Zum Inhalt springen

Rücktritt von Mag. Harald "HARA" Rannegger


Empfohlene Beiträge

Ich finde auch dass verhandelt gehört, und zwar im Sinne des GAK !

Das eine Lager huldigt HARA und verflucht Kürschner, das andere Lager machts genau umgekehrt.

Und ob man auf das ein oder andere Lager verzichten kann, ich weiss es leider nicht. ( natürlich auch in finanz. Hinsicht )

 

Rauft euch zusammen und lasst den GAK leben !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 188
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ich finde auch dass verhandelt gehört, und zwar im Sinne des GAK !

Das eine Lager huldigt HARA und verflucht Kürschner, das andere Lager machts genau umgekehrt.

Und ob man auf das ein oder andere Lager verzichten kann, ich weiss es leider nicht. ( natürlich auch in finanz. Hinsicht )

 

Rauft euch zusammen und lasst den GAK leben !

 

Wohin und wie weit uns das eine Lager gebracht hat, sieht man ja an den letzten Jahren.

Und jetzt sollte auch Deine Frage auf was man verzichten könnte beantwortet sein :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich kenne Ranneggers Gedanken noch nicht, weil ich noch keine Möglichkeit hatte mit ihm darüber zu sprechen.

 

 

Ich würde dieses Gesprächsangebot trotzdem annehmen, ihm das Konzept noch einmal erklären, unsere Standpunkte klarmachen.

Wenn er das Konzept Haras und unsere Forderungen akzeptiert kann er sich damit einen relativ schönen Abgang verschaffen und Hara tritt die Nachfolge an. Die Investoren ziehen sich komplett aus dem Verein zurück, der Vertrag wird neu ausgehandelt. Ein paar Leute werden den Verein mehr oder weniger freiwillig verlassen.

Ich würde jetzt verhandeln, liebe Investoren, es wird immer teurer...

 

Werter Kollege !!!

 

An das glaubst aber nicht wirklich ???? Du bist zu gut für diese Welt. Mit wem sollen wir reden ? Mit Opi, der 2 Minuten später nicht mehr weiß was du ihm gesagt hast ? Der bei Alice im Wunderland den Pik-König spielt ? Mit RR ???? Dem es nur um die eigene Tasche und der Flucht vorm Häfn geht ???

 

ES GIBT KEINEN ANSPRECHPARTNER BEIM VEREIN !!! KEINEN EINZIGEN !!!

WIR MÜSSEN AUS VOLLEN ROHREN SCHIESSEN !!! Und sonst nix !!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde auch dass verhandelt gehört, und zwar im Sinne des GAK !

Das eine Lager huldigt HARA und verflucht Kürschner, das andere Lager machts genau umgekehrt.

Und ob man auf das ein oder andere Lager verzichten kann, ich weiss es leider nicht. ( natürlich auch in finanz. Hinsicht )

 

Rauft euch zusammen und lasst den GAK leben !

 

Es wurde zig Mal versucht zu verhandeln. IM SINNE DES GAK !!!

Wir huldigen keinen HARA, wir wissen selbst dass 1+1 2 ist und nicht acht wie bei Kü und Konsorten. Wir BRAUCHEN Hara, weil er der einzige ist dem es um den VEREIN geht und nicht um persönliche Befindlichkeiten.

 

Mit dem Kürschner verfluchen hast aber recht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Allerwerterster Kollege! (sorry :D )

 

Hr. Kürschner will offensichtlich mit Hara nochmals reden. Letztlich, wenn es ernst gemeint ist, wird er sich wohl bei Hara melden, und Hara sollte einfach kühl und emotionslos den Forderungskatalog präsentieren. Reden kann man immer...

 

Ja und dabei den Termin für die GV nicht vergessen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich finde auch dass verhandelt gehört, und zwar im Sinne des GAK !

Das eine Lager huldigt HARA und verflucht Kürschner, das andere Lager machts genau umgekehrt.

Und ob man auf das ein oder andere Lager verzichten kann, ich weiss es leider nicht. ( natürlich auch in finanz. Hinsicht )

 

Rauft euch zusammen und lasst den GAK leben !

