal, 2 Niederlagen in einer Saison muss uns erst einmal einer nachmachen!!

 

1902 <3

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Defensiv war das gestern einfach ein Horror!!! Die Abwehr war überfordert weil sie vom Mittelfeld nicht entlastet wurde. Weißenbacher ist ein guter Tormann, leider muß man ihm an Tor 3 und 4 eine Mitschuld geben. Aber der mit Abstand schlechteste Mann am Platz war Steiner. Dem zuzuschauen war grausam. Soviele Fehler, trabte oft planlos auf dem Feld herum und ging nie nach wenn er den Ball verloren hat. Wieso Ales Ceh den nicht schon nach 20 Minuten vom Feld nahm bleibt wohl sein geheimniss.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

deiner erster satz sagt alles!

Also Du bist der Meinung dass man von einem zahnlosen Sturm sprechen kann, wenn man 3 Tore geschossen hat?

 

Da brauch ich kein Spiel gesehen zu haben und zu sagen dass das Quatsch ist. Ein harmloser Sturm schießt keine 3 Tore, schon gar nicht aus dem nichts heraus. Und eine gute Defensive bekommt schon gar keine 3 Tore wenn offenbar keine Chancen vorhanden waren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Leider haben wir auch wieder in Punkto Chancenauswertung nicht geglänzt. Es stimmt durchaus, dass wir gestern defensiv nicht gut ausgesehen haben, weil das Mittelfeld in der defensive zu wenig gearbeitet hat. Aber wenn man sich ansieht, wie die 4 Tore der Welser zustande gekommen sind, dann war vor allem das Stellungsspiel gestern nicht akzeptabel.

 

Tor 1: Ballverlust von Steiner in der Vorwärtsbewegung, dann gut kombiniert von den Welsern und eiskalt abgeschlossen, ob der Ball zu halten war, stelle ich mal in Frage

 

Tor 2: unglücklicher Elfmeter, dass kann einem jungen Tormann schon mal passieren

 

Tor 3: Die Defensive schaut nach einem Corner der Welser 2 mal zu und die köpfeln seelenruhig ein (1. Fehler im Stellungsspiel)

 

Tor 4: wieder Standardsituation diesmal Freistoß, Flanke aufs lange Eck wieder schaut die Abwehr zu, wie ein Welser seelenruhig durch unseren 16er spaziert und wieder unbedrängt einköpfen kann. (2. Fehler im Stellungsspiel)

 

Gestern hatten wir 2 Probleme 1. unser Stellungsspiel bei Standardsituationen und 2. sind wir es nicht gewohnt, wenn wir auf einen Gegner stoßen, der ebenfalls schnell kombinieren kann.

 

Zusammengefasst: Top Leistung der Welser, schwarzer Tag der unsrigen. Der Tormannwechsel, sofern kein Verletzungsgrund, mehr als unangebracht. Um Spielpraxis zu sammeln kann man Weissenbacher einsetzten, wenn der Meistertitel und die Relegation fixiert sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann natürlich verlieren - aber bitte nicht so !

 

Eine echt grausliche Vorstellung unserer gesamten Mannschaft, die nur dann "Sinn gehabt" hat, wenn die richtigen Schlüsse daraus gezogen werden.

 

Ursachen ?

 

Trainer:

1) Mit dem unnötigen Tormannwechsel hat er signalisiert "dieses Spiel ist schon vor dem Anpfiff gelaufen", da kann man ruhig probieren - diese Einstellung hat sich scheinbar auch auf die Mannschaft übertragen.

 

 

1) Stimmt. Und speziell nach dem EinsNull haben Mansnnschaft und Publikum bereits geglaubt gegen Wels spielt es sich wie gegen den SAK. Großer Irrtum. Die OÖer waren auf die unsern bestens eingestellt und haben hochverdient gewonnen.

 

2) Wofür haben wir den Radakovics geholt? Für die Innenverteidigung oder für Hofers Position - oder irre ich mich?

 

3) Wann ist der Herr Fink wieder fit? Der war größtenteils schnörkellos, verläßlich und scheute das unnötige Risiko.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mh..dezitierte Rufe wie zb "Steiner raus" im Stadion tragen jedoch auch nicht zur Spielverbesserung bei glaub ich mal.

Ein schwieriges Spiel wars,verdaut muss es werden und solche Experimente kann man meinetwegen bei einer 3:0 Führung machen,da spricht gegen einen Wechsel des Torhüters zur Halbzeit eh nichts..aber wenn der Gegner mit jedem Angriff frecher wird und merkt,da geht sicher was,dann ist ein Weißenbacher wohl ebenfalls auf verlorenem Posten und sieht sehr schnell wie ein "Fliegenfänger" aus,wobei der Welser Torhüter auch so manche Fliegenfängerei gezeigt hat (Freistoßtor..).

