Zum Inhalt springen

GAK - Gleinstätten


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 100
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ein Punkt daheim gg. Gleinstätten ist zwar nicht gerade das Gelbe vom Ei, aber trotzdem wäre ein Sieg (Brauneisköpfler knapp vor Spielende) doch etwas glücklich gewesen.

 

Dass es kein 3er wurde hat mMn folgende Gründe:

 

- die Gleinstättner waren perfekt eingestellt und konnten ihr zweikampfbetontes Spiel 90 Minuten durchziehen

 

- ein einfallsloses GAK-Mittelfeld, dass über die Flanken viel zuwenig Druck erzeugen konnte und im Zentrum kaum einen finalen Pass anbrachte.

Zuoft wurde der Ball hoch einfach auf Verdacht nach vorne gespielt, wofür die Gleinstättner sicherlich dankbar waren.

 

- furchtbare Standards, wobei Michi Hofer heute unglaublich schlechte Bälle schlug

 

- unsere 3 Stürmer konnten sich alle nicht in Szene setzen, was einerseits an der konsequenten Deckung der Gastgeber lag und andererseits kaum brauchbare Bälle vom Mittelfeld kamen

 

Keineswegs Schuld am Remis hatte die Abwehr inkl. Pösendorfer, denn wieder einmal stand hinten die NULL und Schuld am Remis war auch nicht die schlechte Chancenauswertung, denn wir hatten max. 2 Minichancen (Roli in HZ 1 und Brauneis durch Kopfball in HZ 2).

 

Egal - man hat gesehen, dass wir gg. jeden Gegner - egal welche Bilanz der gerade hat - 100 % und mehr geben müssen und wie von mir und anderen schon oft erwähnt, im Winter unbedingt 1-2 leistbare Verstärkungen fürs Mittelfeld geholt werden müssen.

 

Der Schiri war zwar dürr, aber mMn haben wir in der RL schon schlechtere gesehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt durchaus Parallelelen zum Spiel gegen Austria Klagenfurt.

 

Leider wurde offensichtlich, dass wir noch nicht über die spielerischen Mittel verfügen, um gegen besonders definsive Mannschaften ausreichend Chancen heraus zu spielen um den Gegner ausreichend unter Druck zu setzen.

 

Was mir jedoch wieder gefehlt hat, sind die Versuche aus der Distanz. Es ist durchaus erlaubt auch mal vom 16er einen Schuss aufs Tor zu riskieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was mich ankotzt die tatsache, dass alle unsere heim gegner nur versuchen ein unentschieden zu retten und sich hinten einbetonieren.

das spricht zwar für das standing des GAK in der Liga ist aber eierlos.

wenn ich schon gegen den vermeintlichen aufsteiger spiele und jeder von mir eine haushohe niederlage erwartet dann habe ich doch nichts zu verlieren.

 

die schwuch...n kotzen mich alle was an. gleinstätten geilt sich jetzt an einem x auf als hätten sie die WM gewonnen. so etwas von arm.

das war heut mit abstand der schlechteste gegner der saison. zwar gut eingestellt aber grottenschlecht.

 

die gleinstättner sind nur durch miese fouls aufgefallen. der einzige grund für das heutige x war für mich die schwächste schiri leistung die ich seit langem in dieser kotz liga ertragen musste.

 

durch dieses einseitige gepfeife dieses absolut irren konnte gleinstätten unsren jungs den schneid abkaufen. zugegeben wir waren heute nicht die helden der nation, aber wennst so gnadenlos runtergepfiffen wirst dann kann schon mal frust aufkommen.

 

wer lässt solche schwuch...n ihre warmen auftritte vor so großem publikum zelebrieren? nennt es eine verschwörungstheorie, aber ich glaube da steuert jemand von oben wieder einmal provokationen in den verein. warum das ganze? die sticher ära ist doch schon schnee von gestern.

 

was soll dann die besetzung solch eines spiels mit einem derartig talentbefreiten, sportfernen idioten.

ich würde ja verstehen wenn sich dieser depp selbst in szene setzen wollte, aber sogar dafür erschienen mir seine fähigkeiten mangelhaft. Von seinem warmen bruder an der seitenlinie der zweimal bei abseitsentscheidungen gegen uns ganz, ganz arg daneben lag ganz zu scheigen.

