Zum Inhalt springen

6. Runde: Grazer AK vs. SK Austria Klagenfurt 12.09. 17:00


Empfohlene Beiträge

Ich glaube das hat schon langsam System.

 

Vielleicht gibt es eine interne Schiedsrichter Tabelle wo sie sich ein Bier ausspielen, denn sonst sind diese Leistungen bzw. die Leistung von gestern nicht zu erklären.

 

Beide Karten an Rauter waren eine Frechheit.

 

Kärnten selbst war ja nicht schlecht, aber wenn der Schiedsrichter unparteiisch gewesen wäre hätte sich zu mindestens noch ein X ausgehen können.

 

Gegen eine gute Kärntner Mannschaft und einen Schiedsrichter kannst nicht gewinnen.

 

Für die weiteren Spiele muss aber dem Trainer was einfallen, sehr gut mitspielen und trotzdem nicht zu gewinnen ist leider zu wenig.

 

Kleiner Zusatz: Es war gestern wieder richtig Geil im 22er

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 78
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

wer hat das einmal in der zeitung gesagt hr. bitmann oder da reimund pock? Zitat: langsam sollten wir aufhören uns permanent verfolgt zu fühlen.

 

sorry meine herren dann leide ich weiterhin an verfolgungswahn. aber bei solchen parteiischen leistungen vergeht einem irgendwie der totale spaß am ganzen fussballplatz gehen.

 

in der buli werden solche schiris dann von spielen abgezogen u. kriegen eine denkpause, nur ist das problem wo kriegen sie die denkpause, entwerder 1. liga oder eben rl. ich finde so kann es einfach nicht weitergehen. man muss sich hier wirklich etwas einfallen lassen.

 

ist das gestrige spiel gefilmt worden?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An schwache Schiedsrichterleistungen habe ich mich ja schon gewöhnt, aber in diesem Fall war die Einseitigkeit schon eklatant. Abgesehen davon, hat man in den ersten Minuten die Mannschaft spielen gesehen, so wie man sich das vorstellt, danach ist halt wieder deutlich geworden, dass in der Verteidigung einiges im argen liegt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Schiedsrichter war schlecht, keine Frage, aber man hat gestern wieder eines ganz klar gesehen : unsere Jungs sind noch zu grün.

Die Klagenfurter Ex-Buliprofis haben unseren Jungs mit gezielten Fouls die Schneid abgekauft, haben immer ein kleines " Reiberl " mitgegeben und unsere Jungs haben sich zwar immer beim Schiri beschwert, aber nach 20 Minuten hätte ihnen klar sein müssen, der unternimmt nichts.

Da müssen sie selber auch einmal etwas " austeilen "- bestes Beispiel war der Roli : ein Klagenfurter lag an der Seitenlinie, wollte aufstehen und Roli gab ihm " natürlich rein zufällig beim Vorbeilaufen " ein leichtes Negerbussi, zeigte damit : Freunde mit mir nicht.

Trotzdem, gegen BW Linz und Klagenfurt dürfen unsere Jungs verlieren, mit jedem Spiel lernen sie dazu und bis zum Frühjahr sollten sie genung Routine haben um in solchen Spielen zu punkten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

meineer meinung nach haben wir nach dem 1:0 aufgehört zu spielen.

der roli ist viel zu spät rein genommen worden. unser problem ist nicht nur die verteidigung wir haben auch niemanden der ein tor macht!

und wenn man 14.000 leere sitze hat braucht man sich nicht wundern, dass wir nie ein wirkliches heimspiel haben werden wo die schiris ev auch mal eher dazu geneigt sind für die heimmannschaft zu pfeifen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern ist halt wirklich alles Zusammenkommen, dass einem das Leben am (Spiel-)Feld nicht wirklich einfacher macht. Und es hat einfach unsere Grenzen schonungslos aufgedeckt: wir haben in unseren Reihen eben mehr Kämpfer mit Herz als Spieler (im Sinne von gestalterisch "spielen). Flügelspiel über die Seiten ist kaum vorhanden (wie auch, dafür fehlen einfach die Spieler) und alles durch die Mitte zu probieren, das ist gegen gewisse (mit gestandenen Kickern gespickten) Vereine/Gegner einfach zu wenig.

