Zum Inhalt springen

Rücktritt von Mag. Harald "HARA" Rannegger


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 188
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Dass Hr. Hoesele Sportdirektor beim GAK ist, ist meiner Meinung nach juristisch durchaus interessant. Ohne einen Paragraphen zugrundezulegen (da ich mich da kaum auskenne und wenn auch eher im dt. Recht), wuerde ich sagen, dass ein so tiefgreifender Vertrag, der den GAK in dieser Weise einerseits knebelt und andererseits ausbeutet durchaus der Unterschrift von GAK-Verantwortlichen bedarf, die nachweislich im Interesse des Vereins arbeiten. Im Falle des Investorenvertrags waren die Verantwortlichen Egi und Hoesele... Wobei man doch sehr ueberrascht war auf welcher Seite Hoesele unterschrieben hat... Naja, gibt sicher ein paar Juristen, die hier einen Interessenskonflikt draus machen koennen und dann ist der grandiose Investorenvertrag sowohl null als auch nichtig :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was gibt es denn derzeit für Möglichkeiten für den GAK?

 

1. Die Investorenbande und Konsorten wird mit Schimpf und Schande verjagt, der GAK wird ein Mitgliederverein ... Eine gute Lösung!

 

2. Die Investorenbande gewinnt, der GAK geht in ein paar Monaten endgültig bankrott.

 

3. Nach dem Bankrott wird der GAK als Mitgliederverein (ähnlich Austria Salzburg) neu gegründet.

 

Der GAK wird nie sterben, es stellt sich aber die Frage, wie lange er dahinvegetiert ...

 

:roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sobal ein sportmanager FÜR die investoren unterschrieben hat, kann er niemals im sinne des gak handeln. messner, egi, roth detto. man braucht sich doch nur den vertrag durchlesen.

also, warum darf ich im off. forum nichts ansprechen, was dem gak schadet?

 

Dieser Meinung bin ich allerdings auch. Warum man so verschnupft auf die Kritik gegen Hösele reagiert leuchtet mir nicht ein. Hier wird teilweise richtig auf Kürschner geschimpf (wie ich mittlerweile eingestehen muss zurecht!!) aber wenn man die "Arbeit" und vor allem die Berrechtigung hiterfragt die jemand hat der ganz offensichtlich nicht die Interessen des GAK vertritt, dann scheint dies besonders schlimm zu sein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sobal ein sportmanager FÜR die investoren unterschrieben hat, kann er niemals im sinne des gak handeln. messner, egi, roth detto. man braucht sich doch nur den vertrag durchlesen.

also, warum darf ich im off. forum nichts ansprechen, was dem gak schadet?

 

Dieser Meinung bin ich allerdings auch. Warum man so verschnupft auf die Kritik gegen Hösele reagiert leuchtet mir nicht ein. Hier wird teilweise richtig auf Kürschner geschimpf (wie ich mittlerweile eingestehen muss zurecht!!) aber wenn man die "Arbeit" und vor allem die Berrechtigung hiterfragt die jemand hat der ganz offensichtlich nicht die Interessen des GAK vertritt, dann scheint dies besonders schlimm zu sein.

 

Ja und man bedenke unser GAK ist sowas von scheintod und dann läßt sich dieser J...s noch fürstlich entlohnen und dies sind sicherlich mehr als 30Silberlinge und der Hahn der Investoren hat auch schon mehr als 3mal gekräht!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist eigentlich allen klar, wer das Budget für das Vorjahr aufgestellt hat? Und wer die Verträge mit den Spielern gemacht hat?

 

Nur mal so zum nachdenken für die Fuzzys, die Hara (unter anderem) die Schuld an den Schulden des Vorjahrs geben wollen. Und ist euch eigentlich klar, dass eure Götter wo sie nur konnten und mit allen Mitteln den Einblick in alle Abrechnungen (z. B. Akademie) verhindert haben?

 

Burschen, wir werden noch viel Spaß haben... :D

 

PS: (bezieht sich auf ein TR posting, das es nicht wert ist gelesen oder gar zitiert zu werden). Um einen Vertrag zu interpretieren muß man bei Gott nicht bei den Verhandlungen dabei sein, das ist ja gerade der Sinn eines Vertrags, dass alles wesentliche drin steht und es nicht auf das Erinnerungsvermögen der Vertragspartner ankommt. Auch das andere zum Vertrag ist falsch, aber es ist nicht meine Aufgabe, die TR aufzuklären.

