Zum Inhalt springen

Austria Salzburg in der Regionallige West!


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 62
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Is das nicht so geregelt, das der Sieger der Regionalliga Mitte gegen den aus der Regionalliga West spielt?   Uuuuups, Hawaii - bitte ins Off Topic verschieben!

Wenn man das liest, dann sträuben sich einem schon die Haare. Da ist nicht einmal EIN Fan angereist (wie auch, wenn das Spiel gar nicht erst versucht wird) und den Gästen (!) wird die Schuld an der Nicht-Durchführung des Spiels gegeben. Ich weiß ja nicht wie viele Leute an diesem Verfahren beteiligt waren, aber solche Leute dürfen meiner Meinung nach mit Rechtsprechung - auch wenn es nur im Fußball wäre - nicht zu tun haben. Die Leute, die dieses Urteil gefällt haben sollten sich in Grund und Boden schämen.

 

Ein Fall von Beweisumkehr: In diesem Verfahren muß offensichtlich der Beschuldigte seine Unschuld nachweisen, nicht der Kläger die Schuld. Wenn das Schule macht, dann Gute Nacht.

 

Ich glaube übrigens nicht, dass dieses Urteil halten wird, die Konsequenzen wären einfach undenkbar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Wäre für die Austria sicher fein. Wenn sie es bezahlen können...

 

Ein weiterer Befürworter des Projekts ist Planungsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste), Er wies bereits vor einem Jahr darauf hin, dass es eine Schande sei, dass eine Stadt wie Salzburg kein bundesligataugliches Stadion habe.

Hä? Was is mit dem EM-Stadion?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein weiterer Befürworter des Projekts ist Planungsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste), Er wies bereits vor einem Jahr darauf hin, dass es eine Schande sei, dass eine Stadt wie Salzburg kein bundesligataugliches Stadion habe.

Hä? Was is mit dem EM-Stadion?

Gemeinde Wals-Siezenheim soweit ich weiß.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ein weiterer Befürworter des Projekts ist Planungsstadtrat Johann Padutsch (Bürgerliste), Er wies bereits vor einem Jahr darauf hin, dass es eine Schande sei, dass eine Stadt wie Salzburg kein bundesligataugliches Stadion habe.

Hä? Was is mit dem EM-Stadion?

Gemeinde Wals-Siezenheim soweit ich weiß.

 

jup. vergleichbar mit seiersberg o.ä., vorortgemeinde halt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...
Austria-Urteil: „Geisterspiel“ in Innsbruck

 

Das im Oktober wegen Sicherheitsbedenken abgesagte Westliga-Fußballspiel Union Innsbruck – Austria Salzburg wird unter Ausschluss der Öffentlichkeit nachgetragen. Das entschied die Regionalliga-Kommission am Freitag.

 

Innsbruck, Salzburg (SN). Die Regionalliga-Kommission verfügte weiters, dass Austria Salzburg und Wacker Innsbruck zu Auswärtsspielen mit jeweils 20 Personen Security anreisen müssen.

 

In erster Instanz hatte der Tiroler Fußballverband kurioserweise auf eine 3:0-Strafverifizierung für Innsbruck entschieden, weil er die Schuld an der Absage bei den Salzburgern sah. Dagen hatte die Austria-Klubführung Protest eingelegt.

 

Gegen den nunmehrigen Entscheid kann noch einmal Protest eingelegt werden, dann müsste der ÖFB darüber befinden.

 

In einer ersten Stellungnahme ließ Austria-Obmann Walter Windischbauer offen, ob die Violetten das Urteil akzeptieren werden. Eine Entscheidung darüber werde im Lauf der kommenden Woche fallen.

 

Bleibt es beim derzeitigen Urteil, wäre der 15. März der wahrscheinlichste Spieltermin.