 

Bei den nächsten beiden Spielen sollte der GAK wieder funktionieren und etwaige Schmutzwäsche sollen betroffene Herren in der Waschmaschine waschen und nicht am Platz/Bankerl austragen müssen,denn wir sind immerhin ein Verein der in den Profi-Fussball zurück möchte,da haben irgendwelche Gerüchte,Verunsicherungen und Machtkämpfe absolut nichts verloren.Sonst gibts bald wieder "Hexenverbrennungen und Scheiterhaufen" in Graz.. (Vorsicht überspitzter Kommentar)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ja kann man weil der Sturm nicht wirklich was beigetragen hat zu den Toren!!!

Na gut sogesehen hast recht. Aber trotzdem diese Übertreibungen von wegen nach vorne nichts gelaufen und Wels defensiv so stark... naja...

 

Nach dem Video muss ich sagen, ein grober Patzer vom Weißenbacher war bei Gegentor Nr. 3, das wär dann das Unentschieden gewesen, und von den anderen 3 Toren hätt der Pösendorfer zumindest eines nicht kassiert und das wär dann der Sieg gewesen. Genau das gleiche Dilemma war ja beim Leitner immer und da sieht man wie wichtig der Tormann für uns ist.

 

Aber der Weißenbacher ist sicher auch Regionalliga-Niveau und wird noch bessere Tage haben und Pösendorfer hat halt schon heuer besonders gute Leistungen gezeigt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei den nächsten beiden Spielen sollte der GAK wieder funktionieren und etwaige Schmutzwäsche sollen betroffene Herren in der Waschmaschine waschen und nicht am Platz/Bankerl austragen müssen,denn wir sind immerhin ein Verein der in den Profi-Fussball zurück möchte,da haben irgendwelche Gerüchte,Verunsicherungen und Machtkämpfe absolut nichts verloren.Sonst gibts bald wieder "Hexenverbrennungen und Scheiterhaufen" in Graz.. (Vorsicht überspitzter Kommentar)

 

Bin da absolut deiner Meinung. Ob die Gerüchte stimmen oder nicht, kann man jetzt eh nicht beantworten, aber sowas will ich beim GAK nicht mehr erleben. Wir haben genug durchgemacht, ich will Zusammenhalt und Gemeinschaft sehen, die Jungs sollen die Köpfe frei haben, um sich voll und ganz auf die Mission Aufstieg konzentrieren zu können. Für Machtspiele ist bei uns kein Platz mehr und falls es einen gibt der ständig Unruhe ins Team bringt, gehört er ganz einfach weg.

 

Was solls Leute, 22 Spiele und bisher 2 Niederlagen, wie wir verloren haben war nicht schön, aber wann ist eine Niederlage schon erträglich? Hauptsache wir werden Meister und gewinnen die Reli.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jetzt ist sie also da, die lange fällige heimniederlage. und dennoch ist rein gar nichts passiert, weil die villacher genauso ausgelassen haben. irgendwie gut, dass dieses damoklesschwert nicht mehr über einem hängt.

ein grauslicher kick und unsere roten haben diesmal alles das ausgelassen, was sie sonst so stark macht. im gegezug hatte wels das messer zwischen den zähnen und zusammen mit ihren schönen, schnörkellosen spiel ergibt das einen verdienten sieg der oberösterreicher. vielleicht ein kleiner wink, wie man in der relegation auftreten sollte: schneller am ball, die zweikämpfe suchen, schnell nach vorne spielen, fehler ausnutzen.

 

unsere mankos am freitag:

 

steiner ins DMF stellen war vielleicht die überlegung, einen "robusteren" spieler auszuprobieren um in der relegation mal körperlich dagegenzuhalten. ging in die hose, kann man mMn für die zukunft vergessen.

 

oved ist ein kleiner egomane, der zwar "hübsch" zaubern kann, aber brotlos herumgurkte. jeder zweite ball wurde direkt zurückgespielt, KEIN zweikampfverhalten, KEIN kopfball,KEINE verantwortung übernommen, wenn er sich beim freistoß in die mauer stellen muss dann will er das nicht, anstatt zu arbeiten steht er lustlos herum und von einer "verletzung" konnte ich nix erkennen.ich denke eher, da macht sich lustlosigkeit breit. von disziplin hält er ja auch recht wenig (training) und wenn man sich so einen kleinen überblick verschafft verwundert es nicht, wieso der gute kicker in seiner heimat keinen arbeitgeber mehr gefunden hat. das wird schon seine gründe haben.

oved ist für mich für die galerie, für die relegation nicht zu brauchen und keine verstärkung. spielt schön , ja. aber meistens bringt das recht wenig. ein nutz spielt zwar keine 3 leute aus, dafür einen gepflegten pass und geht in zweikämpfe. das ist, was man braucht.

 

der rauts hat gestern wieder die 3 hakerl zuviel machen wollen. immer geht das nicht und irgendwann stellt sich der gegner drauf ein. auch der brown-eyes hat gestern als ballverteiler ein wenig in der luft gehangen. ich denke, dass die gegner sich eben zu gut auf das sturmduo eingestellt sind.

