Zum Inhalt springen

Das BEAUVOIR der Pechmarie!


Empfohlene Beiträge

 

der typ schwafelt einen haufen stuss und glaubt, deswegen wählt ihn dann wer? Das einzige, das in dem konvolut stimmt, ist die aussage, dass der vorstand (zumindest mariacher!) "obsolet" ist. Mariacher raus! Noch vor dem nächsten heimspiel bitte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 82
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

http://195.12.209.103:8080/edition-grazer/data/20100328/GRAZER/GRAZ/main.jsp;jsessionid=5C48C5DC0CB23207F895D52B6FEA08C4

 

Mariacher FLOP der Woche - da müssen sich alle anderen wieder irren ...

 

EVER RED

>HARA<

 

PS.: Die Stadt soll dem GAK nicht "unter die Arme greifen" (lieber greifen sie uns eh in den Sack bei den überhöhten Stadionmieten, Fancenter, Biervertrag der Stadionverwaltung, etc.), sondern statt einer Rückstellung ihrer Forderungen, was nichts anderes ist als ein Zahlungsaufschub, einem 20 %igen Zwangsausgleich zustimmen!

Es ist der dritte Anlauf den Klub zu entschulden und wieder überlebt der Investorenvertrag mit 200.000.- jährlichen Kosten und ca. 1,6 Mio Rückstellungen auf dem zu ZA Nummer 4!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
...

PS.: Die Stadt soll dem GAK nicht "unter die Arme greifen" (lieber greifen sie uns eh in den Sack bei den überhöhten Stadionmieten, Fancenter, Biervertrag der Stadionverwaltung, etc.), sondern statt einer Rückstellung ihrer Forderungen, was nichts anderes ist als ein Zahlungsaufschub, einem 20 %igen Zwangsausgleich zustimmen!

Es ist der dritte Anlauf den Klub zu entschulden und wieder überlebt der Investorenvertrag mit 200.000.- jährlichen Kosten und ca. 1,6 Mio Rückstellungen auf dem zu ZA Nummer 4!

 

OK, mal angenommen der ZA geht durch, der Investorenvertrag besteht weiterhin. Könnte man diesen denn nicht nach dem ZA auch noch kündigen? Wenn schon die MV-Beschlüsse derzeit außer Kraft sind (laut einigen Schreiberlingen hier im Forum), so müssten sie ja nach dem positiven Abschluss wieder ihre Gültigkeit haben, oder? Da der Club ja dann nicht mehr unter gesetzlicher Aufsicht steht, oder verstehe ich da was falsch?

 

Meine Schlussfolgerung daraus lautet also, dass die Umsetzung der Beschlüsse nur noch am Willen von KÜ & Co. scheitern kann (was wahrscheinlich die größte Hürde sein dürfte) ...

 

Bitte korrigiert's mich, wenn ich falsch liege.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut Vertrag werden bei vorzeitiger Kündigung 2,1 Millionen Euro fällig.

 

Bei allen Fehlern, die auch Kürschner gemacht hat, die wesentlichen Dinge haben schon andere verursacht.

 

Das schon, aber ein Präsident hat das Beste für seinen Club herauszuholen und dazu gehört entweder eine Neuverhandlung, oder eine Prüfung auf undichte Stellen im Vertrag etc.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Laut Vertrag werden bei vorzeitiger Kündigung 2,1 Millionen Euro fällig.

 

Bei allen Fehlern, die auch Kürschner gemacht hat, die wesentlichen Dinge haben schon andere verursacht.

 

Das schon, aber ein Präsident hat das Beste für seinen Club herauszuholen und dazu gehört entweder eine Neuverhandlung, oder eine Prüfung auf undichte Stellen im Vertrag etc.

 

Die Chance den Vertrag loszuwerden gäbe es im laufenden Verfahren da dann eine eventuelle Vertragsstrafe ebenfalls unter die Quote fallen würde.

 

Nach einem solchen ZA könnte zwar eine Mitgliederversammlung das Präsidium zur Kündigung auffordern, dann würden jedoch die von RAS genannten 2,1Mio fällig werden. Undichte Stellen im Vertrag zu finden dürfte wohl der Suche nach der berühmten Nadel im Heuhaufen gleichen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Den Auftrag zur Prüfung des Investorenvertrags hat die Generalversammlung erteilt. Die Ergebnisse stehen noch aus. Eine Nachfrage per Einschreiben vom 12.3 an Präsdident und Vereinsleitung blieb bisher unbeantwortet.

 

Warum schickst Du nicht das gleiche Einschreiben auch noch an Scherbaum? Aktuell ist er verantwortlich, wenn auch nicht an die GV gebunden, so doch angehalten im Interesse aller zu handeln.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Den Auftrag zur Prüfung des Investorenvertrags hat die Generalversammlung erteilt. Die Ergebnisse stehen noch aus. Eine Nachfrage per Einschreiben vom 12.3 an Präsdident und Vereinsleitung blieb bisher unbeantwortet.

