Zum Inhalt springen

16. Runde: DSV Leoben vs. GAK, SAMSTAG 05.03.2011, 14:00 Uhr


Empfohlene Beiträge

Das 1:1 ist sicher nicht das Wunschergebnis, aber es gibt sicherlich schlechtere Möglichkeiten eines Saisonstarts, als ein Remis in Leoben !

 

Peter Stöger hat die Mannschaft übernommen um im Frühjahr das Team weiter zu formen, die Abwehr zu stabilisieren und die Mannschaft bis Sommer so weit zu bringen, dass sie dann um den Aufstieg ein gewichtiges Wörtchen mitreden kann.

 

Der Aufstieg schon diese Saison war/ist für mich bei 10 Punkten Rückstand (mit unserer Tordifferenz sogar 11 Punkte) reine Utopie.

 

Ich bin mir sicher, dass er aus diesem Spiel wertvolle Erkenntnisse mitgenommen hat und schon im Heimspiel gg. Gleinstätten sich die Mannschaft weiter verbessert zeigen wird.

 

Bin schon auf die Spielberichte der mitgereisten Fans gespannt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 81
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Vorab muss man sagen, bei der Unterlage ist es schwer Fussball zu spielen.

Aus meiner Sicht waren es 2 unterschiedliche Hälften. In Hälfte 1 hatten unsere Jungs den Gegener total im Griff. Ich kann mich an keine einzige Torchance der Leobner erinnern. Schönes Kopfalltor von Deutschmann, nach Maßflanke von Rolli. Dann noch einige gute Torchancen, die man leider nicht nützen konnte. Auffällig für mich das konsequente Attackieren

mit 2 Leuten beim Ballführenden. Man konnte oft sehr schnell den Ball wiedererobern.

In Hz 2 hatten wir eine schwache Anfangsphase, welche die Leobner zurück ins Spiel kommen ließ. Da kassierten wir dann prompt den Ausgleich. Der Freistoss, aus dem das Tor resultierte, war übrigens ein Geschenk des Schiris. Zu diesem äußere ich mich sonst nicht mehr!

Die Leobner gingen dann verdammt rustikal zur Sache. Rauts wurde praktisch bei jedem Ballkontakt gefoult. Leider meistens ohne Folge.

Bis zur 60 oder 70. Minute, wo ihn Lechner allein aufs Tor ziehend unsanft von den Beinen holte. Zu Recht rot für Lechner. Der Freistoss ging dann leider in die Mauer. Leider konnte man mit 1 Mann mehr, nicht mehr entscheidend zusetzen. So blieb es dann beim 1:1.

Positive Spielerbeurteilungen bekommen von mir Rauter, Hofer, Snofl,

Deutschmann, Kollmann und Pösendorfer.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit unserem Spiel kann man angesichts der Umstände recht zufrieden sein. Das Defensivverhalten war eindeutig besser als bei vielen Spielen im Herbst. Der Untergrund war meiner Meinung nach ein Graus, aber vielleicht habens die Spieler selbst gar nicht so arg empfunden.

 

Generell glaube ich, dass es nicht viele Mannschaften geben wird, die aus Leoben einen Punkt entführen. Ich zumindest empfand die Gegner sehr stark, vor allem die "robuste" Spielweise, die ja bekanntlicherweise bei den RL-Schiris kein Problem ist, ist sicher eine große Stärke.

 

Sehr gut waren Deutschmann, Kammerhofer und Hofer.

 

Eher schwach habe ich Murg (konnte sich auf der linken Seite überhaupt nie in Szene setzen, in Hälfte 1 lief fast alles über rechts), Snofl (zwar defensiv gut gearbeitet, nach vorne aber nichts gebracht, wenn er am Ball war viel zu langsam in seinen Aktionen) und auch Rauter (hatte zwar einen schweren Stand gegen die robusten Verteidiger, bis auf die Rote ist ihm aber absolut nichts gelungen) empfunden.

