Zum Inhalt springen

Unsere Taktik - Wie würdet ihr aufstellen?


Empfohlene Beiträge

der einzige wehrmutstropfen bei all unserer offensivpower ist, dass der oved es mit den zweikämpfen oder kopfbällen nicht so sehr gut freund ist. grätschen oder mal einen zweikampf defensiv riskieren ist nicht seine sache - wird aber von nöten sein. du brauchst dann eben für einen offensiven freigeist wie oved einen, der dahinter die lücken füllt und reingeht, dort wo es weh tut.

und da steht jetzt die frage: kann der hofer mike seine (manchmal doch ziemlich eklatanten) fehlpässe ein wenig korrigieren und dieses manko ausmerzen? dann sehe ich in als laufmaschine hinter der offensivpower. kann aber leitgeb die selben fähigkeiten ausspielen und eventuell noch dazu das quäntchen robustheit hinzufügen, dann wirds interessant.

 

ich würde es auch einmal interessant finden, wenn fuchshofer als zweiter stürmer agieren würde. robust wäre er, schnell noch dazu, ballsicher auch. sollte brauneis dann mal eine pause brauchen (unfreiwillig) würde ich einmal mit fuchshofer/rauts vorne beginnen, murg und durlacher auf den seiten, oved und der defensive MF'ler dahinter. das wäre dann zwar die klassische raute, aber dem spielermaterial eben angepasst.

 

oder der ceh hat ein flexibles system, indem er alle einsetzen kann. das entspräche zwar nicht dem "4-4-2" denken in österreich, aber anderswo in europa ist man ohnehin schon wieder 5 jahre voraus was das betrifft. nur bei uns haben die leute grad begriffen, was eine "moderne 4er-kette" ist...ich denk da ein wenig an den gludowatz und sein 3-3-3-1 , mit dem die meisten gegnerischen trainer so gar nicht zu rande gekommen sind, er aber mit einer zweitligatruppe oben mitgemischt hat. taktik darf man eben doch NICHT unterbewerten ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 104
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

http://forum.gak.at/...n/page__st__160   Hier habt ihr ja schon über die Taktik unterhalten, naja, da misch ich mich immer gern ein. Neben dem 4-3-3 ist wohl das Ceh-System eines der modernsten im heu

Finde dein System theoretisch super. Ich denke auch, dass Ceh sich das auch so ähnlich vorstellt. Allerdings sind wir eine österreichische Regionalligamannschaft, die große Schwierigkeien hat das Syst

Die richtige Taktik ist die Kunst des Machbaren! Lieber mit 4-4-2 gewinnen, als mit der neuen Supertaktik verlieren!

Alsó ich würde an der momentanen Situation aber schon gar nix ändern , Hoffer ist für mich das um und auf in unserer Mannschafft.

Danke auch mal dafür Mich.

Nutz ist immer für eine Torvorlage oder auch Tor gut, und unsere Flügel stehen sowieso nicht zur Diskussion, Rauter spielt zwar nicht in Höchstform schießt aber Tore, und der Brauneis Dani ist endlich mal ein Stürmer der hohe Bälle weiterverarbeiten bzw. auch halten kann. Ich wette der schießt auch noch 5-8 Tore im Frühjahr.

Zum Leitgeb kann ich nicht viel sagen , aber es ist sicher gut das wir ihn haben aber im moment sehe ich keinen Stammplatz für ihn.

Und Oved ist der Beste Kicker den ich momentan in Österreich herumlaufen sehe, aber mit seiner Defensivarbeit kann er auch viel Schaden anrichten.Ich finde er soll sich auch in den nächsten Spielen als Joker versuchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@snore...also der beste in österreich ist etwas übertrieben...also leonardo ist schon eine wucht :)

 

Ich denke das sich leitgeb sicher durchsetzen wird gegen hofer...zwar nicht jetzt aber auf dauer wird er ihn ersetzen,er hat doch schon länger in der 2.liga gespielt und war vorriges jahr sogar im cup-finale...aber für einen regionalliga verein haben wir ein luxus problem,unfassbar was da für ein kaliber namens oved von der Bank kommt....er fühlt sich in Graz anscheinend auch sehr wohl...seine familie ist auch eine woche da und die waren auch begeistert von den trainings umständen bei uns....ich freue mich jedes mal wenn ich sehe das er eingewechselt wird,ich habe immer ein sicheres gefühl wenn er am feld steht,man muss bedenken das er vorher 8 monate lang keinen Ball am fuss hatte

