Zum Inhalt springen

Betrugsversuch von Hartberg


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,3Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Dass sich die Vereinsführung einmal melden wird müssen um Tacheles zu reden ist wohl offenkundig. Um ab einem bestimmten Punkt richtig und ungestört arbeiten zu können, muss ein offizieller eben (diesen) einen Punkt setzen.

Nur im Sinne des GAK muss es sein, einen definitiven Punkt zu setzen wo man für alle eindeutig kommuniziert, entweder JA wir unternehmen was (auch wenns in die Hose geht) oder NEIN wir belassen es so (nur darf sich dann keiner in Zukunft beschweren und "was-wäre-wenn" Spielchen spielen).

Einher mit dieser Entscheidung muss auch der Projektplan/das Konzept dargelegt werden, mit dem das kommende Jahr bewältigt werden soll.

 

Anderseits wird nun Gott sei dank nicht wie wild von jedem, der sich von dem erweiterten Vereinsgremium berufen fühlt, jeden Tag was anderes in den Medien behauptet oder erklärt. Dass es mit Best-of-80ies-Kürschner dabei etwas länger dauert liegt auf der Hand. Schließlich sind hier mehrere Seiten mit einzubeziehen, die ein (Des?)Interesse am GAK haben.

 

In Summe bleibt aber wohl der fahle Beigeschmack, dass es schon lange nicht mehr um Fußball an sich geht ... und das tut diesem Sport auch nicht gerade gut ...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eine Klage einbringen bei Gericht? Ist es da nicht notwendig einen Beklagten zu nennen, außer man bringt eine Feststellungsklage ein?

Wer trägt das Kostenrisiko? Um welche Schadenssumme geht es?

 

Hier allgemeine Details des ÖFB über Bestechungsversuche:

http://www.atsv-schoenfeld.at/Downloads/OEFB/OEFB-Vorschriften_Strafausschuesse.pdf

 

Nehmen wir an, einige Spieler des SAK wären tatsächlich bestochen gewesen, dann werden diese vom ÖFB verurteilt, vielleicht auch der SAK.

Cui bono?

 

Für mich ist die einzige Stelle zur Überprüfung des Wahrheitsgehaltes der Steirische Fussballverband samt Herrn Präsidenten Kappl.

Seine Argumente gegenüber der Kleinen Zeitung erscheinen mir nicht nachvollziehbar, denn eine Passivität des Verbandes ist gleichzusetzen mit der Einladung an andere Vereine in Zukunft zu manipulieren.

 

Außerdem wie lange wird ein solches Verfahren seitens des Verbandes dauern, denn Untersuchungen "strengerer" Natur kann nur die Justiz durchführen. daher muss der Verband auf diese Ergebnisse warten.

Also wie lange? ein halbes Jahr oder länger?

Was passiert dann mit dem Saisonbeginn der ADEG-Liga?

 

Trotzdem unbedingt Protest des GAK!

Trotzdem unbedingt Untersuchung des Verbandes !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

soviel zum SAK:

 

Liebe Fußballer, lieber Sportler!

Seit dem Spiel Hartberg – SAK sind nunmehr einige Tage vergangen, in denen viel über das Resultat diskutiert wurde.

Ich kann heute mit Sicherheit sagen: Der SAK hat ein reines Gewissen!

Unter Einbeziehung aller bekannten Informationen, der eingehenden Studie der Spielaufzeichnung und in der Überzeugung, dass unsere Spieler und die sportliche Leitung des SAK immer aufrechte und faire Sportler waren, kann ich feststellen, dass mögliche Verdächtigungen trotz des unerfreulichen sportlichen Ergebnisses absolut haltlos sind.

Die moralische Kritik für die sportliche Leistung im Spiel gegen Hartberg ist sicher gerechtfertigt, diese darf aber nicht den Bogen überspannen. Auch wir suchen nach rationellen Erklärungsversuchen, dies gelingt aber in einer emotional angespannten Situation nicht immer.

Der SAK hat sich nicht zuschulden kommen lassen und geht absolut ruhigen Gewissens in die neue Saison in der Regional Liga Mitte.

 

Marko Wieser

Geschäftsführender Präsident

 

 

 

 

auf deren homepage.

redbaron

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soviel zur geplanten selbstanzeige des SAK:

 

Liebe Fußballer, lieber Sportler!

Seit dem Spiel Hartberg – SAK sind nunmehr einige Tage vergangen, in denen viel über das Resultat diskutiert wurde.

Ich kann heute mit Sicherheit sagen: Der SAK hat ein reines Gewissen!

Unter Einbeziehung aller bekannten Informationen, der eingehenden Studie der Spielaufzeichnung und in der Überzeugung, dass unsere Spieler und die sportliche Leitung des SAK immer aufrechte und faire Sportler waren, kann ich feststellen, dass mögliche Verdächtigungen trotz des unerfreulichen sportlichen Ergebnisses absolut haltlos sind.

Die moralische Kritik für die sportliche Leistung im Spiel gegen Hartberg ist sicher gerechtfertigt, diese darf aber nicht den Bogen überspannen. Auch wir suchen nach rationellen Erklärungsversuchen, dies gelingt aber in einer emotional angespannten Situation nicht immer.

Der SAK hat sich nicht zuschulden kommen lassen und geht absolut ruhigen Gewissens in die neue Saison in der Regional Liga Mitte.

 

Marko Wieser

Geschäftsführender Präsident

 

 

 

 

 

auf deren homepage.

redbaron

 

musst mir das hier auch noch unter die nase reiben ?????? Genügt es nicht wennst es mir im initiative forum auf den schädel haust ????

