Zum Inhalt springen

Ausschank in der UPC


Empfohlene Beiträge

Nachdem es schon in einem anderen Thread angesprochen wurde und ich mir schon seit dem Spiel Gedanken darüber gemacht habe, möchte ich einen neuen Thread dazu eröffnen.

 

Vorweg: Ich möchte das folgende keineswegs als "Schlechtmachen" der für den Ausschank Verantwortlichen sehen, es soll einfach konstruktive Kritik mit Verbesserungsvorschlägen sein. Auch möchte ich mich gleich bei allen "Schepfern" bedanken, es ist sicher ein Haufen Arbeit, die ihr jedes Spiel leistets, und dann müssts auf das Match auch noch verzichten. Danke!

 

Fakt ist aber, dass in Bezug auf Ausschank im Moment einfach vieles nicht klappt. Und wenn die Mannschaft so weitermacht und wir tatsächlich bis zum Ende der Meisterschaft ganz vorne mitspielen, dann haben wir noch zumindest 3 Heimspiele mit einem Potential von 5000 bis hin zu 9000 Zuschauern, und dann muss sich da einiges geändert haben.

 

Meine ersten Gedanken dazu:

 

1. Ausschank generell, vor allem Bier: es hilft nichts, da geht im Moment einfach zu wenig weiter. Es sind derzeit scheinbar a) zu wenig Zapfanlagen vorhanden, B) ist die Zapf-Fähigkeit der „Zapfer“ nicht optimal und c) ist das Zeitmanagement alles andere als optimal (es wird erst dann gezapft, wenns wer bestellt hat).

2. Das gesamte Management innerhalb der Ausschank bzw. der Aufbau der ganzen Ausschank: es laufen die Leute kreuz und quer durcheinander, jeder macht alles, die Leute behindern sich gegenseitig. Außerdem stehen auch die Kunden auf einem riesigen Haufen zusammen, es ist eine reine Glückssache, ob man einmal drankommt oder nicht. Da gehören a) innerhalb der Ausschank genaue Kompetenzen her. A steht an der Zapfanlage, B nimmt die Bestellungen auf und gibt die Getränke aus, C kassiert, etc. Und B) die „Kunden“ müssen irgendwie geleitet werden, ich könnte mir vorstellen, dass eine Art Schleusensystem besser funktionieren würde. Wer was will, muss sich in einer Schlange anstellen, dann zwischen zwei Tischreihen durchgehen. Zuerst sitzt einer bei der Kassa, dort zahl man, kriegt dafür Bons, dann geht man durch die Schleuse weiter und kriegt für seine Bons die bestellten Sachen.

Ein weiterer Aspekt dabei ist der, dass momentan die Leute direkten Kontakt zu den Waren (Brezen, Wurstsemmel,..) und vor allem zur Kassa haben. Die Kassa steht direkt vorne am Tisch, keiner ist dafür zuständig. Wie leicht kann es passieren, dass einer schnell hineingreift, und weg is a Bündel Scheine. Dies muss dringendst geändert werden.

3. Die Bierausträger: auch hier gibt es einfach zu wenige. Ich war über 2 Stunden ununterbrochen auf meinem Platz im Sektor, aber mir ist kein einziger Bierträger über den Weg gelaufen. Ich weiß, dass es einen Aufruf gab, sich zu melden. Aber wenn sich von den Roten keiner meldet, muss man die Leute wo anders herkriegen. Man bräuchte ja sicher nur einmal beim Sturmspiel die Austräger fragen, ich bin mir sicher, dass man da sofort genügend Leute hätte. Und je mehr Bierausträger es gibt, desto weniger gehen die Leute selber was holen, desto geringer ist das Gedränge beim Ausschank. Für die Bierausträger müsste es dann einen eigenen „Terminal Point“ abseits der Ausschank geben, wo NUR sie ihr Bier holen können.

4. Das Pfandsystem: 1 Euro Einsatz für solche Billig – Becher ist mE nicht richtig. Die türkische Bechermafia war wieder fleißigst im Einsatz, um diverse Mistkübel auszuräumen und dann 50 Euro oder mehr abzuholen. Entweder man verlangt gar keinen Einsatz und appeliert an die Zuschauer, die Becher in die Mülltonne zu werfen, oder man verringert den Einsatz zumindest (z.B. 10 Cent). Weil sonst hamma nächstes mal schon die Burscherl mit den mitgebrachten Bechern (kostet im Einkauf vermutlich ein paar Cent und sie kriegen dafür 1 Euro), die sie zurückgeben. Auf alle Fälle dürfen auch die Mülltonnen mit schon zurückgekauften Bechern keinesfalls frei herumstehen dann, sonst muss man jeden Becher doppelt und dreifach zurücknehmen, weils die Burschen wieder herausfischen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann jedem dieser 4 Punkte aus vollstem Herzen zustimmen, genau so hab ichs am Samstag erlebt

 

Was ich mich auch gefragt hab: Wieso lässt man diese Türkenbengeln in der 2. HZ (Anfangs werdens ja wohl kaum rein gehen) überhaupt rein? Mit denen haben wir ja schon einmal schlechte Erfahrungen gemacht (Kleines Derby letzte Saison inkl. Anspucken unserer Balljungen)

 

Dass es praktisch keine Biermänner mehr gibt, is natürlich auch net optimal

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

redmonster hat geschrieben:

 

Ihr werdet sehen, beim nächsten Heimspiel schaut die Sache schon ganz anders aus!

