Zum Inhalt springen

Wie viel Schwachsinn hält ein GAK - Anhänger aus?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 65
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

...

Jetzt wird es leider wieder mal Realität das bei unserem GAK Luftschlößer gebaut werden...

 

Na ja, im fussball gewinnts halt nichts mit der sparkassenmentalität, ein bisschen risiko muss man halt eingehen! Wenn es diesmal nicht klappt sehe ich den gak auch vor dem aus oder in der 1 klasse (neuanfang, fusion etc) :cry:

 

ps: warum nicht man immer den gleichen anwalt, der hat doch bis jetzt auch nichts für den gak gewonnen!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na ja, im fussball gewinnts halt nichts mit der sparkassenmentalität, ein bisschen risiko muss man halt eingehen!

 

Nein.

 

Selbstverständlich "muss" man ein Risiko, das die Existenz des Vereins in Gefahr bringt, nicht eingehen. "Müsste" man das wirklich, würde es bald nicht mehr viele Fußballvereine geben.

 

Außerdem sollte man sich auch vor Augen führen, was das, was hier gefordert und anscheinend schon wieder betrieben wird - nämlich auf gut Glück und einen nicht planbaren sportlichen Erfolg hinaus Geld auszugeben, das man nicht hat, und bei Nichtgelingen eben in Konkurs zu gehen - eigentlich bedeutet. Der GAK hat Angestellte, Lieferanten und Kunden. Sehenden Auges in Kauf zu nehmen, dass diese das ihnen zustehende Geld bzw. ihre Leistungen möglicherweise nicht bekommen, ist nicht nur moralisch ziemlich daneben, sondern auch strafrechtlich ziemlich nahe an diversen Kridadelikten (wenn nicht am Betrug).

 

Wie heißen noch schnell unsere Herren Rechnungsprüfer?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nachdem es bereits die Spatzen von den Pseudodiplomatendaechern pfeifen,naehert sich die Gerichtscausa GAK dem finalen Hoehepunkt.Die Gutachten bzw die Anklage sind fast fertig,und es schaut fuer die Ehemaligen net gut aus.welches Interesse koennte zb. RR am Fortbestand des GAK haben,da waer ja die Haftung an die Mitglieder etc zu zahlen.So wirds halt wieder hoehere Gewalt werden mit denm Sterben.

Auf hoher See und vor Gericht bist du in Gottes Hand lieber RR

Vickerl

P.S Ich glaub an die Vorsehung

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Problem bei der ganzen Geschichte ist, dass es zu viele "wenn" und "abers" gibt und meine Befürchtungen (hoffentlich) bald (nicht) Realität werden, dass man den Spielbetrieb des GAK auf diesem Niveau nicht mehr bezahlen kann, was widerum bedeutet, dass wir uns einen Bundesliga-Aufstieg in absehbarer Zeit abschminken können.

 

W.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Wortspende auf einer Homepage sorgt für Irritationen und diesbezüglichen Diskussionen. Es wird dort festgestellt, dass Vereinsmitglieder des GAK den Bericht der Rechnungsprüfer bei einer Generalversammlung "einzufordern" haben. Das ist schlichtweg irreführend, denn laut gültigen Statuten des GAK haben die Rechnungsprüfer die Pflicht, das Ergebnis ihrer Überprüfung der Generalversammlung mitzuteilen.

 

Üblicherweise verläuft die Geschichte so, dass in der Tagesordnung zur GV ein Tagesordnungspunkt dem Bericht der Rechnungsprüfer zugewiesen ist. Eine Ausnahme stellt selbstverständlich die Möglichkeit einer außerordentlichen Generalversammlung dar. In diesem speziellen Fall hat der Antrag zu dieser ao.GV diesen (falls überhaupt seitens der Antragsteller erwünscht) Tagesordnungspunkt explizit anzuführen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Sepp12

 

Laut meinen Informationen darf eine Firma/Verein "nur" 2 mal in Konkurs gehen.

Beim 3. wird eine Firma/Verein sofort aufgelöst und gepfändet!!

 

Wie gesagt das sind meine Informationen.

