Zum Inhalt springen

Unsere Taktik - Wie würdet ihr aufstellen?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 104
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

http://forum.gak.at/...n/page__st__160   Hier habt ihr ja schon über die Taktik unterhalten, naja, da misch ich mich immer gern ein. Neben dem 4-3-3 ist wohl das Ceh-System eines der modernsten im heu

Finde dein System theoretisch super. Ich denke auch, dass Ceh sich das auch so ähnlich vorstellt. Allerdings sind wir eine österreichische Regionalligamannschaft, die große Schwierigkeien hat das Syst

Die richtige Taktik ist die Kunst des Machbaren! Lieber mit 4-4-2 gewinnen, als mit der neuen Supertaktik verlieren!

Ich mag "was wäre wenn" nicht, weil was wäre, wenn die Jungs mit der Doppelbelastung Cup und Liga nicht klar gekommen wären oder dadurch mehr Spieler Verletzungen davon getragen hätten...

 

Mir is lieber Aufstieg bei gesunder Finanz, als a paar Spiele mehr im "Lächerlich Cup", wo im Viertelfinale TSV Hartberg, SV Grödig und Salzburg Juniors mitspielen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Kempes ist heute wieder misanthropisch, ob das am bevorstehenden Spiel gegen des SAK mit dazugehörigen schlechten Erinnerungen an Linz/Hartberg liegt?

 

Zum Spiel: Bitte konzentriert zu Werke gehen, entschlossen spielen wie in Gratkorn und mit ein bisserl mehr Ballglück werden es wieder 3 Tore, hinten wünsche ich mir wieder eine Null.

 

Wenn das Wetter so (schlecht) bleibt wie vorhergesagt, werde ich ebenfalls (im S 22) auflaufen. Aber auch das stecken die Burschen mittlerweile weg. Ach ja, eine Gelbe wird es für Reuven geben, wegen Verhöhnung des Gegners, weil er nach 360° Umrundung des gegnerischen Tormanns im Fünfmeterraum für Brauneis auflegt.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehe nicht konform mit dir. Nach meinem Wissen spielen wir zuerst zu Hause. Da heißts die null halten und gewinnen, selbst ein 1:0 bringt uns weiter. Damit hätte man eine ähnliche Ausgangslage wie bei einem 3:1. Im Heimspiel heißt es nicht auf Teufel komm raus spielen, sondern in erster Linie sicher zu spielen, Kombinationen zu starten, gut zu stehen, eine hohe Zahl an Ballbesitz zu haben. Ballbesitz ist nicht das gleiche wie Offensivpower, bei ersterem braucht man Anspielstationen und die hat man in einem System mit zwei defensiven Mittelfeldspielern und einem 10er/einer hängenden Spitze einfach anders, als in einer Raute. Je mehr Leute du im Mittelfeld hast, desto mehr möglichen bekommst du.

 

Verzichtest du auf den 6er und bringst einen Stürmer, bringt sich das wenig. Sie stehen sich gegenseitig auf den Füßen und die Flügel müssen defensiver agieren, die Außenverteidiger KÖNNEN nicht nach vorne, da sie die Flügel vor sich haben. Bis auf Oved und Hofer stehen sich die Leute gegenseitig im Weg, dafür müssten die beiden unglaubliche Laufarbeit leisten. Unmöglich, da Oved nicht viele Kilometer machen wird...

 

Und wie Roman gesagt hat, man kann so viel ausgleichen, auch das körperliche. Solange WIR den Ball haben, können sie wenig tun. Was sie können ist aufmachen, oder sie spielen genial auf Konter. Nur da helfen ihnen körperlich starke Spieler wenig.

 

Wennst an deinem Spielerischen arbeitest, wirds nie ein Problem geben, dass der Gegner körperlich zu stark ist.

 

Ist jedoch ein Problem der Österreichischen Fußballdenkweise, leider sind uns die anderen Länder meilenweit voraus in der Hinsicht.

 

ich möchte hier dem alex23gak hier recht geben. normalerweise ist mein hang zur bedinungslosen offensive sehr stark ausgeprägt - manchmal wünsche ich mir die urzeiten des fußballs zurück, wo eine mannschaften dem papier nach mit einem 2 - 4 - 4 angetreten sind. schon komisch irgendwie, wie sehr sich die formalen aufstellungen der teams in den letzten 7, 8, 9 jahrzehnten geändert haben... aber in unserem fall, der in der relegation das heimspiel zuerst vorsieht, wird es wirklich darauf ankommen, am ende bei den gegentoren die NULL stehen zu haben. ein dreckiges 1 - 0 wäre mmn schon ein äußerst brauchbares ergebnis - denn auswärts sind wir immer für ein oder mehrere tore gut; gerade eben wegen unserer starken spielerischen offensive!

 

ad fink/ berger: eher fink, doch ist es fein, ihn jederzeit adäquat ersetzen zu können

ad murg/ durlacher/ fuchshofer: murg und durlacher, fuchshofer vielseitig bringbar; wunderbar, genau so wie wir es im herbst gewollt haben, verstärkung des kaders in der breite

ad oved: ein traum kicker. genial sein auge und dann auch die ausführung der pässe. zuckerl kann ich nur sagen, zb sein feiner heber in die spitze in gratkorn. dass er keine defensiv - lauf maschine ist, sollte wohl jedem klar sein. natürlich muss aber auch er seinen teil in der defensive beitragen, auch wenn der etwas geringer wie bei anderen ausfallen wird... vl sollte man ihn wirklich mal statt dem rauter von beginn an bringen, dann könnte auch der mal wieder ein bisschen durchatmen und wieder zu alter stärke zurückfinden (wobei: rauter ist top, möchte ich auch betonen; schön,solche luxusprobleme zu haben.)

ad brauneis: spitze, mannschaftsdienlich und doch immer wieder mit toren. so solls sein!

 

Auf die Roten!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...