Zum Inhalt springen

Info bzw. Diskussionsveranstaltung am Samstag


Empfohlene Beiträge

ich bin seit deutlich mehr als 4 Jahrzehnten GAK Mitglied

ich habe viele hundert Spiele "meines" GAK live miterleben dürfen

ich habe im Alter von 14 Jahren erstmals physisch Prügel von der schwarzen Brut einstecken müssen

ich habe wunderschöne Zeiten erleben dürfen

ich habe bittere Niederlagen mitgetragen

 

solange der Herr mit dem Chauffeur über das Schicksal des GAK bestimmt,kriegt der Verein,der nicht mehr mein GAK ist,von mir keinen Cent

 

Pamic

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 138
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Sehr geehrter Herr Präsident Kürschner,

 

ich schlage vor Sie unterhalten sich mit Ihren Vorgängern Sükar und Sticher über ihre Erfahrungen mit Rudi Roth. Gerne können Sie auch die IMG über Ihre Erfahrungen befragen!

 

Da Sie ja selbst wohl engsten Kontakt mit den Investoren und wohl auch Rudi Roth haben, sind Sie wohl eindeutig auf deren Seite einzustufen.

 

Das soll heißen, dass Ihnen nicht der GAK am Herzen liegt, sondern die Interessen derer, die

 

a) unbedingt am Trainingszentrum festhalten wollen &

B) unbedingt an der "Akademie" festhalten wollen &

c) unbedingt an einer Mannschaft festhalten wollen, die - koste es was es wolle - aufsteigen muss

 

selbst wenn es auf Kosten der Existenz des GAK, gegründet 1902, geht.

 

Sie arbeiten also nicht im Interesse des Vereins, dessen Präsident Sie sind!

 

In Bezug auf die existenten Altlasten der Vorsaison, nachdem ein Zwangsausgleich und somit die Entschuldung durchgeführt wurde, und die nicht vorhandene Ausfinanzierung der heurigen Saison handeln Sie als Präsident des GAK höchst fahrlässig!

 

Sie wollen den GAK nicht aus der Geiselhaft des existenten Investorenvertrags herausführen, um einen unabhängigen GAK entstehen zu lassen: Für Sie gibt es den GAK nur in Symbiose mit den anonymen Investoren!

 

Sie wollen auch unbedingt die "Akademie" erhalten, selbst wenn der GAK sich diese Art der Nachwuchsarbeit nicht leisten kann. Ich frage Sie wer profitiert von dieser Art der Nachwuchsarbeit?

 

Kurz und gut, Hr. Präsident: Treten Sie zurück!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Fangemeinde um Unterstützung zu bitten finde ich schon ok, aber wie viele gibt's die Mitglied werden wollten und deren Anträge nicht bearbeitet wurden? Da ist sicher auch schon einiges Geld liegen geblieben. Das ist nur ein (gut sichtbarer) Teil der Misswirtschaft beim GAK!

 

Ich bin schon auf die GV gespannt. Auf mögliche Anträge und Konzepte!

 

Ich kann/will nicht glauben, dass nach 107 Jahren Schluss ist. Ich bitte den Vorstand sich endlich von nicht mehr finanzierbaren Dingen wie Akademie und auch dem weit in die Ferne gerückten Aufstieg zu verabschieden! Der GAK muss gerettet werden, jetzt geht es ums nackte überleben. Und wenn wir erst in 20 Jahren, oder wann auch immer, wieder oben spielen, ist mir das egal. Ich will, dass der GAK erhalten bleibt!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ehrlich gesagt, ich weiß nicht, wie wir das "daheben" sollen.

 

Bei aller Liebe zu dem Verein, aber selbst wenn ich einen 1000er Spenden würde ... was soll das verhindern? Ebenso könnt ich mir auf meinem Balkon meine Zigaretten mit den Scheinen anzünden. Selbst wenn alle Dauerkartenbesitzer einen 1000 hinlegen ... allein der Schuldenstand aus der abgelaufenen Saison ... das wär so als würd i im Neoprenanzug und mit Sandalen auf den K2 steigen wollen ...

 

und vor allem heute is Samstag ... morgen Sonntag ... selbst bei elektronischer Überweisung is bis Dienstag nix am Konto ...

 

so niedergeschlagen war i scho lange nimmer ... als hätte Hofrat DI Kürschner heute ein Ü-Ei aufgemacht und da war plötzlich ein Zettel mit den Zahlen drin ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange beim GAK Rudi Roth die Strippen zieht und der GAK keine saubere Trennung von Vereinsinteressen und Investoreninteressen durchführt, sehe ich schwarz!

