Zum Inhalt springen

Neuer Konkursantrag ?


Empfohlene Beiträge

die frage die sich mir stellt: würde man 24 investoren aus dem fanumfeld finden?

Guter Ansatz, Antwort aber vermutlich: nein.

 

Grund: es gäbe sicher so viele Leute im Fanumfeld, die unter Umständen bereit wären, diesen Betrag zu bezahlen. Aber: alle finanziell potenten GAK-Sympathisanten und Fans wurden schon einmal von irgendeinem GAK-Vorstand der Vergangenheit dermaßen belogen, betrogen und über den Tisch gezogen, dass sie unter den derzeitigen Umständen (Teile des erwähnten Vorstands haben indirekt noch immer die Zügel in der Hand) in der Regel nichts mehr lockermachen. Und man kanns ihnen nicht verübeln.

 

Wenns die 10.000 Euro versaufen, habens mehr davon...

 

HARA würde ich eine wende in dieser politik der verbrannten erde zutrauen. es wäre auch wahrscheinlich die letzte chance bevor wirklich die lichter ausgehen.

ich würde lieber zusätzliche 10.000 EUR versaufen, wenn ich dass in den nächsten jahren beim zusehen auf der tribüne machen könnte.

daher hat für mich in erster instanz einmal die rettung des vereins vorrang.

 

natürlich müssen dafür die rahmenbedingungen neu definiert werden um bereits "geschädigte" rote von dieser idee eines neuenfangs mittels "fansponsoren" überzeugen zu können. jeder müsste im vorfeld wissen, wofür jeder einzelne cent verwendet wird und die zweckmäßige verwendung dann auch prüfen können. daher konzept - budget - strukturierte umsetzung - laufendes monitoring.

 

ich werde meinen ansatz heute mit HARA besprechen und ausloten wie er die sache sieht.

 

ich glaube es wäre den einsatz wert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 124
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Teile des erwähnten Vorstands haben indirekt noch immer die Zügel in der Hand

 

Solange das der Fall ist, sehe ich für die sicher sehr gute Idee schwarz. Darum muß auch zwischen Verein und Investoren streng getrennt werden. Zuerst muß das Haus sauber sein, dann kommen vielleicht auch wieder Gäste.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

250.000 aufzustellen mit der gleichen Knebelung an die Investoren ist unmöglich. Noch unmöglicher durch Kürschner.

Denke der Schlicher-Vorschlag (übrigens eine Frechheit "schuldenfrei" usw.....) ist eher schon der Versuch gut dazustehen beim neuerlichen Untergang.

Und Kürschners "mit der Akademie bin ich weiter dabei" scheint mir sein Ausstiegsszenario zu sein.

Ausserdem: auch wenn es gelänge, hätten wir Ende der Saison (mit Aufstieg und noch mehr ohne) wieder die gleichen Aussenstände bei der jetzigen Ausgaben.

Lt. Kommentare HARA u.a. scheint eine ausgabenseitige Kürzung ohne der Lösung vom Investorenvertrag auch nur sehr beschränkt möglich zu sein. (Weiss nicht ob uns nur das Streichen der Akademie und einiger Verwaltungs-/Trainerposten retten wird).

Lösung: habt ihr schon mal den gordischen Knoten gelöst? kennt ihr euch bei LOST aus? Versteht ihr Frauen :wink: - also UNMÖGLICH!

Wenn die Investoren genug vom TZ mit Rechten behalten würden wenn wir wieder in Konkurs gehen, dann sind wir TOT! Wenn nicht, sind sie wenn es dem Ende zugeht ev. wieder zu einem faulen Kompromiss (Aussetzung der Miete, ....) bereit.

Retten kann uns nur eine Loslösung vom Investorenvertrag und von den Investoren. Dann gibts ev. neue Geldgeber und niedriegere ausgeglichenere Budgets. Wenn irgendwie möglich in der RL, sonst Neugründung und 1.Klasse - schön langsam glaube ich, bis wir (wenn überhaupt) wieder mal in der ADEG-Liga sind, dauert es ohne Investoren von der ersten Klasse weg auch nicht länger.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wir können j a am freitag alle einen tipp ei den euromillionen abgeben u. wenn einer 5+2 hat dann kann er ja gleich die 500000 hinlegen oder gar selber den verein übernehmen.

