Zum Inhalt springen

Die neue Saison 2010/2011


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 265
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

shorty, calcio

 

Es ist immer leicht gesagt, dass "eh nichts passieren wird". Duisburg und der Berg Isel (1999) haben in dramatischer Weise das Gegenteil bewiesen. Solange jemand persönlich für die Sicherheit der Besucher haftet, solange ist das Problem ernst zu nehmen.

Im Moment ist das TZ nicht tauglich für mehr als die rund 1.200, da nicht zugelassen.

Und ich stehe offen dazu, wenn ich schon zahle, möchte ich ein Dach über dem Kopf haben. Sollte jetzt jemand lästern: Trotz der "Freikarte" als Homepage-Mitarbeiter, habe ich für mich und Sohnemann jeweils eine Dauerkarte gekauft.

 

Bezüglich der Sicherheit bin ich der selben Meinung, glaube aber, dass entsprechende Adaptierungen (wenn es tatsächlich NUR um die Sicherheitsfrage ginge) nicht allzu teuer wären. Mit dem Dach hab ich so mein Problem, denn wenn ich die Wahl hab ob ich drei mal nass werde und dafür mein GAK überlebt, oder sehenden Auges in den nächsten Konkurs laufe nur damit ich keinen Regenmantel auspacken muss, dann sind bei mir die Prioritäten klar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mit dem Dach hab ich so mein Problem, denn wenn ich die Wahl hab ob ich drei mal nass werde und dafür mein GAK überlebt, oder sehenden Auges in den nächsten Konkurs laufe nur damit ich keinen Regenmantel auspacken muss, dann sind bei mir die Prioritäten klar.

 

das sind genau diese prioritäten die es zu setzen gilt! dieses "wir sind ein bundesligaklub"-denken und seine persönlichen extrawünsche über das überleben des klubs zu stellen muss endlich aufhören!

 

es spricht ja nichts dagegen bei zeiten das tz um diese "luxusadaptierungen" wie überdachte steh- und sitzplätze, zusätzliche numerierte sitzplätze, vip-club usw. peut a peut zu erweitern. derweil sollten aber andere gesichtspunkte priorität besitzen - positives wirtschaften und somit die genesung unseres vereins wären zum beispiel "nicht ganz unwichtig"!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von meinem 5. bis zu meinem 20. Lebensjahr hab ich im Casino- Stadion kein Dach überm Kopf gehabt. Danach hat man uns nach Kapfenberg geschickt und auch dort hatten wir kein Dach überm Kopf.

 

Damals wurde uns sogar zugemutet unter solch unmenschlichen Bedingungen gegen Inter Mailand zu spielen!!

 

Was haben wir nicht alle gebettelt und gefleht: "Gebt uns ein Dach überm Kopf!!"

 

Endlich wurde dem Leiden ein Ende bereitet und wir durften uns in Liebenau- von den grausamen Naturgewalten geschützt- unterstellen.

 

Nein!! Nie mehr geh ich vor die Tür!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

so leute ich sehe es ein wir liegen alle falsch!

rotesurgestein hat recht!!!!!

echte rote brauchen ein dach über dem kopf denn sie kommen erst seit liebenau.

 

bez sicherheitsfrage:

nun werde ich erst so richtig sauer! ich kann es kaum fassen welchen gefahren wir uns in den letzten spielen aussetzen mussten!

verdammt! bei einer panik hätte ich aufs spielfeld laufen müssen statt in einen tiefen graben zu springen wo mir die anderen auf den kopf hüpfen...

 

des weiteren glaube ich, kann ich morgen nicht nach voitsberg denn dort gibt es für uns auch nur eine wiese... da bekomme ich ja angst!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Von meinem 5. bis zu meinem 20. Lebensjahr hab ich im Casino- Stadion kein Dach überm Kopf gehabt. Danach hat man uns nach Kapfenberg geschickt und auch dort hatten wir kein Dach überm Kopf.

 

Damals wurde uns sogar zugemutet unter solch unmenschlichen Bedingungen gegen Inter Mailand zu spielen!!

