Zum Inhalt springen

GAK Damenmannschaft?


Empfohlene Beiträge

was sagt ihr eigentlich dazu, das gerücht macht ja schon länger die runde, es soll eine damentruppe vom gak gegründet werden.

 

cih finds eigentlich für eine absolut super idee. somit müssen die mädels net mit 12 jahren oder so vom gak weg u. dürfen auch die roten farben an ihren HERZEN tragen "gg"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 72
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Stand da nicht einmal eine Kooperation bzw. Übernahme der Stattegger Damenmannschaft im Raum, und dann hat sich Sturm eingemischt und es wurde abgeblasen - so zumindest der nebulose Stand meiner Informationen.

 

Wäre schön, wenn trotzdem etwas zustande käme! Wenn sich der GAK dazu entschließen könnte, auch eine Damenmannschaft aufzubauen, da müßte es doch auch irgendwoher Fördergelder dafür geben! 8-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

naja, Nebensächlichkeit würde ich nicht unbedingt sagen - Frauenfussball wird a) einfach immer populärer und B) wäre es eindeutig eine gute Möglichkeit dem Verein Aktive, Mitglieder und Fans zu bringen wo es vermutlich immer noch am Schwierigsten ist - bei den Frauen, und somit letztendlich wirklich bei der ganzen Familie...

Ich hab da gestern zufällig mit einer Italienerin geredet - Inter Fan - die mir erzählt hat, dass es das normalste auf der Welt ist, dass in Mailand wirklich die ganze Familie zu den Spielen geht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja, Nebensächlichkeit würde ich nicht unbedingt sagen - Frauenfussball wird a) einfach immer populärer und B) wäre es eindeutig eine gute Möglichkeit dem Verein Aktive, Mitglieder und Fans zu bringen wo es vermutlich immer noch am Schwierigsten ist - bei den Frauen, und somit letztendlich wirklich bei der ganzen Familie...

Ich hab da gestern zufällig mit einer Italienerin geredet - Inter Fan - die mir erzählt hat, dass es das normalste auf der Welt ist, dass in Mailand wirklich die ganze Familie zu den Spielen geht...

 

wenn ich mir ansehe was in italien so in den stadien abgeht sag ich nur: mutig, mutig!

 

in deutschland sind ungefähr 30 % der stadionbesucher weiblich. zum fussball gehen ist schon lange keine männerdomäne mehr.

 

und damenfussball wird immer popülärer? echt jetzt?

die deutschen medien haben den während der wm den damenfussball sehr, sehr, sehr gehypet und uns weiss machen wollen, wie super so ein damen-kick ist und alle total begeisert sind und sich drauf freuen.

aber ernsthaft: damenfussball ist ein völlig anderer sport und die leute haben es sich nur angesehen weil:

1. sonst fussballfreie zeit war

2. man zumindest die regeln kannte :P

 

ansonsten hat damenfussball für mich etwas von versehrtensport. schön für die aktiven, aber ich muss dabei nicht zusehen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bilde mir ein gehört zu haben, dass Bundesligisten (weiß jetzt nicht ob 1. oder 2. oder beide) ab einem gewissen Zeitpunkt (2012 oder 2013) mindestens eine Damenmannschaft führen müssen! Darum haben sich die Schwarzen so um die Stattegg Damen gerissen - denk ich mir.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja, Nebensächlichkeit würde ich nicht unbedingt sagen - Frauenfussball wird a) einfach immer populärer und B) wäre es eindeutig eine gute Möglichkeit dem Verein Aktive, Mitglieder und Fans zu bringen wo es vermutlich immer noch am Schwierigsten ist - bei den Frauen, und somit letztendlich wirklich bei der ganzen Familie...

Ich hab da gestern zufällig mit einer Italienerin geredet - Inter Fan - die mir erzählt hat, dass es das normalste auf der Welt ist, dass in Mailand wirklich die ganze Familie zu den Spielen geht...

 

wenn ich mir ansehe was in italien so in den stadien abgeht sag ich nur: mutig, mutig!