 

Das Match bei Union war im Oktober abgesagt worden, weil seitens der Stadt Innsbruck Sicherheitsbedenken herrschten. Union Innsbruck trägt seine Heimspiele auf einer für diese Liga zu kleinen Anlage aus und darf dort nur mit Ausnahmegenehmigung Heimspiele in der dritthöchsten Spielklasse austragen. Kurz vor dem geplanten Termin war es beim Spiel zwischen den Wacker Innsbruck Amateuren und Austria Salzburg zu Ausschreitungen gekommen.

 

http://www.salzburg.com/online/sport/aktuell/Austria-Urteil-Geisterspiel-in-Innsbruck.html?article=eGMmOI8Vdpac0b0mFsqdYslo2jARuxIQ2S5LUAT&img=&text=&mode=&

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Protest gegen Entscheidung der Regionalliga-Kommission

Der SV Austria Salzburg hat in seiner Vorstandssitzung vom 8.2.2011 beschlossen, die Entscheidung der Regionalliga-Kommission in der Sache Union Innsbruck gegen Austria Salzburg nicht zu akzeptieren und ein Rechtsmittel an den Rechtsmittelsenat des ÖFB zu ergreifen.

 

Fußballspiele sollten zwar nach Möglichkeit auf dem grünen Rasen und nicht am grünen Tisch entschieden werden. Dennoch müssen gewisse Grundregeln eingehalten und im Notfall auch mit juristischen Schritten durchgesetzt werden, weil ansonsten ein geordneter Spielbetrieb gefährdet würde.

 

Zu diesen Grundregeln zählt, dass der jeweils veranstaltende Heimverein eine geeignete und den gesetzlichen Bestimmungen bzw allfälligen Behördenauflagen entsprechende Spielstätte zur Verfügung zu stellen. Ist diese etwa zu klein, baulich oder sicherheitstechnisch ungeeignet, so hat der Heimverein rechtzeitig dafür zu sorgen, dass eine andere, eben geeignete, Spielstätte zur Verfügung steht.

 

Union Innsbruck konnte für das Spiel am 30.10.2010 keine geeignete Spielstätte anbieten und hat sich trotz zahlreicher Vorschläge des SV Austria Salzburg nicht einmal ernsthaft um die Austragung des Spieles bemüht. Somit trifft Union Innsbruck das alleinige Verschulden an der Nichtaustragung der Partie. Somit wäre eine Beglaubigung des Spieles mit 3:0 und 3 Punkten zugunsten des SV Austria Salzburg die einzig folgerichtige Entscheidung gewesen.

 

Die Entscheidung der 1. Instanz und deren abenteuerliche Begründung, Austria Salzburg habe sich als Gastverein am Verkauf der Eintrittskarten nicht entsprechend beteiligt, waren ein Schlag ins Gesicht für all jene Vereine und Verbände, die sich Woche für Woche bemühen, gemäß dem Regelwerk des ÖFB und der betreffenden Liga den Spielbetrieb zu organisieren.

Vor diesem Hintergrund begrüßt der SV Austria Salzburg ausdrücklich die Aufhebung dieses „Urteils“ des Straf- und Beglaubigungsausschusses des Tiroler Fußballverbandes durch die Regionalligakommission in ihrer Sitzung vom 5.2.2011.

 

Die Entscheidung der Regionalligakommission, das Spiel in der Fenner-Kaserne neu – aber unter ausdrücklichem Ausschluss der Anhänger von SV Austria Salzburg auszutragen - trägt dem tatsächlichen Verschulden von Union Innsbruck an der Nicht-Austragung der Begegnung im Oktober jedoch nicht Rechnung und ist darüber hinaus eine Ermutigung für all jene Vereine, die – im Bedarfsfall etwa auch unter Verweis auf fadenscheinige Begründungen - ihre Spiele nicht plangemäß austragen wollen und dann auf eine für sie günstige Entscheidung am grünen Tisch hoffen. Dazu kommt, dass die Rechtspflegeordnung im Abschnitt über Sanktionen zwar die Austragung eines Spieles unter Ausschluss der Öffentlichkeit, nicht aber ein solches unter Ausschluss von Anhängern einer der beiden Mannschaften kennt, wohl auch deshalb, weil eine solche Maßnahme kaum exekutierbar erscheint und notwendigerweise eine Mannschaft gegenüber der anderen deutlich bevorzugt. Im vorliegenden Fall wäre Austria Salzburg als jene Manschaft, die nicht nur stets spielbereit war, sondern darüber hinaus alles in ihrer Macht stehende unternommen hatte, um eine Austragung des Spiels zu ermöglichen, die in sportlicher Hinsicht geschädigte. Im übrigen wurde dem SV Austria Salzburg das Recht auf Parteiengehör dadurch verweigert, dass keine zeitgerechte Verständigung vom Termin der Sitzung der Regionalligakommission erfolgte.