 

Was haben wir nicht alle gebettelt und gefleht: "Gebt uns ein Dach überm Kopf!!"

 

Endlich wurde dem Leiden ein Ende bereitet und wir durften uns in Liebenau- von den grausamen Naturgewalten geschützt- unterstellen.

 

Nein!! Nie mehr geh ich vor die Tür!

 

 

Ja ist das nicht schön, da gibt es noch einen aus meiner Generation und das geilste, er kann sich noch daran erinnern.

Für mich war es am geilsten in der Körösistrasse. Einfach toll.

Da waren wir hinterm südlichen Tor einfach eine super Truppe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was den Regen angeht, da stimme ich geidorf fast zu. Im Casino-Stadion hab ich einige Waschler erlebt. Ich glaub einmal gegen Vienna wars ganz extrem. Allerdings kann ich mich auch erinnern, dass dann oft die überdachte Tribüne für die Stehplatzbesucher geöffnet wurde (auch damals waren sehr oft nur sehr wenige Zuschauer (2. Division) - darum halte ich die Idee, jetzt würden plötzlich wieder ein paar tausend auftauchen wenn wir aufsteigen sollten, für Humbug). Trotzdem sind natürlich immer wieder Leute nass geworden und haben es überlebt.

 

Sei es wie es sei. Für das eine oder andere Spiel wäre das TZ auch im Herbst geeignet gewesen, grundsätzlich stimmt es aber, das einige Adaptierungen vor allem im Sicherheitsbereich notwendig sind. Der Regen ist eine faule Ausrede. Es regnet ja nicht bei jedem Spiel.

 

Das alles ist aber nicht der Kernpunkt des Problems. Fast jeder wird Verständnis dafür haben, dass unter Umständen erst im Frühjahr in Andritz gespielt werden kann, was aber vor allem bekrittelt wird, ist das fehlende Bekenntnis dazu, das erst jetzt nachgeliefert wurde. Allerdings ist Wahlkampf und es wird wohl mehr als ein Statement bei einem Fangruppentreffen notwendig sein, um die Leute zu überzeugen.

 

Und noch mehr Sorgen macht mir eigentlich das Budget...

 

PS: Irre ich mich, oder will die jetzige Führung gleichzeitig diejenigen zufriedenstellen, die einen sofortigen Aufstieg in die Bundesliga und Liebenau wollen, wie auch diejenigen, die meinen man müsse einmal zur Abwechslung ein Jahr in der Regionalliga ohne Konkurs überleben und dazu sei es notwendig zu sparen und deshalb auch in Andritz spielen?

 

Wenn es so ist, wird einer zwangsläufig belogen. Und wenns ein Wackelkurs dazwischen ist, wird erst recht nichts Gscheites dabei herauskommen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenns ums überleben geht heißt die antwort trainingszentrum, was die spielstätte betrifft und mir is lieber wir spielen noch ein paar jahre regionalliga, als wir kaufen uns wieder mal einen meister und sind nachher wieder dort wo wir nach unserem vergangenem meistertitel waren...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eines vorweg.

 

Auch ich begann meine GAK-Fan-Zeit im Jahre 1970 als kleiner Bub am alten GAK-Platz ohne ein Dach überm Kopf und das änderte sich auch nach Übersiedlung ins alte Liebenauer Stadion nicht, da mein Vater sich die 4 Sitzplatzkarten für unsere 4-köpfige GAK-Familie nicht leisten konnte.

Auch ich habs überlebt.

 

Die Frage TZ oder nicht, ist aber nicht allein die Frage ob Dach überm Kopf oder nicht.

 

1) Wir hatten im Vorjahr über 1.500 verkaufte DKen und das TZ hat ein Fassungsvermögen von 1.200. Als Vorstand gehe ich grundsätzlich mal von den Zahlen des Vorjahres aus. Selbst bei - 20 % wären wir schon ausverkauft !

 

2) Ja, auch ich bin mir sicher, dass heuer nicht so viele DKen verkauft werden, aber dafür eben viel mehr Tagestickets (find ich persönlich gar nicht so schlecht, da in Summe mehr Einnahmen, die übers Jahr verteilt sind).