 

über fink und berger denke ich das der fink um ne spur besser ist obwohl berger gegen vöcklamarkt gleich das 2:1 aufgelegt hat...sehr schön übrigens,genau wie es ein außenverteidiger machen muss

 

beim nutz ist mir aufgefallen das er ein ziehmlich lockeren schuss hat,irgendwie kommt es mir so vor als das der ball ewig zu tor braucht wenn er "abzieht" :)...aber alles in allem sind das wie schon erwähnt luxus probleme die wir haben...aber schön das man darüber diskutieren kann

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das mit den Nutz-Schüssen ist so eine Sache, da fehlt ihm die Entschlossenheit - es hat kaum einer im Team so eine gute Schusstechnik wie er (jaja, Oved, evtl Murg) und die letzten Schüsse waren klar zu locker, er ist aber nie voll reingegangen in diese Bälle. Oved in einer Raute wird nicht funktionieren, das traue ich mich behaupten. Durlacher und Murg müssten zusehends mehr defensiv arbeiten, was unserem Flügelspiel schadet. Hofer kann nicht alleine die Defensivarbeit verrichten, in Hinsicht auf die erste Liga (!) unrealistisch. Warum ein neues System für 5 Spiele, in denen man eher sein Erstligakonzept umsetzten probieren sollte.

 

Da interessiert mich "Offensivpower" weniger, da will ich ein funktionierendes, defensiv gut stehendes, passfreudiges und -sicheres Team sehen. Und nicht eines, wo es nach und nach raschelt im Tor.

 

Von dem her ist unser derzeitiges System eh ganz ok. Eine Mischung aus allem, aus einem 4-3-3, einem 4-4-2 und einem 4-2-3-1 - irgendwie kommt nie ganz raus, was es wirklich ist. Ist auch gut so.

 

Eines der Herzstücke ist das Mittelfeld mit Hofer-Nutz, auch wenn es viele nicht wahrhaben wollen. Nutz spielt eine der modernsten und wichtigsten Rolle im Fußball, Spieler mit einer ähnlichen taktischen Einstellung sind auch international enorm wichtig, da hinkt nicht einmal ein Quervergleich. (Arteta bei Arsenal, Xabi bei Real, Yaya Toure bei Shity...)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@alex23: Warum ein neues System für 5 Spiele, in denen man eher sein Erstligakonzept umsetzten probieren sollte.

 

Da interessiert mich "Offensivpower" weniger, da will ich ein funktionierendes, defensiv gut stehendes, passfreudiges und -sicheres Team sehen.

 

Weil wir es in der Relegation mit viel spielstärkeren Teams zu tun bekommen die uns wohl Körperlich ohnehin überlegen sind. In der Relegation kann es nur vorwärts gehen, und das System muß dann einfach sitzen und nicht erst umgestellt werden wenn es soweit ist.

 

Für mich ist und bleibt die Vienna der denkbar schlechteste Gegner. Die haben sehr viele Bundesligaerfahrung im Kader und lauter robuste Kicker. Da können wir nur schnell und direkt nach vorne spielen! Ein Manko könnte noch der Rasen beim Heimspiel werden wenn es kurz vorher regnet (footballspiel drei tage vorher).

 

Und kommts mir jetzt bitte nicht damit das die soviel schlechter sind. Ich verfolge die 2. Liga ständig und die möglichen Gegner kommen immer besser in Fahrt.