 

meine zahlen: 5, 12, 14, 27, 32, (5, 6).

 

de muasst oba jetzt spielen auch denn wenn De echt kumman, bist mei bester Freind :lol::lol::lol::lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wir können j a am freitag alle einen tipp ei den euromillionen abgeben u. wenn einer 5+2 hat dann kann er ja gleich die 500000 hinlegen oder gar selber den verein übernehmen.

 

meine zahlen: 5, 12, 14, 27, 32, (5, 6).

 

de muasst oba jetzt spielen auch denn wenn De echt kumman, bist mei bester Freind :lol::lol::lol::lol:

 

ich glaub dann hab ich viele beste freunde "gg" aber sicher net der kürschner u. die invasoren!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wir können j a am freitag alle einen tipp ei den euromillionen abgeben u. wenn einer 5+2 hat dann kann er ja gleich die 500000 hinlegen oder gar selber den verein übernehmen.

 

meine zahlen: 5, 12, 14, 27, 32, (5, 6).

 

Glaubst was hab ich versucht, wie die 100 Mio's im Pot waren :lol::lol::lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn irgendwie möglich in der RL, sonst Neugründung und 1.Klasse - schön langsam glaube ich, bis wir (wenn überhaupt) wieder mal in der ADEG-Liga sind, dauert es ohne Investoren von der ersten Klasse weg auch nicht länger.

 

diese vorschläge mit der 1.klasse die ich hier schon mehrfach gelesen habe halte ich als nicht gangbar.

selbst wenn der weg der salzburger im ansatz vorzeigt wie es gehen könnte. wobei die geschichte durchaus auch anders anlaufen hätte können.

das darf man nicht 1:1 vergleichen.

ich bin nicht überzeugt, dass der gak keine derart starke fanszene hat, dass dies auch bei uns funktionieren könnte.

auch wenn ich es kaum auszusprechen wage, aber bei sturm könnte ich mir vorstellen dass dies machbar wäre. da ist die basis wesentlich breiter. für die letzten zeilen könnt ihr mich auch steinigen, ich sehe dies aber so.

 

1.klasse käme für mich einer selbstauflösung gleich.

alleine wenn ich an die verfügbare infrastruktur in graz und die sportbegeisterung unserer stadtregierung denke ist diese variante nicht durchführbar. zumindest dann nicht, wenn man vor hat in den darauffolgen 20 jahren den wiederaufstieg in die BULI zu schaffen.

das ist utopie und würde ich eher als frustbewältigung hier im forum bezeichnen - was aber auch nachvollziehbar ist.

 

die einzige denkbare, alternative sportstädte mit halbwegs ansprechender struktur wäre das stadion eggenberg.

aber als 1.klasse verein mit einem derartig schlechten wirtschaftlichen image hat man gegen den österreichischen meister im football der seit jahren seine rechnungen brav bezahlt keine chance sich im stadion breit zu machen. die giants brauchen ob ihrer vielen mannschaften (2er team, jugend,..) mittlerweile wesentlich mehr trainingszeiten als früher einmal. da sind die wertigkeiten in den letzten jahren stark zu gunsten des footballs gestiegen. von den resantiments den rundballern gegenüber ganz zu schweigen.

am verbandsplatz würde es auch eng werden.

 

auswandern aus graz wäre dann noch eine alternative - aber das ist dann nicht mehr der Gak.

