Zum Inhalt springen

KONKURS ERÖFFNET


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 53
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

 

edit: habe jetzt nachgeforscht. Die mail mit der Bitte um Einsicht in den Bericht des Masseverwalters ging am 25.11 ans GAK-office. Ich hab sie jetzt noch einmal geschickt (cc Hara und Homepage) und die Bitte um Zusendung des Protokolls hinzugefügt.

 

Noch immer keine Antwort...wird sich wohl wieder bis zum St. Nimmerleinstag hinziehen. Wobei die Gerüchteküche wissen will, den Abschlussbericht des Masseverwalters gibt es gar nicht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe GAK-Fans!

 

Ich habe jetzt seit dem ersten Konkurs hier kein Posting mehr verfasst. Trotzdem fast täglich hier mitgelesen und stets die aktuellen Geschehnisse verfolgt. Seit einigen Jahren lebe ich nun aus beruflichen Gründen im Ausland, war immer GAK-Fan und werde es so lange möglich auch bleiben. Bei meinen "Heimataufenthalten" habe ich mir nach Möglichkeit auch das eine oder andere Spiel angesehen.

 

Mit nötigem Abstand, fern vom Tagesgeschäft des GAK, fern jeder Fan- oder Vorstandsgruppierung und trotzdem als Fan des Vereins erlaube ich mir die folgenden Zeilen und Fragen zu verfassen:

 

GAK der dritte Konkurs in nicht einmal 3 Jahren:

 

Nicht böse sein aber wer nur noch ansatzweise an die Seriösität und Glaubhaftigkeit irgendeiner in den letzten Jahren handelnden Person glaubt ist m.M. nach weit ab der Realität.

 

Hier werden seit Jahren Millionen verbrannt, wofür auch immer.

Hier werden Investoren als Retter gefeiert um sich dann als Bestatter zu outen.

Hier wird ein Kader und eine Kostenstruktur gehalten die wahrscheinlich selbst in der ADEG-Liga fernab jeder seriösen Finanzpolitik stünde.

Hier wird Fans ständig der letzte Cent aus der Tasche gezogen um etwas zu Retten was schon lange nicht mehr zu retten ist.

Hier werden seit Jahren auch seriöse Gläubiger geschädigt ohne das es bisweilen zu strafrechtlichen Konsequenzen, ja augenscheinlich nicht mal Ermittlungsverfahren gekommen ist.

Hier wird ein durchaus sympathisch wirkender, aber offensichtlich vollkommen überforderter und nicht mit dem Fussballgeschäft Vertrauter zum Präsidenten ernannt.

Hier wird seit Jahren von einem Konkurs zum nächsten geträumt, zwei bisher gewährte Chancen in Form von Zwangsausgleichen werden aufgrund mangelnder Kenntnis der Verantwortlichen nicht genutzt.

Hier wird ständig der gleiche Masseverwalter bestellt obwohl es auch an seinem Handeln nicht unbegründete Zweifel gibt.

Hier träumt ein Präsident der Dienstags noch nicht weiss wie er Freitag die Fortführungskaution bezahlen soll noch immer vom Aufstieg.

Hier wird auch seit Jahren am letzten Drücker immer nur von jenen Gönnern/Investoren/Invasoren Geld bereitgestellt ohne dass jemals es gelungen ist "neue" und vielleicht durchaus seriösere Gönner bzw. Sponsoren zu finden.

 

Tut mir leid aber all das sind Faktoren die eine Zukunft aus meiner Sicht nicht nur schwer machen, nein, sie machen diese für mich aussichtslos und unmöglich.

 

Schon mal darüber nachgedacht, dass sollte der Präsident die geforderte Kaution "auftreiben" dieser Betrag nur bis Ende Januar reicht und dann das selbe Prozedere wieder beginnt? Schon mal darüber nachgedacht dass hier Geld "verbrannt" wird obwohl den Kosten keine Einnahmen gegenüber stehen?

 

Ich will den Präsidenten nicht persönlich angreifen, er ist sicherlich bemüht und keiner der hier schlechtes will oder wollte, aber er ist einfach fern jeder Realität. Mal ganz davon zu schweigen dass jemand der auf der HP einen Artikel unter der Überschrift "Schritt für Schritt aus der Krise?" in der jetzigen Situation veröffentlichen lässt und darin auch noch immer von einem Aufstieg träumt wohl eher der Fall einen Pflegeplatz als für ein Vereinsbüro ist.

 

Es mag tragisch sein wenn der GAK dessen Fans wir alle sind zu Grabe getragen wird, aber Zukunft hat er trotzdem nur auf diese Art und Weise.

 

Wenn man nur bedenkt, dass der MV alleine in den nächsten 8-10 Wochen rd. 200.000€ für die Fortführung benötigt ohne dass dies sportlich oder wirtschaftlich eine Gegenleistung zurückführen wird und dann diesen Betrag als Startkapital für einen "neuen" GAK gegenüberstellt dann müsste selbst der letzte Optimist die Realität und Sinnlosigkeit dieses Kapitalverbrennungs-Marathons erkennen. Mit einer seriösen Führung und einem bodenständigen Neuaufbau wäre der erwähnte Betrag ein solider Grundstein für einen durch Mitglieder geführten Verein. Egal in welcher Liga/Klasse das Abenteuer zu beginnen hätte.

 

Ich denke in diesem Fall könnte man auch Sponsoren zurückgewinnen die sich seit Jahren abwenden. Mir selbst sind ganz spontan zwei Unternehmen bekannt die noch nie Sponsor des GAK waren und sicherlich auch bereit wären einen Neuaufbau mitzugehen.

 

Profifussball schön und gut, aber es kann auch mal Spass machen selbst was in die Hand zu nehmen und mitaufzubauen. Dann steht der eine oder andere halt nicht mehr im Fanblock sondern schenkt das Bier ein oder was auch immer.

 

Es steht mir fern hier zu einem "neuen GAK" aufzurufen, aber ich denke jeder sollte einmal über diese Zeilen nachdenken und dann selbst urteilen.

 

Gruß aus Spanien

 

Paparazzi

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr wahre Worte, wobei der zweite Konkurs ein direktes Ergebnis des ersten war. Denn gleich nach dem Wiederbeginn tauchten über Stadionbetriebs GmbH ein 3 Mio Kredit auf, für den der (soeben entschuldete Verein) unleugenbar zu haften hatte. So blieb der Führerschaft Fischl, Gaisbacher, Schroll und Egi nur der Gang zum Konkursrichter.

Eine Neugründung war bereits auf Schiene und von vielen Fans per Unterschrift und Beitrittserklärung besiegelt, als ein Sektionsleiter über eine Kaution und darauf folgende Fortführung zum Zwangsausgleich das Spiel verlängerte.

So konnte es zu beidem nicht kommen: Zur endgültigen Bereinigung der Vergangenheit und nicht zur Neugründung. Denn die Forführung war von Anfang an mit Hypotheken wie dem Pachtvertrag und Nebenschauplätzen wie der Akademie, sowie einer starken Fremdsteuerung behaftet.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...