Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Sturm-Boss Rinner zieht sich zurück

Euro-Turnierdirektor Christian Schmölzer ist bei den Grazern als Manager im Gespräch.

 

Foto © APAHans Rinner beim Amtsantritt

Die Tage von Hans Rinner im Rampenlicht sind gezählt. Der Sturm-Präsident möchte nicht mehr in der ersten Reihe stehen. Er zieht sich zurück. "Das ist ein Teil des dreijährigen Sanierungs-konzeptes. Als ehrenamtlicher Funktionär habe ich ohnehin viel zu viel im Tagesgeschäft gearbeitet", sagt Rinner. Mit der Selbstdarstellung ist es vorbei. Rinner: "Das haben mir viele Leute vorgeworfen." Der 46-Jährige wird in Hinkunft nur noch als Kontroll-Organ fungieren - als eine Art Aufsichtsrat.

 

Ein Generalmanager soll noch im Laufe dieser Saison die Agenden des Präsidenten übernehmen. Ein Mann, der täglich da und ansprechbar ist. Wer es sein wird, wollte Rinner nicht verraten. Es soll sich um Christian Schmölzer handeln. Der Kärntner fungierte zuletzt als Turnierdirektor bei der Euro 2008. Schmölzer bestätigt: "Es hat Gespräche mit Verantwortlichen von Sturm gegeben. Mehr will ich aber nicht sagen." Kommt der 41-Jährige zu Sturm wartet viel Arbeit.

 

Professionellere Zukunft

Das weiß auch Rinner: "Wir haben im organisatorischen und administrativen Bereich Aufholbedarf. Diese Defizite gehören beseitigt. Wir müssen als Klub viel professioneller Auftreten. Das fängt bei der Vermarktung an, reicht bis zur Homepage." Der neue Mann soll die Mitarbeiter auf Herz und Nieren prüfen. "Den ganzen Tag nur g'scheit reden und lächeln wird bei uns in Zukunft zu wenig sein. Es zählen nur Ergebnisse", sagt Rinner.

 

Statt eines Stürmers holen Sie jetzt also einen Manager? Rinner: "Das ist Blödsinn. Die Kosten sind nicht vergleichbar. Außerdem finanziert sich ein guter Manager von selbst."

 

Sportlich? Die Vorbereitung aufs Europa-League-Rückspiel läuft nach Plan. Bukva hat die Verkühlung überstanden, Feldhofer zwickt's im Oberschenkel. Fällt er aus, "könnte Tauschmann in die Mannschaft kommen", sagt Trainer Franco Foda. Heute um 14 Uhr hebt die Sturm-Delegation in Richtung Siroki Brijeg ab.

 

Wird wohl am Sauerstoffmangel in den Popo´s der Bundesliga gelegen haben.

 

Warnung !!! Sollten sie länger als 2 Jahre in den Popo´s der Buli stecken ist mit schädlichen Nebenwirkungen zu rechnen. Nach 2 Monaten fühlen sie sich bereits wie ein Burgenländer !!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
"Den ganzen Tag nur g'scheit reden und lächeln wird bei uns in Zukunft zu wenig sein. Es zählen nur Ergebnisse", sagt Rinner.

 

 

für mich einer der besten sätze seit jahren!

 

meint er jetzt opi ????

Er hat bei sich selbst angefangen und meinte sicherlich auch Opi. Nur lächelnd Optimismus verstreuen, ist zu wenig. Nicht nur für mich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na ja, womöglich Spinnerei von mir aber hat der Rinner nicht gesagt das er den GAK lieber nicht als Aufsteiger sieht wegen Sponsoren und so weiter.

Kann es sein das hier eine Verstrickung mit der ganzen HB-SAK und im Zuge mit den Sturm A. vorliegt. Vielleicht möchte sich der Herr Rinner vorweg aus dem Schuß nehmen, da ja die Staatsanwaltschaft untersucht.

 

Ist natürlich eine reine Vermutung, aber recht seltsam das sich ein Präse zurückzieht wenn es scheinbar reibungslos läuft.

 

Gruß

Rot bis in den Tod 8) 8)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Na ja, womöglich Spinnerei von mir aber hat der Rinner nicht gesagt das er den GAK lieber nicht als Aufsteiger sieht wegen Sponsoren und so weiter.

Kann es sein das hier eine Verstrickung mit der ganzen HB-SAK und im Zuge mit den Sturm A. vorliegt. Vielleicht möchte sich der Herr Rinner vorweg aus dem Schuß nehmen, da ja die Staatsanwaltschaft untersucht.

 

Ist natürlich eine reine Vermutung, aber recht seltsam das sich ein Präse zurückzieht wenn es scheinbar reibungslos läuft.

 

Gruß

Rot bis in den Tod 8) 8)

 

Interessante Theorie und zeugt von viel Kreativität - aber viel zu weit hergeholt.

 

Es tut mir leid es zu sagen, aber der Foda und Kreutzer haben mit den typisch deutschen Tugenden echt Zug bei Strum reingebracht und der Rinner hat wohl eingesehen, dass da wenig Platz für Amateure und Frühstücksdirektoren ist.

Strum scheint mir im Moment auf einem verdammt guten Weg zu sein (und das finde ich sch****e! Hätt nicht noch der Kartnig 2 - 3 Jahre sein Unwesen treiben können?)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann es sein das hier eine Verstrickung mit der ganzen HB-SAK und im Zuge mit den Sturm A. vorliegt. Vielleicht möchte sich der Herr Rinner vorweg aus dem Schuß nehmen, da ja die Staatsanwaltschaft untersucht.

 

Gäbe es Beweise für so eine abstruse Theorie, könnte ihn der Rückzug auch nicht retten :roll:.

 

Im Übrigen ist HR bei vielen Sturmfans nichtmal so beliebt.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...