 

3) Was ist, wenn unsere junge Mannschaft sportlich für Furore sorgt (was wir doch alle hoffen) und schon verlorengeglaubte Fans wieder den Weg zurück zum GAK finden ?

 

4) Was ist, wenn plötzlich 1800 - 2500 Fans unsere Jungs anfeuern wollen, was sagen wir denen ?

 

"Sorry, wir versuchen zwar die GAK-Familie zu vergrößern, aber wir müssen euch nach Hause schicken, da wir nur Platz für 1.200 haben !"

 

Toll, die probieren es sicher beim nächsten Match wieder !

 

Dass ein Zuseheranstieg bei entsprechenden sportlichen Erfolg ohne weiteres möglich ist, zeigte uns das Hartberg-Match (7.500 Zuseher), sowie die Fankarawane nach Linz.

 

Bzgl. Sicherheitsbedenken halte ich die Vergleiche mit Allerheiligen etc. für nutzlos, da wir

- ein Grazer Verein sind und die Auflagen in Graz sicher strenger sind

- der Spielabbruch gg. Lustenau sicher auch nicht hilfreich war.

 

Auch ich bin auf Sicht für eine Rückkehr ins TZ und hätte mir meine DK auch für dort gekauft (auch ohne Dach), aber mir ist klar, dass Planung, Umsetzung und Finanzierungsmöglichkeiten nicht von heute auf morgen geschehen können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema Sicherheit möchte ich nur folgendes anmerken: Wie Ihr dem Artikel entnehmen könnt, lauern schreckliche Gefahren auf uns in Liebenau:

 

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/steiermark/Schlange-haelt-Graz-in-Atem-0750710.ece

 

Zitat:

 

Vor dem heutigen Europa-League-Spiel von Sturm Graz wird achtsames Personal das Stadion samt Umgebung abklopfen.

 

Jetzt werden schon Hundertschaften von "achtsamen Personal" eingesetzt um die Brigitte vor der Amanda zu schützen!

 

Im TZ hätten wir die Probleme nicht!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

 

Nur mal so eine Idee, wenn man im TZ spielen dürfte, kann man ja bei jedem Heimspiel einen Vorverkauf für das nächste Heimspiel starten, + den DK, kann man in etwa abschätzen ob es mehr als 1200 werden oder nicht.

Wenn ja kann man ja in das UPC ausweichen.

Falls das halt möglich wäre?

 

'Gruß

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das alles ist aber nicht der Kernpunkt des Problems. Fast jeder wird Verständnis dafür haben, dass unter Umständen erst im Frühjahr in Andritz gespielt werden kann, was aber vor allem bekrittelt wird, ist das fehlende Bekenntnis dazu, das erst jetzt nachgeliefert wurde. Allerdings ist Wahlkampf und es wird wohl mehr als ein Statement bei einem Fangruppentreffen notwendig sein, um die Leute zu überzeugen.

 

Und noch mehr Sorgen macht mir eigentlich das Budget...

 

PS: Irre ich mich, oder will die jetzige Führung gleichzeitig diejenigen zufriedenstellen, die einen sofortigen Aufstieg in die Bundesliga und Liebenau wollen, wie auch diejenigen, die meinen man müsse einmal zur Abwechslung ein Jahr in der Regionalliga ohne Konkurs überleben und dazu sei es notwendig zu sparen und deshalb auch in Andritz spielen?

 

Wenn es so ist, wird einer zwangsläufig belogen. Und wenns ein Wackelkurs dazwischen ist, wird erst recht nichts Gscheites dabei herauskommen.

 

Doch mMn ist die Frage der Spielstätte genau der Punkt wo sich die ganze Enttäuschung über den Vorstand und den Präsidenten entläd, die einfach nicht in der Lage sind ein Budget zusammen zustellen, mit dem wir auch überlebensfähig sind und das sich auch finanzieren lässt. Wir haben jetzt, noch bevor die Saison überhaupt begonnen hat, unser geplantes Budget um 200.000 Euro überschritten. Ich mein, dass kann einfach nicht wahr sein!

Wir betteln geradezu um den nächsten Konkurs.