 

Da sind Hopfen und Malz verloren!

 

Der GAK steuert ungebremst auf das dritte Insolvenzverfahren innerhalb von drei Jahren zu und bald wirds keine Sau mehr interessieren, weil sich alle nur mit Grauen abwenden werden.

 

Deprimierend finde ich die Tatsache, dass die Verursacher am Untergang des GAK noch immer die Fäden ziehen und vielleicht sogar ungeschoren davon kommen werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was halt bei mir (trotz Spende, und einmal noch sollten es andere auch noch machen) im Unterbewußtsein herumschwirrt: Ist das Geld, das ich spende nur dazu da, damit Herr Roth und die Investoren etwas weniger springen lassen müssen? Das scheint ja das Systen zu sein, nach dem gearbeitet wird: Immer jemanden finden, der für einen zahlt. Wie gesagt, alles nur eine Vision in meinem Unterbewußtsein...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich spende xxx Euro (Summe korrigiert nachdem ich am Sonntag die Zeitungen gelesen habe).

Aber eines ist für mich klar, sollten die Spenden in einem "schwarzen Loch" verschwinden bzw. sollten wir Vereinsmitglieder nicht erfahren was mit den Spenden passiert, gibts bei der GV eine tolle Stimmung!

dagegen könnte "Simmering vs. Kapfenberg" die reinste Kinderjause sein.

 

Auch hoffe ich, dass die Vernunft siegt und im Sinne des GAK sich Präsident Kürschner und H. Rannegger wieder im Präsidium finden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich spende 1.000 Euro.

Aber eines ist für mich klar, sollten die Spenden in einem "schwarzen Loch" verschwinden bzw. sollten wir Vereinsmitglieder nicht erfahren was mit den Spenden passiert, gibts bei der GV eine tolle Stimmung!

dagegen könnte "Simmering vs. Kapfenberg" die reinste Kinderjause sein.

 

Hast du dir das auch noch einmal gut überlegt? Solange nämlich die Dinge so weiterlaufen wie bisher ist dein Geld futsch. Wenn du dir das 4 Säulen Modell durchgelesen hast, wirst du feststellen, dass alles auf Hoffnung und Spekulation basiert. Da gibt's kein richtiges Konzept ...

 

Die Stimmung bei der GV wird auch so bestimmt keine lustige Party werden.

 

Ich hoffe ja auch, dass alles gut ausgeht, aber nach den Zahlen von heute und den letzten Meldungen ...

 

Versteh mich nicht falsch, du kannst natürlich machen was du willst, ich will dich auch nicht belehren oder der Clubrettung im Wege stehen, ich habe lediglich meine Meinung kundgetan.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe bisher genug gespendet. Neben der Mitgliedschaft, den Dauerkarten, den Auswärtsfahrten, den Becherspenden etc., etc.

 

Soll es doch endlich der Herr einsehen, der uns über seinen Anwalt mitteilen liess, was für ein Roter er ist. Soll es doch der selbe Mann endlich machen, der noch 2005 hinausposaunte, dass der GAK der reichste Fussballklub Österreichs ist aber in Wahrheit den Verein an die Wand gefahren hat.

 

So einen Blödsinn mit dem Vorhaben, dass die Fans dem Klub helfen sollen, habe ich noch nie gelesen. Die Schulden, die man gemacht hat, muss man auch selbst bezahlen, so ist es einmal in der Realität!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch ich werde versuchen, einen 100er von meiner

400 Euro-Lehrlingsentschädigung auf zu bringen, um meinen Klub zu retten

 

Gnade dem Kürschner Gott, wenn das Geld nicht dahin geht, wo es hin soll, denn ich werde dann keine Gnade haben!!! (tschuldige wegen dem Ausdruck)

 

 

 

 

....SOOOO, habe gerade 120 Euro gespendet und ich bete zu Gott, dass es nicht um sonst war :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh Mann oh Mann. Eigentlich ist jeder, der auch nur einen Cent in das große schwarze Loch wirft, man könnte auch "Spenden" dazu sagen, zu bewundern.

