Zum Inhalt springen

Neuer Präsident ?


Empfohlene Beiträge

Ich stehe dem neuen Kandidaten fürs Präsidentenamt erst einmal völlig neutral gegenüber. Die Aussagen in der Kleinen Zeitung - sparen, seriös arbeiten, klingen ja nicht schlecht, weiteres wird man sehen.

 

ich stehe Bittmann sogar positiv gegenüber, Vertrauensvorschuss könnte man sagen. Wer sich das in dieser Phase antut, weiß hoffentlich auch über die Hintergründe Bescheid. Eines sollte der Präsident in spe aber rasch machen: den Kontakt zu Fans aller Ausrichtungen suchen, Kürschner hat uns die längste Zeit kein Gehör geschenkt und auch die Warnungen von Hara ignoriert. Man sieht, was dabei herausgekommen ist. Merke: Es gibt keinen GAK ohne GAK-Fans. Der VIP-Club allein reicht nicht, im Gegenteil, da sitzen manche, die für das Schlamassel verantwortlich sind.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 66
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

ich stehe Bittmann sogar positiv gegenüber, Vertrauensvorschuss könnte man sagen.

 

diesen Fehler hat man bereits in der Vergangenheit begangen - einige scheinen immer noch nicht daraus gelernt zu haben!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich stehe Bittmann sogar positiv gegenüber, Vertrauensvorschuss könnte man sagen.

 

diesen Fehler hat man bereits in der Vergangenheit begangen - einige scheinen immer noch nicht daraus gelernt zu haben!

Sorry, diese deine Meinung kann ich nicht teilen.

 

Man kann hinter jedem möglichen neuen GAK-Präse etwas Böses sehen. Nur hat Bittmann bisher als Einziger sich deutlich geäussert und die Realität sofort Allen deutlich mitgeteilt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jetzt schon Vorurteile gegenüber Hrn. Bittmann zu machen, wäre schlicht und einfach falsch ! Natürlich muss man aufpassen, da in der Gegenwart zu viel passiert ist, aber ich bin der Meinung, er hat sich eine chance verdient und lassen wir ihn mal sein Konzept vorlegen ! Ohne Konzept wirds sowieso nichts draus ! Dass er noch keine Namen nennt bzgl. Vorstand, verstehe ich sogar, würde ich auch nicht in den Medien machen, sondern vorher auf der offiziellen HP !

Also hollts euch den guten MANN mal vors "micro" und fragstn mal aus *fg*

 

rg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

man könnte das ganze ja so gestalten, dass der "neue" vorstand den alten zu einer ordentliche GV rät und sich dort vorstellt. wenn deren vorstellung im sinne des klubs ist, wird niemand was gegen den neuen herrn präsidenten haben-im gegenteil. die leute sehnen sich nach einem seriösen steuermann, der den roth-sumpf mit egi-gewitter verlässt und den kahn richtung neue ufer steuert.

positiv ist ja mal, dass er nicht hergeht und vom nächsten bundesligaspiel in 2 jahren redet, sondern zumindest im interview erkennt, dass wir ein regionalligist mit vergangenheit sind und sich langsam aber gesund weiterorientiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe rote Brüder unseres geprügelten Stammes,

 

erstens sollten wir jemanden, der bereit ist sich für unseren GAK zu engagieren nicht vorverurteilen. Doch Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste! Ich denke, dass die Homepage und daher die Mitglieder die erste Anlaufstation eines zukünftigen Präsidentschafts-Kandidaten sein sollte, um etwaige Pläne und Personen zu präsentieren. Passiert das nicht, so ist das Medienecho wieder wichtiger als die eigentliche Einbindung des GAKs nämlich seiner Mitglieder!

Zweitens: wir sollten uns den Hrn. Bittmann möglichst rasch zu einem Meeting holen, damit er seine Vorstellungen präsentieren kann und damit wir wissen, ob wir der Generalversammlung ein Gegenangebot erstellen müssen oder ob eine Kooperation möglich ist! Schon so oft zitiert und noch immer nicht verstanden: Es gibt keinen GAK ohne Fans und Mitglieder ...

 

Ich hoffe, dass endlich – wer auch immer dem GAK vorsteht - mit er Geheimniskrämerei aufgehört wird:

 

:evil: kein geheimes Konzept

:evil: keine geheimen Treffen

:evil: keine geheimen Inwasoren

:evil: keine geheimen Vertrage

:evil: keine geheimen Marketing-Pläne

:evil: keine geheimen Namen für den Vorstand

:evil: keine geheimen und vertuschten Altlasten

 

all das führt zu geheimen Spielen!!!

Nur Transparenz und Konstanz in der Arbeit führt uns zum Erfolg!

 

Im Endeffekt wurden alle meine Forderungen an den Präsidenten aus dem letzten Sommer – wenn auch widerwillig oder durch Zwang des Masseverwalters – erfüllt!