 

Das andere Lager besteht aus den Investoren und der Teufelsrunde und das wars dann auch schon. Die "Machthaber" und die, die sich gerne in ihrem Glanz sonnen wollen bzw. selbst ein Stückchen abbekommen wollen. Wie das läuft, wenn solche Typen an die Zügel kommen hat man ja unter Egi gesehen. Da wird als erstes das Forum zugedreht, damit ja keine böse Meinung geäußert werden kann, wenn das nichts hilft, wird die Gegenseite verleumdet und mit Dreck beworfen. Und wenn man seine ergauenrten Privilegien verliert wird der Verein geklagt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Traditionsklub am Scheideweg

Bis zur Generalversammlung am 13. November will GAK-Präsident Kürschner die fehlenden 400.000 Euro auftreiben. Doch nach dem Rücktritt von "Vize" Rannegger hat der GAK einige Sorgen mehr - und das spürt auch das Team.

 

Foto © GEPAWohin geht die Reise für den GAK?

Jetzt gibt es beim GAK endlich einen konkreten Termin für die Generalversammlung: Just am Freitag, den 13. November, sollen die Weichen für die Zukunft der "Rotjacken" gestellt werden. Beteuerten GAK-Präsident Anton Kürschner und sein "Vize" Hannes Rannegger in der vergangenen Wochen noch Einigkeit trotz der Differenzen, kam es am Sonntag dennoch zum Bruch des Duos. Rannegger legte sein Amt "nach Unstimmigkeiten und Angriffen auf meine Person" nieder. Grund für den Rücktritt der "Nummer Zwei" waren die rund 400.000 Euro Differenz zwischen Kürschners (1,6 Millionen) und Ranneggers (1,2) Budgetvorschläge.

 

Das Konzept, dass der Ex-Vize für die Generalversammlung ausgetüftelt hat, wird jetzt aber nicht in der Schublade verschwinden. "Ich werde jetzt sicher nicht mit einer Hand voll Leuten bei der Generalversammlung und meinem Konzept auftreten, oder gar einen neuen GAK gründen. Es geht nicht um mein Amt, es geht um die Sache", beteuert Rannegger, der sich noch diese Woche mit einigen Mitgliedern zusammensetzen wird, um weiter Mitglieder zu mobilisieren und eine breite Basis zu schaffen. "Ich habe keine Ambitionen, den Verein diktatorisch zu führen und will nicht Präsident werden. Im Verein sind einige kluge Köpfe, die aus ihren Schützengräben kommen müssen."

 

 

--------------------------------------------------------------------------------

 

--------------------------------------------------------------------------------

Kürschner beruhigt

Zwar geistert der Name Harald Fischl wieder einmal herum, doch der bestreitet Ambitionen, den Verein wieder vorzustehen: "Wenn es brennt erinnern sich alle wieder an mich. Aber im Moment kann ich mir wirklich nicht vorstellen, dem Verein vorzustehen. Helfen tu ich gerne."

 

GAK-Präsident Anton Kürschner sieht die Lage beim Grazer Traditionsklub indes weniger dramatisch: "Wir haben derzeit keinen guten Nährboden für Konflikte. Daher glaube ich, dass alle Personen im Vorstand an einem Strang ziehen werden". Die fehlenden 400.000 Euro sollen, wie angekündigt, über ein "Säulenmodell" finanziert werden. Konkret denkt Kürschner dabei an die Investorengruppe, Vereinsmitglieder und "alte Freunde des GAK", doch auch die Politik soll nicht aus der Pflicht genommen werden. Bis zur Generalversammlung soll die Finanzierung seines Budgets jedoch stehen. Dass sich rund um Hannes Rannegger eine neue, starke Gruppierung innerhalb des GAK fomieren könnte, hält Kürnscher trotz der schlechten wirtschaftlichen Lage für unwahrscheinlich.

 

Mannschaft gereizt

Auch an der Mannschaft gehen die finanziellen Probleme des Vereins nicht spurlos vorüber. "Ich weiß nicht, was beim GAK passiert. Zuerst der Konkurs, jetzt wieder finanzielle Probleme", ist GAK-Kapitän Zikica Vuksanovic ratlos. Einige Gehälter seien noch immer offen. In dieser Woche sollte laut Präsident Kürschner jedoch ein Teil davon beglichen werden. "Noch gibt es keinen Konflikt in der Kabine, aber wie lange geht das noch gut? Viele Spieler haben Familie und müssen ihre Miete, usw. bezahlen", sorgt sich Vuksanovic um die Stimmung in der Mannschaft. Der Slowene wartet darauf, "dass endlich eine Strategie vorgelegt wird."

