Zum Inhalt springen

Was wurde aus ... ?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,2Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Manfred "Waschi" Mertel (einer meiner Lieblingsspieler)   http://www.unterhaus.at/ktn/1-klasse/1-klasse-d/5305-manfred-waschi-mertel-sportlicher-direktor-beim-ask   http://www.kleinezeitung.at/kaernte

Grundsätzlich ist einmal zu sagen, dass es ja  durchaus einige Rote gab, die anfänglich in der Gratkorn- Geschichte den besseren Weg für den Klub sahen. Das ist auch legitim, da: jeder ein Recht auf s

Bitte nicht böse sein, aber manche hängts schon aus. Juno ist eindeutig ein Roter, ein Kind dieses Vereins, immer wieder gern bei den Spielen zugegen gewesen und hat eine mehr als beachtliche Kar

Veröffentlichte Bilder

  • 3 Wochen später...

Was wurde eigentlich aus dem Prozess? Lesen wir demnächst, dass es wohl 2018 noch nicht so weit sein wird, aber vielleicht 2019? Für diese Verschleppung kann es schlicht keine Ausreden und Entschuldigungen mehr geben, das ist einfach eine Bankrotterklärung.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nicht zum Prozess, aber zum Fall war vorige Woche ein doppelseitiger Artikel in der KleZe. Der (neue alte) Gutachter, der ca. 450.000,-- Euro bekommen hat, hat vom Obersten Gericht (ich glaube BVWG in diesem Fall) noch zusätzlich ca. 520.000,-- zugesprochen bekommen - also über 1 Mio. in Summe für seine Gutachten. Und: Ansprüche von Svetits und Buchhalterin gegen rechtswidrige Untersuchungshaft wurden abgelehnt.

Soviel aktuell zu den - eigentlich "Nebenfronten", Hauptprozess wurde nur kurz erwähnt, ich glaube in die Richtung, dass es noch immer um die Abklärung geht, ob es überhaupt zu einem Prozess kommt ....

Ist wirklich lächerlich - und aus Steuerzahlersicht bedenklich! Aber ich glaube viel passiert da nicht mehr .... vor Weihnachten :razz: .... 2020 :razz: :razz: :razz:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Ich gratuliere "unserem" Peter Stöger zu seinem nächsten Karriereschritt und wünsche ihm viel Erfolg beim BVB.  :devil2--

 

Irgendwie ein Wahnsinn, dass er bei uns in der 3. Liga wirkte, wenn man bedenkt wo er jetzt steht...

Und natürlich ist er jetzt auch "unser" Peda, obwohl wir alle beim "Fest der Pferde Chor" schon immer vorne mit dabei waren...

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was haben wir nur alle für einen Narren an Peter Stöger gefressen...

 

Dieser enorme Stolz, wenn es ein ehemaliger Roter irgendwo schafft und dann auch nicht seine mehr oder weniger tiefen roten Wurzeln vergisst.

Ist wahrscheinlich einfach menschlich. Und hat auch etwas mit unseren Träumen von höheren Sphären zu tun.

Ich sehe das durchaus positiv.

 

Und vielleicht kommt ja im Sommer der BVB nach Weinzödl?

Hoppala, schon wieder ein Traum...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, also Peter Stöger war einmal - relativ kurz - GAK-Trainer, hat sich mit seiner persönlichen und professionellen Art hier viele Freunde gemacht (als Spieler war das seinerzeit nicht so), wie offenbar auch bei seinen späteren Klubs (auch der FC Köln hätte möglicherweise einen anderen Trainer viel früher rausgeschmissen und dafür möglicherweise nicht seinen Sportdirektor geopfert).

 

Nicht mehr, aber auch nicht weniger ...

 

W.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um die Vergangenheit nicht gar zu sehr zu verklären: Peter Stöger hatte damals durch seine Abwanderungslust mitten in der Saison nicht unwesentlichen Anteil daran, dass wir den schon fast sicher geglaubten Aufstieg noch verpasst haben.

 

Er ist ein sympathischer hochkompetenter Fachmann und ich freue mich mit ihm über seinen Erfolg. Und ja, er hat die Roten auch nicht vergessen. Sein Abgang bei uns war aber nicht ganz korrekt und deshalb brauchen wir ihn nicht zu glorifizieren.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um die Vergangenheit nicht gar zu sehr zu verklären: Peter Stöger hatte damals durch seine Abwanderungslust mitten in der Saison nicht unwesentlichen Anteil daran, dass wir den schon fast sicher geglaubten Aufstieg noch verpasst haben.

Er ist ein sympathischer hochkompetenter Fachmann und ich freue mich mit ihm über seinen Erfolg. Und ja, er hat die Roten auch nicht vergessen. Sein Abgang bei uns war aber nicht ganz korrekt und deshalb brauchen wir ihn nicht zu glorifizieren.

Wobei sich bei der Nummer auch der damalige Vorstand stümperhaft verhalten hat. Und auch ich bin sicher das wir damals mit PS aufgestiegen wären. Man konnte ja direkt zuschauen wie sich die Mannschaft nach seinem Abgang zurück entwickelt hat.
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wobei sich bei der Nummer auch der damalige Vorstand stümperhaft verhalten hat. Und auch ich bin sicher das wir damals mit PS aufgestiegen wären. Man konnte ja direkt zuschauen wie sich die Mannschaft nach seinem Abgang zurück entwickelt hat.

 

Unter Ceh meinst? Sehe absolut nicht so. Wir wurden überragend Meister und viele Spieler wechselten in die Bundesliga, obwohl man gegen Hartberg scheiterte. 

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stöger war einer der besten Trainer die wir hatten. Nicht weil er gehen wollte san wir net Aufgestiegen,mehr weil wir unter Karner viele Punkte verloren haben. Ceh war sicher ein guter Trainer,nur hat er eigentlich es gleich laufen lassen  wie es unter Stöger  war. Der Knick kam sportlich  gesehen erst als man Kollmann unschön verabschiedet  hat und diese Pfeife von Oved geholt hat. Naja was solls ist Vergangenheit. Aber Trotzdem  steht bei der Trainer  Vita von Stöger  neben BVB  und 1.FC Köln auch der GAK. Das finde ich einfach  geil.

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Knick kam sportlich  gesehen erst als man Kollmann unschön verabschiedet  hat und diese Pfeife von Oved geholt hat.

Boah, der Univiertel Reuven. Gott war der umsonst. Und allein hier im Forum hast gefühlt 1000mal gelesen "aber der kann den Unterschied machen". Da bekomm ich heut noch an grant. 14 wirklich starke Minuten in Klagenfurt bis zur glatt roten, sonst nur durch standvermögen an der Bar aufgefallen.

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Oved. Das Können wäre vorhanden gewesen, das Wollen leider nicht. Ein armer Bua, so wurde halt nichts aus ihm. Und für uns wars rausgeschmissenes Geld.

 

Beim Maierhofer ist es umgekehrt. Das Wollen ist vorhanden und das Können (eher) nicht. Aber es wurde was aus ihm. Seine Karriere werden ihm nicht so viele Österreicher nachmachen können.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...