 

Andererseits gehört diesem Kürschner mal eine vor den Latz geknallt. Mit wie viel Präpotenz kann man denn noch an die Sache herangehen? Der soll mal nachrechnen, oder besser gesagt rechnen lassen, wie viel Geld von den Fans bisher gekommen ist. Wenn er sich nicht wieder komplett verrechnet, dann wird er hoffentlich zu dem Ergebnis kommen, dass durch Dauerkarten, Tageskarten, Merchandising, Fancenter und diverse schon vorher initiierte Spendenaktionen mehr Geld "erwirtschaftet" wurde, als er auftreiben konnte. Im Klartext heißt das: der einzige Fixposten in seinem Budget (falls es den namen überhaupt verdient hat), ist die Kohle der Anhänger.

 

Bei Ansagen wie "...wenn wir schon ein Mitgliederverein sein wollen, dann dürfen sie auch doppelt zahlen..." kommt mir die Galle hoch. Es gibt nur eine Chance: irgendwie bis zur GV überleben, aber selbst das scheint zur Zeit reine Utopie.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Kleine Zeitung schrieb:

Parallel zu den Gesprächen mit den Anhängern tagten auch die Investoren, die sich vorerst darauf einigten, nicht schon wieder in die Bresche zu springen. "Geld wird erst fließen, wenn der GAK seine Hausaufgaben erledigt hat", sagt Investorensprecher Ralph Schlicher, der mehrmalige Zahlungen der Investorengruppe bestätigt. "Wir sind bereit zu helfen, wenn die Strukturen beim GAK wieder so sind, dass es zu keinem wirtschaftlichen Desaster kommen kann."

 

Und wie soll der GAK bis Dienstag seine Hausaufgaben machen und Strukturen zu schaffen?

Das wäre ja etwas was ihr liebe Investoren die Jahre davor ja auch nie geschafft habt!!

Frage an die Investoren: Wer wird dann den Trainingsplatz zu überhöhten Preisen mieten wenn der GAK den Dienstag nicht überlebt? Dann sind die Werbetafeln am Trainingsplatz auch nix mehr wert....

 

Die Kleine Zeitung schrieb:

Übersteht der GAK den Dienstag, gibt es drei Möglichkeiten, um fehlendes Geld zu lukrieren: Mitglieder steigen als Gönner ein, der Klub wird in eine GmbH umgewandelt oder die Marketingrechte werden verkauft

 

Wahrscheinlich werden die Marketingrechte am Wochenende sowieso an die Investoren verkauft. Und am Mittwoch lassen sich die Investoren in der Kleinen Zeitung als Retter feiern....

 

Und täglich grüßt das Murmeltier.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gestern war ich mir nicht so sicher ob ich das Richtige getan habe, aber desto mehr ich darüber nachdenke glaube ich doch das es notwendig war.

 

Bei jedem Match feuern wir die Mannschaft mit we are GAK, we are GAK an und geben gegenüber dem Vorstand ein klares Statement ab. Einige Personen im Vorstand wollten es wahrscheinlich nicht wahrhaben, aber ohne die breite Masse den Fans gibt es kein Überleben. Sei es bei den Produkten oder durch das Konsumieren einiger Getränke oder durch eine Beihilfe der Fans.

 

Ich bin nur der Meinung das die Personen die den Verein wirklich helfen wollen bzw. können, endlich ihre Arbeit aufnehmen dürfen um das umzusetzen was notwendig ist.

 

Nun zu den Kosten.

 

• Akademie und Jugendarbeit: 300.000,- € …... muss man sich das leisten, das Training sollte auch günstiger gehen

 

• Trainingszentrum Weinzödl: 200.000,- €.........Nachtverhandlung notwendig

 

• Spielbetrieb: 300.000,- €................................ein bisschen viel für ein halbes Stadion

 

• Kampfmannschaft I und II: 1 Mio. € ….......Mitläufer abbauen und Strukturen hinterfragen

 

Sollte die Spende wirklich von den Fans aufgestellt werden können, muss es zusätzliche Personen der Fans im Vorstand geben, da die breite Masse doch mit weniger Einkommen ihr leben finanzieren müssen und so zwei mal überlegen was sie für was Investieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sollte die Spende wirklich von den Fans aufgestellt werden können, muss es zusätzliche Personen der Fans im Vorstand geben, da die breite Masse doch mit weniger Einkommen ihr leben finanzieren müssen und so zwei mal überlegen was sie für was Investieren.

 

 

Nicht sollte!!

 

Wenn ich, als 17-jähriger Lehrling mit einem Monatseinkommen von 380 Euro, es schaffe 120 Euro für mein Leben zu bezahlen, dann werden wir das doch hinkriegen!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...