 

wer würde sich wirklich für einen gak in der 1.klasse interessieren. sicherlich die meisten die hier schreiben, mich eingeschlossen aber würde das reichen? nur wenn man die ziele sehr niedrig ansetzt.

ehrlich gesagt, auch wenn tradion einen der höchsten stellenwerte hat aber irgenwann möchte man sich dann doch auch ein spiel ansehen bei dem einem nicht gleich schlecht wird. das niveau in der RL ist schon traurig genug. denkt bitte einmal an die qualifikation der RL schiedsrichter und sagt mir, dass ihr ein noch schlechteres niveau über jahre hinweg ertragen könntet.

 

ein versuch der konsolidierung in der RL und eine einigung mit den investoren scheint mir da als rettungsszenario noch immer realistischer. auch wenn das komplette vertrauen gegenüber dieser gruppe weg ist und alles porzellan in der vergangenheit zerbrochen wurde.

man muss den versuch wagen, auch unter diesen schlechten voraussetzungen eine einigung zu erwirken und ein langfristig tragbares konzept durchzubringen. da müssen viele über ihren schatten springen und größe bzw. willen zeigen.

 

entweder es gelingt oder es ist aus.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@wolf

 

Guter Beitrag, aber in einem stimm ich dir nicht zu: Ich denke sehr wohl, dass wir -vorausgesetzt die Modalitäten einer 1.Klasse-Neugründung sind fanfreundlich (!)- eine genügend starke Fanszene für sowas haben...Ein paar hundert Leute würden sicher auch da zuschauen gehen, wie gesagt, WENN die Rahmenbedingungen stimmen. Schau die Situation jetzt an, 3 Jahre Regionalliga und es werden trotzdem zum Beispiel 2000 Saisonkarten verkauft (net mal da kühnste Optimist hätte sowas behauptet vor da Sausin), von denen ein gewisser Teil nunmal immer ins Stadion (oder in dem hypothetischen Fall: Auf den Sportplatz kommen würde)...Da muss ich dir also klar widersprechen...

 

Und eine GAK-freundliche Einigung mit den sog. Investoren erscheint mir sowieso völlig unmöglich

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

ein versuch der konsolidierung in der RL und eine einigung mit den investoren scheint mir da als rettungsszenario noch immer realistischer. auch wenn das komplette vertrauen gegenüber dieser gruppe weg ist und alles porzellan in der vergangenheit zerbrochen wurde.

man muss den versuch wagen, auch unter diesen schlechten voraussetzungen eine einigung zu erwirken und ein langfristig tragbares konzept durchzubringen. da müssen viele über ihren schatten springen und größe bzw. willen zeigen.

 

entweder es gelingt oder es ist aus.

 

hoffe auch auf diese lösung, glaube nicht das wir in der 1 klasse überleben uns fehlt eigentlich alles (spieler, platz etc) und man müsste auch komprimisse eingehen.

 

Auch mit einer "tirol" lösung könnte ich mich anfreunden!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...

ein versuch der konsolidierung in der RL und eine einigung mit den investoren scheint mir da als rettungsszenario noch immer realistischer. auch wenn das komplette vertrauen gegenüber dieser gruppe weg ist und alles porzellan in der vergangenheit zerbrochen wurde.

man muss den versuch wagen, auch unter diesen schlechten voraussetzungen eine einigung zu erwirken und ein langfristig tragbares konzept durchzubringen. da müssen viele über ihren schatten springen und größe bzw. willen zeigen.

 

entweder es gelingt oder es ist aus.

 

hoffe auch auf diese lösung, glaube nicht das wir in der 1 klasse überleben

 

...und in der Regionalliga erst recht nicht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hoffe auch auf diese lösung, glaube nicht das wir in der 1 klasse überleben uns fehlt eigentlich alles (spieler, platz etc) und man müsste auch komprimisse eingehen.

 

Auch mit einer "tirol" lösung könnte ich mich anfreunden!

Sorry das verstehe ich nicht. Was meinst du mit "tirol" Lösung ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Da muss ich dir also klar widersprechen...

 

Und eine GAK-freundliche Einigung mit den sog. Investoren erscheint mir sowieso völlig unmöglich

 

ersteres akzeptiere ich natürlich als deine meinung. ich sehe es etwas pessimistischer.

zweiteres kommt auf einen versuch an. unmöglich sehe ich das thema noch nicht. sehr schwierig - ja.