 

Deswegen wird der SV Austria Salzburg, der voraussichtlich auch in der nächsten Saison zahlreiche Spiele gegen Mannschaften aus Tirol auszutragen haben wird, den Fall vor den ÖFB bringen, um Klarheit zu schaffen. Der SV Austria Salzburg geht davon aus, dass die schriftliche Entscheidung der Regionalligakommission in den nächsten Tagen ergehen wird und wird das vorgesehene Rechtsmittel unverzüglich einbringen.

 

 

http://www.austria-salzburg.at/

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Monate später...
Wenn das am 1. April in der Zeitung steht glaube ich, ich hab den Scherz gefunden.

 

Regel mögen für andere gelten, Red Bull macht, was es will. A*****öcher.

 

Wenn du Kohle hast, geht eben alles. Die obersten Herren der Bundesliga bzw. 1. Liga sind gleich wie unsere Politiker - durch und durch korrupt. Freunderlwirtschaft hier, Freunderlwirtschaft da.

 

Beim Fußball geht's schon seit Jahrzehnten nicht mehr um den Sport. Leider. Das macht einen traurig, vor allem uns, weil wir den Sport wirklich lieben.

 

Mit Genugtuung hab ich gesehen, dass Austria Salzburg eine Liga nach der anderen aufgestiegen ist. Es gibt sie noch, oder wieder, die Vereine, die in erster Linie von Leidenschaft, Herz, Tradition und Kult regiert werden. Klar, Geld spielt natürlich immer eine Rolle, anders geht's ja auch nicht. Die Frage ist nur, ob du Geld zu deiner Maxime erhebst oder nicht.

 

Die Maßlosigkeit im heutigen Fußballgeschäft wird noch einmal zu einem riesen Problem werden - glaubt es mir! Die Finanzkrise des Fußballs wird die FIFA und ihre Regionalbehörden noch einmal ganz schön beuteln. Man sieht zu und unternimmt nix. Griechenland lässt grüßen. Viele Vereine in der Primera Division, in der Premier League oder anderswo sind so hoch verschuldet, dass du aus dem Staunen nicht mehr rauskommst.

 

Jedoch weitere Beispiele aus aller Herren Länder, bei denen die Fans kurzerhand eigene Vereine gründeten und sich angewidert von ihren angestammten, nunmehrigen Zombievereinen verabschiedeten, freuen mich sehr! Finde ich toll!

 

Tradition und Leidenschaft sind nicht irgendwelche Zahlen im Vereinsregister, nein viel mehr! Es sind die Leute, die auf den Tribünen sitzen, der gemeinsame Gedanke an ruhmreiche Zeiten, in denen der Sport noch der Sport war. Wie bei Austria Salzburg oder unserem geliebten Grazer Athletiksport Klub.

 

Einem Klub kannst du nur seine Seele rauben, wenn du seine Fans besitzt. Und das wird nie zu 100 % gelingen ...

Schon gar nicht, wenn du so plump wie RB alles zerstörst, was einen Klub ausmacht.

 

Gott gib, dass unser GAK nicht wieder in die Fänge von irgendwelchen dubiosen Investoren gerät!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...