Zum Inhalt springen

Was wurde aus ... ?


Empfohlene Beiträge

Nach 2021 spielen wir wieder 1. Liga und Zlatko könnte dann seine Karriere bei uns ausklingen lassen ...

Hmmm, Salzburg hat noch eine Option auf ein weiteres Jahr. Also würde Juno dann seinen 35 Geburtstag bei uns feiern. :roll:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 1,4Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Manfred "Waschi" Mertel (einer meiner Lieblingsspieler)   http://www.unterhaus.at/ktn/1-klasse/1-klasse-d/5305-manfred-waschi-mertel-sportlicher-direktor-beim-ask   http://www.kleinezeitung.at/kaernte

Grundsätzlich ist einmal zu sagen, dass es ja  durchaus einige Rote gab, die anfänglich in der Gratkorn- Geschichte den besseren Weg für den Klub sahen. Das ist auch legitim, da: jeder ein Recht auf s

Veröffentlichte Bilder

  • 2 Wochen später...

 

Einer unser ganz großen, Stefan Kölly, ist 91jährig verstorben. R. I. P.

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Stefan_Kölly

W.



Für alle, die unsere von Hawaii so großartig aufgearbeitete GAK-Geschichte ein bissl gelesen haben ist damit Gewissheit, dass einer der Größten und auch Letzten aus der frühen roten Geschichte gegangen ist.

Was weitläufig weniger bekannt ist:
Er war 1962/63 auch Trainer. Ein glorreiches Jahr für den GAK.
In der Truppe war der spätere Spitzentrainer Hermann Stessl, mit Erich Frisch, Walter Koleznik und Willi Sgerm absolute rote Legenden und...

Stefan Kölly war damit neben einem weiteren prominenten Roten, Friedrich Pimperl auch Trainer von Saleh Selim, den wohl prominentesten Legionär dieser Zeit in Österreich. Dieser erlangte in Ägypten bei seinem Stammklub El-Ahly hohe Ehren, wurde sogar Filmstar und "El Maestro" genannt. Unter seiner Führung als Fußball-Präsident wurde Al-Ahly zum "Klub des Jahrhunderts" von Afrika gewählt. Mit 9 Ligatiteln hält er bis heute den Afrikanischen Rekord.
Weitere Bekannte der Familie Selim haben sich in Graz seßhaft gemacht, u.a. mit einem in der Branche sehr respektierten Transportgewerbe.

Mein Vater (Schwoaza), erzählte mir Ende der 70er:
"A paar Monat san die Rotn mit dem Ägypter jedn Tog mit irgendana Gschicht in der Zeitung g´standen! Du host die Zeitung als Schwoaza nimma aufmochn kennan!"
Das war damals sehr schmerzhaft für die Schwoazn, die damals WO spielten? In der..... Regionalliga Mitte! (damals 1 Liga unter uns)

R.I.P. , Stefan Kölly!
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...
  • 3 Wochen später...
  • 2 Wochen später...

 

.... was die Wenigsten wussten. Daher traute ich es mir auch nicht zu posten.

 

Auch für mich war er in der bleibenden Erinnerung ein expliziter Schwarzer. 

Zusammen mit Steiner allerdings auch ein Abwehrrecke, bei dem im Zweikampf die Knochen noch geknirscht haben. Ein gestandener Qualitätsspieler.

Man kann von ihm halten was man will. Aber ohne ihn hätte sein späterer Präse wohl nicht gewusst, wo links und rechts ist.

 

Etwas früh gegangen.

Ein respektvolles R.I.P. 

 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...
  • 2 Wochen später...

Kein guter Start für Adi Hütter: https://sport.orf.at/stories/2300496/2300497/

 

W.

 

Hier wird bereits über die erste Trainerablöse in der Liga spekuliert, noch bevor sie begonnen hat.

Überall. Nur nicht bei Eintracht Frankfurt.

Der Fehlstart ist eingepreist. Auch wenn die Fans natürlich bereits nervös werden und den Abstiegskampf programmiert sehen.

 

Doch ich habe einigen Freunden Mut gemacht. Adi Hütter ist ein super Trainer für billige Mannschaften und junge zu entwickelnde Spieler.

Und Frankfurt ist bis auf 2-3 um Rebic blutjung.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...
  • 2 Wochen später...

Hab mir heute mal unsere damalige RL-Mannschaft (11/12) angesehen, welche ich persönlich im direkten Vergleich mit der heutigen im Großen & Ganzen etwas stärker fand. Finde es auch überraschend, dass nur 3 Spieler aus dem damaligen Kader heute (noch) Profis sind. Besonders Schade finde ich, dass Kapitano Deutschmann seine Schuhe ganz an den Nagel gehängt hat. War für mich mit Abstand (Schilling konnte mithalten) der stärkste Verteidiger der RLM...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiss, hat er seine Schuhe nicht an den Nagel gehängt. Der Transfer zu Kalsdorf kam aber erst nach der Transferzeit zu Stande und er darf daher erst im Frühjahr wieder.

 

Und zum Kader von damals: vermutlich besser, aber viel zu teuer

 

... viel zu lange Paylist (denke 27-28 Spieler) mit >5 Leuten, die gemessen an der Leistung auch noch viel zu teuer waren.

Wurde damals vereinzelt auch hier im Forum kritisiert. Diese Kritik war naturgemäß aber nicht erwünscht.

 

Es ist mir bis heute ein Rätsel, wie man in diesem Kassenzustand, in dem man damals schon seit Inso1 längst war, überhaupt denken konnte, so etwas in dieser Phase aufzuziehen.

 

Auch der Fan als Kontrollorgan hat versagt, weil er ja nicht mal den Einfluss hatte, wie heute.

Viele Lehren, die wir niemals vergessen sollten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...