 

was bleibt sind 2 verlorenen punkte und die erkenntnis, dass man gegen willkür einfach machtlos ist.

 

warum der gleiche spastiker der bereits das away game mit den problemen (provokationen) 2010 in gleinstätten leitete nun auch in graz leiten musste entzieht sich meiner logik. ein schelm wer hier absicht vermutet.

 

Dieser Absatz wurde elöscht von Admin. Hawaii

 

resümee: normale rahmenbedingungen = normale ergebnisse. sonst eskaliert es wieder in gleinstätten und das will ja niemand.

mit bemittleidenswerten grüßen an den deppen des tages.

 

der wolf

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

99% Zustimmung

 

LASK war schwächer viel schwächer.

Nur der Schiri war damals besser.

 

warum der gleiche spastiker der bereits das away game mit den problemen (provokationen) 2010 in gleinstätten leitete nun auch in graz leiten musste entzieht sich meiner logik. ein schelm wer hier absicht vermutet.

 

Reine Provokation, siehe Villach selber Schiri wie gegen Klgf zu Hause. :evil:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@wolf:

 

du hast mit vielem recht, muss dir trotzdem in einigen wenigen punkten entschieden widersprechen:

 

a) den schiri derart zu diffamieren, seine persönlichen daten hier reinzustellen geht aus meiner sicht deutlich zu weit - kann in der emotion vorkommen, sollte aber vom admin gecancelled werden (da war das "zitat" von christ ja noch harmlos dagegen)

 

B) dumm wären die gegner, wenn sie sich nicht hinten reinstellen. ist zwar für uns richtig sche***, würden wir aber gegen derart überlegene gegner gleich machen - haben wir auch schon oft gemacht, wenn auch weiter oben u/o international

 

c) ich stimm christ zu, der lask war wesentlich schwächer.

 

ich würd also vorschlagen, dass wir das spiel (samt schiri) abhaken, ihn fürs frühjahr ablehen (das haben wir hier ja schon diskutiert) und uns über die 0 freuen, im nächsten spiel klappt es bestimmt wieder mit einem 3er. alles andere ist kritisieren auf hohem niveau - stellt euch vor, vor der saison hätte einer behauptet, dass wir nach 11 spielen mit 29 punkten und TV +26 dastehen, hätten wir uns hier den arsch weggefreut! also: locker bleiben! ;)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Wolf: Als GAK- und Gleinstätten Fan und als jemand, der versucht, Dinge zumindest halbwegs objektiv zu sehen, kann ich dir nur folgendes sagen:

a) Mag schon sein, dass der Schiri seinen Anteil hatte, doch das ist in jedem Spiel so (weißt eh: gleicht sich meist aus).

B) Für den GAK kann es nur gut sein, nicht jedes Spiel mit 5 Toren Unterschied zu gewinnen. Dann wird man zwar Meister (davon gehe ich aus), spätestens nach 2 Relegationsspielen kommt aber das große Jammern. Insofern: Es hilft nichts, wenn man mit 15 Punkten Vorsprung Meister wird, sonder erhöht die Wahrscheinlichkeit, mit Überheblichkeit die Relegationsspiele zu bestreiten.

c) Es ist auch klar, dass Mannschaften mit wesentliche kleinerem Budget und kleinerem spielerischen Potential hart spielen und tief stehen werden. Eine gute Mannschaft muss auch damit klar kommen.

d) Ich hoffe ja nicht, dass du auf das Auswärtsspiel bzw. die Ausschreitungen von ungefähr 20 Idioten stolz bist (alle anderen waren vorbildlich und damit ist der GAK mehr als nur eine Bereicherung für jede Liga) - das war mehr als nur schwachsinnig, oder?

e) Die Daten eines Schiris hier rein zu posten und damit evtl. auch noch andere anzustiften, diesen Herrn zu ärgern, ist einfach nur deppert. Solche Recherchen kann jeder mit Internetzugang und Volksschulabschluss durchführen. Ich an deiner Stelle würde das wieder entfernen, da es absolut keinen Beitrag zu dieser Diskussion liefert.