 

Und genau das ist, denke ich, auch ein gravierendes Problem. Unsere Außendarstellung ist momentan fatal. Der GAK macht absolut nicht den Eindruck, dass wir aus den Fehlern der Vergangenheit gelernt haben (und Schuld daran ist unser Präsident). Auch da wäre die Spielstättenfrage eine Chance gewesen. Man hätte für eine tolle Aufbruchsstimmung sorgen können (bzw. war die eigentlich eh schon da, man hat sie nur wieder zerstört) und gleichzeitig ein Signal an die "Außenwelt" abgeben können, im Sinne von "ihr seht, wir versuchen es diesmal wirklich besser zu machen".

 

Um auf den Punkt zu kommen, glaube ich, dass es den wenigsten wirklich darum geht, dass wir unbedingt im TZ spielen müssen. Letztlich ist es egal wo der GAK spielt, die letzten verbliebenen (wohl rund um die 1000) werden ihn sich immer ansehen. Man hat in dieser Frage nur eine wirklich große Chance vergeben ein deutliches Signal zu setzten und vernünftig zu wirtschaften, und da hätte es auch gereicht, wenn man gesagt hätte, dass es momentan einfach nicht möglich ist (aber dann bitte auch wirklich die echten Punkte aufgezählt hätte die man bis zur zweiten Hälfte der Saison ändern muss) und ein verbindliches Ziel ausgegeben hätte bis zum zweiten Halbjahr ins TZ umzusiedeln.

 

Der Gedanke, das man momentan versucht beide Fraktionen (sofort Bundesliga gegen vernünftiges Wirtschaften) zufrieden zu stellen, scheint mir auch recht plausibel. Doch 1. wird das sicher nicht funktionieren, und 2. glaube ich, dass sich zumindest eine der beiden Fraktionen nicht so leicht hinters Licht führen lässt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was fehlt ist einfach der schnitt zur vergangenheit.

 

aber niemand traut sich, dem roth auf den kopf zu ..... ihn und seine ganzen handlanger (messner und co) mal vor die türe zu stellen. verständlich, weil der roth lässt einen einfach sterben wenn man ihm nicht genehm ist. außerdem will dank ihm kein potenter sponsor dem gak unter die arme greifen-weil gebrannte kinder nunmal nicht zweimal auf die heiße herdplatte greifen

 

hinzu kommen noch die altherren im präsidium und dann noch die ganzen "adabeis" die ihren geriatrie-beschäftigungstherapie wohl beim gak machen. ja zurck und co, ich meine euch.

das gibts außer bei uns wohl nirgends, dass sich solch geistige nackerpatzerl erdreisten, beim klub auf genau das zu beharren, was uns unsere existenz kosten wird (und das wird passieren). hirn einschalten? fehlanzeige. hauptsache vip-klub und aufsteigen...

 

um dem "aufmüpfigen volk", welches in den letzten GV's wohl sehr duetlich gezeigt hat was es will, noch das maul zu verbieten wird ihnen - wie seit jahren üblich - schön oktruiert, dass "nur IHR dem gak helfen könnt"...und sie somit zur kassa bittet-im wissen, dass es für die fisch ist.

 

 

weil man in letzter zeit dann im TZ sowas wie seine heimat gesucht hat, kommen jetzt absurde ausreden von wegen "sicherheitsgedanke" und co. außerdem beharrt man drauf, dass man das TZ ja "nicht so schnell umbauen kann-und das kostet ja auch geld" damit die geistigen beckenrandschwimmer vom felix dahn platz auch schön mit dem kopf nicken können. dafür reicht der IQ ja.

 

uns gehts nicht darum,s chon morgen in andritz ein stadion zu haben-sondern nur um die ABSICHT dahinter, mal was eigenes zu haben. der sicherheitsgedanke ist lächerlich hoch drei. und hawaii, dein "loveparade-argument" schockiert mich gar ein wenig....tut mir leid. da wird wohl ein wenig verwechselt. so um das tausendfache würde ich sagen.

