Zum Inhalt springen

Manipuliert der Administrator das Forum der gak.at


Empfohlene Beiträge

Ich will die Häufung von unglaublichen und untolerierbaren Vorfällen die sich am 17.11. im Forum der offiziellen Homepage abgespielt haben nicht wieder aufwärmen.

Nur so viel für Fans, die das nicht mitgekommen haben:

 

* Der Administrator hat einen User mit dem Echtnamen angesprochen und trotz mehrmaliger Aufforderung den Familiennamen nicht gelöscht

 

* Der Administrator hat einen Thread betreffend "Anträge der Initiative 1902 an die Generalversammlung" eigenmächtig umbenannt um offensichtlich eilig zusammengestoppelte Anträge eines anderen "Fan"-Klubs anzukündigen (!) und auch ins Forum zu stellen

 

* Der Administrator hat Beiträge verschoben bzw. gelöscht, die weder einen User noch eine Personengruppe beleidigt haben.

 

* Der Administrator löscht trotz mehrmaliger Aufforderungen zweier User (Einzelperson und Hawaii, also ich) nicht denn Account von der Registrierdatenbank.

 

* Der Administrator toleriert aber diesen Beitrag eines gewissen "stein", der ein zur Wahl in den Vorstand stehendes langjähriges Mitglied des GAK verhöhnt bzw. dieses Mitglied namentlich nennt: http://forum.gak.at/showthread.php?t=28&page=12

 

Herr SL,ist es richtig,dass Michael Gaisbacher in den neuen Vorstand einzieht und für Marketingangelegenheiten zuständig ist?

Wenn ja, kommen auf den GAK goldene Zeiten zu,dann gibt es bis Weihnachten sicher hundert neue Sponsoren.

 

Ich persönlich finde es unerträglich, dass hier ein Administrator offensichtlich das Forum für nachvollziehbare eigene Interessen manipuliert.

Ich fordere hiermit den aktuellen Sektionsleiter des GAK bzw. die zukünftige Vereinsführung auf, diesen unerträglich Zustand zu beheben.

 

Ebenso fordere ich die Vereinsführung auf, die Fa. Kral im Rahmen der bestehenden Gesetze zu beauftragen, die IP-Adresse derjenigen User zu überprüfen, die offensichtlich unter verschiedenen Nicknames im GAK-Forum gezielt Personen diskreditieren.

Sollte sich meine Vermutung bestätigen, so ersuche ich diese Nicknames umgehehend zu sperren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 79
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Zu diesem Thema passend möchte ich anmerken, dass mein Account im offiziellen Forum ohne ersichtlichen Grund nun quasi gesperrt ist, ich kann zwar noch einloggen, jedoch keine Beiträge mehr verfassen bzw. editieren.

 

Ich habe weder eine Verwarnung erhalten, noch wurde mir dieser "Rechteenzug" vom Administrator bis dato erläutert.

 

Da es anscheinend nicht möglich ist, im offiziellen Forum seine Meinung kund zu tun und dort ein Administrator herrscht, der in seinen eigenen Interessen handelt, aber auf keinen Fall einen neutralen Diskussionsleiter darstellt, werde ich ab sofort nur mehr in diesem Forum über Meinungen diskutieren, wo auch die Chance besteht, dass Antworten 1) zugelassen und 2) nicht in unauffindbare Orte transportiert werden.

 

An den Administrator sei gesagt: Gratulation, Sie schaffen es mit offensichtlich persönlich motivierten und vergleichslos peinlichen Aktionen den Ruf des offiziellen Forums völlig zu beschädigen und ich hoffe sehr im Interesse des gesamten GAK und seiner Fans, dass Ihre Position nach der Generalversammlung als erste neu ausgeschrieben wird...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der ist doch kein offizielles Forum, das ist so eine Art online-Guantanamo und hoffentlich in dieser Form in Kürze wieder Geschichte. Wenn der GAK es nicht schafft, solches Verhalten zu stoppen ist er die letzten Gertreuen schneller los als er schauen kann und dann gute Nacht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das problem dabei ist, dass sich auf diese weise minderqualifizierte personen zugang zu rechten verschaffen, die diesen personen einfach nicht zustehen.

genau jene personen, die den gak mit ihrer inkompetenz und latenz zur engstirnigkeit in ein schiefes licht rücken. der "gak neu" wäre gut beraten, die geister dieser vergangenheit zu löschen. niemand, der beim gak etwas "zu tun" hat sollte in irgendeiner weise persönliches VOR den verein stellen, geschweige denn einen "kleinen metternich" versuchen.

