Zum Inhalt springen

GENERALVERSAMMLUNG


Empfohlene Beiträge

Mag. Mariacher Gerhard (Vertreter der Mitglieder und Fangruppen)

 

jetzt ist auch klar, warum der Thread im anderen Forum umgenannt wurde... lasst die machtspiele beginnen...

 

Gaisbacher Michael (Vertreter der Mitglieder und Fangruppen)

 

mig lässt sich "drüben" sperren und steht auf der ominösen liste, einfach genial...

 

wer kann was über die übrigen leute sagen? wird es eine Einzel- oder Blockabstimmung? mit hasenhüttl und glanz mit sicherheit 2 Investoren, vielleicht sogar 3 mit W. Messner... wird ein interessanter abend heute..

 

vor allem wird laut KLEZE die Entlastung in 4 Teile geteilt:

- Fischl, Gaisbacher, Egi, Schroll

- Egi, Schroll

- Egi, Schroll + Scherbaum

- Rannegger

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 172
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

ICH weiß, wen ich ganz sicher nicht entlasten werde, um alle Ansprüche für den GAK aufrecht zu erhalten...oder anders ausgedrückt: Rannegger kann man (hängt natürlich von dem Bericht ab) wahrscheinlich entlasten...

 

Die Entlastung ist anscheinend nach Zeitperioden geplant.

 

Homepage - da würde ich nicht zu viel hineininterpretieren: mig hat sich aus Solidarität zu Hawaii sperren lassen, die Umbenennung etc. da hat sich ein Mitarbeiter einfach zu viel Rechte herausgenommen und ein bissl mitspielen wollen. Aber da wird (oder wurde bereits?) etwas unternommen, so hat es mir der (neue? interimistische?) Administrator angedeutet.

 

Ich würde auch Mag. Mariacher nicht unbedingt als Feindbild aufbauen, warten wir ab, was er tut und sagt, die Anträge sind ja ganz vernünftig. Ich glaube nicht, daß das bereits alle Anträge waren, weil dann müßte ich an die Vernunft der Leute zu glauben beginnen und wenn ich an Leute wie DidiRamusch denke, dann KANN ich das nicht. Also rechne ich noch mit dem einen oder anderen Schlammgeschoß :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also die 1. Periode kann man mMn getrost entlasten(zum. ist mir nichts bekannt, was da Interessantes passiert sein könnte), auch wenn Egi, Schroll dabei waren. Danach wirds interessant.... Rannegger würd ich eher entlasten, hat sein Amt sehr verantwortungsbewusst geführt...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also die 1. Periode kann man mMn getrost entlasten, auch wenn Egi, Schroll dabei waren. Danach wirds erst interessant....

 

Tut mir leid, du irrst. Aus dieser Periode ist noch eine Geschichte zu klären, daher ist es NICHT möglich. Über die Gründe können andere besser Auskunft geben als ich.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also die 1. Periode kann man mMn getrost entlasten, auch wenn Egi, Schroll dabei waren. Danach wirds erst interessant....

 

Tut mir leid, du irrst. Aus dieser Periode ist noch eine Geschichte zu klären, daher ist es NICHT möglich. Über die Gründe können andere besser Auskunft geben als ich.

 

Alles klar, dann nicht (sprech ja nur aus meiner Informationslage, im Zweifelsfall bin ich IMMER für Nichtentlastung... entlasten kann man später immer noch)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also die 1. Periode kann man mMn getrost entlasten, auch wenn Egi, Schroll dabei waren. Danach wirds erst interessant....

 

Tut mir leid, du irrst. Aus dieser Periode ist noch eine Geschichte zu klären, daher ist es NICHT möglich. Über die Gründe können andere besser Auskunft geben als ich.

 

entweder du hast eine klare begründung od. du editierst dein posting.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Übrigens stellt sich für mich kein Problem nicht entlastst zu werden. Die Entlastung entlässt ja lediglich den Funktionär aus der Verantwortung für seine Handlungen.

 

Der Verein ist nicht eingeschränkt dadurch.

Entlastet würde ich nur sein wollen, wenn ich gezwungen gewesen wäre Entscheidungen mittragen zu müssen, die meinem Rechtsempfinden zuwiderlaufen.