 

ich hatte gestern die möglichkeit mir ein etwas detaillierteres bild von den zuständen zu machen, wie sie sich derzeit im verein gestalten.

 

eines hat sich bei mir dadurch nur noch verstärkt: mein einschätzung über hrn. rannegger.

dazu muss ich sagen, dass ich ihn vorher nur aus einem kurzen gespräch nach einem heimspiel kannte und seine vorgehensweise zur "informationspolitik neu" äußerst begrüßenswert finde.

ich hoffe er nimmt es mir nicht übel wenn ich in fortan als HARA bezeichne, aber es ist einfach kürzer.

 

HARA hat mir ein klares bild seiner sichtweise über den zustand des vereins vermittelt. für mich war dieses bild sehr stimmung und absolut glaubhaft. der informationszugang wahr wohltuend offen im vergleich zur vergangenheit.

mir gefällt auch die art und weise wie er an themen herangeht. man sieht, dass hier jemand die ärmel aufkrempelt und nägel mit köpfen machen möchte. ganz im sinne des clubs.

mir hat auch sehr gefallen, wie fanorientiert HARA aufgestellt ist.

da gibt es keine einteilung in "kurvenchaoten" und "sitzplatzschweine" sondern einfach den GAK fan - genau so wie es sein muss.

er hat richtig erkannt, dass das größte potential (auch finanziell) in unserer derzeitigen situation bei den fans zu suchen ist.

wobei ich nie wirklich nachvollziehen konnte, warum sich jemand beim club engagieren sollte der kein fan ist. (profilierungssucht hin, geschäftemacherei her)

ich gestehe auch den investoren zu, dass sie zumindest einmal fans waren und man kann beim einen oder anderen vielleicht noch hoffen, dass sie sich darauf besinnen wenn es zum beispiel darum geht den investorenvertrag nachzubessern. das wird sicherlich nicht ausbleiben.

 

auch die zukunftsperspektive sehe ich positiver den je, wenn, ja wenn sich in der vereinsstruktur gravierendes ändert. auch darüber hatten wir eine interessante diskussion und ich kann nur hoffen, dass des bereits vorhandene konzept rasch zur umsetzung kommt.

 

ich bin überzeugt, dass es nachhaltig zu einer signifikanten verbesserung der situation führen wird.

wenn das gesprochene umgesetzt wird und da bin ich überzeugter denn je, dann rechne ich in sehr absehbarer zeit mit einigen überraschungseffekten. positiven.

 

daher kann ich nur versuchen euch zu vermitteln, noch etwas geduld aufzubringen auch wenn geduld genau das ist was schon weitestgehend überstrapaziert ist.

 

kämpfen gak kämpfen!

 

p.s. - auch wenn über billigblätter deren wertgehalt sogar mein kanarienvogel beim verrichten seiner notdurft verschmäht und somit als käfigeinlage nicht geeignet ist, wieder einmal so einen schmarren von sich gibt wie letztens, kann ich nur eines empfehlen - das blattl gar nicht erst lesen. propaganda und stimmungsmache habe ich schon auf weit höherem niveau erlebt. mehr sollte man dazu auch nicht mehr sagen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...Da muss ich dir also klar widersprechen...

 

Und eine GAK-freundliche Einigung mit den sog. Investoren erscheint mir sowieso völlig unmöglich

 

ersteres akzeptiere ich natürlich als deine meinung. ich sehe es etwas pessimistischer.

zweiteres kommt auf einen versuch an. unmöglich sehe ich das thema noch nicht. sehr schwierig - ja.

 

ich hatte gestern die möglichkeit mir ein etwas detaillierteres bild von den zuständen zu machen, wie sie sich derzeit im verein gestalten.