 

Sei es wie es sei, wir wollen rauf und dafür müssen wir wohl in den zwei spielen 4-6 Tore machen. Also her mit Offensivpower!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@rote ag

 

Das die vienna ungut zu spielen sein wird glaube ich auch,da sie robust sind und auch bundesliga erfahrene spieler vorweisen kann....und die werden sich denken das wir schnell und spielstark sind,robustheit ist heutzutage nicht mehr so wichtig....ich will uns jetzt nicht mit dem fc barcelona vergleichen...sondern will nur ansprechen das man mit schnelligkeit und spielstärke mehr ausrichten kann...noch dazu mit selbstvertrauen und mit ???? Saisontoren im rücken....am freitag spielt eh der fc lustenau gegen die vienna,das muss sich ein GAK fan eigentlich ansehen,denn einer von denn beiden wirds wohl werden

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gehe nicht konform mit dir. Nach meinem Wissen spielen wir zuerst zu Hause. Da heißts die null halten und gewinnen, selbst ein 1:0 bringt uns weiter. Damit hätte man eine ähnliche Ausgangslage wie bei einem 3:1. Im Heimspiel heißt es nicht auf Teufel komm raus spielen, sondern in erster Linie sicher zu spielen, Kombinationen zu starten, gut zu stehen, eine hohe Zahl an Ballbesitz zu haben. Ballbesitz ist nicht das gleiche wie Offensivpower, bei ersterem braucht man Anspielstationen und die hat man in einem System mit zwei defensiven Mittelfeldspielern und einem 10er/einer hängenden Spitze einfach anders, als in einer Raute. Je mehr Leute du im Mittelfeld hast, desto mehr möglichen bekommst du.

 

Verzichtest du auf den 6er und bringst einen Stürmer, bringt sich das wenig. Sie stehen sich gegenseitig auf den Füßen und die Flügel müssen defensiver agieren, die Außenverteidiger KÖNNEN nicht nach vorne, da sie die Flügel vor sich haben. Bis auf Oved und Hofer stehen sich die Leute gegenseitig im Weg, dafür müssten die beiden unglaubliche Laufarbeit leisten. Unmöglich, da Oved nicht viele Kilometer machen wird...

 

Und wie Roman gesagt hat, man kann so viel ausgleichen, auch das körperliche. Solange WIR den Ball haben, können sie wenig tun. Was sie können ist aufmachen, oder sie spielen genial auf Konter. Nur da helfen ihnen körperlich starke Spieler wenig.

 

Wennst an deinem Spielerischen arbeitest, wirds nie ein Problem geben, dass der Gegner körperlich zu stark ist.

 

Ist jedoch ein Problem der Österreichischen Fußballdenkweise, leider sind uns die anderen Länder meilenweit voraus in der Hinsicht.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

deshalb würde ich ja ein 4-2-3-1 bevorzugen. da hab ich meine zwei defensiven, einen "freigeist" mittig und die 2 flügel. das Problem wird wahrscheinlich wirklich der Rasen in Liebenau. Unsere Jungs lieben es spielerisch ihre Chance zu erarbeiten, da aber drei Tage vorher ein Footballmatch in Liebenau steigt mach ich mir echt sorgen um die Rasenbeschaffenheit. Wenns dann beim Match der Giants auch noch Regnen sollte erwartet uns ein Acker, wodurch uns viel von unserem Heimvorteil flöten geht.

 

Ergebnistechnisch bin ich da bei dir. Daheim wär es wichtig einfach kein Tor zu bekommen. Auswärts gelingt uns sicher eines, deshalb wäre ich daheim mit einem 0:0 nicht unzufrieden (was natürlich nicht heißt das die Jungs nicht auch gewinnen dürfen ;-)).

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Okay, hab da sowieso was vermischt. Wollte eigentlich Rotjacke22 sagen, dass es so (Raute) nicht funktionieren wird und keinen Sinn macht. Da du aber mit dem Körperlichen auf meinen Post geantwortet hast, bin ich davon ausgegangen, dass du obrigen Post verfasst hast. Da hab ich dein Offensiv spielen und sein offensiv spielen etwas verwechselt. Schuld daran war halt, dass du geschrieben hast, dass wir 4-6 Tore schießen müssen.

Habs jetzt nochmal nach Nicknamen gelesen, und da war dein (erster) Beitrag eh sinnvoll. ;-)

 

Schnell und direkt muss es gegen die alten Hasen find ich nicht gehen, ab und an sollte halt mal so ein Spiel aufgezogen werden. Den Großteil der Partie muss man versuchen den Gegner nervös zu machen, Druck aufbauen, Ballbesitz haben.

