Zum Inhalt springen

Das Kapital des GAK


Empfohlene Beiträge

Es ist keine Frage ob, der derzeitige GAK Vorstand der den Verein in den 3.Konkurs (der geglückte Ausgleich ist auch keine besondere Meisterleistung und wurde nur durch Rudi Roth möglich) geführt hat, der weder durch fehlende Möglichkeiten den Verein eine finanziell gesicherte Zukunft zu geben kann noch dazu kaum Sponsoren lukrieren kann (z.B. vorige Saison kein Hauptsponsor gefunden) qualifiziert ist den Verein zu führen oder auch nicht.

 

Tatsache ist wir müssen mangels anderer Alternativen derzeit damit leben.

 

Das einzige Kapital daß der GAK noch besitzt sind seine Mitglieder und Anhänger.

 

Um überhaupt in der unseligen Regionalliga wahrgenommen zu werden (TV, Medien, Politik ignorieren uns) braucht es eine zahlenmäßig starke Anhängerschaft (da hat Hofrat Kürschner recht, die „Schwoarze Bruat“ unternimmt alles um als alleiniger Klub in Graz zu agieren) um die Existenz des GAK zu rechtfertigen und unwiderruflich zu beweisen.

 

Da nur eine zahlenmäßig beweisbare Anhängerschaft die Zahlen liefern kann. ( es geht nun einmal nur mit einer Mitgliedschaft und den Kauf einer Dauerkarte) um einerseits eine neue potente Vereinführung zu finden und andererseits Sponsoren, Gönner und Mäzen sowie die Politik zu überzeugen in den GAK zu investieren um den Verein finanziell zu stabilisieren.

 

Es ist daher für einen „Echten Roten“ (Mitgliedschaft und Dauerkarte obligatorisch) mit Herzblut für den GAK unverständlich ja geradezu kontraproduktiv daß jetzt in der schwierigen Phase der Konsolidierung zum Boykott von Dauerkartenkauf und Mitgliedschaft aufzurufen wird.

Es zeigt nur von grenzenloser Naivität und enormer Hilflosigkeit so mit der gegebenen Situation umzugehen.

 

Da es für den GAK lebensnotwendig ist, muß es dem Verein gelingen seine Fans wieder zu mobilisieren das die Anhänger wieder als „Echte Rote“ wieder zum GAK bekennen. (Ausdruck dafür ist die Mitgliedschaft und die Dauerkarte)

 

Deshalb kann das Motto der Stunde kann nur lauten:

 

1.) GAK Mitglieder müssen sich wieder einigen, ihren Mitgliedsbeitrag zahlen und für eine Ausweitung der Mitgliedschaft werben.

 

2.) Auch wenn das Interesse für die Regionalliga mäßig ist trotzdem als Solidarität zum Verein eine Dauerkarte erwerben.

 

 

3.) Selbstbewußt und in ausreichender Menge (ein paar Tausend müssen es wohl sein) auftreten um dass der GAK gegenüber der Öffentlichkeit den Medien, Sponsoren, und vor allem gegenüber dem Stadtrivalen in gleicher Augenhöhe wahrgenommen wird. Das wird entscheidet sein ob der 108 jährige Traditionsverein weiterbestehen kann.

 

Man kann es drehen und wenden wie man will das Schicksal des GAK liegt in den Händen von den GAK Mitgliedern und seinen Anhängern.

Ob Positiv oder Negativ wird sich zeigen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warten wir mal die GV ab, wenn sich ein neuer Vorstand findet (einer der auch über ein Geldbörse verfügt) dann wird sich auch meine Brieftasche wieder öffnen.

 

Im letzten Jahr habe ich 2x meinen Mitgliedsbeitrag einbezahlt, DK gekauft, im Frühjahr trotzdem Eintritt bezahlt - kannst du mir bitte sagen wieviel der jetzige Vorstand an Sponsorgelder bzw. Privatgeldern in den Verein eingebracht hat?

 

Ich persönlich glaube, das der Verein nicht einmal in der Lage ist, die August Gehälter seiner Angestellten zu bezahlen.

 

Drum, rascher Führungswechsel - jetzt - oder es ist ein für alle mal vorbei!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kannst du mir bitte sagen wieviel der jetzige Vorstand an Sponsorgelder bzw. Privatgeldern in den Verein eingebracht hat?

 

Solange dieser Vorstand hier ist wird kein einziger Sponsor auch nur einen Cent in den Verein pumpen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wohin dieser ständige aufruf, mitglied zu werden führt, hat man ja bei den letzten GVs gesehen! die "Echten Roten" sind nur mehr eine kleine minderheit! die mehrheit bei den GVs bestand längst aus pavianen, einzelpersonen und initiativen!

 

wir echten roten müssen mehr zusammenhalten und gründen besser unseren eigenen GAK! - ganz ohne paviane etc., die eh nur lästige fragen stellen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wohin dieser ständige aufruf, mitglied zu werden führt, hat man ja bei den letzten GVs gesehen! die "Echten Roten" sind nur mehr eine kleine minderheit! die mehrheit bei den GVs bestand längst aus pavianen, einzelpersonen und initiativen!

 

wir echten roten müssen mehr zusammenhalten und gründen besser unseren eigenen GAK! - ganz ohne paviane etc., die eh nur lästige fragen stellen...

 

So bös hab ich dich auch noch nie erlebt... :shock:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, der einzig echte Rote ist das urgestein.

Der es noch immer nicht gecheckt hat, dass wir eben nicht mehr BuLi spielen und schon lange nicht mehr auf Augenhöhe mit Sturm Graz sind.

 

Ich kanns nur nochmal wiederholen. Alter, du bist der dümmste Idiot, der mir seit langem beim GAK untergekommen ist, und das ist mit den ganzen Egger Rudis, Egis, Zurks und Konsorten nun wahrlich eine Kunst.

 

Deine behinderte Propaganda erinnert mich an eine vor vielen Jahren.

 

Hebt die Dauerkarte zum Gruß, als aufrechter Roter! und im Stechschritt nach Liebenau!

 

Trottel!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das einzige Kapital das der GAK noch hat sind seine Fans ! Und wie man mit diesem GAK umgeht sieht man ja.... :?

 

Du hast das Problem schön auf den Punkt gebracht.

 

Hm, da krieg ich's aber mit der Angst. Bisher wurde noch jedes Kapital verscherbelt... :oops:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das einzige Kapital das der GAK noch hat sind seine Fans ! Und wie man mit diesem GAK umgeht sieht man ja.... :?

 

Du hast das Problem schön auf den Punkt gebracht.

 

Hm, da krieg ich's aber mit der Angst. Bisher wurde noch jedes Kapital verscherbelt... :oops:

 

Bitte bring unseren Vorstand nicht auf blöde Gedanken.Die sind im Stande und eröffnen einen Transfermarkt für aufmüpfige GAK Fans.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...