Und: Freu' dich über einen Punkt, für den GAK reicht es immer zum Meistertitel und Gleinstätten darf damit vielleicht weiterhin in dieser Liga mitspielen. Einfach mal versuchen, ein bißchen fair zu sein ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also heute hat der GAK einen sehr schwachen Tag erwischt, das muss man auch sagen.

 

Meiner Meinung nach waren lediglich Durlacher und nach der Einwechslung Brauneis bemüht, etwas für das Spiel zu tun.

 

Heute hätte eindeutig mehr über die Flanken kommen müssen, und nicht so viel durch Mitte. Was mir sehr negativ aufgefallen ist, war eine gewisse Rudelbildung unserer Leute im Mittelfeld beim Angriff. Da haben dann Anspielstationen gefehlt. Und Gleinstätten war sicher ein Gegner, den man biegen kann/muss. Einer der schwächsten bisher.

 

Aber es soll im Fußball auch vorkommen, dass man unentschieden spielt oder gar verliert. Abhaken, weitermachen.

 

Zum Schiri möcht ich sagen, dass seine Leistung gelinde gesagt inferior war. Jeder weitere Kommentar ist hier überflüssig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gmz_gak: Das mit dem hart spielen ist schon richtig, was aber Gleinstätten oder bessergesagt einige Spieler teilweise gezeigt hat ist nich hart spielen sondern unsportlich hoch 2 und gehört vom Platz !!!

Die Schuld dafür ist jedoch sicherlich mehr beim "unparteiischen" Trio zu suchen die das zugelassen haben. Da waren mehr als nur eine Aktion die als Tätlichkeit und nicht als Foul zu bezeichnen waren.

 

Sei es wie es sei. Das ist nur ein Spiegelbild des Niveau des österr. Fussball. Von oben nach unten. Und hätte das Spiel noch 2 Stunden länger gedauert wäre vermutlich auch kein Tor gefallen....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@der sich einen wolf tanzt

 

Dass du hier im Forum den halben Lebenslauf samt Telefonnummern des Schiedsrichters veröffentlichst, kann nicht toleriert werden.

Auch bei (begreiflicher) Empörung gibt es hier Grenzen, die es zu repektieren gilt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab den Ärger auf den Schiedsrichter erst einmal überschlafen. Ich würde jetzt sagen, er war nicht einmal der schlechteste heuer, sondern erst an zweiter Stelle hinter dem Klagenfurt-Spiel. Auffällig ist halt, dass so ein Mix aus schlechter Pfeiferei und Beton des Gegners uns völiig kaltstellen kann. Daran sollten wir arbeiten, den nächsten schwachen Schiedsrichter bekommen wir unter Garantie wieder und der Beton wird auch wieder angerührt. Wir müssen auf eine Leistungsstufe kommen, dass das keine Rolle mehr spielt!

 

Zeitweise kommt es da auch zu Rudelbildung vor dem Tor und wenn der Ball wegspringt ist keiner da, der da absammeln würde, weil alle auf einem Fleck stehen. Flankenspiel ist nicht vorhanden, positiv aufgefallen ist mir eigentlich nur Durlacher, der wirklich unermüdlich rennt und das ist das kann man schon auch von allen Spielern verlangen, auch wenn man vielleicht spielerisch einen schlechten Tag hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Waltl - der wohl unsportlichste und deppertste Tormann der Liga :!:

 

Wennst schon sowas sagst, dann solltest du es auch begründen. Aber die Beschimpfungen anderer mußt du eigentlich nicht unbedingt nachmachen, sonst haben wir hier bald ein Niveau wie am Jakominigürtel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Daniel1995

Waltl (hat lange beim GAK gespielt) hat in diesen 90 Minuten sehr gut agiert. Seine unkontrollierte Freude über das "zu Null" ergibt sich wahrscheinlich auch aus seinem Alter: 15.12.1993 geboren!