 

Probleme darfs keine geben, das Einzige worüber wir uns rechtfertigen können ist der Rasen, da hast du recht. Aber da sich die Spieler in beiden Spielen wie in einem Heimspiel fühlen werden, habe ich keine Bedenken...

 

Zum Ausgangspost von Shorty:

Fink hat eben dieses gewisse Etwas, er strahlt Ruhe aus, spielt sichere Pässe - das scheint wohl Ceh gut zu gefallen. Berger ist die etwas offensivere Variante. Durlacher scheint wirklich voll gesetzt sein zu müssen, bei seinen Leistungen. Knapp wirds zwischen Murg und Fuchshofer, wobei ersterer den Vorzug bekommen sollte, da zweiterer variabler eingewechselt werden kann.

Hofer/Nutz sehe ich vor Leitgeb, da sie sich von ihren Spielertypen einfach perfekt ergänzen. Nichtsdestotrotz würde ich letzteren gerne in zumindest einem Spiel mit jeweils einem der beiden sehen.

Oved würde ich in der Jokerrolle lassen, irgendwie kann er das perfekt (!!) und ich habe mich schon daran gewöhnt.

 

Das mit dem System hast daher falsch verstanden. Warum ein funktionierendes System, wie wir es jetzt haben, total umkrempeln und nicht gezielt verändern? Das habe ich damit gemeint. Nicht 5 Runden vorher volle Offensive, sondern Schritt-für-Schritt zur Relegation.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich ist Lustenau einfach der leichtere und (aus meiner sicht auch) attraktivere Gegner.

 

denke ich auch obwohl das wird ne lange zugfahrt :)

 

In denn nächsten wochen werden wir dann eh sehen wer es wird und bin dann mal gespannt wie sehr sich der neunte auch vor uns schon in die hosen macht :) Ich bin mir auch schon ziehmlich sicher das sie uns bald beobachten werden unsere möglichen gegner und sie werden uns stark reden....was wir auch sind....da heute cup spiel ist hätte ich gerne gesehen wie unser team sich gegen obrige teams geschlagen hätte,aber Gratkorn hat uns ein ei gelegt :)

 

Ich kann es eh kaum mehr erwarten das es endlich losgeht denn an der meisterschaft zweifelt wahrscheinlich eh keiner,auch wenn wir in der vergangenheit viele rückschläge hatten,ich habe aber das gefühl das es jahr 2012 unseres ist...die frage die ich mir des öfteren stelle ist....Ist es besser für uns wenn wir die meisterschaft früher entscheiden oder erst gegen ende,weils für die spieler dann eine einstellungssache ist....aber mittlerweile denke ich sowieso das unsere spieler für diesen verein einfach ALLES geben würden!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Relegation, ich persönlich find es sch**** das 3 Tage vor unserem Heimspiel die Giants in Liebenau spielen, auch wenns nicht regnen sollte wird der rasen nicht mehr der selbe sein....

Und da ich dem ÖFB einiges zutraue bin ich auch schon gespannt wer die Schiedsrichter sein werden, und vor allem wie deren Leistung sein wird, siehe Klagenfurt....

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hoffe erstens das der Aufstieg gelingt, und zweitens die Mannschaft (langfristig) gehalten werden kann, denn da ist Durchaus Potential nach oben gegeben - ein "junges" Gerüst wie Deutschmann, Kammerhofer, Nutz, Durlacher, Murg, usw. sehe ich nicht bei vielen Erstliga-Mannschaften... beginne bereits zu träumen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kann Leitgeb eigentlich auch in der Abwehr spielen? Ist Radakovics eine Alternative für die LV-Position?

 

Leitgeb definitiv. Hat in Lustenau als RV gespielt. Radakovics hat bei Hartberg als LV gespielt, ist aber mMn

zentral besser aufgestellt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was mich jetzt interresieren würde ist:Oved trainiert ja schon seit Dezember bei uns und wir reden hier des öfteren das er noch nicht 90 minuten in einer regionalliga mannschaft spielen kann...warum eigentlich???Wielange braucht man denn um in der 3.liga 90 minuten einsatz fähig zu sein???Hat er vorher garnichts gemacht und hat sich nie fit gehalten???