 

Auch das Einwechslungspotential zeigt, wo wir stehen: einzig mit Roli ging ein Ruck durch die Mannschaft. Und von Hepflinger zu verlangen bzw. als Fan zu glauben, dass er die Wende bringt ... das ist dem Hepflinger gegenüber sehr unfair. Und die 3te Einwechslung ... die hab ich gar nicht bemerkt.

 

Wir waren in den ersten Minuten "erfolgreich", weil die Klagenfurter uns gewähren ließen. Danach hat man sich darauf eingestellt und stand näher am Mann. Somit war in der Mitte (mit einer Ausnahme bei Tor vom Roli) eben kein Platz mehr und das Spiel entwickelte sich dann genau in diese Richtung. Mit sehr viel Glück gewinnst diese Match mit 1:0, weil man selbst auf das Spielen verzichtet und auf Kontermöglichkeiten lauert. Unter normalen Umständen geht es Unentschieden aus (einer der beiden Weitschüsse geht auch ned immer rein). Und mit dem Pech verlierst das Match dann deswegen, weil man in Klagenfurt eben weiß wie man in Ruhe einen Konter zu Ende spielt und wir uns einen unnötigen unglücklichen Schnitzer in der Abwehr leisten.

 

Dass der Schiedsrichter dabei zusätzlich eine maßgebliche Rolle spielt ist eben dann nur mehr der Punkt am i im Pech ...

 

Mittlerweile hab ich auch innerlich (der Optimist im Ich is doch ein Hund) auch damit abgefunden, dass die Saison zu 95% aus solchen Spielen bestehen wird. Vielleicht freut man sich dann über die restlichen 5% umso mehr?

 

Bezüglich Heimstärke durch Heimstätte ... gebe ich grundsätzlich recht ... soetwas gibt es. Aber einen Schiedsrichter wirklich beeinflussen, wie er pfeift, kann es nicht ... zumindest könnte ich mich sonst aus meiner aktiven Karriere bei Kirchbach und Gnas an ein solches Phänomen erinnern. Und sei ma uns jetzt wirklich ehrlich: wie lang hätte das gestrige Match gedauert, hätten wir in Weinzödl gespielt ... Hand aufs Herz ... 75 Minuten? 70 Minuten? ....

 

thats it ... lieber noch 100 solche Spiele als zusperren sag ich mir ... wenn ned grad irgendwo ein warmer Geldregen daher kommt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Schiri wurde eh schon alles gesagt, was mir aber gestern eklatant auffiel war, dass

 

- es sicher nicht oft passiert, dass 2 Spieler in 2 Minuten jeweils das Tor des Monats schiessen - leider gerade gegen uns

 

- die Mannschaft 90 Minuten gefällig spielte, aber in "Krisensituationen" wenn wir zB in Rückstand geraten bzw. das Spiel in die "heisse Phase" gerät, ganz einfach eine Führungspersönlichkeit im Mittelfeld fehlt (wie es zB. Robert Früstük war), die das Ruder herumreissen kann

 

- wir dzt. körperlich sicher die kleinste und schmächtigste Kampfmannschaft Europas haben, die es gg. solche "Riesen" wie die gestrige Klagenfurter Austria einfach zu schwer hat sich auch körperlich durchzusetzen (Nutz, Hofer, Hepflinger etc.) und das meine ich nicht böse.