 

eines hat sich bei mir dadurch nur noch verstärkt: mein einschätzung über hrn. rannegger.

dazu muss ich sagen, dass ich ihn vorher nur aus einem kurzen gespräch nach einem heimspiel kannte und seine vorgehensweise zur "informationspolitik neu" äußerst begrüßenswert finde.

ich hoffe er nimmt es mir nicht übel wenn ich in fortan als HARA bezeichne, aber es ist einfach kürzer.

 

HARA hat mir ein klares bild seiner sichtweise über den zustand des vereins vermittelt. für mich war dieses bild sehr stimmung und absolut glaubhaft. der informationszugang wahr wohltuend offen im vergleich zur vergangenheit.

mir gefällt auch die art und weise wie er an themen herangeht. man sieht, dass hier jemand die ärmel aufkrempelt und nägel mit köpfen machen möchte. ganz im sinne des clubs.

mir hat auch sehr gefallen, wie fanorientiert HARA aufgestellt ist.

da gibt es keine einteilung in "kurvenchaoten" und "sitzplatzschweine" sondern einfach den GAK fan - genau so wie es sein muss.

er hat richtig erkannt, dass das größte potential (auch finanziell) in unserer derzeitigen situation bei den fans zu suchen ist.

wobei ich nie wirklich nachvollziehen konnte, warum sich jemand beim club engagieren sollte der kein fan ist. (profilierungssucht hin, geschäftemacherei her)

ich gestehe auch den investoren zu, dass sie zumindest einmal fans waren und man kann beim einen oder anderen vielleicht noch hoffen, dass sie sich darauf besinnen wenn es zum beispiel darum geht den investorenvertrag nachzubessern. das wird sicherlich nicht ausbleiben.

 

auch die zukunftsperspektive sehe ich positiver den je, wenn, ja wenn sich in der vereinsstruktur gravierendes ändert. auch darüber hatten wir eine interessante diskussion und ich kann nur hoffen, dass des bereits vorhandene konzept rasch zur umsetzung kommt.

 

ich bin überzeugt, dass es nachhaltig zu einer signifikanten verbesserung der situation führen wird.

wenn das gesprochene umgesetzt wird und da bin ich überzeugter denn je, dann rechne ich in sehr absehbarer zeit mit einigen überraschungseffekten. positiven.

 

daher kann ich nur versuchen euch zu vermitteln, noch etwas geduld aufzubringen auch wenn geduld genau das ist was schon weitestgehend überstrapaziert ist.

 

kämpfen gak kämpfen!

 

p.s. - auch wenn über billigblätter deren wertgehalt sogar mein kanarienvogel beim verrichten seiner notdurft verschmäht und somit als käfigeinlage nicht geeignet ist, wieder einmal so einen schmarren von sich gibt wie letztens, kann ich nur eines empfehlen - das blattl gar nicht erst lesen. propaganda und stimmungsmache habe ich schon auf weit höherem niveau erlebt. mehr sollte man dazu auch nicht mehr sagen.

 

Es geht auch gar nicht mehr um dieses Blatt, siehe HP-RL Mitte:

 

Brandherd GAK: ...auch, weil es beim GAK wieder einmal finanzielle Brösel gibt. Die Gebietskrankenkasse hat Ansprüche auf eine beträchtliche Summe angemeldet, generell ist von einem finanziellen Rückstand von etwa 400.000 Euro die Rede. Eine Mannschaft, die nun schon im dritten Regionalliga-Jahr unter Profibedingungen arbeitet, kostet nun mal. Umso bitterer, dass die Konkurrenz an der Tabellenspitze einen derart stabilen Eindruck macht, dass der Aufstieg auch in diesem Jahr nur noch sehr schwer zu erreichen sein wird. Und selbst wenn doch- was dann? Es gibt keine Garantie, dass sich der GAK in der Ersten Liga sportlich auch halten würde; auch was die Einnahmen betrifft, sollte man die zweithöchste Spielklasse nicht überschätzen. Das taten schon Vöcklabruck und diverse andere, und gingen daran erst recht zu Grunde. Womöglich wäre der GAK gut beraten, sich ein Beispiel an anderen abgestürzten Traditionsvereinen zu nehmen, wie bei der Vienna. Die war nach dem Abstieg in die Regionalliga vorm Zusperren, stellte daraufhin auf Amateur-Betrieb um. Heute gibt es den Verein nicht nur immer noch, er schaffte auch den Aufstieg. Die totale Abkehr vom Profitum wäre auch ein Schritt, den der GAK überlegen sollte. Womöglich ist er die letzte Rettung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hoffe auch auf diese lösung, glaube nicht das wir in der 1 klasse überleben uns fehlt eigentlich alles (spieler, platz etc) und man müsste auch komprimisse eingehen.