 

in deutschland sind ungefähr 30 % der stadionbesucher weiblich. zum fussball gehen ist schon lange keine männerdomäne mehr.

 

und damenfussball wird immer popülärer? echt jetzt?

die deutschen medien haben den während der wm den damenfussball sehr, sehr, sehr gehypet und uns weiss machen wollen, wie super so ein damen-kick ist und alle total begeisert sind und sich drauf freuen.

aber ernsthaft: damenfussball ist ein völlig anderer sport und die leute haben es sich nur angesehen weil:

1. sonst fussballfreie zeit war

2. man zumindest die regeln kannte :P

 

ansonsten hat damenfussball für mich etwas von versehrtensport. schön für die aktiven, aber ich muss dabei nicht zusehen.

 

habe mich bei ein paar spielen der damen-wm vorm tv plaziert, 1. weil ich darauf gewettet habe. 2 weil ich was zum lachen haben wollte. 3. weil es einfach fussballfreie zeit war.

 

zu 1. bis aufs finale habe ich immer richtig getippt.

 

2. ja es gab einige szenen wo man wirklich herzerfrischend lachen konnte weils einfach lächerlich war ABER das waren wirklich nur ausnahmen.

ich war vom technischen niveau sehr überrascht, was da einige girls mit dem ball können davon kann in österreich so mancher 3. liga kicker nur träumen.

 

3. hat die fussballfreie zeit gut damit ausgefüllt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naja, Nebensächlichkeit würde ich nicht unbedingt sagen - Frauenfussball wird a) einfach immer populärer und B) wäre es eindeutig eine gute Möglichkeit dem Verein Aktive, Mitglieder und Fans zu bringen wo es vermutlich immer noch am Schwierigsten ist - bei den Frauen, und somit letztendlich wirklich bei der ganzen Familie...

Ich hab da gestern zufällig mit einer Italienerin geredet - Inter Fan - die mir erzählt hat, dass es das normalste auf der Welt ist, dass in Mailand wirklich die ganze Familie zu den Spielen geht...

 

a) wird er das wirklich? wie GAKinHH richtig schreibt, wurde wegen der wm (und der wie immer perfekten organisation unserer westlichen nachbarn) viel gehyped. tatsache ist aber auch, dass es vorher niemanden interessiert hat und auch nachher (jetzt) niemanden interessiert.

 

B) aus wirtschaftlicher sicht dürfte es für den verein bestenfalls (!) ein nullsummenspiel sein - vermutlich eher ein verlustgeschäft. das potenzial neue mitglieder zu lukrieren, dürfte sich im zweistelligen bereich bewegen (spielerinnen + eventuell idealistische angehörige), zusehereinnahmen gleich 0, merchandising ebenfalls. kosten hast du trotzdem, vermutlich nicht einmal so wenig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

 

2. ja es gab einige szenen wo man wirklich herzerfrischend lachen konnte weils einfach lächerlich war ABER das waren wirklich nur ausnahmen.

ich war vom technischen niveau sehr überrascht, was da einige girls mit dem ball können davon kann in österreich so mancher 3. liga kicker nur träumen.

 

...

 

hab ebenfalls einige spiele gesehen (aus neugier, ob damenfußball qualitativ aufschließen konnte) und kann deine beobachtungen nicht wirklich bestätigen. klar, teilweise haben z.b. die amerikanerinnen technisch ganz versiert ausgesehen, aber bei dem tempo (die bezeichnung möchte ich für dieses gekrieche gar nicht verwenden), ist das auch nicht wirklich eine kunst. das habe ich auch persönlich so erlebt, als ich diesen sommer bei einem hobbyturnier gegen ein vom grazer gesponsortes damenteam antreten musste, wo einige kickerinnen von stattegg (immerhin BL) und sogar eine aus dem ö nationalteam (ich glaube u19) dabei waren. im endeffekt hatten sie nicht den funken einer chance (gegen ein sehr gutes hobbyteam), nicht ein gewonnener zweikampf, nicht ein torschuss. so gesehen war ich sowohl von der damen-wm, als auch diesem persönlichen erlebnis sehr enttäuscht, da es in vielen sportarten vom kräfteverhältnis ganz anders aussieht: versuch mal als amateur gegen v. williams einen punkt zu machen, die 100m schneller als m. jones zu laufen etc. ich denke, dass jedes halbwegs gute amateur-fußball-team die wm-siegerinnen aus japan sang- und klanglos untergehen lässt :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

