Zum Inhalt springen

Heinz Karner hat sein Traineramt zurückgelegt


Empfohlene Beiträge

wenn es stimmt was man hört, dann Gnade ihm GOTT, wenns nicht der Wahrheit entspricht, schade um ihm!!!

 

Hartberg ?

SAK ?

DER SCHWARZE ABSCHAUM ?????

 

Sorry geidorf, aber du hast redneck unvollständig gequoted.

Diese Spekulation war eben nur die Antwort auf das posting von oli99.

Also oli, laß uns doch an deinem Wissen teilhaben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 146
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Immer toll so Leute die mit Phrasen à la "Wenn es stimmt was man hört" und "WEr sich ein bisschen mit der Mannschaft beschäftigt weiß was los ist" daher kommen, anstatt zu sagen was Sache ist. So unglaublich entbehrlich und kindisch. "Ich weiß etwas ws du nicht weißt, aber ich sags dir."

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke genau das hat redneck gemeint und nichts anderes. ganz versteh ich daher die reaktionen von geidorf und brandsmi auch nicht. das redneck-posting war wohl eher auf oli bezogen und seine "gnade ihm gott"-behauptung. was könnte h.k. also so schlimmes getan haben? zum sak gehen? zu hartberg? oder gar zu ...?

 

aber wir werden es schon erfahren...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Libregts war ein geiler Trainer, nur mit Kontinuität wusste er nix anzufangen. Vom holländischen 4-3-3 oder gar 3-4-3 bis zum klassischen Catenaccio mit 5 Verteidigern und einer halben Spitze konnte man alles von ihm haben. Teilweise unverständlich, hat er gegen stärkere Gegner oft sehr offensiv gespielt und gegen vermeintlich leichte Gegner auf Abwarten gespielt. Da gab es dann oft die eine oder andere Verwirrung um Mannschaftsaufstellungen, und das ganz kurz vor Spielbeginn. Dennoch konnte er mit uns den Cupsieg 2002 holen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Mr. Enrich:

 

Libregts war schon sehr ok, Trainer von seiner Klasse waren nicht viele in Österreich aktiv. Aber seine disziplinären Vorstellungen und die durchschnittliche Bereitschaft eines österreichischen Kickers, diesen zu folgen waren leider inkompatibel.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So, jetzt muss auch ich meinen Senf dazugeben.

 

Vorweg mal ein herzliches Dankeschön an den Heinz.. er hat einen braven Job gemacht und den Verein in einer sehr schwierigen Phase sportlich immer über Wasser gehalten. Das verdient meinen Respekt und macht ihn zu einem tollen Trainer.

 

Warum er jetzt vor dem letzten Spiel seinen Hut nimmt verwirrt mich aber und lässt sehr viel Platz für Spekulationen. Wie ich finde, hat er mit einer jungen Mannschaft, nachdem sie sich gefunden hat, durchaus respektable Leistungen gezeigt. Wenn ich aber ehrlich bin, glaube ich das es sicherlich Leute gibt, die mehr aus der Truppe rausholen können und sie in gewissen Situationen wohl besser einstellen. Fakt ist, das Karner zum damaligen Zeitpunkt die absolut beste und wohl auch preisgünstigste Lösung war. Ob es mittlerweile andere/bessere gibt..über das kann man wohl streiten.

 

Würde das Präsidium den Trainer tauschen wollen (in Hinblick auf den möglichen Aufstieg im nächsten Jahr) so wäre ein Wechsel im Winter absolut nachvollziehbar. Der neue Mann hätte eine halbe Saison Zeit seine Philosophie zu vermitteln und könnte zu Beginn voll angreifen. Die Aussage Bittmanns, der den Ausstieg von Karner bedauert, deutet aber eher nicht in diese Richtung. (oder man wollte, das er ins 2.Glied wechselt?)

 

Wie auch immer, die Sache ist erledigt, der Heinz ist weg und wir brauchen einen Neuen. Wie hier bereits angedeutet.. das erste Mal seit Jahren könnten wir uns einen Aussuchen und müssten nicht unbedingt die einzige Lösung nehmen, die freiwillig zusagt.

 

Spontan würde mir als Wunschkanditat der Fuchs Michi einfallen. Geografisch würde er in der Nähe bleiben, Erfolge hat er einige aufzuweisen und Millionen hat er in Gratkorn auch nicht verdient.

 

Die Frage ist aber, welchen Part spielt Sabitzer in diesem Spiel? Wurde er quasi als Co aufgebaut, damit er vom Heinz "irgendwann" übernehmen kann?

 

Ich bin auf das offizielle Statement gespannt.. dann sollten sich einige Fragezeichen auflösen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Frage ist aber, welchen Part spielt Sabitzer in diesem Spiel? Wurde er quasi als Co aufgebaut, damit er vom Heinz "irgendwann" übernehmen kann?

Wohl lieber irgendwann, denn Herfried hat weder B noch A-Lizenz.

Für die Regionalliga benötigt man aber einen Trainer mit A-Lizenz.

Glaube nicht, dass er der Grund für den Rücktritt war, wohl eher der eine oder andere erfahrene Spieler.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der anderen Seite gibts eine "nichtssagende" erste Äußerung,dass er vorerst Abstand möchte und dann ein Statement kommt.

Sabitzer wiederum meinte,man habe sich gut verstanden u er war auch überrascht.

Und es wird gemutmaßt dort,ob Koleznik oder Kollmann für das eine Spiel den Trainer machen..

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von rlmitte.at:

Heinz Karner nimmt zum Rücktritt Stellung

 

Eine Runde vor Schluss hat GAK-Trainer Heinz Karner völlig überraschend sein Amt mit sofortiger Wirkung zurückgelegt. rlmitte.at sprach mit ihm über seine Beweggründe:

 

"Mein Entschluss hatte persönliche Gründe, ich möchte darauf nicht näher eingehen", sagt Karner in einem ersten Statement. Montagabend war er nach dem Training von seinem Posten als Cheftrainer des GAK zurückgetreten. "Ich habe mir die Entscheidung sicher nicht leicht gemacht, es war aber die richtige."

 

Der GAK liegt eine Runde vor Schluss auf Platz fünf - in Reichweite zu BW Linz auf Platz zwei. Das letzte Auswärtsspiel in St. Florian wollte Heinz Karner nicht mehr mitnehmen. "Für mich war jetzt der beste Zeitpunkt, diesen Schlussstrich zu ziehen."

 

Negative Worte in Richtung des GAK hört man von Karner keine. Ganz im Gegenteil: "Es gibt überhaupt keinen Grund, Schmutzwäsche zu waschen. Es war eine tolle Zeit, ich habe dem Verein viel zu verdanken." Dennoch wird man in Zukunft bei den Grazern nicht mehr mit dem Ex-Trainer planen können - auch nicht in anderer Form. "Einen Verbleib schließe ich aus, meine Zukunft ist völlig offen", sagt Karner. Ein anderer Verein habe ihn aber nicht zu dieser Entscheidung veranlasst. "Nein, ein anderes Team hat damit nichts zu tun", gibt er sich abschließend zugeknöpft.

 

Wer beim GAK nun die Nachfolge von Ex-Trainer Heinz Karner antreten wird, entscheidet sich in den nächsten Tagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...