Zum Inhalt springen

Zwei Jahre nach dem Zwangsabstieg


Empfohlene Beiträge

Zwei Jahre ist es nun her, dass wir in die Regionalliga verfrachtet wurden. Mich würde interessieren ob sich eure Einstellung zum Verein geändert hat.

 

Bei mir hat sich diesbezüglich schon einiges verändert. Zwar war ich schon als fünfjähriger Bengel oft bei den Spielen in der Körösistraße, da ich es von der Fischergasse ja nicht weit hatte. Mit dem Verlassen unserer ehemaligen Wirkungsstätte und dem "Umzug" nach Liebenau habe ich auch meinen Weg in den 25er gefunden. Allerdings meisten nur sporadisch, hin und wieder hatte ich eine Dauerkarte, aber das war halt doch recht lose. Ein kleiner Boom hat sich wieder in der Meistersaison hervor getan. Man könnte das wohl ruhig den Gloryhunter-Effekt nennen.

Doch seit der Zwangsrelegation hat sich an meiner Einstellung viel getan. Sobald ich im August 07 von der Arbeit aus der Schweiz zurück kam habe ich mir die Dauerkarte für die Saison 07/08 gekauft. Jedoch beschränkte sich mein Wirken auf die Heimspiele dafür umso lauter im 22er.

Ein weiterer Schritt war die Saison 08/09. Wieder vom Ferialjob in der Schweiz zurückkommend (das war genau nach vier Spieltagen und einem Punkt am Konto) wurde wieder die Dauerkarte gelöst. Die Heimspiele ließ ich mir dann nicht mehr entgehen, sofern ich nicht im Ausland war und auch Fahrten zu den Auswärtsspielen wurden intensiv fokussiert und getan.

Jetzt, für die Saison 09/10 kommt der nächste Schritt. Die Mitgliedschaft im Verein wird beantragt, die Dauerkarte hab ich natürlich auch wieder verlängert, obwohl ich die ersten drei Heimspiele dank Ferialjobs im Ausland (wieder Schweiz bzw. Niedersachsen) wohl verpassen werde.

 

Zusammenfassend kann man sagen, dass dieser Zwangsabstieg in dieser Beziehung positiv war, denn die Loyalität zum Verein, der Fanatismus für den Verein, die Liebe zum Verein sind extrem angestiegen. Der Grazer AK ist eine richtige Konstante in meinem Leben geworden und hat momentan einen sehr hohen Prioritätswert in meinem Leben. Ich hoffe, dass diese Gefühle nie mehr vergehen werden, auch wenn es weh tun wird, wenn ich nach Abschluss meines Studiums Österreich verlassen werde.

 

Hui, das ist jetzt eindeutig mehr geworden, als ich eigentlich schreiben wollte...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

mein erstes Match war ein Derby im Casino Stadion.

 

danach bin ich eigentlich regelmäßig mit meinem Vater ins Stadion gegangen

, außer von 2001-2005 da bin ich kein einziges Match gegangen. (private Gründe).

 

Aber auch bei mir hat sich das Fansein, durch den Zwangsabstieg verändert.

Ich fahre ( so oft wie es geht) bei Auswärts Partien mit und hab mir auch immer die Dauerkarten gekauft.

Sogar im unserem Ort hat sich nach dem Zwangsabstieg ein GAK Fanklub gegründet. (circa 15)

Die Meisten sind vorher nie regelmäßig ins Stadion gegangen, aber jetzt haben alle davon Dauerkarten!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube sehr viele haben ihre einstellung geändert.

Ist glaub auch ein grund das du der mannschaft viel näher bist als in der bundesliga.

Wo kann bei away spielen schon auf denn platz gehen und mit der mannschaft feiern.

Ist meine meinung,und diese saiso wird sicher noch geiler,sie könnte schon anfangen aber gebe mich zufreiden morgen zum ersten training zu schauen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für mich war diese Saison die schönste, die ich in meinen 40 Jahren als GAK-Fans miterleben durfte, auch wenn es kein Happyend gab.

 

Nichteinmal im Meisterjahr konnte ich mich so am Spiel unserer Jungs erfreuen wie heuer.

 

Wie man auch jetzt in den div. Interviews liest - unsere Jungs sind nicht nur Spieler des GAK, sie sind wirkliche GAK-Fans und das ist das Besondere.

 

Selbst Talente die uns in den Konkurswirren verlassen haben/mussten, sind bekennende GAK-Fans und würden gerne wieder zurückkommen (Schenk).