 

und sollte man sich um seine sicherheit gegen linz und co sorgen machen, dann kann man hie und da immer ausweichen-keine frage.

aber das der gak nun halt nichtmal in der bundesliga spielt sondern in der regionalliga-UND DAS NOCH FÜR LÄNGERE ZEIT - daran haben sich wohl nur die einfachen stadiongeher gewöhnt. und wer den gak im TZ nicht sehen will, der ist wohl kein roter. da kann er auch eine vipklubkarte haben. fakt ist nunmal, wir sind nicht mehr der schachnerklub. wir sind sportlich und finanziell gesehen hinter wolfsberg und co einzuordnen. und das sollte man berücksichtigen, wenn man das nächstemal vorm halben liebenauer oval steht, es ein trauriges bild abgibt wenn die 1000 zuseher aich auf das oval verteilen und man das ganze eigentlich nur deswegen macht, damit opi kürschner und co im vipklub große inhaltslose reden schwingen können. und das rote urgestein davon exklusiv berichten kann...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Einleitung:

Es ist niemand (auch „Echte Rote „nicht) dagegen im TZ bezahlte Pflichtspiele unser geliebten jungen GAK Mannschaft abzuhalten und sie sich anzuschauen.

Aber bei der derzeitigen Zuseherfeindlichen Ausstattung und alle andere Argumente kommen berechtigte Zweifel auf.

 

Finanzieller Aspekt:

Es wird von "bestimmten Kreisen" immer so getan als ob das finanzielle Überleben des GAK davon abhängt nicht in Liebenau zu spielen.

Richtig ist das die Kosten für die 15 Heimspiele (rnd. 75.000€) durch den Verkauf von ca. 700 Dauerkarten aufgebracht werden können.

Dazu kommt noch, mit einem potenten Vorstand der die dementsprechenden Kontakte zur Wirtschaft hat, kann man jedes Heimspiel werbewirksam Vermarkten ( Voraussetzung für den GAK: ca. 2000 Zuseher, Nachweis: ca. 2000 Dauerkarten) und damit die Kosten wieder hereinspielen.

Also muß es andere Gründe dafür geben die wahrscheinlich im emotionalen Bereich liegen.

 

Möglicher emotioneller Aspekt:

Es gibt wahrscheinlich Zuseher die ihren Lust daraus schöpfen möglichst nahe am Spielfeld zu sein um nach den Abpfiff des Schiedsrichters möglichst rasch auf Spielfeld zu kommen damit sie hautnah nach einen Sieg „anerkennend“ und nach einer Niederlage „tröstend“ die Spieler auf ihre Schweißnasse Schulter klopfen können.

Das ist durch den Zaun und durch den Sicherheitsgraben in Liebenau nicht möglich, im TZ aber sehr wohl möglich.

Mögliche Lösung: Die Vereinsleitung möge prüfen lassen ob diese Fans durch einen Zugang aufs Spielfeld gelassen werden können und die Mannschaft anweisen etwas länger am Spielfeld zu bleiben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

quote="geidorf for ever"]Zum Thema Sicherheit möchte ich nur folgendes anmerken: Wie Ihr dem Artikel entnehmen könnt, lauern schreckliche Gefahren auf uns in Liebenau:

 

http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/steiermark/Schlange-haelt-Graz-in-Atem-0750710.ece

 

Zitat:

 

Vor dem heutigen Europa-League-Spiel von Sturm Graz wird achtsames Personal das Stadion samt Umgebung abklopfen.

 

Jetzt werden schon Hundertschaften von "achtsamen Personal" eingesetzt um die Brigitte vor der Amanda zu schützen!

 

 

 

:lol::lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglicher emotionaler Aspekt:

 

Es könnte sein, dass es von "bestimmten Kreisen" nicht länger ertragen wird als bittstellender, arschkriechender Untermieter im Stadion des schwarzen Gsindls zu vegetieren.

 

Es könnte auch sein, dass besagte Kreise den stimmungstechnischen Vorteil des TZ erkannt haben, der sich auch sportlich niederschlägt.