 

Bleibt noch folgendes – neben der unabdingbaren Rückführung der Jugend zum GAK - offen:

 

EIN ZWANGSAUSGLEICH OHNE AUFLÖSUNG DES INVESTORENVERTRAGES GEPAART MIT DER FIRMENBUCHEINTRAGUNG EINER INVESTOREN UND/ODER STYRIA DOMINIERTEN GMBH ALS GAK-LEITUNGSORGAN IST SINNLOS!

 

Nach meinem gestrigen Gespräch mit KÜ ist der Investorenvertrag noch nicht gelöst …

 

Meine Forderungen für die nächste Generalversammlung:

 

:twisted: eine ordentliche GV statt einer sinnlosen außerordentlichen

:twisted: Präsentation des Konzeptes 2010/2011 10 Tage vor der GV für die Mitglieder

:twisted: Einzelabstimmung über jedes einzelne Vorstandsmitglied

:twisted: Verpflichtung des Präsidenten und Vorstands den GAK parteipolitisch neutral zu halten

:twisted: großzügige Einbindung der Mitglieder – auch personell

:twisted: einen Arbeitsvorstand statt einem „beratenden“ Vorstand

 

EVER RED

>HARA<

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt schon Vorurteile gegenüber Hrn. Bittmann zu machen, wäre schlicht und einfach falsch !

 

Niemand redet von Vorurteilen - aber "Vertrauensvorschuss" bekommt kein Präsidenten-Kandidat mehr. Dafür ist in den letzten Jahren zu viel passiert. Daraus sollten wir alle eigentlich gelernt haben...

 

Nur mit Taten kann man (mich) überzeugen!

 

STYRIA DOMINIERTEN GMBH ALS GAK-LEITUNGSORGAN IST SINNLOS!

 

Soll nicht genau so der fehlende Teil des ZA finanziert werden? :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wichtig wird sein, es zu verhindert, dass der GAK (Also Verein und Mitglieder) nur mehr als Hülle mit Name dient, aber alle anderen und wichtigen Bereiche wie Spielbetrieb, Jugend, Vermarktung etc. ausgegliedert, in ominöse Gesellschaften verpackt und durch Vereinsfremde Personen geleitet werden. Passiert dies, ist der GAK de Facto gestorben, denn dann sind wir kein Fußballverein mehr! ALLE Bereiche eines Fußballvereines sollen zu jedem Zeitpunkt dem Präsidenten und der Generalversammlung als oberstes Vereinsorgan unterstell sein!

Wenn man schon die Vermarktung auslagert, dann soll es zumindest zu einer jährlichen Fixsumme passieren, damit sich nicht wieder irgendjemand durch unseren Namen bereichert und der GAK als Verein durch die Finger schaut. Wir haben in den letzten Jahren schon zu viel verkauft!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bittmann kenne ich seit einigen Jahren. Halte ihn für einen "konservativen"Wirtschafter, was ja nicht schlecht wäre.

 

Allerdings hätte und habe ich mir das von RR auch gedacht.

 

Wichtig wäre, dass auch das Umfeld in der Führung passt und von ALLEN bisherigen Vorstandsmitgliedern (be)frei(t) ist. Offensichtlich führt die Funktion bei einem Fußballverein häufig zu Gehirnschädigungen und sollte man daher für eine unverbrauchte Mannschaft plädieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wie schon geschrieben, kann man durch einige taten und handlungen bzw. gesprächen sehr schnell zeigen, welche intensionen man hat.

aber eines muss klar sein: jeder der für den gak ist muss sich von altlasten (speziell roth) und den investoren distanzieren. ohne so etwas gibts keine zukunft für den verein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem bereits bei der Gemeinderatssitzung die Forderung nach dem Rücktritt des derzeitigen Präsidiums und des Vorstandes thematisiert wurde, ist auch im Zuge der Zwangsausgleich-Tagsatzung die Finanzierung der Quote unter anderem von einer Erneuerung der Führungsspitze abhängig gemacht worden. Eine außerordentliche Generalversammlung soll Anfang Juni die neue Vereinsspitze wählen.

Einer der bisher genannten Kandidaten - die auch dazu bereit wären - ist Benedikt Bittmann:

 

Der 1959 geborene Unternehmer (Seitner & Bittmann, Elektrogroßhandel), Vizepräsident der Wirtschaftskammer und ehemaliger steir. Landtagsabgeordneter der ÖVP (Legislaturperiode 2000 - 2005), war Mitglied des vom damaligen Vizepräsidenten Rudi Roth im März 1999 ins Leben gerufenen Wirtschaftsbeirates (zuständig für Finanzen). Bei der Generalversammlung im Jahre 2001 wurde Bittmann in den GAK-Vorstand berufen, er übte diese Funktion bis 2005 aus.