 

In unserer Zeit haben wir getan, was zu tun war, nachdem sehr bald drei 3 Mio Forderung seitens der BKS an den Verein gestellt worden war.

 

mig - dabei seit 1974

 

PS Übrigens ich war damals Controlling Beauftragter und nicht der Marketing Mann.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also die 1. Periode kann man mMn getrost entlasten, auch wenn Egi, Schroll dabei waren. Danach wirds erst interessant....

 

Tut mir leid, du irrst. Aus dieser Periode ist noch eine Geschichte zu klären, daher ist es NICHT möglich. Über die Gründe können andere besser Auskunft geben als ich.

 

entweder du hast eine klare begründung od. du editierst dein posting.

 

Wie ich gehört habe, wird die Sache heute abend vermutlich aufgeklärt. Daher bleibe ich bei meiner Aussage, daß aus dieser Periode noch etwas aufzuklären ist. :D Die Sache selbst möge ein anderer hier posten, da ich die Details nicht so genau kenne.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich muss wieder alles passiv aus der Ferne beobachten und kann nicht dabei sein, habe aber zumindest mein Stimmrecht übertragen.

Einige Anmerkungen: Es sollte bei der GV darauf geachtet werden, dass eine "Nichtentlastung" nicht als zu negativ - Untergang, wieder Gegeneinander, .... - gesehen wird. EIne "Nichtentlastung" sollte nicht zu negativ dargestellt werden - es kann einfach sein, dass es noch Kleinigkeiten zu aufklären gibt, ähnlich wie schon gepostet wurde. Nach einer Entlastung bestehen gegenüber dem Vorstand allerdings gar keine Rechte mehr, Dinge aufzuklären. Daher bitte nicht locker lassen.

 

Ansonsten hoffe ich dass nach der Wahl auch die restlichen Egi-Mannen aus Büro und Hompage entfernt werden.

 

Zum Vorstand: Für mich ist es nicht zwingend notwendig, dass ein Investor NICHT im Vorstand sitzen kann, solange sie dort nicht eine Mehrheit haben. Trotzdem sollte deklariert werden wer die Investoren sind bzw. wer vom Vorstand auch Investor ist.

Kann jemand bitte Infos über die Personen posten, die allgemein nicht so bekannt sind (Kriegl, Moderc, Rabl, Mariacher)?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ deportivo:

 

rabl ist der bruder von kurierchef peter rabl (rabl-stadler ex-mann und damit ex-schwiegersohn von ex-orf-chef bacher). bruno rabl ist mema-tv-chef und betreibt einige medien bzw. produziert sie. z.b. die wirtschaftskammer-zeitung aus der steiermark.

mariacher ist grazer fpö-politiker und mitglied der teufelsrunde herzjesu.

 

die anderen beiden kenne ich nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Nach einer Entlastung bestehen gegenüber dem Vorstand allerdings gar keine Rechte mehr, Dinge aufzuklären.

 

Stimmt glaub ich nicht ganz. Wenn neues Material auftaucht, das zum Zeitpunkt der Entlastung nicht bekannt war, können sehr wohl auch später noch Ansprüche gestellt werden. Wird aber sicher nicht einfacher. Im Zweifelsfall nicht entlasten, wer ein reines Gewissen hat, hat damit auch kein Problem, es ist kein Makel, es ist eine Vorsichtsmaßnahme. Siehe auch migs posting oben.

 

 

@deportivorojo: du hast Post...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist diese GV jetzt eigentlich gültig? 280 Mitglieder sind laut KleZe vor Ort, wie viele haben wir derzeit?

 

darum haben sie ja eine halbe stunde zugewartet - danach ist sie auch gültig wenn nur 3 mitglieder dort sind.

 

lt. letzter auskunft aus dem vorstand hat der gak 860 mitglieder - danach sind aber (mir bekannt) 6 personen ausgetreten - also 854 :D

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer einmal irgendwo im Sport Funktionär (klingt so verstaubt) war, weiss, dass bei der GeneralVS/JHVS fast nie die Hälfte anwesend ist und daher eine halbe Stunde zugewartet werden muss um die sog. a.o. GV zu beginnen und beschlussfähig zu sein; ist halt so dass viele zwar Mitglied sind, aber eben nur um den Sport zu betreiben (oder zuzuschauen) und nicht an der Vereinspolitik bzw. am Vereinsgeschehen interessiert sind.