 

Hier sollte man mMn schon in den Jugendmannschaften auch auf die Körpergröße und Robustheit ein Auge werfen, denn es ist bei uns wirklich augenscheinlich, dass kaum ein Junger über 1.80 m ist (auch Schützi und Tieber waren keine Riesen) und es in der RL daher doppelt so schwer haben sich durchzusetzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@realist

 

also dein letzter absatz bringt mich zum nachdenken u. ich muss gestehen da hast du vollkommen recht, aber was will man machen wenn eben die jungen mit der vermeintlichen klasse nicht größer sind. vlt. substral gebeno oder so, aja geht ja net doping. nein im ernst, vlt. sollte man wenigstens mehr auf die kraftkammer setzen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Rehlein hat geschrieben:

 

aber was will man machen wenn eben die jungen mit der vermeintlichen klasse nicht größer sind. vlt. substral gebeno oder so, aja geht ja net doping

 

Substral wird nicht helfen, aber man sollte eben auch Augen auf großgewachsene Talente von anderen Klubs werfen bzw. bei Neuverpflichtungen auch auf die Körpergröße achten.

 

Klar möchte man jedes Talent in der eigenen Jugend ausbilden, aber es macht ja auch zB. keinen Sinn eine ganze Mannschaft mit lauter Linksfüßern aufzustellen, seien sie auch noch so talentiert.

 

Die gesunde Mischung aus Jungen, Routiniers, Technikern, "Brechern", Kopfballungeheuern, Linksfüßern, Rechtsfüßern, Flankengöttern, Freistossspezialisten, Schwalbenkönigen etc. machts eben aus :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

und wieder der letzte absatz der voll zutrifft! :lol:

 

es ist eben leider so, will man ein wenig weiter vorne mitspielen muss im winter einfach was passieren, "lassen wir mal die geldgeschichte beiseite".

 

ein verteidiger u. ein mittefeldspieler gehören einfach her, wenn nicht sogar noch ein stürmer.

rautsi ist jetzt gesperrt, was ist wenn dem roli auch noch was passiert z.b. dann würden wir am fr. mit färber u. murg stürmen, blutjung talentiert, dürfe aber net reichen sag ich mal.

 

das wir keinen junuzovic kriegen ist mir klar, aber man braucht ja nur 1 klasse runterschauen oder vlt. wieder was in der OL finden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nein, wir lassen die Geldgeschichte jetzt mal nicht weg.

Wir steigen mit dieser Mannschaft sicher nicht ab. Wir haben zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht mal die laufenden Kosten zur Gänze gedeckt, sprich auch die Kosten für die aktuelle Mannschaft nicht.

 

Das ist das wichtigste, wir brauchen nicht einmal darüber zu diskutieren, was wir gerne hätten oder brauchen. Ob ich 2er oder 9er werde ist komplett egal, bring uns im Endeffekt sportlich beides nix!

 

Für diese Saison kann man nur versuchen, im Training den Fokus auf unsere Schwäche zu legen. Man könnte auch bei den die anderen Vereine beobachten beginnen und sich dadurch besser auf den Gegner einstellen. Es gibt sicherlich auch den einen oder anderen Fachkundigen (Trainer, Spieler) in den Reihen der Fans, der sich durchaus in diesem Sinne mal auf einen anderen RLM Sportplatz begibt, wenn wir Spielfrei haben, und Infos an unser Trainerteam weiterleitet. Ist zB eine Möglichkeit, wenn der Verein selbst die personellen Mittel net hat.

 

Es gibt immer Wege. Aber wenn ich lese, dass wir im Winter einkaufen müssen, und das dann noch von einem Kurvengeher, da stellts mir die Haare auf. 3 Jahre, nix gelernt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zitiere mich mal selber:

 

- die Mannschaft 90 Minuten gefällig spielte, aber in "Krisensituationen" wenn wir zB in Rückstand geraten bzw. das Spiel in die "heisse Phase" gerät, ganz einfach eine Führungspersönlichkeit im Mittelfeld fehlt (wie es zB. Robert Früstük war), die das Ruder herumreissen kann

 

Denke mal, dass wir uU so einen Mann in den eigenen Reihen haben - Matej SNOFL.