 

meine persönliche, ganz persönliche meinung dazu:

wer das ganze spektakel seit mehr als einem jahr mitverfolgt und auch in den schwärzesten stunden dabei war, der erkennt sehr schnell, dass solche personen entfernt gehören. das sind jene personen, die in der öffentlichkeit ihre peinlichkeit preisgeben und das dabei nichtmal merken (stichwort "baustein" saga eines achso "klugen" mannes vor mehr als einem jahr...). oder jene personen, die in anderen internetforen die nicknames von bekannten annehmen und in deren namen dann missfälliges posten. oder jene, die im verein sitzen ohne die geeignete fähigkeit für die auszuübende tätigkeit haben. oder jene, die permanent im TZ herumschwirren und den leuten irgendwelche haltlosen flausen in den kopf setzen. oder jene, die einfach "dagegen" sind weil man seine position nicht aufgeben will.

diese leute mischen seit langem auf tiefstem niveau, aufs übelste mit. denen ist kein mittel unrecht und sie machen vor nichts halt. der GAK ist ihnen egal, es geht um ihr "honoriges" ansehen , das sie eigentlich niemals hatten-geschweige denn haben werden. sie drehen sich wie eine fahne im wind und sind immer dort "bester freund", wo man am meisten mitbekommen kann. wo man am meisten mitnehmen kann.

auf eine normale diskussion lassen sie sich nicht ein man erfährt immer wie hinter dem rücken agiert wird. ich dachte lang, man könnte diesen armen kreaturen (ja wolf, auch dieses posting kannst rauskopieren und dann deinen freunden zum lesen geben) mit einem gespräch helfen. man könnte sie überzeugen, für den gak zu arbeiten. heute weiß ich, dass so etwas nicht möglich ist. weil sie es nicht wollen. weil sie es nicht verstehen.

 

vielleicht wäre es notwendig, solchen leuten per anwaltsbrief mal eine vor den latz zu knallen. mich persönlich würde das sehr reizen ehrlich gesagt. dummheit gehört bestraft, irgendwann.

ich hoffe aber, dass dieser spuk nach der GV zu ende sein wird. abgerechnet wird bekanntlich immer am schluß.

 

meine meinung dazu.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mario Kempes

 

Schöne Wort mit richtigen Gedanken.

 

Irgendwie befürchte ich für die freitägliche GV, dass einige wenige Personen wieder versuchen werden, ihre Spielchen zu spielen.

 

Wahrscheinlich werden viele Anträge kommen, deren wesentlicher Inhalt darin liegt, andere Mitglieder zu diffamieren und diskreditieren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ist nur mit off.HP passiert?Alle User gesperrt.verwarnt - der Administrator löscht nach belieben,verschiebt.

Es ist der untaugliche Versuch - seine Herzjesupartie in Position zu bringen.Selbst Mitglied dieser Profilierungsneurotiker versucht er einfach nur seinen Einfliß zu behalten,und das wahre Zustandsbild der Community so zu manipulieren,daß die Verantwortlichen den Eindruck haben,die Menschen wie Egger,Leuk,Jaritz und Wolf sind die selbstlosen GAkler.Die Wahrheit ist :Eine indoktrinierte Söldnertruppe die noch immer auf die Einlösung der Versprechen des W:E wartet,hofft auf den jüngsten Tag,nämlich den Tag der GV.