 

2. ja es gab einige szenen wo man wirklich herzerfrischend lachen konnte weils einfach lächerlich war ABER das waren wirklich nur ausnahmen.

ich war vom technischen niveau sehr überrascht, was da einige girls mit dem ball können davon kann in österreich so mancher 3. liga kicker nur träumen.

 

...

 

hab ebenfalls einige spiele gesehen (aus neugier, ob damenfußball qualitativ aufschließen konnte) und kann deine beobachtungen nicht wirklich bestätigen. klar, teilweise haben z.b. die amerikanerinnen technisch ganz versiert ausgesehen, aber bei dem tempo (die bezeichnung möchte ich für dieses gekrieche gar nicht verwenden), ist das auch nicht wirklich eine kunst. das habe ich auch persönlich so erlebt, als ich diesen sommer bei einem hobbyturnier gegen ein vom grazer gesponsortes damenteam antreten musste, wo einige kickerinnen von stattegg (immerhin BL) und sogar eine aus dem ö nationalteam (ich glaube u19) dabei waren. im endeffekt hatten sie nicht den funken einer chance (gegen ein sehr gutes hobbyteam), nicht ein gewonnener zweikampf, nicht ein torschuss. so gesehen war ich sowohl von der damen-wm, als auch diesem persönlichen erlebnis sehr enttäuscht, da es in vielen sportarten vom kräfteverhältnis ganz anders aussieht: versuch mal als amateur gegen v. williams einen punkt zu machen, die 100m schneller als m. jones zu laufen etc. ich denke, dass jedes halbwegs gute amateur-fußball-team die wm-siegerinnen aus japan sang- und klanglos untergehen lässt :roll:

 

:lol::lol::lol: ist schon ok!!! hab mich vlt. ein wenig falsch ausgedrückt.

 

du kannst sicherlich mann/frau beim fussball niemals vergleichen wenn sie gegeneinander spielen.

 

und deswegen war österreich auch ja bei keiner wm dabei oder wird es auch so schnell net schaffen.

 

ich war vom technischen niveau trotzdem sehr überrascht, die amis, brasilien, schweden australien.

 

und nochmal mann/frau darfst net vergleichen ich hab das auch eher so gemeint "hm.. wie erklär ich das am besten". manche können einfach mit dem ball sehr viel was viele kicker nicht können, obwohl der mann sich immer durchsetzen wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
das habe ich auch persönlich so erlebt, als ich diesen sommer bei einem hobbyturnier gegen ein vom grazer gesponsortes damenteam antreten musste, wo einige kickerinnen von stattegg (immerhin BL) und sogar eine aus dem ö nationalteam (ich glaube u19) dabei waren. im endeffekt hatten sie nicht den funken einer chance (gegen ein sehr gutes hobbyteam), nicht ein gewonnener zweikampf, nicht ein torschuss. so gesehen war ich sowohl von der damen-wm, als auch diesem persönlichen erlebnis sehr enttäuscht, da es in vielen sportarten vom kräfteverhältnis ganz anders aussieht: versuch mal als amateur gegen v. williams einen punkt zu machen, die 100m schneller als m. jones zu laufen etc. ich denke, dass jedes halbwegs gute amateur-fußball-team die wm-siegerinnen aus japan sang- und klanglos untergehen lässt :roll:

Um deine Aussage noch zu verdeutlichen: beim besagten Turnier hat das erwähnte Damenteam es nicht einmal geschafft, gegen meine Mannschaft ein Tor zu erzielen - so schlecht musst erst einmal sein!!! :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es wirklich so ist, dass eine Damenmannschaft künftig für BL- Klubs vorgeschrieben sein wird, dann wird man in Hinblick auf einen geplanten Aufstieg gut daran tun eine zu gründen.