 

Weil in Klagenfurt hätte er ja auch 60-70 minuten lang gespielt wenn diese gelb-rote nicht gekommen wäre....und da war er ja der stärkste mann am platz,deswegen kann ich das nicht ganz verstehen warum er noch nicht in der startelf steht

 

ps:Fit fürn nachtexpress war er :)

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@roman:

Oved hat in Klagenfurt eine HZ lang gespielt, nicht 60-70 Minuten. Aber mir ist auch nicht klar, wie manche Leute zu dem Schluss kommen, dass er nicht die Kraft für 90 Minuten hat. Ich denke, schön langsam könnte man ihn durchaus auch länger einsetzen. Vor allem wenn Rauter (angeblich) eh lädiert ist, könnte man diesem durchaus einmal eine Pause gönnen.

 

Was anderes: hat in Gratkorn eigentlich Murg oder Fuchshofer rechts gespielt?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu Oved möchte ich noch was loswerden:

 

- Das er konditionell 90 Minuten durchhalten könnte, davon gehe ich aus. Vom Spielertyp ist er halt ein typischer 10er...der, wenn er und sein Spiel funktionieren sollen, so wenig taktische Zwänge wie möglich hat. Da er jede Kugel im Spielaufbau sucht und haben will und sich auch vom gegnerischen MF lösen sollte, ist er natürlich viel in Bewegung. Und anscheinend reichts eben genau hier noch nicht ganz, das er die Spritzigkeit und Bewegungsfreude über 90min konservieren kann. Bei einem 10er ist es halt am eklatantesten, wenn ihm die Puste ausgeht..dann geht er nämlich im Normalfall Rasenhalme zählen im Mittelkreis.

 

- Die Verpflichtung war schlichtweg ein ungeplanter Glücksfall für uns und als solche sollten wir ihn auch sehen. Denn eigentlich passt er so überhaupt nicht in unser System. Sowohl vom Spielstil als auch vom Spiel-Charakter. In dieser Liga brauchst du Beißer, die ab und an mal einen gelungenen Ball spielen können. Mit Oved haben wir den Ausnahmekönner und Spielentscheider im Kader.. der aber wohl noch nie einen Zweikampf in der Defensive gewonnen hat. Daher tut sich Ceh sicherlich schwer gegen etwaige Gegner ihn von Anfang an zu bringen.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

deswegen könnte man in zukunft auch die taktik verändern(natürlich nicht mehr in dieser saison denn das könnte unser todesstoß sein)...aber wenn wir nächste saison eine klasse höher spielen könnte ich mir schon ein 4-2-3-1 vorstellen denn da hätte er schon platz und müsste nicht soviel nach hinten arbeiten....aber manche hier schreiben es auch richtig das man dem Rauts mal ne pause gönnen könnte und dem Oved einsetzen kann....naja vielleicht spielt er ja gegen sak

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eines möchte ich mal ganz kurz ansprechen,auch wenn man es natürlich nicht wissen kann

 

Was glaubt ihr wie es im cup für uns ausgesehen hätte wenn uns Gratkorn nicht das bein gestellt hätte???Wenn man bedenkt wie unsere herbst form war und das wir gegen profi vereine immer daheim gespielt hätten wäre da sicher was drinnen gewessen....hätten schöne spiele werden können und dann hätten wir gleich mal gesehen wie wir gegen teams von oben mithalten können...vor allem spielerisch hätte es mich interresiert weil wir das spiel immer an uns reißen wollen und wir keine mannschaft haben die sich hinten rein nagelt....schade drum

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eines möchte ich mal ganz kurz ansprechen,auch wenn man es natürlich nicht wissen kann

 

Was glaubt ihr wie es im cup für uns ausgesehen hätte wenn uns Gratkorn nicht das bein gestellt hätte???Wenn man bedenkt wie unsere herbst form war und das wir gegen profi vereine immer daheim gespielt hätten wäre da sicher was drinnen gewessen....hätten schöne spiele werden können und dann hätten wir gleich mal gesehen wie wir gegen teams von oben mithalten können...vor allem spielerisch hätte es mich interresiert weil wir das spiel immer an uns reißen wollen und wir keine mannschaft haben die sich hinten rein nagelt....schade drum

 

hätte tätte fahradkette!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...