Wehret den Anfängen

PS Morgen gibts ein Wiedersehen mit W.E.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich befürchte genauso, dass diese personen die GV für ihre bühne nutzen. wie denn auch anders, ich glaube kaum, dass diese "egga's" verstehen, was eine GV ist - und vor allem : was DIESE GV für den gak bedeutet. für diese leute wird das nur eine möglichkeit sein, einzelne initiativen und einzelpersonen anzuschwärzen. auf dümmliche art und weise. die werden in einem kretzerl dort hocken, dumm dazwischenrufen, irgendwecle anträge einbringen die den gak nichts bringen sondern nur für ihre haltlose wut uns gegenüber stehen - und ihre muttis werden daneben sitzen und brav nicken.

hauptsache, man kann den bösen leuten, die ihren arsch für den gak aufgerissen haben-OHNE dafür etwas zu bekommen, sondern aus reiner herzensangelegenheit - hauptsache man kann denen eins auswischen. alles andere interessiert sie nicht.

ich hoffe, man findet die worte und taten, diese menschen endgültig zu entfernen. es wäre nur zu wünschen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass wird die wichtikste GV in da Clubgeschichte , das ofiziele Forum is ja ein Wahnsinn, da kann ich mich noch immer ncith einlogen , aber ich versteh nicht warum , vielcihtt wegen der GV!? ICh kann das nicht verstähen , werde heute aber einmal mit der Schweizer reeden, viellciht kann mir weiterhelfen hoffentlich !!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich möchte hier dezidiert feststellen, dass ich niemals in besagtem "Forum" tätig war, ich weiss auch nicht, ob mein Nick an diesem dubiosen Ort jemals auftauchte, aber da ich einen "Freund" bat, mich bei der GV zu vertreten, da ich wegen der Tragik, dass meine Frau in der Intensiv im Koma liegt, nicht nach Graz kommen konnte, andererseits von diesem Herrn zu meinem Ansuchen keine Antwort erhielt, könnte es vielleicht sein, dass dort ein "rotlauf" aufgetaucht sein könnte - ich weiss es nicht -, der besagtem Kombattanten die Lust auf meine Vertretung vergehen liess.

 

Ich habe NIE in dieses Forum Einblick genommen, da es mich schlichtweg nicht interessiert, zumal meine Heimat ausschliesslich diese "inoffizielle" HP ist. --- Zur Klarstellung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Besagter Admin, ich konnte ihn gestern das erste mal zu Gesicht bekommen, ist nur ein Wicht, dem grad einer Abgeht, wenn er in der virtuellen Welt Leute nach seinen Vorstellungen "steuern" kann.

Dem sollte von der Vereinsführung schnellstens ein Ende gesetzt werden. :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Innigen Dank für die guten Wünsche, die mich tief berührt haben!

 

Aber zur GV: Ich lese mit Befriedigung und Zuversicht, dass die positiven Kräfte unserer Mitglieder die Verantwortlichen des GAK-Desasters dorthin geschickt haben, wo sie hingehören. Jetzt kann die Neugestaltung unseres Vereins hoffentlich ohne Herz-Jesu-Störfeuer angegangen werden.

 

Deshalb: Hut ab vor unseren mündigen und entschlossenen Fans und bitte vor den Vorhang!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht unerwähnt sollte ein "Wiaschtlsiada" (man will ja keine Namen nennen) vom F.D. Platz bleiben, der dem Kürschner so tief in den Arsch gekrochen ist, wie davor dem Egi, davor dem Fischl, davor... (nach belieben fortzusetzen)

Los werden wir diese Partie wohl nie, aber es gibt mittlerweile eine breitere Front, die gegen Eigeninteressen, Selbstdarrrsteller und "Bundesliga um jeden Preis"-Menschen auftritt. Und meine Herren, wie die Kampfabstimmung gestern gezeigt hat, besteht diese nicht mehr nur aus Kurve und Initiative. :wink:

BLeibt nur die Hoffnung, dass besagte Herren mal umdenken beginnen. Aber mit zunehmendem Alter, wird man wohl dementsprechend uneinsichtig, weil die Jugend kann gar net Recht haben, die lebt ja noch nicht so lang...