 

der leitgeb ist für die zukunft eine option-aber: 2 tore gehen auf seine kappe, das 2:4 der welser vor allem. der ball lange in der luft, auf den langen pfosten. er hat ihn gesehen, er hat auch den gegner gesehen. das darf nicht passieren, niemals. und das wiegt für mich weitaus schlimemr als 2 tore, die er gemacht hat.

 

generell klaffte in mittelfeld eine zu große lücke und auch im rückstand dann vor dem 3:4 wurde zu langsam umgeschalten. wenn die abwehr 3 mal über alle 4 spieler den ball hin und herspielen muss weil keine anspielstation frei ist, dann passt was nicht.und genau da war der laufstarke michi hofer immer da, der eben anspielbar war.

außerdem waren wir über die flügel zu zahnlos-auch wenn der murg noch der bessere von allen war. vor allem durlacher hätte mehr über seine seite machen müssen. man hat gesehen, dass der außenverteidiger seine mühe hatte, wenn der mal zum antritt angesetzt hat. durlacher wäre für uns so eine "offensivwaffe", die ausgebaut gehört. der kann einiges.

 

summa summarum eine verdiente niederlage und ein kleine wachrüttler, dass in unserer liga noch nichts entschieden ist und die "sowieso" siege niemals passieren.

 

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Oved geb ich dir völlig recht. Das hat nach Lustlosigkeit ausgesehen. DIe war aber auch schon beim Aufwärmen vor dem Match sichtbar. Während die Reservespieler sich Bälle zugespielt haben, ist Oved zuerst lustlos auf der Bank gesessen und hat dann mit einem Balljungen Bälle hin- und hergeschoben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei Oved geb ich dir völlig recht. Das hat nach Lustlosigkeit ausgesehen. DIe war aber auch schon beim Aufwärmen vor dem Match sichtbar. Während die Reservespieler sich Bälle zugespielt haben, ist Oved zuerst lustlos auf der Bank gesessen und hat dann mit einem Balljungen Bälle hin- und hergeschoben.

 

Als Fan der ersten Stunde vom Oved, finde ich das sehr bitter, dass es scheinbar nicht klappen will mit ihm - aber ist womöglich zu märchenhaft wenn ein Kicker seiner Güte-Klasse "einfach so" in die Öst. Regionalliga kommt, um hier neu zu starten - hoffe und wünsche mir trotzdem, dass er noch die Kurve kriegt und die wahnsinnsverstärkung wird, die er seine könnte....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Fan der ersten Stunde vom Oved, finde ich das sehr bitter, dass es scheinbar nicht klappen will mit ihm - aber ist womöglich zu märchenhaft wenn ein Kicker seiner Güte-Klasse "einfach so" in die Öst. Regionalliga kommt, um hier neu zu starten - hoffe und wünsche mir trotzdem, dass er noch die Kurve kriegt und die wahnsinnsverstärkung wird, die er seine könnte....

 

Geht mir genau so. Man muss ihn halt etwas anders behandeln, das war von vornherein klar. Ich glaub an ihn!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hegen und pflegen brauchen wir ihn sicher nicht! Er kann kicken, das steht außer zweifel, aber wenn er nicht will dann soll er es lassen. Solange die anderen gute Leistungen und den nötigen Einsatz bringen wirds für Oved schwer. Wenn er dann mal spielt und meint lustlos durch die Gegend traben zu müssen und um jeden zweikampf einen großen Bogen macht ist er selber schuld wenn er nicht mehr eingesetzt wird.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Spieler mit aussergewöhnlichen fähigkeiten brauchen immer eine sonderbehandlung, weil sie meistens auch ein bisserl anders ticken - und ein gscheiter trainer/management schützt solche spieler auch weitgehend - siehe z.B Robben/Ribery die sich gegenseitig in der pause eine in die G.... geben wenns net passt - und alles was man von seiten des vereins hört ist: genau gar nichts, beide werden geschützt - das märchen von den Spielern die sich alle lieb haben müssen kann man sich wirklich einmagarieren - und genauso die vorstellung, dass alle in einem Team gleich sind und gleich behandelt werden müssen -

 

Oved ist ein Spieler, der den Unterschied ausmachen kann wie es so schön heißt, und man sollte alles daran setzen ihn in die Mannschaft zu integrieren, alles andere wäre einfach nur fahrlässig....

 

Und natürlich muss er irgendwann seine Leistung bringen no na, sonst wirds niemand was bringen. Aber warum da soviele jetzt scheinbar so geil drauf sind ihn scheitern zu sehen ist für mich absolut nicht nachvollziehbar - vielleicht hat das einfach auch damit zu tun, dass man im österreichischen fussball mit außergewöhnlichen spielern einfach nicht umgehen kann, weil es sie so selten gibt....

 

Warum da dann soviele darauf aus sind, dass die außergewöhnlichen Spieler auch "die besten Menschen" sein müssen verstehe ich nicht, dass sind die allerwenigsten...

 

  • Like 3
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...