 

Auch mit einer "tirol" lösung könnte ich mich anfreunden!

Sorry das verstehe ich nicht. Was meinst du mit "tirol" Lösung ?

 

......Währenddessen schaffte der FC Wacker Innsbruck, wieder in den Niederungen des Amateurfußballs, 1994/95 die Qualifikation für die Regionalliga West und die Teilnahme am Österreichischen Fußballcup, ehe, von der Sportplatzsituation in Innsbruck enttäuscht, ein Sparprogramm zum Absturz in die Tiefen der Tiroler Fußballligen führte und man 1999 den Spielbetrieb einstellte.

 

In den Jahren 2000 bis 2002 konnte der FC Tirol, der die Nachwuchsmannschaften des FC Wacker innsbruck übernahm, noch drei österreichische Meistertitel einfahren. Wie sich aber später herausstellte handelte es sich um "Meistertitel auf Pump" und man musste im Juni 2002 Konkurs anmelden. Der Verein wurde in der Folge aufgelöst.

 

 

 

Neugründung und Wiederaufstieg

Nach dem Aus des FC Tirol war die Hoffnung groß nun mit dem Nachfolgeverein wieder zum ursprünglichen Namen zurückzukehren. Aus Sorge um die missbräuchliche Verwendung des Gründungsnamens sicherten sich Vertreter der Faninitiative Innsbruck die Rechte an der Wort- und Bildmarke FC Wacker Innsbruck.

 

Entgegen dem Wunsch der fußballaffinen Öffentlichkeit wurde der Nachfolgeverein als FC Wacker Tirol am 21.06.2002 aus der Taufe gehoben. Der Verein war aus mehreren Gründen genötigt diesen Namen anzunehmen. Einerseits war man der Meinung, dass nur durch den Begriff „Tirol" die Wirtschaft dieses Landes aktiviert werden konnte, und andererseits war diese Bezeichnung Grundvoraussetzung für eine Spielgemeinschaft mit der WSG Wattens.

 

Nach politischem Willen wurde der FC Wacker Tirol als reiner Mitgliederverein geführt, um negative Entwicklungen, wie es sie beim FC Tirol gab, vorzubeugen. Wie schon einmal in der Geschichte wurde mit der WSG Wattens eine Spielgemeinschaft eingegangen.

 

Die SPG Wattens/Wacker spielte in der Saison 2002/03 in der Regionalliga West. Die Fans und Sponsoren hielten dem neuen Vereinskonstrukt die Treue und brachen nicht nur den Zuschauerrekord in den Österreichischen Regionalligen, sondern peitschten die SPG zum Meistertitel.

 

Nach zwei dramatischen Relegationsspielen schaffte die SPG Wattens/Wacker den Aufstieg in die zweitklassige Erste Liga. Dort wurde auf Betreiben der Bundesliga die Spielgemeinschaft mit Wattens wieder gelöst: Die WSG Wattens spielte nunmehr in der viertklassigen Tiroler Landesliga, der FC Wacker Tirol in der Erste Liga und feierte auch dort auf Anhieb in der Saison 2003/04 den Meistertitel und damit den Aufstieg in die Bundesliga.

 

Nur zwei Jahre nach dem Untergang des FC Tirol hatte das Bundesland Tirol damit in der Saison 2004/05 wieder einen Bundesligisten.