 

Wenn nicht, dann kann man das gerne machen falls Geld übrig bleibt- oder der Schneeschuh- Sektion (gegründet 1902!!) eine neue Chance geben.

 

Ich denke aber, dass man auf längere Sicht so oder so nicht da herum kommen wird. Ach wie schön ist sie doch, die political correctness.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

die schneeschuh-sektion! mein gott, das wär doch eine lücke für den grazer ak...ich seh es schon vor mir, olympische winterspiele 2069 in saudi-arabien (dank des klimawandels die einzige schneesichere destination)

 

"...und jetzt heribert breitfuß, schneeschuh-akrobat der ersten stunde vom größten österreichischen schneeschuh-förderer, dem grazer ak. einst hatten die sogar eine fußball sektion, bis der sport in österreich 2031 wegen sportlicher wertlosigkeit verboten wurde...."

 

dann samma wieder wer...und vor allem vor stuam!

 

damenfußball ist so "sportlich hochwertig" wie unrasierte herrenbeine unter einem bierbauch ,die bei einer bikini-modenschau über den laufsteg trampeln

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
..

 

wenn ich mir ansehe was in italien so in den stadien abgeht sag ich nur: mutig, mutig!

 

in deutschland sind ungefähr 30 % der stadionbesucher weiblich. zum fussball gehen ist schon lange keine männerdomäne mehr.

 

und damenfussball wird immer popülärer? echt jetzt?

die deutschen medien haben den während der wm den damenfussball sehr, sehr, sehr gehypet und uns weiss machen wollen, wie super so ein damen-kick ist und alle total begeisert sind und sich drauf freuen.

aber ernsthaft: damenfussball ist ein völlig anderer sport und die leute haben es sich nur angesehen weil:

1. sonst fussballfreie zeit war

2. man zumindest die regeln kannte :P

 

/Quote]

 

Du gehst völlig am Thema vorbei...

 

Also der Italienerin werde ich ausrichten, dass sie mutig ist, und auch was in den Stadien so abgeht, vielleicht weiß sie es nicht...

 

Dass jeder dritte Zuschauer in unseren Stadien eine Frau sein soll halte ich für ein Gerücht, bzw für eine geschönte Statistik...

 

Und man soll halt nicht von seiner eigenen Wahrnehmung auf die Wahrnehmung vom Rest der Welt schliessen....

 

Frauenfußball mit Männerfussball zu vergleichen ist schlicht ziemlich beschränkt. Die Feststellung das eine Frauenmannschaft gegen eine Männermannschaft nie gewinnen wird ist...wow, sagen wir auch eine intellektuelle Leistung.

Angeblich hat auch noch nie eine Tennisspielerin gegen einen Tennisspieler gewonnen, hat eine Schifahrerin auch noch nie auf der Streif gewonnen,....

Trotzdem existieren diese Sportarten und man kann sogar damit Geld verdienen....

Und echt jetzt, ja vor 20 Jahren hat es noch keine Frauen WM gegeben, heute gibt es sie und es gehen die Leute ins Stadion - ein Medienhype gehört heutzutage sowieso dazu, um irgendwie auf zu fallen.

Vor 30 Jahren, als ich selbst noch in einem Verein gespielt habe, war es schlicht "verboten" und völlig undenkbar dass da auch Mädchen mitgespielt hätten, für meine Nichten und Neffen ist das heute vollkommen normal.

 

Und wie gesagt die Diskussion ob Frauenfussball oder Männerfussball der bessere Fussball ist, ist jetzt wirklich was für intellektuelle Tiefflieger, und für Auskenner der ganz speziellen Sorte - weil, darum geht es nicht....

 

 

Und

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...