Zum Inhalt springen

und wie gehts jetzt weiter?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 97
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

bin von mir selbst erstaunt wie wurscht mir das ist dass es "weitergeht". es wird sich nichts ändern und wir steuern ganz einfach auf den nächsten crash zu...

Die Gefahr besteht natürlich, ich befürchte auch, dass es sich auch diesmal nicht lange ausgeht mit dem "schuldenfrei". Aber jetzt wäre der Zeitpunkt zumindest günstig, um den Hebel umzulegen.

 

Oberste Priorität muss im Moment haben:

 

1. ein realistisches Budget zu erstellen. Realistisch in dem Sinne, dass man zuerst schaut, was man lukrieren kann und erst dann schaut, was man mit diesem Geld anfangen kann. Und es soll bitte konservativ sein, egal wenn wir dadurch keine neuen Spieler verpflichten können und weiterhin auf voller Amateurbasis spielen müssen. Und realistisch bedeutet vor allem auch, dass es NICHT VON WALTER MESSNER ERSTELLT wird. Denn Walter Messner hat in den vergangenen Jahren vor allem eines bewiesen - dass er von realistischer Budgetierung absolut null Ahnung hat.

 

2. der große ausgabenseitige Posten "Trainingszentrum" muss schleunigst reduziert werden. Der Investorenvertrag ist von der neuen Vereinsführung, wer auch immer das sein mag, sofort für nichtig zu erklären und neu zu verhandeln. Dass die Investoren in keinster WEise am Fortbestand des GAK interessiert sind, sollte zwar mittlerweile allen klar sein, sie habens ja mit der "Leider will die Graz AG nicht kaufen - dafür kaufen wir die Marke aus der Masse" - Schiene ja wiedereinmal eindrucksvoll bewiesen, es muss hier aber trotzdem eine Lösung geben. Und zwar eine, die dem GAK wesentlich weniger kostet als derzeit.

 

3. der zweite große ausgabenseitige Posten "Akademie und Nachwuchs" muss auf eine realistische Schiene gebracht werden. Es kann auf keinem Fall sein, dass weiterhin einige Hunderttausend Euros im Jahr an die HIB fließen (schon gar nicht über den Umweg einer bestimmten Person), ohne dass die dafür Rechenschaft legen müssen. Dass die Jugendarbeit in großem Ausmaß weitergeführt werden muss, ist klar, das sind wir den Kindern, Jugendlichen und auch der Stadt Graz schuldig, aber in vernünftigen Rahmen.

 

4. der dritte große ausgabenseitige Posten "UPC Arena" muss gelöst werden, indem wir a) entweder das TZ entsprechend dauerhaft adaptieren, was aber wieder kostet oder B) es eine Lösung mit dem Stadionbetreiber gibt, die uns weniger als die bisherigen 9000 Euro pro Heimspiel kostet. Aufgrund der Tatsache, dass die Stadionbetreiber großteils schwarze Dumpfbacken sind, scheidet B) aber wohl aus...

 

5. Es muss auf der Stelle Geld lukriert werden.

a) Sponsoren müssen lukriert werden. Dies wird ein schwieriges Unterfangen, da unsere Reputation am Nullpunkt ist. Man sollte im Budget also nicht unbedingt mit großen Summen rechnen.

B) da bleiben dann nur wir Mitglieder und Fans über. Mitgliedsbeitrag zahlen (hier meine Bitte an die Vereinsführung: sobald es ein Konto gibt, welches nicht zu Scherbaum umgeleitet wird und welches garantiert nicht für den ZA sondern für die neue Saison verwendet wird: bekanntgeben! Es gibt etliche Leute, die jetzt gerne zahlen möchten!), Dauerkarten kaufen, Fanartikel kaufen (sobald es was gibt), etc.

 

6. Wir müssen uns immer vor Augen führen: Wir sind zwar der GAK mit 108 Jahren Tradition, aber im Moment sind wir ein stinknormaler Regionalligist, sogar einer der noch etliche Binkerl zu schleppen hat und daher gegenüber den anderen einen Nachteil hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bin von mir selbst erstaunt wie wurscht mir das ist dass es "weitergeht". es wird sich nichts ändern und wir steuern ganz einfach auf den nächsten crash zu...