 

Zeitgleich entwickelte sich rund um den Fanverein FC Wacker Innsbruck ein reges Vereinsleben und führte dazu, dass auf den Tribünen der FC Wacker Innsbruck lautstark unterstützt wurde, am Spielfeld aber der FC Wacker Tirol stand.

 

Im Juli 2004 wurde auf Betreiben der Mitglieder des FC Wacker Tirol eine außerordentliche Generalversammlung einberufen mit dem Ziel der Umbenennung des Vereins in FC Wacker Innsbruck. Auf massiven Druck seitens der Politik, der Wirtschaft und dem Vorstand auf den Antragssteller wurde bei der aoGV nach hitzigen Wortmeldungen und Tumulten der Antrag auf Umbenennung zurückgezogen. Der Verein stand vor einer Zerreißprobe.

 

Trotz des Erreichens des 6. Platzes im Aufstiegsjahr, wurde dieser sportliche Erfolg von den Folgen der aoGV überschattet. Es gab eine massive Kluft zwischen dem Fanverein FC Wacker Innsbruck und dem Bundesligaverein FC Wacker Tirol.

 

Im Jahr 2004 wurde mit dem Aufbau einer Marke für den Tiroler Traditionsverein gearbeitet. Grund für diese Überlegung war die Tatsache, dass der FC Wacker Tirol in der Öffentlichkeit nicht gleichrangig zu den Erfolgen angenommen wurde. Der Verein verfügte über zu wenig Austrahlungs- und Anziehungskraft.

 

Um die Gründe dafür zu eruieren, wurde im selben Jahr eine Markenanalyse in Auftrag gegeben. Mittels des innovativen Markenanalyseverfahrens Brand Ambassador konnten im Wesentlichen drei Problemfelder herausgearbeitet werden:

 

· Die ewigen Namensdiskussionen für den Verein (vor allem auch die Ansprüche von Innsbruck und Tirol) bewirken ein enormes Desinteresse in der Bevölkerung

 

· Der Name FC Wacker Tirol und die Farben grün/schwarz passen nicht zusammen

 

· Der Verein hat keine Fans, weil sich vor allem die „Fans der Nordtribüne" emotional für den Ursprungsverein FC Wacker Innsbruck einbringen und nicht für den FC Wacker Tirol.....

 

http://fc-wacker-innsbruck.at/verein/geschichte

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

So wie es aussieht ist einmal die ärgste unmittelbare Gefahr abgewendet, die "Neugründung" erst einmal überflüssig. Daher würde ich dem Beitrag von "der sich einen wolf tanzt" mehr Beachtung schenken, da geht es nicht wirklich um dieses überflüssige Schreiben....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So wie es aussieht ist einmal die ärgste unmittelbare Gefahr abgewendet, die Neugründung erst einmal abgesagt. Daher würde ich dem Beitrag von "der sich einen wolf tanzt" mehr Beachtung schenken, da geht es nicht wirklich um dieses überflüssige Schreiben....

 

Wozu die Geheimniskrämerei den Fans gegenüber ? Damit sie noch ein Weilchen weiter leiden dürfen ? Ist es nicht irgendwann einmal genug ?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So wie es aussieht ist einmal die ärgste unmittelbare Gefahr abgewendet, die Neugründung erst einmal abgesagt. Daher würde ich dem Beitrag von "der sich einen wolf tanzt" mehr Beachtung schenken, da geht es nicht wirklich um dieses überflüssige Schreiben....

 

Wozu die Geheimniskrämerei den Fans gegenüber ? Damit sie noch ein Weilchen weiter leiden dürfen ? Ist es nicht irgendwann einmal genug ?