 

Die einzig klare Linie beim GAK sieht Trainer Georg Pötscher bei der Mannschaft selbst: "Wir sind noch nicht geteilt", stellt der Ex-Profi klar. Zwar sei es momentan sehr schwer, sich auf die sportlichen Ziele zu konzentrieren, doch das Team bleibt zumindest auf Kurs. Am Freitag steht das Spitzenspiel in Pasching auf dem Plan - für Pötscher eine Gelegenheit, mit einem Sieg einen Ruck durch den Verein gehen zu lassen und auch wirtschaftlich zu einer Verbesserung beizutragen. Die ausstehenden Gehälter und die unklare Zukunft des GAK lassen den Fußball laut Pötscher umso wichtiger werden: "Die 90 Minuten auf dem Platz sind derzeit die schönste Ablenkung".

 

THOMAS HUBER, GEORG MICHL, SEBASTIAN KRAUSE

 

quelle: kleine zeitung

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wir haben derzeit keinen guten Nährboden für Konflikte.

 

Ja? Na Gottseidank, da bin ich jetzt erleichtert. Ich dachte für einen Augenblick wir wären gerade im schönsten Konflikt.

 

Siehst der weiß nicht was er redet !!! Und mit dem willst verhandeln ???

 

Dem Opi kann man nur weh tun wenn man seine "Ehre" verletzt. Nachdem er in den letzten Tagen mehrmals der Lüge überführt wurde (vorsätzlich wird man bei seinem geisteszustand wohl nicht anführen können :wink: ) müsste man hier einhaken !!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Falls jemand weiß, obs am Samstag hart auf hart kommt, und damit meine ich Proteste, leere Ränge usw. dann möge er mir das bitte mitteilen. Habe im Moment leider wenig Zeit, und muss wissen, wenns wichtig wird, denn dann wird auf alles andere gschissen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die fehlenden 400.000. Hm. Das hieße, die 1,2 Millionen auf die 1,6 sind da? Und alle Schulden aus dem Vorjahr sind also bezahlt.

 

Burschen Burschen, ich hab zwar gelernt, minus mal minus gibt plus. Aber das war in einem ganz anderen Zusammenhang. Ich behaupte , dass ihn Wirklichkeit nicht viel weniger als 1,6 Millionen fehlen. Sollns 1,4 sein, ist mir auch recht. Die Rechnung müßts euch noch gut überlegen, bis zur GV. Aber bitte nicht die Zahlen vergessen.

 

Dann noch der Betrag, den wir den Investoren schulden, denn geschenkt haben sie uns den sicher nicht...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jetzt gibt es beim GAK endlich einen konkreten Termin für die Generalversammlung: Just am Freitag, den 13. November, sollen die Weichen für die Zukunft der "Rotjacken" gestellt werden.

 

Das glaub ich erst, wenn ich die Einladung zu hause habe.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das wirklich traurige an der Sache ist, dass vor der Saison ein Budget abgesichert wurde und vom Masseverwalter bestätigt! Zum denken gibt da einem, wo die ganze Kohle nach 3 Monaten hin ist bzw. wieder ein Haufen Schulden da ist......

 

Man bekommt keine Lizenz, wenn man sagt oder vorlegt, dass nur Geld für 2 Monate da ist. Die Kosten fürs TZ, AKA, UPC und Gehälter weiß man vorher schon oder täusche ich mich da?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Idealerweise sollten sich Präsident und Vizepräsident unter 4 Augen nochmals treffen. Der GAK, gegründet 1902, darf einfach nicht im Jahr 2009 sang- und klanglos untergehen.

 

 

Wahrscheinlich, ist es gar nicht weit hergeholt, wenn ich sage, dass der GAK schon praktisch tot ist. Uns hilft nur noch ein Wunder! :cry:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Idealerweise sollten sich Präsident und Vizepräsident unter 4 Augen nochmals treffen. Der GAK, gegründet 1902, darf einfach nicht im Jahr 2009 sang- und klanglos untergehen.

 

 

Wahrscheinlich, ist es gar nicht weit hergeholt, wenn ich sage, dass der GAK schon praktisch tot ist. Uns hilft nur noch ein Wunder! :cry:

 

ich probier e schon alles, aber die euro millionen hab ich noch nicht gewonnen und beim Bwin konto sind auch nicht soviel drauf.

ich hoffe das alles gut wird.