Und so könnte man auch den Rest dieser Ergüsse Stück für Stück zerpflücken, aber ich hab keine Zeit und keine Lust mich mit Demagogen abzugeben. Außerdem, wers in den letzten Jahren nicht begriffen hat, wird es auch in den nächsten Wochen nicht begreifen.

 

Der Worte ist genug gewechselt...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist jetzt der GV-Termin eigentlich schon fix?

 

Ich frag so blöd, weil die Gerüchteküche meint, es wäre nicht ganz so fix, wie in der Kleinen Zeitung verkündet wurde...Nachdem eh Gott und die Welt hier mitliest oder mitlesen läßt, könnte vielleicht ein Zuständiger, falls es so einen gibt, die Frage beantworten?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Des müsstest du besser wissen als wir *fg*

 

Schön langsam müsste mal eine Offizielle Einberufung ausgeschickt bzw online gestellt werden !!

Aber da unser opa ja nicht weis, was er machen soll, so ganz alleine, wird sie sicher wieder verschoben werden, da das Budget ja nur bis zu 75% ausfinianziert ist !

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Des müsstest du besser wissen als wir *fg*

 

Schön langsam müsste mal eine Offizielle Einberufung ausgeschickt bzw online gestellt werden !!

Aber da unser opa ja nicht weis, was er machen soll, so ganz alleine, wird sie sicher wieder verschoben werden, da das Budget ja nur bis zu 75% ausfinianziert ist !

 

lg

 

Ich habs noch etwas begründet, warum ich zweifle...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auf der Inoffiziellen wird zwischen den Zeilen angedeutet, dass die Generalversammlung unter Umständen keine ordentliche sein könnte.

 

Eine ordentliche GV muß einmal jährlich stattfinden. Nach den Statuten wäre allerdings auch ein schwammiges Mittelding zwischen ordentlicher und ausserordentlicher Generalversammlung - nämlich "GV - Mitgliederversammlung (ohne Wahlen)" möglich, die vorwiegend als Inforamtionsveranstaltung des Präsidenten dient.

 

Ich schlage angesichts der (nicht vorhandenen...) Konflikte vor: Es wird besser eine ganz normale ordentliche, ohne Tricks und doppelte Böden.

 

Nach dem Rücktritt von Harry Rannegger ist eine Neuwahl meiner Meinung nach sowieso unbedingt notwendig.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

aber wie sollen die investoren, der roth, der messner, der egi, die teufelsrunde, der hösele und die anderen "vereinserhalter" bei einer ordentlichen GV, wo ihnen aus sämtlichen richtungen der wind entgegen blasen wird, ihre eigenen geldtaschen füllen?

da brauchts eine mitgliederversammlung, wo der egi als rrrrrrretterrrrr auftritt, als handlanger von roth und co. derrrrrr wirrrrd dann sagen, dass er ordentlich kohle von einem "gönner" an der hand hat, die bedingung ist: die initiative1902(die damals schon verhindert hat, als man den verein zerstören wollte-vielleicht erinnert sich der gut egi ja dran, schließlich hat er sich damals aufs widerlichtse zuerst dem sticher, dann dem fischl,...an den hals geschmissen) muss sich raushalten, granden wie die teufelsrunde(deren großartige mitglieder den gak verklagen ) , der roth und andere bestimmen über den verein.

man wird den investoren knebelvertrag ohne wenn und aber akzeptieren "weils halt notwendig ist. aber so sichern wir das überleben des gak"

etwas anderes kommt nicht in frage, schließlich will jeder sein investiertes(nicht investiertes) geld möglichst gewinnbringend zurückhaben. der gak ist scheißegal, der muss so lange mit müh und not ÜBERleben bis die gewinne da sind und dann "hat man alles versucht, aber leider solls halt nicht sein, dass der gak weiterleben kann"

 

und dann bin ich gespannt, wenn die leute(die ohnehin schon dermaßen wütend auf die genannten akteure sind) auf diese schei ße(so geschrieben kann man die zensur umgehen....hehe)reagieren und die genannten akteure erkennen werden, dass "alte spielchen" nicht mehr eingegangen werden...und dann hilft der abgang durch eine tiefgarage auch nichts. dann muss man sich mal stellen...