Wir haben seierzeit die Leute mit Gratis-Bachhendl geködert um mehr Leute bei der GV zu haben. Aber dazu fehlt uns als GAK das Geld, wäre auch hinausgeworfen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@körösisstrasse: danke für die Info. Rabl schaut damit ganz ok aus. Mariacher - ohne ihn vorzuverurteilen - passt als FPler ins Herz-Jesu Bild.

 

Finde es eigentlich ganz toll dass es einen Live-Ticker der Kleinen gibt, zeigt doch gewisses Interesse, ausserdem ist es ganz gut zum mitlesen.

Schaut ja so aus als ob die Mitglieder sich diesmal nicht so leicht abspeisen lassen. Dass ist schon ok - der Zukunft nichts in den Weg legen, aber die alten Geschichten aufklären und mögliche Stolpersteine (Investorenvertrag) früh genug erkennen und aus den Weg räumen. Schaut ganz gut aus!!!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In den neuen Vereinsstatuten wird festgeschrieben sein, dass eine freiwillige Vereinsauflösung und eine Fusion ausschließlich mit einer deutlichen Mehrheit (also min. 2/3 , laut angenommenem Antrag sogar 3/4) der Generalversammlung stattfinden kann.

 

Danke an alle jene vernünftigen Vereinsmitglieder, die es möglich gemacht haben, einen der wohl wichtigsten Schritte in Richtung Kultklub und vor allem Überleben des Originals zu machen!

 

:lol:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ras!

Falsch! Zur Zeit haben wir müde Mitglieder, denn lange Sitzung und sehr kurze Nacht

 

Es war mir eine besondener Ehre einige User aus diesem Forum persönlich kennengelernt zu haben!

 

Stolz bin ich auf die Kurve und jeden einzelnen Supporter!

 

Nach der GV haben Hr. Zurc, Hr. Mairacher und ich ausgemacht, dass wir uns in unregelmässigen Abständen treffen werden, um unser Wissen um Statuten und Steuerrecht gemeinsam dem GAK zur Verfügung zu stellen.

 

Auch wenn es von mir als Sympathisant der Initiative 1902 kommt:

Danke an Thomas Schweinzer für die Videobilder.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin sehr froh, daß das Theater jetzt endlich vorbei ist und auch eine Fusion kein Thema mehr wird. Einige Gedanken zur gestrigen GV:

 

- Entlastung der Sektionsleiter. Warum wurde Ranegger entlastet, ohne auch nur irgendwelchen Bericht über seine Funktionsperiode abzugeben ??

- Hatte Hr. Messner gestern einen plötzlichen Schlaganfall oder gab es einen noch anderen Grund für seine seltsame Aussprache

- Der Antrag der Herren rechts vorne hatte mit 6 Stimmen sogar weniger als Antragsteller am Antrag standen.....

 

Letzlich meine ich, die Herren Egi und Schroll sind weder Ärzte noch Apotheker, sondern bestenfalls Clowns.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In den neuen Vereinsstatuten wird festgeschrieben sein, dass eine freiwillige Vereinsauflösung und eine Fusion ausschließlich mit einer deutlichen Mehrheit (also min. 2/3 , laut angenommenem Antrag sogar 3/4) der Generalversammlung stattfinden kann.

 

Danke an alle jene vernünftigen Vereinsmitglieder, die es möglich gemacht haben, einen der wohl wichtigsten Schritte in Richtung Kultklub und vor allem Überleben des Originals zu machen!

 

:lol:

 

Bin voll deiner Meinung !

 

Aber dass ich dann als junger dreckiger Lausbub beschimpft wurde, ist mir sch**** egal !

Diese Leute, die den GAK über eine gekaufte LIZENZ oder einer fusion in einer anderen LIGA sehen möchte, die sollen zu sturm gehen ! Den gehts nur um das eine, sie wollen den gak in der Bundesliga spielen sehen, weil sie zu den regional liga spielen nicht gehen, deswegen sind sie für eine fusionieren, welches Gründungsjahr und die Tradition des Klubs ist ihnen komplett wurscht !!

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...