 

Als ich in Linz den nach Italien abgewanderten Robert Gucher mit X-GAKSchals und Schütz-Leiberl laut Stimmung machend sah, glaubte ich meinen Augen nicht zu trauen. Ein EX-Spieler, der mit Fanutensilien "bewaffnet" mit dem Bus zu einem Auswärtsspiel mitfährt um seine Ex-Mannschaft anzufeuern, das ist Weltklasse.

 

So sehr ich beim Abstieg in die RL trauerte, so sehr bin ich froh meinem GAK treu geblieben zu sein.

 

Ich sag`s ganz offen:

 

Der GAK ist ein geiler Verein und ich freue mich schon auf eine geile Saison !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

besser als Realist kann man es wohl fast nicht mehr ausdrücken ....

 

Wie wäre es wenn du dein Post als Leserbrief an Kleine und Krone schickst. Dort erreichst du sicherlich mehr GAK-Fans als hier im Forum. Neugier kann uns viel bringen !!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Liebe Vorposter: so ist es, ich kann nur zustimmen!

 

Ich kann zwar noch nicht auf ein 40-jähriges Fandasein zurückblicken, doch an die 15 Jahre sinds bei mir auch schon. Und auch ich muss sagen: die vergangene Frühjahrssaison war das beste, was ich als Fan bisher erlebt habe!

 

Eine Mannschaft, die sich mit dem Verein identifiziert und tolle Spiele abliefert, eine super Stimmung bei den Heimspielen, das trotzdem noch vorhandene "familiäre" Gefühl, angenehme Gegner in Bezug auf Auswärtsfahrten (ich hab jetzt nachgezählt: als sonstiger Nicht-Auswärts-Fahrer war ich diese Saison bei 5 von 15 Auswärtsspielen dabei - zwar auch net die Welt, aber soviele habe ich in 10 Jahren Bundesliga nicht einmal geschafft), etc. etc.

 

Wenns nach mir ginge, und wenn es mit dem derzeitigen Drumherum finanziell möglich wäre: wir könnten ewig in der RL spielen - wer braucht schon die Bundesliga? (auch wenn ich in Linz im ersten Frust vermutlich was anderes gesagt habe)

 

Auch wenn sich viele schwarze Bekannte und Verwandte fragen, was an einem RL-Spiel so toll sein soll -> ich kann da drüber nur lächeln. Was wissen die Deppen denn von Fußball, wenn ihr Horizont mit der Bundesliga-Tabelle begrenzt ist?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eure Beiträge zu diesem Thema sind wohl das Geilste, das ich als GAK-Fan bisher jemals gelesen habe und rühren mich im Innersten. Ich stimme euch in allen Punkten voll zu, es geht auch mir so, der GAK ist und bleibt mein Verein. Der Zusammenhalt in diesem Verein wird immer stärker

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich unterschreibe jeden post hier! einfach weltklasse. der GAK ist und bleibt unser verein.

 

und all die anderen kollegen was sagen: he ja mei, des is e nur die RL des is ja für den verein eine frechheit bla bla bla usw.

 

einfach nicht zu hören. nur ein kleines beispiel nach dem verpatzten saisonfinale verstand keiner meiner freunde (die meisten sturm fans) warum ich so niedergeschlagen war aber da ist der unterschied, ich fiebere für meinen GAK überall mit ob in der 1 klasse, RL oder Adeg bzw 1 bundesliga, sch*** egal solang ich ein kühles blondes in der hand habe, ein rotes GAK Trikot anhabe und nen schal um die schultern gelegt habe.

 

was ich noch sagen muss:

da ich gerne in der kurve sitzen möchte (aber leider durch die freundin nicht kann) möchte ich mich bei allen für die geile stimmung bei jedem spiel bedanken!!!!!!!!!

ihr und die mannschaft macht jedes GAK spiel so einzigartig.

 

DANKE für alles

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ich noch sagen muss:

da ich gerne in der kurve sitzen möchte (aber leider durch die freundin nicht kann) möchte ich mich bei allen für die geile stimmung bei jedem spiel bedanken!!!!!!!!!

ihr und die mannschaft macht jedes GAK spiel so einzigartig.

 

DANKE für alles

 

1.) in der kurve sitzt keiner !!!