 

Warum schickst Du nicht das gleiche Einschreiben auch noch an Scherbaum? Aktuell ist er verantwortlich, wenn auch nicht an die GV gebunden, so doch angehalten im Interesse aller zu handeln.

Scherbaum, Paparazzi, schüttelt sich ab. Diese Erfahrung habe ich persönlich gemacht. Er ist nur Masseverwalter. Und nichts Anderes.

 

Und das Juwelierhaus Weikhard freut sich dann später, wenn die Honorarnote an ihn überwiesen wurde. Auch erlebt. Dass kostet mir nur eine Rolex … äh, Lächeln wollte ich schreiben. Es ist verdammt hart, 7 Juristen, unzählige Mitarbeiter etc. durchzufüttern.

 

Scherbaum macht aber seine Sache sehr gut, sollte man auch erwähnen.

Bei Sturm konnte er nur eine Honorrate stellen, beim GAK drei!.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Den Auftrag zur Prüfung des Investorenvertrags hat die Generalversammlung erteilt. Die Ergebnisse stehen noch aus. Eine Nachfrage per Einschreiben vom 12.3 an Präsdident und Vereinsleitung blieb bisher unbeantwortet.

 

Warum schickst Du nicht das gleiche Einschreiben auch noch an Scherbaum? Aktuell ist er verantwortlich, wenn auch nicht an die GV gebunden, so doch angehalten im Interesse aller zu handeln.

Scherbaum, Paparazzi, schüttelt sich ab. Diese Erfahrung habe ich persönlich gemacht. Er ist nur Masseverwalter. Und nichts Anderes.

 

Und das Juwelierhaus Weikhard freut sich dann später, wenn die Honorarnote an ihn überwiesen wurde. Auch erlebt. Dass kostet mir nur eine Rolex … äh, Lächeln wollte ich schreiben. Es ist verdammt hart, 7 Juristen, unzählige Mitarbeiter etc. durchzufüttern.

 

Scherbaum macht aber seine Sache sehr gut, sollte man auch erwähnen.

Bei Sturm konnte er nur eine Honorrate stellen, beim GAK drei!.

 

und er darf sich sogar seinen vierten Auftrag m.E. quasi "vormerken".

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Gemeinderatskollegin von unserem "Image-trittbrettfahrer" hat mir erzählt, dass man regelmäßig den Kopf über so manche Aussage unseres wechelzuwählenden Vorstandsplatzhalter schüttelt. Wäre schön und sicher hilfreich, wenn er sich in Sachen GAK hier nicht zu Wort melden könnte bis 2013. Dann haben wir Grazer wohl auch das überstanden.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Eine Gemeinderatskollegin von unserem "Image-trittbrettfahrer" hat mir erzählt, dass man regelmäßig den Kopf über so manche Aussage unseres wechelzuwählenden Vorstandsplatzhalter schüttelt.

 

mig - dabei seit 1974

 

Es gibt also sozusagen von unserm "Flop der Woche" einen wöchentlichen Flop? Hätt mich auch gewundert, wenn das ein einmaliger Ausrutscher gewesen wäre... :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus der Ediktsdatei:

Bekannt gemacht am 1. April 2010

Die für 20.4.2010 anberaumte besondere Prüfungs-

Schlussrechnungs- und Zwangsausgleichstagsatzung

wird über Antrag des Schuldners verlegt auf

11.5.2010, 12.30 Uhr, Zi.Nr. 205/II.Stock (Saal K).

 

 

Beschluss vom 31. März 2010

 

 

Heißt das, dass unser Stichtag der 11.5.2010 ist ??

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Aus der Ediktsdatei:

Bekannt gemacht am 1. April 2010

Die für 20.4.2010 anberaumte besondere Prüfungs-

Schlussrechnungs- und Zwangsausgleichstagsatzung

wird über Antrag des Schuldners verlegt auf

11.5.2010, 12.30 Uhr, Zi.Nr. 205/II.Stock (Saal K).

 

 

Beschluss vom 31. März 2010

 

 

Heißt das, dass unser Stichtag der 11.5.2010 ist ??

 

lg

 

Ja...

 

Wobei eine Verschiebung über Antrag des Schuldners nie was besonderes Gutes heißt :?: Aber vl. gibts ja einen ganz weltlichen Grund dafür (beim GAK wohl eher net)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Interessant ist der orange GR Mariacher: Am23. März stellt er bei der letzten Sitzung des Grazer Gemeinderates gemeinsam mit BZÖ-GR Georg Schröck einen Antrag, "der eine „WinWin“-Situation sowohl für den GAK als auch für die Stadt Graz bedeuten würde". Dieser heißt: Ermöglichen eines Zwangsausgleiches für den GAK. Nun wird er mit Grün, KPÖ und SPÖ dagegen stimmen!

 

Nächster Streich der PECHMARIE ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff...

 

Hast du da genauere Infos? Ist KÜ weg??

 

 

 

Schlimm wäre, wenn jetzt statt KÜ Mariacher und Co. in den Vorstand einziehen und deshalb dann der ZA durchgeht, weil das BZÖ dann ja ohne Vorbehalte zustimmen könnte ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.

×
×
  • Neu erstellen...