 

Fakt ist: Man hat uns alles genommen auf das wir noch irgendwie stolz sein konnten. Jetzt nimmt man uns auch noch die letzte Chance auf eine eigene Heimat und damit auch die letzte Chance so etwas wie ein Zu- und Zusammengehörigkeitsgefühl zum Klub und untereinander zu entwickeln und zu pflegen.

 

Aber ja, Du hast Recht: Ich freu mich ja auch wieder drauf in Liebenau die Spieltermine winselnd entgegenzunehmen, die uns von der scharzen und der Stadionverwaltung zugeteilt werden. Ich freu mich auch wieder auf Spiele, bei denen uns noch während der Mannschaftsverabschiedung das Licht abgedreht wird. Ich freu mich auch darauf nach dem Spiel keinen Ort zu haben, in dem ich mit anderen Roten übers Spiel, Gott und die Welt diskutieren kann.

 

Ja, wir alle freuen uns darauf, wieder in diesem Hurenbunker gedemütigt zu werden!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist zwar eine ein bisschen verrückte Idee, aber ich schreib sie trotzdem mal. Der Status quo ist ja folgender:

- Das TZ bietet nur Platz für 1.200 Zuschauer, Adaptierungen sind kostspielig.

- Dennoch will die Mehrheit der GAK-Fans die Heimspiele der KM I im TZ ausgetragen sehen.

- Unser Verein braucht dringend Geld!

 

Man könnte ja, und das ist das Verrückte, die Heimspiele im TZ austragen, die Kartenpreise allerdings anheben (auf Bundesliganiveau, also max. 15 Euro Stehplatz, 20 Euro überdachter Sitzplatz).

Auf die Art und Weise hätte man auch bei einer begrenzten Kapazität von 1.200 Plätzen genug Einnahmen pro Spiel und wer jetzt sagt, da geht ja keiner hin, wenn Regionalligaspiele so viel kosten, dem entgegne ich, jeder Fan der Roten weiß, dass der GAK dringend Geld braucht (es gibt hier im Forum sogar einen Thread mit "Ich bin bereit mindestens 100 Euro zu zahlen, dafür dass der GAK im TZ spielt"). Insofern würde jeder die Kartenpreise wohl in Kauf nehmen, der es sich einigermaßen leisten kann (zu Bundesligazeiten waren die Preise auch nicht höher) und obendrein, weil sowieso nur 1.200 Leute rein können, hätte jeder Fan auch das Exklusivitätsgefühl (wer weiß, vielleicht gibt es sogar mehr Anfragen als Plätze). Und wer 1 x nicht reinkommt, weil ausverkauft, kann es dann das nächste Mal probieren.

Eine andere Variante, die ich auch schon öfters bei Topevents oder vor ein paar Jahren bei einem Haus gesehen habe, wäre, die 1.200 Plätze im TZ zu verlosen, wenn es wirklich so ist, dass es immer an die 2.000 Interessenten gibt!

Natürlich, ich weiß, diese Sache kann man als verrückt bezeichnen, prinzipiell aus zwei Gründen:

1. Ich weiß nicht, ob der StFV erlaubt, die Kartenpreise für die RLM beliebig anzuheben

2. Auch die Abos müssten dementsprechend mehr kosten (eben auch Bundesligapreise) und der Verkauf ist ja schon gestartet

3. Der Hauptnachteil: Wenn nur 1.200 Leute zum Spiel können und mehr Leute hinwollen, würden viele Leute ausgeschlossen werden. Aber dennoch, ob in Liebenau so viel mehr als die 1.200 kommen, weiß ich nicht, und auch wenn dieser Vorschlag utopisch klingt und sicher schwer zu verwirklichen sein wird, wenn man bedenkt, dass der GAK jeden Cent braucht nach so viel Konkursen, kann er ruhig zumindest mal ein Denkanstoß sein!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Redets euch nur ein, dass es Sinn macht in Liebenau zu spielen. Mich wird dort so schnell keiner sehen.

 

Es gibt keinen einzigen Grund die Heimspiele in Liebenau auszutragen!

 

So wird man dem klubi sicher helfen! Wenn hier im forum so grosse wirtschafter herumschwiren, warum hat der verein eure konkreten vorschläge nicht umgesetzt?