 

Wenn Schilling wieder fit ist (hoffentlich bald), dann haben wir mMn in der Abwehr einen Mann "zuviel".

 

Matej Snofl ist nicht mehr der Schnellste und tut sich daher im 1:1 Spiel gegen einen spritzigen Stürmer etwas schwer (Gleinstätten 1. Tor).

Er hat jedoch das Auge für ein Spiel, strahlt Ruhe aus, ist in jeder Lage anspielbar und ist technisch stark (sieht man bei seinen Vorstössen).

 

Er könnte neben Michi Hofer den defensiven Part (ala Gernot Sick) übernehmen und ich bin mir sicher, dass er unsere Stürmer mit guten Pässen versorgen und gleichzeitig den "Libero" vor der Abwehr spielen könnte.

 

Die Abwehr stünde mit Berger, Deutschmann, Kammerhofer, Schilling.

 

Wie gesagt - kostet nix - braucht man nur mal probieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit der Ausnahme von "Verstärkungen kaufen" wurde viel wahres von meinen Vorpostern geschrieben!

 

Den Verfolgungswahn muss man abstellen. Entschieden wurde das Spiel mM nicht vom Schiedsrichter! Nach einem Prachtschuss zum 1:0 hatte man bis tief in die 2.Hälfte keine eigentliche Torchance. Trotzdem wurde gefällig gespielt - das ist aber zu wenig.

Robuste Spieler fehlen, das stimmt. Kann man jetzt aber auf die Schnelle auch nicht ändern.

Unsere Jungen müssen noch einige Tricks und die Abgebrühtheit lernen - das werden sie bestimmt noch! Roli zeigte es uns.

Der Heimvorteil fehlt in diesem Stadion auf jeden Fall - kann man aber auf die Schnelle auch nicht ändern - außerdem wird ohnehin heftig darüber diskutiert!

 

Ich habe das Spiel trotzdem sehr gut gefunden - unsere Jungen spielen technisch gut, teilweise mit guten Kombinationen und kämpfen. Wenn ich das mit der RL Ost vergleiche... Wir sahen FAC vs Waidhofen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke auch, dass die Diskussion um neue Spieler wirklich obsolet ist; wir müssen jetzt mal finanziell über die Runden kommen. Um den Aufstieg können wir nicht mitspielen, wir sollten nur aufpassen, uns möglichst früh von der Abstiegszone fern zu halten.

 

Das Motto kann nur heißen, mit der jetzigen Mannschaft und jungen Spielern, die aus dem Nachwuchs nachstossen, in den nächsten Jahren eine Mannschaft zusammen zu stellen, die in 2 bis 3 Saisonen die Chance hat, wieder in den 2. Division aufzusteigen.

 

Und zum Thema Schiris: ja, wir spielen in der 3. österreichischen Spielklasse, da gibt es nunmal Blinde, Taube und sonstige Quälgeister. Aber: das kann und darf keine Ausrede sein. Der GAK wird in dieser Liga (auch in der 2. Division) immer den "Makel" des Bundesliga-Vereins haben: bei den Gegnern, deren Fans, den Medien und den Schiris ...

 

Da müssen wir leider durch!

 

Habe fertig!

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@shortyx

das budget ist doch schon zu über 75 % ausfinanziert wenn ich nicht IRRE!

jetzt mal schaun was von der graz ag kommt u. angeblich stehen ja noch drei vier sponsoren bereit was vor zwei drei wochen zu lesen war.

natürlich gehen neue spieler nur wenn das finanzielle passt, ich habe ja auch geschrieben jetzt lassen wir mal das finanzielle weg, also war damit gemeint was ich mir wünschen würde u. was wir definitiv brauchen, nur ob es dann leistbar ist, ist ja e eine andere gschicht.

