Zum Inhalt springen

GAK Altfunktionäre


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 174
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Ich soll mich jetzt auch noch abmelden müssen, von einem Verein den es eigentlich gar nicht gibt?  Und selbst wenn man zahlt, bei dieser Art der Abstimmung sind Manipulationen Tür und Tor geöffnet.

Mein Eindruck der letzten 30 Jahre von außen - ohne einen direkten Einblick gehabt zu haben:  - Fischl: war medienwirksam und erfolgreich; wirtschaftlich kann ich es nur schwer beurteilen - eventuell

Absolut richtig, die Totengräber waren mMn nach Svetits und Roth, man wollte ganz groß mitspielen und hat einfach überzogen. Und bei Rudi Roth ist einfach das rote Herz durchgegangen, trotzdem sind di

  • 2 Monate später...

Lt. dieser Meldung wurde bei 4 der 22 Beschuldigten im Verfahren eine Einstellung beantragt: https://www.kleinezeitung.at/steiermark/gericht/5720606/Fussballkrimi-GAK_Vier-Verfahren-nach-12-Jahren-eingestellt - was den Schluss zulassen könnte, dass es für die 18 anderen bald zur gerichtlichen Aufarbeitung kommen könnte ...

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. dieser Meldung wurde bei 4 der 22 Beschuldigten im Verfahren eine Einstellung beantragt: https://www.kleinezeitung.at/steiermark/gericht/5720606/Fussballkrimi-GAK_Vier-Verfahren-nach-12-Jahren-eingestellt - was den Schluss zulassen könnte, dass es für die 18 anderen bald zur gerichtlichen Aufarbeitung kommen könnte ...

 

W.

Wird uns dann wieder eine Menge Medienpräsenz bringen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der anderen Seite würde dieses Kapitel dann auch endlich geschlossen werden können.

 

Und: sollte es zum Verfahren und sogar zu Verurteilungen kommen wäre es ein weiteres Zeichen dafür, dass unser Weg der richtige ist, nämlich ohne finanzielle Abenteuer, ehrlich und bodenständig steirische Fußballtradition fortzuschreiben!

 

W. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lt. dieser Meldung wurde bei 4 der 22 Beschuldigten im Verfahren eine Einstellung beantragt: https://www.kleinezeitung.at/steiermark/gericht/5720606/Fussballkrimi-GAK_Vier-Verfahren-nach-12-Jahren-eingestellt - was den Schluss zulassen könnte, dass es für die 18 anderen bald zur gerichtlichen Aufarbeitung kommen könnte ...

 

W.

Da bin ich mal gespannt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Monate später...

Jetzt der Basti ja die Sache in die Hand genommen, kann daher nicht mehr lange dauern ...

 

Im Ernst: da solche Dinge ja letztlich irgendwie über den Tisch des Ministers laufen und wir ja faktisch ein Interregnum hatten, wird es wohl bald eine Entscheidung geben müssen: Prozess ja oder nein!

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich traue mir folgende Prognose zu stellen: der Präsident im Meisterjahr wird zu 99,9 % keine Verurteilung im strafrechtlichen Sinne erhalten, vermutlich kommt es nicht einmal zu einer Anklage gegen ihn. Als gelernter Österreicher wäre ich mehr als erstaunt, käme es anders....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bitte sehr, lt. heutiger Krone online, gibt es diese Ansage schon. :razz:

https://www.krone.at/2097091

 

Wenn ich sie nicht erinnert hätte... :razz:

 

Aber vielleicht schicken sie die Akten ja noch ein paar mal hin- und her, wäre ja gelacht, wenn sie nicht irgendwann verloren gehen, oder ist nicht einmal mehr auf die Post Verlass?

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das eh schon an anderer Stelle geschrieben - der große Fehler im Verfahren war, dass es zu lange in Graz war und zu spät nach Wien (WKStA) gekommen ist. Und die Vorwürfe werden komplex genug sein, dass es einfach Zeit braucht, die gerichtsfest aufzuarbeiten, damit man zu einer Anklage kommt. Wenn da nix gewesen wäre, hätte man die Sache sicher schon längst niedergeschlagen.

 

Klar, es gibt noch immer keine endgültige Klarheit, ob es einen Prozess gibt oder nicht, aber Aktivitäten in der Sache sind seit einiger Zeit doch spürbar.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das eh schon an anderer Stelle geschrieben - der große Fehler im Verfahren war, dass es zu lange in Graz war und zu spät nach Wien (WKStA) gekommen ist. Und die Vorwürfe werden komplex genug sein, dass es einfach Zeit braucht, die gerichtsfest aufzuarbeiten, damit man zu einer Anklage kommt. Wenn da nix gewesen wäre, hätte man die Sache sicher schon längst niedergeschlagen.

 

Klar, es gibt noch immer keine endgültige Klarheit, ob es einen Prozess gibt oder nicht, aber Aktivitäten in der Sache sind seit einiger Zeit doch spürbar.

 

W.

Es wäre halt wünschenswert wenn es endlich zu einem Abschluß kommt.

Nur sage ich mal folgendes voraus:

Ob Anklage erhoben wird wird heuer entschieden.

Prozessstart ( wenn überhaupt): 2021

1.Prozessende: 2023

Einspruch: gleich danach

Weitere gerichtliche Entscheidung: 2025

Einspruch beim Eugh:2025

Ergebis: Verjährung für die Hauptangeklagten.

Prozess Ende: 2026.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...