 

Bin schon gespannt und werde meinen bevorzugten Stand zw. Sektor 16 und 17 a bissal genauer beobachten.

 

Bei erwarteten rund 3.000 Zusehern wird Man(n) und Frau sich beweisen können.

 

Hier liegt wirklich viel Geld drinnen, denn der Zuseher ist ja bereit zu konsumieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das Problem ist, dass man kein Personal bekommt. Der Grössinger hat seinen Austrägern gedroht, sollten sie beim GAK Spiel austragen, stellt er sie nicht mehr an.

Also sind wieder freiwillige Fans gefragt.

 

so etwas sollte die Kleine mal schreiben. Das verstößt eindeutig gegen EU und Österreich und gegen jedes Gesetz der Welt. Wo komm ma denn da hin wenn jeder x-haxerte ausglutschte ex-Sturmkicker einem vorschreibt wann und wo und für wen er sein geld verdienen darf !!!!

 

Schwarze Brut !!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

vl. hilft da martin aus !!! Ich muss sagen, ich habe heute keine Probleme gesehn in der Ausschank. Natürlich ist es nicht einfach, in der Pause sein Bier zu bekommen, aber damit muss man einfach rechnen !!!

 

Hut ab- gut gemacht !!

 

rg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hab ich in irgendeiner Weise erwähnt, dass die Ausschank nicht funktioniert hat? Ich hab nur gefragt, ob man die Gastronomie an den Kaufmann Martin übergeben hat, da er hinter der Bar gearbeitet und koordiniert hat.

Zuerst lesen, dann denken, dann schreiben! Danke!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe gestern den Stand zw. Sektor 16 u. 17 genauer unter die Lupe genommen:

 

Vor dem Spiel zapfte 1 Herr, 1 Dame wirkte ziemlich planlos und war mit gezählten 6 Fans a bissal überfordert, technisch und rechnerisch.

 

Zur HZ kam ich relativ zeitig zum Stand - 2 Herren zapften - 2 Damen (auch die 1. Dame war schon besser in "Form") machten ihre Sache nicht schlecht. Leider wurde mMn kein Bier im voraus gezapft und dann gehts halt wenn 50 Fans gleichzeitig anstürmen leider a bissal "zach".

Auch die Wurstsemmeln waren gut aber aus.

 

Summa summarum war der Aufbau mit den beiden "Bierzapfern" und der Kassa im Zentrum stark verbessert und für über 4.000 Zuseher klappte das Ganze schon recht gut, steigern kann man(n) Frau sich immer noch. :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Teilweise waren die Becher nur 3/4 voll

Aber grundsätzlich war es schon ok.

Vielleicht könnte man einen eigenen Stand für die Becherrückgabe einrichten. Dann blockieren sich nach Spielende die "Becherrückgeber" und die "Frischbierholer" nicht gegenseitig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WURDE DIE AUSSCHANK AN JEMAND ANDEREN VERGEBEN?

 

Das, mein Freund, wirst Du wohl nie erfahren. Als Trostpflaster und Alternativantwort bietet man Dir jedoch Erfahrungsberichte über abwesende Wurstsemmeln, den Füllzustand von Bierbechern (halb voll? oder etwa doch halb leer?) und die Trainingsfortschritte der Damen vom Ausschank.

 

So wurde Deine Frage zwar nicht beantwortet, aber Du hast dennoch das Gefühl etwas gelernt zu haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WURDE DIE AUSSCHANK AN JEMAND ANDEREN VERGEBEN?

 

Das, mein Freund, wirst Du wohl nie erfahren. Als Trostpflaster und Alternativantwort bietet man Dir jedoch Erfahrungsberichte über abwesende Wurstsemmeln, den Füllzustand von Bierbechern (halb voll? oder etwa doch halb leer?) und die Trainingsfortschritte der Damen vom Ausschank.

 

So wurde Deine Frage zwar nicht beantwortet, aber Du hast dennoch das Gefühl etwas gelernt zu haben.

 

danke! ein schönes gefühl!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

geidorf for ever hat geschrieben:

 

Das, mein Freund, wirst Du wohl nie erfahren. Als Trostpflaster und Alternativantwort bietet man Dir jedoch Erfahrungsberichte über abwesende Wurstsemmeln, den Füllzustand von Bierbechern (halb voll? oder etwa doch halb leer?) und die Trainingsfortschritte der Damen vom Ausschank.

 

@ geidorf:

 

Ich habe keine Trostpflaster oder Alternativantworten geboten, sondern meine Wahrnehmungen kundgetan, so wie ich es in meinem Posting vom 13.4. angekündigt habe.

 

Bin schon gespannt und werde meinen bevorzugten Stand zw. Sektor 16 und 17 a bissal genauer beobachten.

 

Die Antwort auf die Frage von brandsmi kenne ich leider auch nicht, aber vielleicht kannst du helfen ? :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja die Ausschank wurde an Herrn Kaufmann vergeben.

Klappte objektiv recht gut. Leberkäsesemmeln gab es auch.

Als richtiger GAK Fan gibt man seinen Leerbecher sowieso in die Tonne für die GAK Jugend und man erspart sich nach Spielende das anstellen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...