 

Waltl nach seinem ersten MS-Spiel FÜR den GAK beim 3:0 Sieg gegen Bad Aussee im Mai 2010:

http://www.gak.at/index.php?id=116&tx_ttnews%5btt_news%5d=1252&tx_ttnews%5bbackPid%5d=10&cHash=3e7cc33dfc

 

Spielbericht auf gak.at:

http://www.gak.at/index.php?id=116&tx_ttnews%5bpointer%5d=1&tx_ttnews%5btt_news%5d=1249&tx_ttnews%5bbackPid%5d=10&cHash=2906af6329

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die freude will ihm ja keiner nehmen.Hat auch nicht viel zu halten gehabt.Leider

 

Aber die aktion in der nachspielzeit hätte er sich sparen können.Beim ersten lufthauch eines vorbeilaufenden gegners umfallen und so eine gelbe karte zu provozieren, hat mit sportlicher fainess nichts zu tun.Dafür gebührt ihm ein kleines "A****loch".Handschuhe abgeben und fürs synchronschwimmen üben.

 

Es gibt das Gerücht, dass Georg Michl den GAK-Schal von Martin Zwischenberger gestohlen hat. Ist da was dran?

habs genau gesehen.der arme zwischi hat den ganzen abend frieren müssen. :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hawaii

 

Ich weiß.

Aber wenn ein Spieler vom GAK zur Brut wechselt, dann verliehen wird zu Gleinstätten, dann kurz vor Schluß eine Schwalbe abzieht, dass unser Brauneis die Gelbe Karte dafür sieht, und DANN noch richtung Kurve geht um zu provozieren, ist das einfach zu viel!

Sowas gehört sich absolut nicht, und dafür gibt es auch keine Entschuldigung, sowas is unprofessionell und dämlich!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Waltl (hat lange beim GAK gespielt) hat in diesen 90 Minuten sehr gut agiert. Seine unkontrollierte Freude über das "zu Null" ergibt sich wahrscheinlich auch aus seinem Alter: 15.12.1993 geboren!

"Hat lange beim GAK gespielt" Genau - ausgebildet haben wir ihn, kassiert haben dann die Schwarzen für ihn.

 

"hat in diesen 90 Minuten sehr gut agiert" Gehalten hat er genau 0 (weil es nix zu halten gab), 2 Flanken hat er gefangen, 1 schweren Fehler hat er gemacht (beim Brauneis - Kopfball wäre er viel zu weit draussen gestanden). Ansonsten ist er durch Zeitschinden und die grobe Unsportlichkeit am Schluss (Brauneis) aufgefallen.

 

Wir brauchen nicht jeden mit Handschuhen anfassen, der einmal unser rotes Dress verunziert hat und dann wegen ein paar Netsch zu den Schwarzen gewechselt ist...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

kurze wortmeldung:

 

1. wenn dieser gaballie-schwuchtel noch einmal im stadion gepsielt wird sp**b ich vorm sektoreingang hin. ist ja net auszuhalten.

 

2. wenn ich mich mehr beim bierholen bewege wie die abwehr mit nach vorne geht ist e alles gesagt.

 

3. bilde ich mir das ein oder hat der deutschi von irgend so an bauern eine geprakt gekriegt?

 

4. was manche pfeifen pfeifeni st einfach nur mehr eine ladung pfefferspry wert.

 

5. es gehört definitiv ein gescheites gehirn im MF her für genau solche spiele, der einmal alleine einen akzent setzen kann.

 

6. wenn der ale roligoal am meisten laufarbeit zeigt sagt dasmehr als 1000 worte.

 

7. kann im prinzip mit dem punkt leben nix ist passiert 7 punkte vorsprung weiterhin und vlt. tut der mannschaft ein dämpfer in dieser grösenordnung ja mal ganz gut, mmerhin geht es am fr. zu dem gegner vor dem ich am meisten respekt in dieser liga habe.

 

8. ich hab das nach dem vsv spiel geschrieen es gibt nur einen gegner für uns und dass sind wir selbst.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wir brauchen nicht jeden mit Handschuhen anfassen, der einmal unser rotes Dress verunziert hat und dann wegen ein paar Netsch zu den Schwarzen gewechselt ist...

 

 

Absolut richtig!

Nach seinem gestrigen Verhalten ist es mir komplett egal ob er jemals unser Dress getragen hat oder nicht und auch wenn er noch so jung ist.

Einfach ein dummes A....loch!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...