Juli 2001:

 

Quelle: G-A-K.at Archiv

 

klingt ja sehr vielversprechend... :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wird sowieso lustig: Hr. Bittmann war genau in der Zeit (2001-2005) im Vorstand, als die ganze Misere entstanden ist...wirklich unbelastete Leute gibts offenbar nicht.

Wobei ich mich an ihn nicht wirklich erinnern kann, aber damals hat ja ein Präsident alles überstrahlt...

 

Eine klare Distanzierung von Roth und den Investoren scheint mir da doch notwendig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das wird sowieso lustig: Hr. Bittmann war genau in der Zeit (2001-2005) im Vorstand, als die ganze Misere entstanden ist...wirklich unbelastete Leute gibts offenbar nicht.

Wobei ich mich an ihn nicht wirklich erinnern kann, aber damals hat ja ein Präsident alles überstrahlt...

 

mir kommt das kotzen

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
war Mitglied des vom damaligen Vizepräsidenten Rudi Roth[/b] im März 1999 ins Leben gerufenen Wirtschaftsbeirates (zuständig für Finanzen). Bei der Generalversammlung im Jahre 2001 wurde Bittmann in den GAK-Vorstand berufen, er übte diese Funktion bis 2005 aus.

 

Schwupps!

 

Und schon ist der Vertrauensvorschuss schon wieder aufgebracht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Trotzdem ist erst einmal jeder unschuldig bis zum Beweis des Gegenteils.

Ich würde schon gerne zuerst seine Einstellungen, Ideen und Absichten und vor allem das Konzept für die nächsten Jahre sehen, bevor ich grundsätzlich dagegen bin...:D

 

...allerdings wie schon öfter gesagt, nicht erst am Tag der GV.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das wird sowieso lustig: Hr. Bittmann war genau in der Zeit (2001-2005) im Vorstand, als die ganze Misere entstanden ist...wirklich unbelastete Leute gibts offenbar nicht.

Wobei ich mich an ihn nicht wirklich erinnern kann, aber damals hat ja ein Präsident alles überstrahlt...

 

mir kommt das kotzen

 

Kann mich nach dieser Info diesem Beitrag nur anschließen

 

Kann des Ganze denn niemals ein Ende haben??

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde schon gerne zuerst seine Einstellungen, Ideen und Absichten und vor allem das Konzept für die nächsten Jahre sehen, bevor ich grundsätzlich dagegen bin...:D

 

wird wohl alles sehr geheim sein - alles andere würde mich extremst überraschen!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roligoal 4 Präsident

 

Tja, noch eine Marionette des Ölbarons. Und wieder ein Punkt der mich bestätigt, dass ich mich schonmal um Sitzplatzkarten für Konkurs Nr. 4 bemühen muss...

 

nur wo sind die alternativen? wo sind die sog gönner, die immer alles für den gak geben, wenn alle altlasten bereinigt worden sind. Mittlerweile haben wir schon den 3 Ausgleich hinter uns und es sind immer wieder die gleichen die "helfen"!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Roligoal 4 Präsident

 

Tja, noch eine Marionette des Ölbarons. Und wieder ein Punkt der mich bestätigt, dass ich mich schonmal um Sitzplatzkarten für Konkurs Nr. 4 bemühen muss...

 

nur wo sind die alternativen? wo sind die sog gönner, die immer alles für den gak geben, wenn alle altlasten bereinigt worden sind. Mittlerweile haben wir schon den 3 Ausgleich hinter uns und es sind immer wieder die gleichen die "helfen"!

 

Eben, immer die "Gleichen" die "helfen"

Darum werden wir "gleich wie immer" und nächstes Jahr nimmer "dahelfen" und wieder ohne Kohle da stehn...

 

Aber hoffe das Schlimmste und dann kann's eh nur Besser werden

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe am Dienstag mit Bittmann gesprochen und ihn sofort mit der Sorge hier im Forum, dass er wieder nur ein Handlanger von RR ist, konfrontiert.

 

Er hat mir völlig offen die Situation geschildert und was er für Absichten hat.

 

Er hat auch im Forum gelesen und gemeint, dass dies hier sehr konstruktiv und größtenteils richtig sei. Er sei allerding gewiss nicht irgendjemandes Handlanger sondern mache ausschliesslich das was er gut für den Verein halte. Leider gibt es immer noch die bekannten Sachzwänge, welche er in den nächsten Monaten wegräumen muss, damit der Verein überleben kann.

 

Am Freitag trifft er sich mit Vertretern der Fangruppen. Bin gespannt wie die dies sehen.

 

Mich jedenfalls hat er überzeugt und ich glaube an ihn.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am Freitag trifft er sich mit Vertretern der Fangruppen. Bin gespannt wie die dies sehen. Mich jedenfalls hat er überzeugt und ich glaube an ihn.

 

Herr Bittmann soll nur bitte darauf achten, sich mit ALLEN wesentlichen Gruppierungen zu treffen und nicht nur mit Wirtshausrunden, die sich geistig noch immer nicht von der Egi-Ära verabschiedet haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...