 

2.) nimm deine freundin mit und sie wird sehen, dass dort sehr viele frauen am tamtam teilhaben. Ist noch keiner was passiert (ausser vielleicht mal ein paar tropfen bier über den kopf) :wink: (das musst ihr ja nicht sagen )

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ich noch sagen muss:

da ich gerne in der kurve sitzen möchte (aber leider durch die freundin nicht kann) möchte ich mich bei allen für die geile stimmung bei jedem spiel bedanken!!!!!!!!!

ihr und die mannschaft macht jedes GAK spiel so einzigartig.

 

DANKE für alles

 

1.) in der kurve sitzt keiner !!!

 

2.) nimm deine freundin mit und sie wird sehen, dass dort sehr viele frauen am tamtam teilhaben. Ist noch keiner was passiert (ausser vielleicht mal ein paar tropfen bier über den kopf) :wink: (das musst ihr ja nicht sagen )

 

sorry stehen, und meine bring ich da um nichts in der welt rein. ich hab keine ahnung warum ich kapier es selber nicht.

 

ja wir werdens sehen, ich werde mir was einfallen lassen. sonst muss ich halt wieder auf der längs seite platz nehmen.

 

LG

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

was ich noch sagen muss:

da ich gerne in der kurve sitzen möchte (aber leider durch die freundin nicht kann) möchte ich mich bei allen für die geile stimmung bei jedem spiel bedanken!!!!!!!!!

ihr und die mannschaft macht jedes GAK spiel so einzigartig.

 

DANKE für alles

 

1.) in der kurve sitzt keiner !!!

 

2.) nimm deine freundin mit und sie wird sehen, dass dort sehr viele frauen am tamtam teilhaben. Ist noch keiner was passiert (ausser vielleicht mal ein paar tropfen bier über den kopf) :wink: (das musst ihr ja nicht sagen )

 

sorry stehen, und meine bring ich da um nichts in der welt rein. ich hab keine ahnung warum ich kapier es selber nicht.

 

ja wir werdens sehen, ich werde mir was einfallen lassen. sonst muss ich halt wieder auf der längs seite platz nehmen.

 

LG

 

Ja dann bleibt wohl nur mehr eine option !!! Für den GAK eine neue Freundin anschaffen. Nimmst am besten gleiche eine aus dem 22er, damit solche probleme nicht wieder auftauchen :lol::lol::lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sagt deiner Freundin das es einfach geil ist bei uns in denn 22 ich nehme meinen sohn schon 2 jahre mit als erster in den 25 und jetzt im 22 und er ist erst 5 jahre aber wo anders will er gar net hin weill er immer sagt da drüben ist es so leise wo die leute sitzten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hm...gute frage....

 

ich muss ganz ehrlich sein..ich war immer schon ein roter..

in der zeit wo wir in mailand waren,

meister worden,

die schwarzen brut mit 5 zu 0 weggeschossen haben,

und und und

 

als dann die zeit kam wo es um unsere existenz gegangen ist, war ich selber in einer art und weisse privat selber in dermassen problem, das ich das mit dem gak nicht mehr so mitbekommen habe...

 

als es mir dann privat wieder besser gegangen ist..war der gak schon ein jahr in liga 3..und die zweite saison begann...

 

seid damals, das is eben knapp ein jahr her...verfolge ich wieder jedes game daheim und auswärts...fast jedes zumindest..

 

und ich muss sagen..der sektor 22 ist viell viel viel geiler geworden seid damals...alllllles is besser geworden..

 

und ich glaube, dadurch das der verein komplett zusammebleibt schaffen wir das was wir alle wollen

 

den aufstieg in liga 2!!!!!!!!!!!!

 

 

es war heuer kaum zu beschreiben...es war eine traum saison..leider nicht mit dem erhofften aufstieg...aber heuer muss und wird es klappen!!

 

ich bin davon überzeugt...

 

was noch zu erwähen ist..

 

ich war oft traurig oder entäuscht vom gak...

als ich damals den verein verlassen musste in der u14, weil mein vater nicht mehr gesponsert hat..

oder wenn wir verloren haben..

6 tore von sturm bekomme haben, und wir als rote keine gute zeit hatten...

 

aber eines war und ist immer so

 

DER GAK IST UND BLEIBT MEIN VEREIN!!!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was mir so gefällt an der gegenwärtigen Situation ist, dass die "Feindbilder" z.Zt. nicht mehr innerhalb des Vereins gesucht werden (die letzten Wochen haben uns ja so einige außerhalb beschert). Das mMn selbstzerstörerische Gegeneinander ist weitestgehend abgeflaut, wir sind, um es pathetisch auszudrücken, enger aneinander gerückt.