 

In diesem Sinne möchte ich zum Abschluss noch einen kurzen Dialog zitieren: "Wennst auf einen Opel VW draufschreibst, ist des noch lang ka VW" "Du Rotzbua, du Vereinszerstörer" " :lol: "

 

Auf die Roten!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BLeibt nur die Hoffnung, dass besagte Herren mal umdenken beginnen. Aber mit zunehmendem Alter, wird man wohl dementsprechend uneinsichtig, weil die Jugend kann gar net Recht haben, die lebt ja noch nicht so lang...

da ich shorty inzwischen kenne, glaube ich auch zu wissen, was er meint. Ich bin inzwischen nicht mehr der Jüngste, bewege mich rasant zum 60er. Aber im Herzen bin ich immer jung geblieben, nach dem bekannten Motto von Robert Zimmermann, alias Bob Dylan "forever young". Leider gibt es bei unseren "Fans" auch junge Menschen, die zu faul sind, nachzudenken. Es stimmt schon, die "Gastronomen" unter uns sind zum großen Teil unser allergrößtes Kopfwehgarantiemittel. Mich nannte auch der Posthorn-Wirt-Vater einen Vereinszerstörer bei diesem Anlass, er hat es bei einem Probespiel in Kalsdorf auch sehr lautstark zu mir gesagt. Er bot mir 100 Euro an, schon damals, dass ich mich aus dem Verein "schleichen" sollte.

 

Nur: es wird keinem das Altern erspart bleiben, er kommt automatisch. Und deshalb meine Bitte: Bleibts "forever young", und aufmerksam, bei Dingen, die uns als Quasi-Erfolgsmittel vorgesetzt werden. Ohne belegbaren Zahlen haben dann diese Zampanos null Chancen, als ernsthaft eingestuft zu werden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nicht unerwähnt sollte ein "Wiaschtlsiada" (man will ja keine Namen nennen) vom F.D. Platz bleiben, der dem Kürschner so tief in den Arsch gekrochen ist, wie davor dem Egi, davor dem Fischl, davor... (nach belieben fortzusetzen)

 

Gut gefallen hat mir dann auch, dass besagter Choleriker dann gegen Kürschner gestimmt hat...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eines sollten wir vielleicht versuchen.

Die Spaltung des Vereines in "Herz Jesu Runde" gegen Initiative 1902 bzw. "Herz Jesu Runde" gegen Kurve sollte nach der Verlesung der angeblichen Dankesbriefe jetzt wirklich vorbei sein.

Ich habe für mich unmittelbar nach der GV einen ersten Schritt dazu unternommen und mich mit Herrn Zurc und Mag. Mariacher für eine gemeinsame, aber lose Zusammenarbeit verständigt.

 

Vielleicht gibt es die Möglichkeit, dass sich Personen aus diesen 3 Lagern einmal zusammentun und versuchen zumindest einen minimalen Konsens zu finden.

Die "Sache" GAK wäre es wert, dass wir über unsere Schatten springen.

 

Der Konflikt "jung" gegen "alt" ist sicherlich auf die Spaltung der Fanclubs zurückzuführen. Und das kreide ich Herrn Egi auch an, dass er die Spaltung vorsätzlich herbeigeführt hat.

 

Des Weiteren sollte sich der GAK jetzt über die Administratoren Gedanken machen.

Mein Vorschlag:

 

1) Die Administratoren haben sich vom Namen her zu unterscheiden

(zB.: admin1, admin2 etc.)

 

2) Sie haben im Forum keine wie immer geartete Auskunft über organisatorische Abläufe des GAK zu geben, wie z.B. die leidige Ausweisgeschichte bei der GV.

Eine Ausnahme wäre, wenn die Admin.Auskunft etwa mit den Worten beginnt: "Im Auftrag des Präsidiums darf ich mitteilen, dass......"

 

3) Jeder Admin. hat Mitglied des GAK zu sein. Warum?

Ganz einfach, dann unterliegt er denn Statuten des GAK und den darin enthaltenen Vorgaben des Präsidiums.

 

4) Kontrolle der IP-Adressen der User. Sollte sich herausstellen, dass unter einer IP-Adresse mehrere Nicknames laufen, so ist die IP-Adresse zu sperren bzw. sind die Nicknames zu sperren.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@hawaii

 

Was du unter Punkt 4 vorschlägst, ist technisch kaum durchführbar. Der Großteil der IP's ist "gleitend, d. h. die Nummern ändern sich nach einer bestimmten Zeit. So kann man kaum eine IP zuordnen.