 

Wie auch immer, Peter Stöger wird schon wissen, was man gegen Gleinstätten besser machen muss. Sein erstes Spiel war für mich recht zufriedenstellend.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@bertl80:

Sehr gut waren Deutschmann, Kammerhofer und Hofer

 

Der hat aber nicht mitgespielt. :wink:

Tatsächlich. Dann wars wohl der Raudner den ich meinte. :wink:

 

War ich tatsächlich die ganze Zeit der Meinung, das wäre Kammerhofer. Warum?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also irgendwie kommt mir vor ich war heut bei einem anderen Kick ... :?:

 

Kein System, keine Taktik, kein Feuer (vor allem in der 2.Hälfte)...

 

Wir hatten den Gegner im Griff und der keine Torchance ? Bis auf einen kämpfenden Roli hatten sich die Burschen selbst nie wirklich im Griff (ja,ja- der Boden) und Torchance hatten wir außer dem 1:0 (Standard) selbst auch keine !

 

Die Bälle wurden blind und hoch nach vorne gedroschen - Rauts oder Roli werden schon machen... achja - hatten wir heute auch ein Mittelfeld ???

 

Passfehler auf 2m, von den Stoppfehlern einmal abgesehen (Oh-wieder der Boden)

 

2.Halbzeit war ich mir dann nicht sicher, wer einen Mann mehr am Platz hatte - so gesehen ist das Remis wirklich "kein schlechtes Ergebnis"...

 

Man muß es einfach klar sagen: Herrschaften, das war NICHTS !

So gesehen fast gut, daß man den Eierkick nicht im TV sehen konnte, denn mit solchen Darbietungen holt man Niemanden ins Stadion.

 

Wie gesagt :

Kein System, keine Taktik, kein Feuer ...

Bitte nächsten Sonntag eine Reaktion ! - Danke !

 

Oh -

für den Negativhöhepunkt sorgte trotzdem DSV selbst :

 

1 Biermutti für 700 Verdurstende :evil:

 

 

[/b]

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Alles was roter drache geschrieben hatt stimmt zu 100 %.

ich frage mich wirklich wie soll das funktionieren mit dieser Mannschaft???

Grauenhaft anzuschauen!!.in hälfte eins 1 Torchance vom Roli und Rauts und dann das ganze Spiel keine einzige mehr.Boden hin oder her Fehlpaßorgien und Ballwegdreschen.Hoffe auf Besserung nur muß nach 3 Monaten Training sichtbares erkennbar sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Alles was roter drache geschrieben hatt stimmt zu 100 %.

ich frage mich wirklich wie soll das funktionieren mit dieser Mannschaft???

Grauenhaft anzuschauen!!.in hälfte eins 1 Torchance vom Roli und Rauts und dann das ganze Spiel keine einzige mehr.Boden hin oder her Fehlpaßorgien und Ballwegdreschen.Hoffe auf Besserung nur muß nach 3 Monaten Training sichtbares erkennbar sein.

 

Schau dir bitte mal die Fotos auf der HP an. Da sieht man ganz deutlich wie "gut" der Boden war. Beide Mannschaften hatten riesige Probleme beim Passspiel bzw. Annehmen der Bälle. Die gesamte Vorbereitung war, bis auf 1 Spiel glaub ich, auf Kunstrasen. Und es war das erste Spiel nach der langen Winterpause.

Mit der 1. HZ war ich eigentlich zufrieden. Speziell konnte man ein verbessertes Abwehrverhalten feststellen. Die 2. HZ, da muss ich euch recht geben, konnte man vergessen. So stark zurückfallen darf man einfach nicht. Enttäuscht war ich vorallem von einigen jüngeren Spielern.

Mit der Tabellenspitze werden wir nichts zu tun haben. Maximum Platz 4 würde ich schätzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nach 5 Monaten nur TV - Fußball aus CL und europäischen Top-Ligen ist es halt oft schwierig, die Leistung bei einem RL - Spiel (noch dazu unter diesen Voraussetzungen) richtig einzuschätzen.

 

Die gesamte Vorbereitung war, bis auf 1 Spiel glaub ich, auf Kunstrasen.

Diese "Entschuldigung" wird hoffentlich nicht von Stöger oder sonst einem Offiziellen verwendet. Denn dass man in der Meisterschaft nirgends auf Kunstrasen spielen wird und dass der Rasen auf vielen Plätzen auch bei besseren Witterungsverhältnissen erbärmlich ist, darauf hätte man sich durchaus einstellen können...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Der Aufstieg schon diese Saison war/ist für mich bei 10 Punkten Rückstand (mit unserer Tordifferenz sogar 11 Punkte) reine Utopie.