Das ist das Positive am verpassten Aufstieg mit all den Nebengeräuschen: Ein "United we stand" Gefühl, das ich eindeutig wahrnehmen kann. Wenns denn hoffentlich so bleibt...

 

Denn, ob es im Nahen Osten, am Balkan, bei einem Fußballverein oder nur in einer zerstrittenen Familie ist: Ein gemeinsamer Neubeginn ist nur möglich, wenn man bereit ist alte Rechnungen nicht mehr begleichen zu wollen, wenn man das persönliche Unrechtsgefühl dem gemeinsamen Neustart und der gemeinsamen Zukunft hintanstellt.

Das ist meine Hoffnung für meinen GAK, das dieser Entwicklungsschritt soeben vollzogen wird.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
was ich noch sagen muss:

da ich gerne in der kurve sitzen möchte (aber leider durch die freundin nicht kann) möchte ich mich bei allen für die geile stimmung bei jedem spiel bedanken!!!!!!!!!

ihr und die mannschaft macht jedes GAK spiel so einzigartig.

 

DANKE für alles

Zur Info: Momentan ist TRANSFERZEIT, wenn du verstehst was ich meine :D

 

 

Bin seit 95 zuhause immer dabei wenn sichs irgendwie ausgeht, auswärts eher selten.

Seit 2006 Mitglied.

 

Meine geilsten Spiele: UEFA-Cup gegen Inter in Kapfenberg, Uefa-Cup gegen Alkmaar in Graz, Cupfinale gegen Salzburg in Wien und gegen Sturm in Graz, Hartberg auswärts im Herbst (zuhause konnte ich leider nicht).

Das letzte Spiel in Linz zähle ich nicht dazu, war einfach nur traurig, nach 20 Minuten war mir klar was da gelaufen ist.

 

Alles in Allem war die abgelaufene Saison, zumindest das Frühjahr, das geilste als GAK-Fan bisher.

 

Meiner Meinung nach kann es heuer noch besser werden, wenn wir es schaffen von der ersten Runde weg ganz vorne mit dabei zu sein.

Das kann nur mit der UNTERSTÜTZUNG VON UNS ALLEN klappen.

Also, auf gehts, Dauerkarte lösen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann mich ebenfalls nur allen Vorpostern anschließen...

 

Ich habe seit meinem 6.Lebensjahr Spitzenkicker wie Stering, Moder, Penksa oder Bazina live erleben dürfen, was mich aber heuer am Positivsten stimmte, war der augenscheinlich überdurchschnittlich hohe Zusammenhalt in einer (zwangsweisen) Regionalligamannschaft, die Stimmung unter den ECHTEN Fans (um Klassen besser als in der Buli) und vor allem die Identifikation eigener, junger Talente, wie Petro, Schützi oder Miiichiii T. (um nur einige zu nennen) mit dem Verein !

Sollte der finanzielle Aspekt uns nicht (wieder einmal) ein Schnippchen schlagen, MUß der Aufstieg nächste Saison einfach gelingen !

 

Also : Auf ein Neues - AUF GEHT'S ROTE, KÄMPFEN UND SIEGEN !!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss auch ehrlich sagen, auch wenn mich der Nicht-Aufstieg im ersten Moment wirklich am Boden zerstört werden hat lassen, dieses Jahr war für mich eines der geilsten als GAK Fan.

Jedes Wochenende war es eine Freude den Jungs zuzujubeln und gerade eben hab ich das Lied von Atze - "Ey das geht ab" zufällig gehört und mir is die Gänsehaut nur so über den Rücken gelaufen.

 

Doch nächstes Jahr müssen wir rauf - sonst befürchte ich ein Dasein á la Wr. Sportklub und Co.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Seit meinem ersten Spiel (2:1 gewonnen) bin ich eher häufig ins Stadion gegengen aber als dann alles mit Konkurs war nicht mehr.