 

4. der dritte große ausgabenseitige Posten "UPC Arena" muss gelöst werden, indem wir a) entweder das TZ entsprechend dauerhaft adaptieren, was aber wieder kostet oder B) es eine Lösung mit dem Stadionbetreiber gibt, die uns weniger als die bisherigen 9000 Euro pro Heimspiel kostet. Aufgrund der Tatsache, dass die Stadionbetreiber großteils schwarze Dumpfbacken sind, scheidet B) aber wohl aus...

.

 

Da hast schon völlig Recht, nur wollen wir doch -mittelfristig- bitte aufsteigen...Und da kannst das liebe TZ einfach vergessen....Daher mittelfristige Verhandlungen mit da Stadt ums Schwarzenegger-Stadion

 

In da momentanigen Situation könn ma uns des Stadion aber natürlich net leisten, des is völlig klar

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mit diesem Posting von bertl80 bin ich sehr einverstanden

Nur zu Punkt 4 muss ich etwas anführen:

4. der dritte große ausgabenseitige Posten "UPC Arena" muss gelöst werden, indem wir a) entweder das TZ entsprechend dauerhaft adaptieren, was aber wieder kostet oder B) es eine Lösung mit dem Stadionbetreiber gibt, die uns weniger als die bisherigen 9000 Euro pro Heimspiel kostet. Aufgrund der Tatsache, dass die Stadionbetreiber großteils schwarze Dumpfbacken sind, scheidet B) aber wohl aus...

In der UPC-Arena weiter zu spielen ist unmöglich, da man als Zuseher immer in leere Ränge blicken muss und die dafür geforderte Miete in der Regionalliga nicht zu finanzieren ist.

 

Die Adaption des TZ ist meiner Meinung aus kaufmännischer Sicht realistischer. Durch die zunächst entstandenen Kosten bergen nämlich ein grosses Einsparungspotetential auf Jahre gesehen. Und - so rasch werden wir nicht aufsteigen.

 

Wenn wir wieder oben sind - dann könnten wir wieder in der UPC-Arena spielen. Aber nicht zu den Bedingungen, die Verantwortliche der Messe AG an uns stellen. Es sollten leistbare und realistische Bedingungen sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
5b) Zur Kontogeschichte: Da bin ich mit Raimund Pock in Kontakt und wir werden das morgen klären, auch einige andere offene Fragen was Mitgliedsbeiträge und und Bezahlung bei der GV betrifft. Sobald ich die Infos habe (morgen hoffe ich), werden sie hier veröffentlicht bzw. spreche ich das auch noch mit dem Homepageteam ab, dass es auch dort veröffentlicht wird.

 

Wird wegen der Bürozeiten wohl bis morgen dauern, die Fragen sind einmal deponiert und ich bleib dran.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das TZ ist zu gross und zu teuer für unseren Verein. Das war es schon als es gebaut wurde. Die damaligen warneneden Stimmen wurden nicht einmal ignoriert.

 

Richtig schaudern ließ mich das Interview in der KLEZE mit unserem Präsidenten, der jetzt alle Altlasten ausgeräumt sieht verbunden mit einem Lobgesang auf RR.

 

Es tut mir leid, dass Bittmann nicht kommt. Für ihn war klar, was auch jeder denkende Mensch erkennen kann, dass es mit dem Altvertrag bezüglich TZ nicht geht. Ihm hätte ich zugetraut, dass er diesen Mühlstein wegräumt-offenssichtlich ist das aber nicht möglich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Informationen nach zahlen wir ca. 5.000€ im Monat Miete für das TZ !!

Derzeit wird über ein sponsoring bzgl. TZ verhandelt, der diese summe monatlich zahlt, damit der gak keine Kosten tragen muss. !!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der letzte offizielle Stand war, dass wir 2 x 7.000,- für das TZ zahlen müssen.

 

Wenn es neue Vereinbarungen gibt ist das toll. Mit 5.000,- wäre alles paletti.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mig

Ich habe gestern sofort eine pn an sharky übermittelt, mit dem selbigen Inhalt wie es Dein Posting besitzt.