Ausserdem gebe ich zu bedenken, dass Du mit gewissen Einschränkungen des Forums eigentlich bereits wieder Zensur betreibst. Ich war immer ein Fan jener Form des Forums, bei dem die User (=Fans) ihre Meinung ohne irgendwelche Einschränkungen (ausser strafrechtliche Behauptungen) ausdrücken dürfen.

Ausserdem entnehme ich Deinen Ausführungen, dass Du Dich jetzt zum großen "Verbrüderer" zwischen F.D.-Platz und übrigem GAK machst.

Nur weil der eine oder andere jetzt eine opportunistische Kehrtwendung um 180 Grad macht, ist er deshalb trotzdem nicht von allen miesen Machenschaften der letzten Monate freizusprechen. Letztlich lese ich zwischen den Zeilen, dass dieses Forum jetzt seinen Zweck erfüllt hat und nicht mehr gebraucht wird, weil "jetzt eh Einfluß auf das Offizielle Forum möglich zu sein scheint!" Ob sich das nicht all jene wünschen, die seit Monaten versuchen, uns mundtot zu machen. (Mundtot ist u. U. möglich, gegen "hirntot" könnte man sich aber wehren!)

 

Ich hätte beinahe meinen Job wegen solcher Intriganten verloren (für F.D. gilt die Unschuldsvermutung, Anonymen kann man nichts beweisen!) und kann mein ganzes Leben lang solchen Typen nicht mehr in die Augen schauen, ohne dass ich daran erinnert werde. "Mit Loosern koalieren und mit Siegern feiern!" das ist nicht mein Stil. Ich möchte weiterhin in den Spiegel schauen können.

 

Die Kritiker (Initiative 1902, RedFirm, "Einzelpersonen"...) haben bei der letzten GV das Ärgste verhindert, mehr nicht. Jemandem jetzt blind Vertrauen zu schenken ist schlichtweg falsch!!! Vertrauen muß man sich erarbeiten: das gilt sowohl für Kürschner und Ranneger (der auf einem sehr guten Weg ist) als auch für den neuen Vorstand. Bis ich persönlich einem Mitglied vom F.D.-Platz Vertrauen schenke, wird noch sehr viel Zeit vergehen...

 

Eine gesunde und kritische Opposition, die den Handelnden auf die Finger schaut ist in einer Demokratie die Garantie dafür, dass nicht die Herrschenden tun können, was sie wollen. Gerade jetzt, wo vor allem die Investoren eine für sie entscheidende Abstimmungsniederlage hinnehmen mußten wird man versuchen, die Kurve irgendwie anders zu bekommen. Das muß verhindert werden im Sinne des GAK! Dabei spielt es keine Rolle, ob sich jemand mit den Herz-Jesu-Brüdern verträgt oder nicht. Der Ball liegt vielmehr bei dieser Gruppe, die jetzt beweisen können, ob ihnen der Verein am Herzen liegt. Sie müssen mit jenen wieder eine gemeinsame Basis suchen, die durch ihre Haltung und Ignoranz einen tiefen Graben geschaufelt haben. Die Brücke darüber müssen sie jetzt selbst zimmern und es wird von ihnen selbst abhängen, ob sie auf der anderen Seite wohlwollend empfangen werden.

 

Auch in der Sache "Jung gegen Alt" bin ich nicht Deiner Meinung: jeder Anhängerclub hat junge und ältere Mitglieder. Ich zähle mich zu den Alteren, doch es gibt noch Ältere, die auch mich herablassend behandeln. Ein Hauptgrund ist ist die Interpretation des Fanwesens. Ein von mir sehr geschätzter älterer Fangruppenfunktionär hat sich maßlos darüber aufgeregt, dass die Lieder unseres 22ers "ordinär und eine Schande für den GAK sind."

Schmählieder sind auf der ganzen Welt Teil eines Fußballspiels, gehören dazu wie der Ball. Auch für Choreos und Bengalen gilt das gleiche. Toll anzusehen und völlig harmlos, wenn man die elementarsten Sicherheitsvorkehrungen beachtet. Meines Wissens hat es durch Feuerwerke kaum Verletzungen gegeben. Knallkörper schließe ich dabei ausdrücklich aus, wie ich auch das Werfen von Bengalen auf das Spielfeld verurteile.