 

Zu Ras´ Entschuldigung: Ich hab die gleiche Geschichte gehört. Ist noch eher "halbseiden", es ging aber in die selbe Richtung. Mir ist nur gesagt worden, dass sich HARA vielleicht dazu bald melden wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Das taten schon Vöcklabruck und diverse andere, und gingen daran erst recht zu Grunde. Womöglich wäre der GAK gut beraten, sich ein Beispiel an anderen abgestürzten Traditionsvereinen zu nehmen, wie bei der Vienna. Die war nach dem Abstieg in die Regionalliga vorm Zusperren, stellte daraufhin auf Amateur-Betrieb um. Heute gibt es den Verein nicht nur immer noch, er schaffte auch den Aufstieg. Die totale Abkehr vom Profitum wäre auch ein Schritt, den der GAK überlegen sollte. Womöglich ist er die letzte Rettung.

 

die vienna und amateurbetrieb. da lachen ja die hühner.

 

schätze die rlm-seite sonst ja schon (außer turni ...), aber was man sich da aus den fingern saugt, unfassbar.

 

die angesprochene vienna hat nach dem abstieg in die rlo die spielerkosten heruntergefahren, eh klar. nach anfänglicher zurückhaltung und finanziellen schwierigkeiten, die im vergleich zu unseren aber harmlos waren, verging allerdings keine saison, in der die nicht mindestens an die vier, fünf spieler mit buli- bzw. 2ligaerfahrung im kader hatten. in den letzten jahren eher mehr. und dass die meisten klubs der regionalligen keine "echten" amateurmannschaften (wenn auch natürlich keine echten profiteams, dafür gibts zuviele studenten, halbbeschäftigte usw.) sind, kann wohl jeder freien auges erkennen.

 

wenn man schon die vienna hernimmt: der vergleich ist am ehesten (bisher, hoffentlich nicht mehr lange) dahingehend zulässig, dass der fvfc eigentlich in jeder saison als top- oder zumindest mitfavorit auf den aufstieg galt, den aber halt erst nach 11 (!) saisonen in der rlo zustande brachte. und das ohne akademie (trotzdem top-nachwuchs im wiener bereich), trainingszentrum, knebelverträgen. dafür haben sie halt ein kultstadion, um das man sie beneiden kann.

 

am ehesten sieht man am beispiel fvfc die schwierigkeit, trotz eines hohen budgets und und favoritenposition, den erfolg erzwingen zu wollen! wobei das ja ligen- und länderübergreifend das eigentlich schöne am fußball ist: nicht jedes jahr wird die teuerste mannschaft mit der vermeintlich besten qualität auch automatisch meister.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man schon die vienna hernimmt: der vergleich ist am ehesten (bisher, hoffentlich nicht mehr lange) dahingehend zulässig, dass der fvfc eigentlich in jeder saison als top- oder zumindest mitfavorit auf den aufstieg galt, den aber halt erst nach 11 (!) saisonen in der rlo zustande brachte.

Es waren 8 Jahre is aber auch lang genug .....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn man schon die vienna hernimmt: der vergleich ist am ehesten (bisher, hoffentlich nicht mehr lange) dahingehend zulässig, dass der fvfc eigentlich in jeder saison als top- oder zumindest mitfavorit auf den aufstieg galt, den aber halt erst nach 11 (!) saisonen in der rlo zustande brachte.

Es waren 8 Jahre is aber auch lang genug .....

 

sorry, hab mich bei den jahren vertan - die stiegen 2001 ab. und die 8 folgenden saisonen hatten es in sich. die viennas waren schon so verzweifelt, das folgender satz geprägt wurde:

 

es geht sich immer nicht aus

 

dann wurde gleich ein film daraus gemacht:

 

http://www.gauchecaviar.at

 

durchaus empfehlenswert übrigens.

 

ein möglicher filmtitel für uns: scheissformalfehlerscheiss

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ein möglicher filmtitel für uns: scheissformalfehlerscheiss
Da hat der ORF alle Rechte! W.EG beim Verlassen des ÖFB-Raumes … ich schüttele nach wie vor meinen Kopf, wie der Mann seine Naivität österreichweit eingestanden hat.

 

ich liebe diese szene, die man auch im film "geliebter feind" sehen kann. ich hoffe, dass damit für alle ewigkeit dokumentiert ist, was für ein charakterdarsteller der herr sektionsleiter Egi war/ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...