 

 

ach ja: der egi soll mal seine zahlen, die er bei der letzten GV nicht "auf die schnelle parat" hatte mal herrichten.

der roth soll mal schauen, wo sein geld hin ist, dass er vom verkauf der körösistrasse bekommen hat(wennmöglich ein wenig auf papier, keine halbwarmen floskeln....das kann er seinem chauffeur erzählen)

 

der messner soll mal erklären, warum die so wichtige "akademie", welche bis dato NUR kostet , den großteil seiner kicker nach kumberg entsendet. und warum man mit einer vernünftigen strukturanpassung nicht genausogut jugendmannschaften ausbilden - UND geld sparen kann. denn der gak hat tradition in der ausbildung guter junger kicker - auch OHNE belastende 3fach bezieher, geldabzapfer und ausbeuter. das haben sich die tollen nachwuchsleiter nicht verdient. wir brauchen keine elefanten-akademieapparat, wir brauchen eine gazellenartige struktur für effiziente und gute ausbildung. wenn man dann so eine durchdachte nachwuchsabteilung hat, schert sich niemand mehr um eine "Akademie", denn dann funktionierts auch so bestens. es werden halt einige nicht mehr so viel mitschneiden...

 

weiters wären mal diverse unter-unter-unterverträge mit den gönnern der investoren/roth/messner und der "akademie" die keine ist interessant

 

auch tät mich persönlich interessieren, welcher fieberwahn den wolfgang egi rechtfertigt. einen mann, der einen schiedsrichter bei einem jugendspiel verprügelt? der roth muss wohl sehr verzweifelt sein, einen solchen wendehals zu entsenden. oder meint er noch immer, die gesellschaft sieht DEN als ehrenmann? pah...

 

das wär interessant für mich. vor allem bei einer ordentlichen GV

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soll er sich doch der GV stellen und Fragen beantworten unser Ehrenpäse.

Dann wird man eh sehen wie seine Reaktionen sind.

 

Aber für das wird er keine Zeit haben.

 

Hab heute wieder von einem Bekannten erfahren welch präpotentes Auftreten dieser tolle Mann an den Tag legt, den wird keiner vermissen.

 

Inzwischen glaube ich auch wir müssen um jeden Preis von dieser Knebelung raus.

 

freu mich schon auf die GV, wird sicher spannend

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Manchesmal kommt mir das vor, wie die DDR gegen Ende, da haben Honeggger und Konsorten auch nicht glauben wollen, dass ihre Zeit abgelaufen ist.

Aber letztendlich kam der Tag:

"Nach einem kurzen, unbehaglichen Moment des Schweigens sagt Honecker schließlich mit gepresster Stimme: „Na dann, auf Wiedersehen.“ Er geht in sein Arbeitszimmer, packt seine restlichen Unterlagen und verlässt das Große Haus in der Torstraße 1 am Prenzlauer Berg. Er kehrt nie wieder zurück."

 

Wobei "Auf Wiedersehen" der falsche Gruß ist .....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
man hat ja aber auch die mauer zum schutze der DDR gegen die vom westen her kommenden flüchtlinge gebaut...

herr erich roth....ahh honecker hat das damals schon so gesehen

 

Hmm, so ein Mauerbau bei einer bestimmten Stelle in der C.v.Hötzendorfstrasse könnte schon begeistern. Sobald sie errichtet ist muß sie auch sofort unter Denkmalschutz gestellt werden und somit auf alle Ewigkeit die Mitglieder und Fan´s vor " rotem Herzblut " schützt. :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

"Rotes Herzblut"- klarerweise notariell bestätigt für unseren Herrn Ehrenpräse, Honorarkonsul und Meister Präsident und Vereins - vers - en - ker.

 

Ja, ja der Sir und sein Chauffeur, will halt noch immer beim GAK die Strippen ziehen.

 

Ist ja alles nur zum Besten des GAK gewesen.

 

Also eine Mauer in der Conrad v. Hötzendorfstr. vor dem Cafe Rossi wäre genug richtig!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...