Falls es doch anders ist, bitte um Richtigstellung..

 

Wollen wir hoffen das und das alles erspart bleibt!!!!!!!!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@ Sepp12

 

Laut meinen Informationen darf eine Firma/Verein "nur" 2 mal in Konkurs gehen.

Beim 3. wird eine Firma/Verein sofort aufgelöst und gepfändet!!

 

Wie gesagt das sind meine Informationen.

Falls es doch anders ist, bitte um Richtigstellung..

 

Wollen wir hoffen das und das alles erspart bleibt!!!!!!!!!!

 

naja, da würden unsere findigen advokaten sicher eine lösung finden, geht halt nicht der GAK in konkurs, sondern irgendeine GmbH. Nur das würde uns sowieso nicht retten, sieht man ja, was nach dem letzten Konkurs passiert ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich nicht verstehe - abgesehen von allem was dem GAK in den letzten 4 Jahren passiert ist: wenn diese Beträge Bestandteil unseres Budgets waren, warum haben wir dann überhaupt die Lizenz erhalten (für die ADEG im Falle des Aufstiegs)?

Wenn die BULI so streng prüft, und bei uns noch härtere Maßstäbe anlegt, dann können erhoffte Einnahmen aus Klagen - noch dazu gegen die BULI - doch nicht akzeptiert werden. Oder haben dann unsere Vorstände Haftungen für diese Beträge unterschrieben und damit die (letztendlich nicht benötigte) Lizenz gerettet.

Wenn dem so ist, dann wurden wir damals aber auch wieder vom Vorstand angelogen bzw. "nciht vollständig informiert". Denn es war immer die Rede, dass das Budget lupenrein steht.

Dazu hätte ich auch gerne ein Kommentar von HARA, dem ich von allen noch am meisten vertraue (abgesehen von mig, der aber anscheinend noch weniger eingebunden wird).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein 500. Beitrag :D :

Es muss rasch eine GV her und dort müssen die notwendigen Vereinsorgane (KASSIER, RECHNUNGSPRÜFER) (neu)-gewählt werden damit auch hier klare Verantwortlichkeiten vergeben sind. Sonst lastet wieder alles auf einer Person (Präsident), der zieht sich zurück und der Verein steht wieder im Regen.

Ausserdem: Offenlegung Budget!

Wie es aussieht hat man gedacht, man schwindelt sich rüber bis zum Aufstieg voriges Jahr, bekommt dann einen Sponsor (Stiegl) und mehr Geld und wird es dann schon irgendwie schaffen. Mich wunderts immer noch, dass nach dem Nichtaufstieg nicht ein gösserer Aufschrei von Präsidiumsseite da war.

So kann es nicht weitergehen; wie vorher gepostet muss es Garantien von Vorstandsmitgliedern fürs Budget geben - sonst hätten wir im Vorjahr sicher keine Lizenz für die ADEG bekommen. Eine kurzfristige Lösung wäre es, diese Garantien von Ihnen einzufordern für den Verein. Wenn dann Geld von den Klagen kommt, bekommen sie es zurück, wenn nicht, haben sie den schwarzen Peter, nicht der Verein.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was ich nicht verstehe - abgesehen von allem was dem GAK in den letzten 4 Jahren passiert ist: wenn diese Beträge Bestandteil unseres Budgets waren, warum haben wir dann überhaupt die Lizenz erhalten (für die ADEG im Falle des Aufstiegs)?

 

Denke hier handelt es sich schon um 2 verschiedene Dinge. Einerseits das Budget im Falle des Aufstiegs und jetzt um das Budget ohne dem eingetretenen Aufstieg. Damit einhergehend sind natürlich völlig andere Zuschauerkalkulationen, Sponsoreneinnahmen, TV-Einnahmen, etc. verbunden und von daher kann es durchaus sein, dass das Budget für die 1. Liga wasserdicht war und das jetzige eben eher einem von Kasachen erbauten Staudamm gleicht. (Kásachen-Sympathisanten mögen sich durch diesen Vergleich bitte nicht angegriffen fühlen :D )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...