 

Ich erlaubte mir dabei, auch zusätzliche Kosten, die dem Verein entstehen (Platzwart etc.), anzuführen. Leider vermisse ich eine Antwort von sharky.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mitgliedsbeiträge etc.

 

1) Kontonummer kommt noch, da muß noch abgeklärt werden, dass auch wirklich der GAK Zugriff hat und nicht Scherbaum.

 

2) Es kann bei der GV bezahlt werden!

 

3) Einige haben bar bezahlt und keine Bestätigung bekommen. Schreibt mir eine pn mit vollem Namen und ich gebe das weiter, und es wird gecheckt ob ihr korrekt auf der Liste seid (was der Fall sein sollte).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn jemand die Kosten sponsort,dann kann dort jegliche Zahl stehen,wichtig ist nur,dass es kein Minusgeschäft wird.

Wie meinst du 2x7k?

14.000 pro Monat?

 

Einmal Büros, einmal Plätze. Ohne Betriebskosten.

lt Investorenvertrag:

 

(5) Nutzungsentgeld.

Monatliches Nutzungsentgeld für Trainingsplätze:

 

Landesliga: -

Regionalliga: 6000 Euro

Erste Liga: 7200 Euro

Bundesliga: 9000Euro

 

Monatliches Nutzungsentgeld für Büroräume:

 

Landesliga: 6000 Euro

Regionalliga: 6000 Euro

Erste Liga: 7200 Euro

Bundesliga: 9000Euro

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn jemand die Kosten sponsort,dann kann dort jegliche Zahl stehen,wichtig ist nur,dass es kein Minusgeschäft wird.

Wie meinst du 2x7k?

14.000 pro Monat?

 

Einmal Büros, einmal Plätze. Ohne Betriebskosten.

lt Investorenvertrag:

 

(5) Nutzungsentgeld.

Monatliches Nutzungsentgeld für Trainingsplätze:

 

Landesliga: -

Regionalliga: 6000 Euro

Erste Liga: 7200 Euro

Bundesliga: 9000Euro

 

Monatliches Nutzungsentgeld für Büroräume:

 

Landesliga: 6000 Euro

Regionalliga: 6000 Euro

Erste Liga: 7200 Euro

Bundesliga: 9000Euro

 

Dabei bitte auch die Höhe der Betriebskosten, so weit möglich, anführen. Und die Spielplätze müssen ja auch erhalten werden. Da fallen weitere Kosten für den Verein an.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Super von RAS diese Aufschlüsselung der Kosten.

Wir sind und sollten ein transparenter Verein sein.

Zu den 12.000 an Monatsmiete kommen noch die Betriebskosten von ca. 5.000 Euro sowie die Bezahlung der 2 Platz bzw. Zeugwarte hinzu und das alles als nur Mieter des TZ.

Wenn wir nicht ganz schnell aus den Knebelvertrag herauskommen läßt

ZA 4 grüßen. Aber diesmal mit Konkurs. Zu Weihnachten sind wir dann endgültig Geschichte.

Ich betreibe hiermit keine Schwarzmalerei sondern nur realistisches Denken. Und übrigens bekommt nach reiflicher Überlegung der Herr Hofrat bei der GV am 9 meine Stimme nicht.

Mir ist es zu wenig nur immer mit den Worten zu prallen:

Irgendwie werden wir das schon schaffen!!!!

Wir haben auch noch die MÖGLICHKEIT aus dem TZ auszuziehen,bevor man fahrlässig handelt und uns in den Konkurs treibt.

Die Investoren(ROTH) würden dann kein Geld mehr sehen weil das TZ wäre verweist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einige reden ja schon wieder vom aufstieg usw, aber was is wenn wir sagen wir können uns die Regionalliga nicht leisten und spielen nächste saison in der Landesliga? Die ist glaub ich doch um etwas billiger und es werden sicher nicht weniger leute ins Stadion kommen als jetzt.

 

das ist halt der teufelskreis im fussball, wenn du sprotlich keinen erfolg hast ,verlierst du auch die zuschauer!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...