 

 

@HARRY: danke für alles

 

 

Rote grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich probier e schon alles, aber die euro millionen hab ich noch nicht gewonnen und beim Bwin konto sind auch nicht soviel drauf.

ich hoffe das alles gut wird.

 

 

@HARRY: danke für alles

 

 

Rote grüße

 

Selbst wenn du die Euro-Millionen knacken solltest. Willst du das Geld wirklich dazu verwenden, es in der unendlichen Habgierigkeit der Investorengruppe verschwinden zu lassen. RR und Co sind ein Fass ohne Boden, die dem GAK seit Jahren jegliche Substanz aussagen und dann Politik, etc. um Hilfe anschnorren bzw. bei diversen Ausgleichen bis zu 95% der Schulden verschwinden lassen und sie danach wieder neu aufbauen.

 

Das Problem ist: Kein normal-denkender Mensch gibt diesem Verein zur Zeit Geld. Wenn diese aalglatten, vermutlich kriminellen, in jedem Fall aber ohne Ehrgefühl geborenen Menschen endlich einen Abgang machen, dann würde es doch eh wieder funktionieren... Das Problem bei Menschen, die auf jede Ethik schei**** und nur auf ihren eigenen Vorteil bedacht sind: Sie picken oftmals unglaublich fest an ihren Sesseln (siehe Politiker bzw. siehe sogar Politiker, die sich beim GAK engagieren).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

(zitier mich einmal selbst aus dem ASB)

 

Wenn Kürschner den Hut nimmt, wer folgt nach? Messner? Schilcher? Irgendein anderer Investor? Roth? Egi? MAriacher? Zurk? Ich sehe weit und breit ausser Harry niemanden, der die Integrität und das Können für diesen Job hat und wenn er es nicht macht, schauts sehr sehr düster aus.

 

Wir bräuchten Leute mit Integrität und wirtschaftlichem Denken bei denen an erster Stelle der Verein steht und dann lang nichts. Daher fallen die obengenannten schon einmal alle samt und sonders weg.

 

Ehrlich, mir graut davor, was Kürschner nachfolgen könnte.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GAK-Präsident Anton Kürschner sieht die Lage beim Grazer Traditionsklub indes weniger dramatisch: "Wir haben derzeit keinen guten Nährboden für Konflikte. Daher glaube ich, dass alle Personen im Vorstand an einem Strang ziehen werden".

 

Indem man alle unartigen Kinder, die schlimm sind und zurückreden vor die Tür setzt, so dass nur noch die übrig bleiben, die brav kuschen, heißt das deshalb nicht, dass jetzt alle "an einem Strang ziehen". Das, was wir hier mineinander haben, Herr Präsident, ist ein Konflikt, der sich auch sicher nicht mehr so einfach unter den Teppich kehren oder weglächeln lässt. If you can't stand the heat stay out of the kitchen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich sehe wirklich nur mehr eine Möglichkeit: Es muß (vermutlich viel zu spät) ein Schlußstrich zur Roth-Ära gezogen werden. Klare Verhältnisse zu den Investoren, aber keine Investoren im Verein! Und wer sich diesem Kurs nicht anschließen kann, der soll jetzt wirklich die Kurve kratzen.

 

 

Frage: Egi ante portas?

Antwort: pecunia non olet!

 

Wen der Typ wieder mitmischt, na dann zünd ma halt ein Kerzerl an, und schau ma zur wias brennt.

 

Also. Nochmals. GV erzwingen, Gedindel vertreiben, wer ist dabei?

 

Hallo!

Ich bin auch für eine sofort erzwungene GV, aber wie kann eine solche erzwungen werden. Vor etwa 1 oder 2 Monate habe ich im 22er bereits eine Einforderung der GV unterschrieben!

Aber sowas von dabei. :!:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwann muss Schluss sein ... ich hab vor ein paar Wochen auf Spiegel-Geschichte eine tolle Reportage über Robert Kennedy gesehen ... da kam folgendes Zitat vor, dass sich irgendwie bei mir eingebrannt hat

 

The hottest places in Hell are reserved for those who in time of moral crisis preserve their neutrality... (Dante abgewandelt von John F. Kennedy)

 

In diesem Sinne, gibt es bei uns Anhängern keine "Neutral sein" mehr. Entweder A oder B ... gemeinsam gabs sowieso nie.

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...