 

Es sind 11 Punkte, denn auf Grund des Vorfalles bei St.Florian werden wir bei Punktegleichheit automatisch nach hinten gereiht.

 

Die Frühjahrssaison dient zur Vorbereitung auf die Saison 2011/2012.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss erstmal sagen, dass es toll war das knapp 500 Rote nach Leoben mitgefahren sind. Hat echt Spaß gemacht.

 

Die erste Hälfte was passabel, wir hatten ein paar Möglichkeiten ein Tor zu schießen, die Abwehr war auch recht kompakt. In der zweiten Hälfte ging dann nichts mehr nach vorne, wir hatten im ganzen Spiel keine einzige Ecke, und endlose Ballverluster durch nicht angekommene Pässe. Wer mir überhaupt nicht gefallen hat war Kollmann, ausser seine Vorlage zum 1:0, hab ich ihn fast nie poitiv bemerkt. Allerdings fand ich dass die Abwehr sich stark verbessert hat.

 

Aber das war erst ein Spiel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich hatte das Spiel drei Halbzeiten:

Halbzeit 1 (1. - 45. Minute): war meiner Meinung nach wirklich in Ordnung. Wir haben ein Tor aus einem Standard gemacht, hatten Leoben voll im Griff, die hatten eine Halbchance - wenn überhaupt. Dass wir jetzt nicht 100 %ige Chancen am Fließband produziert haben hat für mich mehrere Gründe, man kann sich nach einer so langen Pause einfach noch nicht erwarten, dass eine Mannschaft, die noch dazu neue Vorlagen bekommen hat, spielerisch am Zenit ist. Und da spielt der Boden zwar nicht die Hauptrolle, aber sicherlich eine mitentscheidende Nebenrolle. Insgesamt war die erste Halbzeit für mich unter all diesen Vorraussetzungen in Ordnung, schließlich haben auswärts 1:0 geführt.

 

Halbzeit 2a (46. - 61. Minute): sieht dann nicht mehr ganz so rosig aus. Für mich unerklärlich, warum man, vor allem in den ersten 15 Minuten, sich die Schneid aber sowas von abkaufen hat lassen. Da hat plötzlich gar nix mehr gestimmt. Das Gegentor war nur eine Frage der Zeit, noch dazu haben dann, wie es passiert ist, alle kollektiv geschlafen. Grauenhaftes Abwehrverhalten.

 

Halbzeit 2b (62. - 93. Minute): nach dem (berechtigten) Ausschluss von Lechner waren wir naturgemäß wieder im Spiel, konnten daraus aber kein Kapital mehr schlagen. Unser Spiel wirkte teilweise ideenlos, die Außenbahnen kamen kaum zur Geltung. Durch die Mitte ist es gegen eine 9 Mann Abwehrmauer besonders schwierig.

 

Ich bin mir zu 100 % sicher, dass man schon beim nächsten Spiel, zugleich ein Heimpsiel, eine sehr gute GAK Mannschaft sehen wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
peinlich...

 

Was denn?

 

Kein Zweikampfverhalten, anscheinend keine Kondition (spät. ab der 60. wurde nicht mehr wirklich gelaufen), sehr schlechtes Passspiel und mMn wenig Einsatz (was wiederum an der fehlenden Kondition liegen könnte). Ich hab in dieser RL Saison noch kein so schlechtes SPiel von unserer Mannschaft gesehen. Selbst in der äußerst schlechten Partie in Vöcklamarkt konnte ich mehr Kampfgeist entdecken. Und das ist peinlich!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

grundsätzlich kann ich mit einem punkt in leoben sehrwohl leben, dennoch gibts da schon ein paar schönheitsfehler

 

die kicker haben sich nach dem ausschluss von lechner wirklich in die hose gemacht. keine initialzündung und vor allem viel zu wenig bewegung. keine anspielstationen vorhanden und keiner der sich mal was traut (was wiederum auch am platz liegen kann...)