Sadist !!!!!!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Marko Wieser. "Die Hartberger können sich ja nicht einmal richtig über den Titel freuen. Und alles nur, weil wir so schlecht gespielt haben."

 

 

Herr Wieser wenn der SAK besser gespielt hätte könnten sich die Hartberger auch nicht freuen, also bitte nicht weinen, sondern nachdenken.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich rufe mich nächste Saison auch mal durch die Mannschaften der Gegner und lote aus "was geht". Irgendwer wird schon anbeißen und wenn nicht, auch egal. Zu befürchte hab ich scheinbar nix... :?

 

Genau, wenns alle anderen so machen, warum sollen wir dann so blöd sein und uns an die Spielregeln halten? Ist doch ein Witz, das ganze!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
soviel zum SAK:

 

Liebe Fußballer, lieber Sportler!

Seit dem Spiel Hartberg – SAK sind nunmehr einige Tage vergangen, in denen viel über das Resultat diskutiert wurde.

Ich kann heute mit Sicherheit sagen: Der SAK hat ein reines Gewissen!

Unter Einbeziehung aller bekannten Informationen, der eingehenden Studie der Spielaufzeichnung und in der Überzeugung, dass unsere Spieler und die sportliche Leitung des SAK immer aufrechte und faire Sportler waren, kann ich feststellen, dass mögliche Verdächtigungen trotz des unerfreulichen sportlichen Ergebnisses absolut haltlos sind.

Die moralische Kritik für die sportliche Leistung im Spiel gegen Hartberg ist sicher gerechtfertigt, diese darf aber nicht den Bogen überspannen. Auch wir suchen nach rationellen Erklärungsversuchen, dies gelingt aber in einer emotional angespannten Situation nicht immer.

Der SAK hat sich nicht zuschulden kommen lassen und geht absolut ruhigen Gewissens in die neue Saison in der Regional Liga Mitte.

 

Marko Wieser

Geschäftsführender Präsident

 

 

 

 

auf deren homepage.

redbaron

 

Tja, jetzt haben sich die Jugos und die Hartberger halt abgsprochen, eventuelle Lecks dicht gemacht und somit ist alles klar...Daher verwundert mich diese absurde 90 Grad Wendung des Herrn Wieser überhaupt nicht

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Protest hat der GAK noch nicht eingereicht. Bis Montag hätte man dafür Zeit. GAK-Anwalt Wolfgang Rebernig hat lediglich mit dem SAK Kontakt aufgenommen. Für Donnerstag wurde ein Treffen vereinbart.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Protest hat der GAK noch nicht eingereicht. Bis Montag hätte man dafür Zeit. GAK-Anwalt Wolfgang Rebernig hat lediglich mit dem SAK Kontakt aufgenommen. Für Donnerstag wurde ein Treffen vereinbart.

 

Treffen mit dem 90Grad-Wieser? Für was? Slowenische Spezialitäten verkosten oder was?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vom Herrn DDr. Kapl, Kopf einer schmierigen und völlig unfähigen Funktionärsclique, hat man sich sowieso nichts erwarten können

 

Der hat ja auch genug zu tun sich am Stuhl zu halten, da wird permanent intern gesägt. Dazu noch private selbstverschuldete Problemchen. :lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Protest hat der GAK noch nicht eingereicht. Bis Montag hätte man dafür Zeit. GAK-Anwalt Wolfgang Rebernig hat lediglich mit dem SAK Kontakt aufgenommen. Für Donnerstag wurde ein Treffen vereinbart.

 

Treffen mit dem 90Grad-Wieser? Für was? Slowenische Spezialitäten verkosten oder was?

 

Tschiwaptschitschi !!! Ich schreibs halt kärntnerisch weil i slowenisch net kann. Dafür find i in kärnten überall hin und brauch im Ortsgebiet keine Strafen zahlen :lol::lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Endlich mal ne Reaktion vom Präsidium!!!!!

 

 

In einem soeben geführten Telefongespräch nahm unser Präsident Stellung zu den aktuellen Diskussionen rund um das Spiel TSV Hartberg – SAK. Ein offizieller Protest seitens des GAK an den Steirischen Fussballverband ist noch nicht ergangen, da es am Donnerstag eine „Gipfelkonferenz“ zwischen Dipl.-Ing. Kürschner und dem geschäftsführenden Präsidenten des SAK (Marco Wieser) geben wird. Inhaltlich wird die "punkt- und torgenaue" 0:6 Niederlage der Kärntner in Hartberg im Mittelpunkt der Besprechung stehen.

 

Erst nach diesem Gespräch könnte seitens des GAK eine allfällige Protestnote an die sachlich zuständige Stelle des Fussballverbandes ergehen. Zurzeit kann ein fundierter Protest des GAK noch nicht erfolgen, da zwar Vermutungen im Raum stehen, diese aber noch nicht ausreichend dokumentiert und somit belegt sind.

 

Präsident Anton Kürschner legt Wert darauf, dass die Frist zur Einbringung eines solchen Protestes sich nicht bis diesen Donnerstag erstreckt, wie teilweise von verschiedenen Personen kolportiert wird, sondern mit 10 Tagen ab dem Spieltag der 30. Runde (Freitag, 12. Juni) zu berechnen ist.

 

Zu den Aussagen des sich in Afrika auf Urlaub befindlichen steirischen Fussballpräsidenten DDr. Gerhard Kapl in der heutigen Ausgabe der Kleinen Zeitung in dieser Causa will Anton Kürschner ausdrücklich nicht Stellung nehmen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.

×
×
  • Neu erstellen...