Seitdem wir in der Regionalliga sind hatte ich jedes Jahr eine Dauerkarte und bin fast jedes heimspiel gegangen.Im Gegensatz zu vielen anderen Grazern bin ich treuer als je zuvor und wede auch Rot bleiben. Also diese 2 Jahre Regionalliga hatten für mich einen positiven Eindruck.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was mir so gefällt an der gegenwärtigen Situation ist, dass die "Feindbilder" z.Zt. nicht mehr innerhalb des Vereins gesucht werden (die letzten Wochen haben uns ja so einige außerhalb beschert). Das mMn selbstzerstörerische Gegeneinander ist weitestgehend abgeflaut, wir sind, um es pathetisch auszudrücken, enger aneinander gerückt.

Das ist das Positive am verpassten Aufstieg mit all den Nebengeräuschen: Ein "United we stand" Gefühl, das ich eindeutig wahrnehmen kann. Wenns denn hoffentlich so bleibt...

 

Denn, ob es im Nahen Osten, am Balkan, bei einem Fußballverein oder nur in einer zerstrittenen Familie ist: Ein gemeinsamer Neubeginn ist nur möglich, wenn man bereit ist alte Rechnungen nicht mehr begleichen zu wollen, wenn man das persönliche Unrechtsgefühl dem gemeinsamen Neustart und der gemeinsamen Zukunft hintanstellt.

Das ist meine Hoffnung für meinen GAK, das dieser Entwicklungsschritt soeben vollzogen wird.

 

Bist du dir da ganz sicher ??? Wenn ja, hoffe ich, dass ich falsch liege. Die Ruhe vor dem Sturm auf den GAK (ganz schön zweischneidig) wird wohl hoffentlich nicht wahr sein ....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was mir so gefällt an der gegenwärtigen Situation ist, dass die "Feindbilder" z.Zt. nicht mehr innerhalb des Vereins gesucht werden (die letzten Wochen haben uns ja so einige außerhalb beschert). Das mMn selbstzerstörerische Gegeneinander ist weitestgehend abgeflaut, wir sind, um es pathetisch auszudrücken, enger aneinander gerückt.

Das ist das Positive am verpassten Aufstieg mit all den Nebengeräuschen: Ein "United we stand" Gefühl, das ich eindeutig wahrnehmen kann. Wenns denn hoffentlich so bleibt...

 

Denn, ob es im Nahen Osten, am Balkan, bei einem Fußballverein oder nur in einer zerstrittenen Familie ist: Ein gemeinsamer Neubeginn ist nur möglich, wenn man bereit ist alte Rechnungen nicht mehr begleichen zu wollen, wenn man das persönliche Unrechtsgefühl dem gemeinsamen Neustart und der gemeinsamen Zukunft hintanstellt.

Das ist meine Hoffnung für meinen GAK, das dieser Entwicklungsschritt soeben vollzogen wird.

 

Bist du dir da ganz sicher ??? Wenn ja, hoffe ich, dass ich falsch liege. Die Ruhe vor dem Sturm auf den GAK (ganz schön zweischneidig) wird wohl hoffentlich nicht wahr sein ....

 

Also des is der "Satz des Jahrhunderts"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
elmstein hat Folgendes geschrieben:

Was mir so gefällt an der gegenwärtigen Situation ist, dass die "Feindbilder" z.Zt. nicht mehr innerhalb des Vereins gesucht werden (die letzten Wochen haben uns ja so einige außerhalb beschert). Das mMn selbstzerstörerische Gegeneinander ist weitestgehend abgeflaut, wir sind, um es pathetisch auszudrücken, enger aneinander gerückt.

Das ist das Positive am verpassten Aufstieg mit all den Nebengeräuschen: Ein "United we stand" Gefühl, das ich eindeutig wahrnehmen kann. Wenns denn hoffentlich so bleibt...

 

Denn, ob es im Nahen Osten, am Balkan, bei einem Fußballverein oder nur in einer zerstrittenen Familie ist: Ein gemeinsamer Neubeginn ist nur möglich, wenn man bereit ist alte Rechnungen nicht mehr begleichen zu wollen, wenn man das persönliche Unrechtsgefühl dem gemeinsamen Neustart und der gemeinsamen Zukunft hintanstellt.

Das ist meine Hoffnung für meinen GAK, das dieser Entwicklungsschritt soeben vollzogen wird.

 

 

Bist du dir da ganz sicher ??? Wenn ja, hoffe ich, dass ich falsch liege. Die Ruhe vor dem Sturm auf den GAK (ganz schön zweischneidig) wird wohl hoffentlich nicht wahr sein ....

 

 

Na, natürlich bin ich mir nicht sicher. Ist nur der Eindruck eines völlig naiven Ennstalers.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
×
×
  • Neu erstellen...