 

weiters hatten sie jedes kopfballduell verloren und auch sonst zweikampfmäßig nie die nase vorne. daraus resultierte, dass man immer damit beschäftigt war dem ball hinterher zu jagen anstatt selbst zu agieren.

 

und: es fehlt einfach noch die routine, solche situationen zu meistern und entsprechend zu reagieren. aber das gute an so einem jungen team: auch daraus werden sie etwas gelernt haben. und ich bin mir auch ziemlich sicher, dass der trainer die entsprechenden schlüsse daraus ziehen wird.

und für alle die jetzt schon wieder illusorisch vom aufstieg reden war es auch gut, dann sieht man sich endlich wieder auf dem harten boden der realität.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich gebe jedem ein bisschen und keinem ganz recht. Der sicher schlechte Boden war glaube ich für beide Mannschaften nicht leicht zu bespielen, aber Leoben hat das meiner Meinung nach viel viel besser geschafft (wo ist die bekannte Technik der Roten geblieben ?) Leoben war auch viel 2Kampfstärker als wir (was oder wie ist bei bitte uns trainiert worden ?) Dass unsere Buben Henderl (körperlich) gegen die anderen sind wissen wir, aber ich lass das auch nicht gelten, da muss dann die Technik helfen.

Kein System, nur immer wieder hoch nach vorne dreschen auf den kleinen Rauter, der hilflos war. Warum wurde nicht über die Seiten gespielt. Niveau teilweise wie in einer Gebietsligamannchaft (im hinteren Drittel)

Aus meine Ausführungen seht ihr meinen Frust, ich wurde gestern SCHWER enttäuscht. Aber es kann nur besser werden und nehmt bitte meine Kritik heute nicht zu ernst (hab gestern Geburtstag gefeiert !!!)

Für alle, die jetzt wieder auf mich losgehen werden: Dies ist nur meine subjektive (Frust)Meinung, ich bin und bleibe trotzdem ein Roter !!!!!!!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, der Punkt gestern hat schon gepasst, ein Sieg wäre natürlich besser gewesen aber die 2.Hälfte war einfach nicht unser Spiel.

Trotzdem können wir mit der Entwicklung in der Defensive zufrieden sein, und ich bin überzeugt dass die nächsten Spiele uns gehören.

8-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
die kicker haben sich nach dem ausschluss von lechner wirklich in die hose gemacht. keine initialzündung und vor allem viel zu wenig bewegung. keine anspielstationen vorhanden und keiner der sich mal was traut (was wiederum auch am platz liegen kann...)

Kann dies auch an den eher durchwachsenen Schiedsrichter-Entscheidungen (ich schreibe bewusst: Entscheidungen und nicht Leistungen, denn Fielmann, Pearle, Hartlauer und Co. haben damit ihre Existenzberichtigung unter Beweis gestellt). Der Platz hat für ein Testspiel gereicht, aber als Qualitätsmaßstab für ein Bewerbsspiel hat er nicht gereicht.

Klar, die Gegner hatten die selben Bedingungen, aber diesen Platz sind sie gewöhnt und haben auch das Abschlußtraining dort absolviert.

 

Der Ball hat ungewöhnliche Eigenschaften gemacht. Egal, ein Punkt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich meinte damit ja auch nicht, dass sich der ball wie ein tischtennisbällchen verhalten hat-sondern mir gehts eher darum, dass man den raum der sich einem bietet nicht nützt. wenn ich nach vorne spiele und als mittelfeldspieler der den ball führt richtung 16er platz vorfinde, dann marschiere ich. stehenbleiben und hoffen, dass sich bei einer 8 mann abwehr eine lücke auftut, in die man den genialen pass spielen kann, ist nicht das mittel der wahl.

fehlt aber die bewegung (sowohl passspieler als auch passempfänger) so brauchst du als abwehr nur zu warten, bis sich einer vertut und man den ball hat.

 

es werden auch wieder andere spiele kommen und das werkerl rennt dann wieder. doch dazu brauchts halt auch solche spiele, wo man merkt wie es falsch läuft. es nur erklärt zu bekommen ist da zu wenig. kleine kinder müssen auch immer erst auf die heiße herdplatte greifen um zu wissen, was "heiß" wirklich bedeutet. erklärt bekommen haben sie es da schon hundert mal.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...