 

zur körpergröße, der deutschi ist hinten der der größte, überragend ist es aber trotzdem nicht, sonst kommt außer den tormännern keiner über 185 cm drüber u. bitte wo habts den die größe vom roli her????? kann es sein dass er schon schrumpft?? "ggg"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von der GRAZ AG war immer nur die Rede, dass die uns 1:1 die TZ Miete bezahlen (an die Investoren). Sind immerhin 6000 Euro weniger an Kosten für den Verein.

 

Dennoch, bei 75% bleiben immer noch 25%, also geschätze 188.000 Euro Neuverschuldung am Ende der Saison. Sponsoren sind erst dann relevant, wenn die Unterschrift am Vertrag ist, dieser kopiert und das Geld überwiesen ist. Davor ist de Facto nix da, womit man planen kann. Punkt.

 

Aber ich habe damals im Gespräch den Eindruck gewonnen, dass Hr. Bittmann nicht mit ungelegten Eiern plant.

Ich hoffe auch, dass niemand im Verein auf die Schnappsidee kommt, heuer noch auch nur einen Spieler im Winter zu verpfichten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

letzter absatz, erster satz! den hast super formuliert!

 

jetzt warten wir einmal ab was sich in den nächsten wochen/monaten tut.

wie gesagt wenn die kohle vorhanden ist u. das budget abgedeckt ist kann man sehr wohl über neuverpflichtungen nachdenken. die werden wir auch deshalb brauchen weil ich so das gefühl habe wenn sich einige junge weiter so gut entwickeln "namne lasse ich mal weg" dann wird es sowieso wieder abgänge geben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist ja schön, dass dir die Absätze 1 und 3 gefallen. Aber das wesentliche steht im zweiten Absatz, davor kann man nicht die Augen verschließen.

 

Wenn Spieler im Winter weggehen wollen, dann werden sie wohl Geld in die Kassa spülen, denn ich denke nicht, dass es nur Halbjahresverträge mit unseren Jungs gibt.

Im Sommer werden die Karten so wie so neu gemischt.

Aber wie gesagt, aus jetziger Sicht machen wir wieder einen guten Haufen Schulden. Das gehört gelöst. und nicht ob wir 2er oder 9er werden in dieser Saison.

 

Man braucht eben nicht mal darüber diskutieren. Wenn wir Spieler verpflichten, dann ist das für mich ein Zeichen, dass auch diese Führung nix dazu gelernt hat. Selbst wenn man es sich leisten kann, Spieler zu verpflichten, kann man auch einmal mit etwas mehr Weitblick agieren und sich einen Puffer schaffen, für ungeplante Umstände.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe zwar gemeint im dritten absatz der erste satz ist ja egal.

 

ich hab nie gesgt, das im winter uns spieler verlassen werden - wird sicherlich im sommer passieren. aber das dauert ja noch eine zeit.

 

trotzdem bini ch der meinung wenn is budget abgesichert ist u. etwas restkohle da ist, kann man sich am transfermarkt umschauen sprich untere liegen ala snofl kramberger was unbestritten keine schlechten fussballer sind u. sicher nicht den rahmen des budgets sprengen werden.

 

aber es ist ja e eine sinnlose debatte, solange nuicht alle andeen dinge im verein zuerst geklärt sind u. ich betone nochmals neue spieler nur wenn alles andere gedeckt ist bzw. ein spielraum dafür da ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man sollte darauf schielen Rücklagen für den Ausbau des TZ zu schaffen, statt jetzt im Winter Spieler einzukaufen die vielleicht dann den 5. statt den 6. Platz bringen.

 

Wir können froh sein, wenn wir keine neue Schulden machen (und daran glaub ich im Moment ehrlich gesagt auch nicht), von Rücklagen ganz zu schweigen ...

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Man sollte darauf schielen Rücklagen für den Ausbau des TZ zu schaffen, statt jetzt im Winter Spieler einzukaufen die vielleicht dann den 5. statt den 6. Platz bringen.

 

Das musst aber gut ausbauen, denn nur das letzte Spiel gegen Klagenfurt wäre wahrscheinlich 3x abgebrochen worden zwecks Platzsturm ;-)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...