 

Vielelicht kann kann der indianer mal paar konkrete vorschläge bringen, anstatt immer den roth zu beschimpfen!

 

Mittlerweile glaube ich einige "fans" können es gar nicht mehr erwarten bis wir endgültig ausgelöscht sind!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

DANKE RotesUrgestein für deine geistige Analakrobatik und nun weiß ich, dank dir, dass ich a) kein "echter Roter" bin , B) bin ich nun stolz darauf kein "echter Roter" zu sein, da ja du einer bist und ich möchte nicht so wie du sein, c) du hast mir die Entscheidung viel leichter gemacht keine Dauerkarte mehr zu kaufen (3 in der Familie) um nicht mit solchen Vollidioten und gehirnambutierten "echten Roten" unter einem Dach stehen (sorry, natürlich sitzen) zu müssen, d) werde ich meine Mitgliedschaft DANK DIR !!!! sofort zurücklegen (meine Frau und mein Sohn werden ihre Mitgliedschaft sicher auch zurücklegen) !!!

somit hast DU und NUR DU ALLEIN , das "Kapital des GAK" um € 300.- jährlich an Mitgliedsgebühren, um € 270.- (3 Dauerkarten) sowie ein paar Fanartikel , sagen wir auch € 300.-, insgesamt als um € 870.- gekürzt !! Kannst stolz darauf sein . Kriegst sicher einen rothweißen Orden .....

ICH WILL MIT DIR UND MIT DEINESGLEICHEN NICHTS ABER AUCH GAR NICHTS MEHR ZU TUN HABEN !!!

 

P.S: Ich weiß zwar nicht wer, wo, was du auch immer bist und auch nicht welcher Teufel dich reitet einen solchen sch*** zu schreiben aber eines kannst dir sicher sein, sollte ich mal so dämlich wie du werden hau ich mich ins Pendel !!!!!

 

P.P.S:

Mittlerweile glaube ich einige "fans" können es gar nicht mehr erwarten bis wir endgültig ausgelöscht sind!

 

Gehts noch ???[/b]

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Redets euch nur ein, dass es Sinn macht in Liebenau zu spielen. Mich wird dort so schnell keiner sehen.

 

Es gibt keinen einzigen Grund die Heimspiele in Liebenau auszutragen!

 

 

Mittlerweile glaube ich einige "fans" können es gar nicht mehr erwarten bis wir endgültig ausgelöscht sind!

 

Ja, genau die, die nicht 14000 Euro Miete pro Monat im Hurenbunker zahlen wollen, wollen den Klub auslöschen! Du hasts echt kapiert!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Redets euch nur ein, dass es Sinn macht in Liebenau zu spielen. Mich wird dort so schnell keiner sehen.

 

Es gibt keinen einzigen Grund die Heimspiele in Liebenau auszutragen!

 

 

Mittlerweile glaube ich einige "fans" können es gar nicht mehr erwarten bis wir endgültig ausgelöscht sind!

 

Ja, genau die, die nicht 14000 Euro Miete pro Monat im Hurenbunker zahlen wollen, wollen den Klub auslöschen! Du hasts echt kapiert!

 

dann wird man hoffentlich am 5. august eine lösung finden!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

4) Was ist, wenn plötzlich 1800 - 2500 Fans unsere Jungs anfeuern wollen, was sagen wir denen ?

 

"Sorry, wir versuchen zwar die GAK-Familie zu vergrößern, aber wir müssen euch nach Hause schicken, da wir nur Platz für 1.200 haben !"

 

genau DAS sollten wir dann sagen. das sagen fussballvereine weltweit und es ist kein beinbruch. es gibt vereine, bei denen es schon seit jahren/jahrzehnten keine dauerkarten mehr im freien verkauf gibt.

oder versuch mal 2 monate vor dem spiel dortmund vs. schalke eine karte zu bekommen, no chance!

 

und ich bin mir sehr sicher, dass es höchstens 2 - 3 heimspiele geben würde, wo der GAK ein paar leute heim schicken müsste. dem gegenüber stehen die mehrkosten in liebenau. würde sich das wirklich für den GAK lohnen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...