 

Franz Krainer

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Franz!

 

Es ehrt mich grundsätzlich als noch junges Vereinsmitglied, dass ich von Dir als quasi "alter Vereinsfuchs" an die Brust genommen werde.

Aber jeder der an der GV persönlich anwesend war, wird bescheinigen, dass die Presse hier sehr verkürzt und teilweise sogar falsch berichtet.

 

Meiner Meinung muss ganz einfach ein Schulterschluss der Fans erfolgen. Die Zeiten des Kerzerlanzündens, Brieferlverlesens und Medikation (Tablettengeschichte eines ehem. Sektionsleiters) muss ganz einfach vorbei sein.

 

Garlis, illuminierte Aktionskünstler und Selbstdarsteller sowie Brieferlverleser bei Generalversammlungen sollen in Zukunft beim SK Sturm um die Möglichkeit ihres Auftritts vorstellig werden, aber nicht mehr beim GAK.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine auch, dass man die "Lager" nicht so einfach darstellen kann.

Bei der alles entscheidenden Abstimmung kamen die Befürworter des Antrages aus allen Gruppen und Altersschichten.

 

Weiters sollte man bedenken, dass nicht nur "wir" sinnvolle Anträge gestellt haben. Zumindest zwei der "Herz Jesu- Anträge" machten aus meiner Sicht durchaus Sinn.

 

Es bleibt nämlich wirklich fraglich warum man sich bei den neuen Statuten so sehr gegen den (allgemein üblichen) Passus bezüglich der Gemeinnützigkeit wehrte. Nach den Ausführungen von Hr. Gartner ist`s eh egal was diesbezüglich drinsteht- warum also nicht mit reinnehmen?

 

Hier hat man aber gut erkennen können wie sehr

 

1) Die allgemeine Stimmung

2) Die Komplexität der Formulierung

 

über den Erfolg eines Antrages mitentscheiden.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne ja die Struktur der Teufelsrunde nicht, aber vielleicht hat ja auch ein kleiner Wechsel stattgefunden. Wir sind jetzt einfach offener, für das was von dort kommt, es gab hier bei der GV ein paar positive Signale. Das ist noch lange keine Verbrüderung oder heiße Liebe und hat mit Vertrauen nichts zu tun. Man muß einfach mit allen Vernünftigen - und die Betonung liegt auf vernünftig - reden und bei Bedarf zusammenarbeiten.

 

Von "dieses Forum hat seinen Zweck erfüllt", kann keine Rede sein. Ich werde das andere Forum nie als meine "Heimat" betrachten, selbst wenn ich dort mehr poste als andere, das hat aber einerseits den Grund, daß ich dieses Feld nicht den DidiRamuschs und ihren Lügen überlassen will und andererseits müssen auch dort gewisse Informationen stehen.

 

Man hat dir, Franz, ziemlich übel mitgespielt, das wissen wir, und das ist bei unseren Handlungen (vor allem wenn es um die beiden ach so unschuldigen "Ärzte" geht) immer dabei.

 

Wir haben mit dieser GV einen ziemlich großen Schritt gemacht, die Wanderung hat aber erst angefangen

 

Was mir auch deutlich wurde: Es wird in den diversen Foren wesentlich weniger mitgelesen, als wir dachten, sonst hätten die guten Leute nie so unvorbereitet sein können. Wenn die Anträge seit einer Woche veröffentlicht sind, wie kann man überrascht sein, daß sie angenommen werden so wie Hr. Schilcher bzgl. Fusion? Die Arroganz und Selbstüberschätzung einiger Leute verblüfft mich immer wieder aufs neue.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Des Weiteren sollte sich der GAK jetzt über die Administratoren Gedanken machen.

Mein Vorschlag:

 

3) Jeder Admin. hat Mitglied des GAK zu sein. Warum?

Ganz einfach, dann unterliegt er denn Statuten des GAK und den darin enthaltenen Vorgaben des Präsidiums.

 

Lieber Hawaii ... ist das ernsthaft Dein Vorschlag???

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...