Zum Inhalt springen

Was wurde aus ... ?


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 1,4Tsd
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Top-Benutzer in diesem Thema

Beliebte Beiträge

Manfred "Waschi" Mertel (einer meiner Lieblingsspieler)   http://www.unterhaus.at/ktn/1-klasse/1-klasse-d/5305-manfred-waschi-mertel-sportlicher-direktor-beim-ask   http://www.kleinezeitung.at/kaernte

Grundsätzlich ist einmal zu sagen, dass es ja  durchaus einige Rote gab, die anfänglich in der Gratkorn- Geschichte den besseren Weg für den Klub sahen. Das ist auch legitim, da: jeder ein Recht auf s

Veröffentlichte Bilder

Ich empfehle auch den Menüpunkt "Glaube"

 

 

Lieblingsfilm: Josef - König der Träume

 

Lieblingsbuch: Bibel

 

Lieblingsmusik: Christliche Musik

 

Lieblingsessen: Das was meine Frau kocht (pflegeleicht)

 

Lebensmotto: Vertraue auf Jesus

 

 

 

krasser sch***.  dafuq?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richard Hastings war von 2002 - 2003 bei uns. 9 Spiele.

 

http://en.wikipedia.org/wiki/Richard_Hastings

 

Bei uns konnte er sich nicht durchsetzen aber für Inverness in der Schottischen Liga bestritt der Kanadier 313 Spiele.

Hier könnte ich mich täuschen, aber ich glaube, er hat eine Österreicherin geheiratet, die ich dann  irgendwann in England in der Sendung Come Dine With Me gesehen habe, wo er kurz erwähnt wurde. Oh Gott, wie trivial.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hier könnte ich mich täuschen, aber ich glaube, er hat eine Österreicherin geheiratet, die ich dann  irgendwann in England in der Sendung Come Dine With Me gesehen habe, wo er kurz erwähnt wurde. Oh Gott, wie trivial.

 

Wow. Tolle Recherche! Kann mich grad noch an den Namen erinnern, und daran dass wir mit dem sicher wieder an Haufen Geld versenkt haben. gggg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für die, die es nicht verfolgt haben:

 

Thomas Murg hat am Samstag erstmals in der Saison bei den Veilchen durchgespielt und einen guten Assist zum 1:3 gelifert.

 

Profitiert hat er sicher davon, dass die halbe Mannschaft geschont wurde.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

grade auf laola1.at gelesen:

 

LAOLA1: Dein langjähriger Arbeitgeber GAK ist als GAC neu gegründet worden und startet ganz unten in der 1. Klasse Mitte A neu durch. Wäre dieses Projekt als Spieler reizvoll für dich?

 

Standfest: Eigentlich nicht. Ich habe mir immer vorgenommen, dass ich den aktiven Fußball sein lasse, wenn ich meine Profikarriere beende. Da gibt es zu viele Geschichten von Spielern, die damit eingefahren sind. Ich möchte eigentlich nicht mehr im Amateurbereich weiterspielen.

 

 

jeder kann natürlich selbst bestimmen wie er seine zukunft gestaltet, aber so gern würd ich ihn eh nicht im roten dress sehen. wer einmal im schwarzen verein war.....mich hat damals schon gewundert warum die austria ihn geholt hat, überragend war er ja eigentlich nie!

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu standfest kann man sagen was er will, aber als stammspieler mit drei verschiedenen vereinen meister zu werden, schaffen definitiv nicht viele! abgesehen davon und unabhängig von der person halte ich auch nichts davon ehemalige profis als spieler zu verpflichten...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

zu standfest kann man sagen was er will, aber als stammspieler mit drei verschiedenen vereinen meister zu werden, schaffen definitiv nicht viele! abgesehen davon und unabhängig von der person halte ich auch nichts davon ehemalige profis als spieler zu verpflichten...

 

Grundsätzlich hast du natürlich Recht, dennoch finde ich dass wir mit der Verpflichtung von Wemmer nicht viel falsch gemacht haben ;)

  • Like 2
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 2 Wochen später...

was wurde eigentlich aus den anhängern des GAK fortbestandes? hat jemand mal einen teil von denen im TZ gesehen oder wird der GAC noch immer gemieden?

 

Es gibt durchaus leute mit Graz Nord, Teufelsrunde und AHC Zugehörigkeit (offen zur Schau gestellt ;) ) die sich die Spiele anschauen. War wohl die Partei-Linie der "großen" Längsseiten Klubs nicht ganz die Meinung der gesamten Basis. Man sieht aber auch durchaus bekannte Gesichter, die sich aus Protest nur im Lokal des A-Wirtn einfinden und sich den Kick an sich nicht geben. Nun gut. Mir is wurscht, i bin ja net Vereinslos :D

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mal auf die Homepages geschaut, da tut sich nichts ("große Hoffnung heißt GAK²", oder post im Juni zu "Spaltung des GAK" durch AHC-Obmann sind das aktuellste). Die "Inoffizielle" berichtet wenigstens lfd. wenn auch über Gott (GAC) und die Welt (Regionalliga, ...).

Bitter für sie, aber MItglieder der besagten Fanclubs, die den GAC unterstützen sind denke ich gerne willkommen. Eine tragende Rolle wird aber niemand mehr spielen (außer Toni Baumgartner natürlich).

  • Like 1
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich ist einmal zu sagen, dass es ja  durchaus einige Rote gab, die anfänglich in der Gratkorn- Geschichte den besseren Weg für den Klub sahen. Das ist auch legitim, da:

  • jeder ein Recht auf seine eigene Meinung hat
  • der "Normalverbraucher" unter den Fans bei Weitem nicht jenen Einblick hatte, der sich uns durch unsere Monate-lange Arbeit bot.

Von den drei Fanklubs, die sich in einer Aussendung zur Quadratkorn- Geschichte bekannten, haben sich nun fast alle Mitglieder von Graz- Nord und einige Mitglieder der Teufelsrunde als Mitglied und Saisonkarten- Besitzer dem GAC angeschlossen. Das ist gut so und diese Leute sind herzlich willkommen.

Reinhard Moderc von der Teufelsrunde hat zum Beispiel gemeint, dass er letztendlich froh darüber wäre, wie die Sache ausgegangen ist. Er besucht jedes Spiel und ich freu mich drüber. Wir waren kurzfristig unterschiedlicher Meinung, aber das darf und muss in einem basisdemokratischen Verein vorkommen.

 

Einzig der Vorstand des AHC hat sich zu einigen feindseligen Aktionen entschlossen, indem man Toni Baumgartner wegen "vereinsschädigendem Verhalten" ausgeschlossen hat. Dem nicht genug hat man dann auch noch jene AHC- Mitglieder ausgeschlossen, die sich schuldig gemacht haben, indem sie sich positiv über den GAC äußerten. Das Recht auf freie Meinungsäußerung ist halt in unterschiedlichen Vereinen unterschiedlich stark ausgeprägt.

 

Fakt ist: Wir haben niemanden aus dem Verein ausgeschlossen und jeden "Heimkehrer" freundlich aufgenommen.

 

Es gab eine Handvoll Vereinsaustritte; bei einigen Personen, deren Namen ich hier nicht nennen möchte, würde ich jedoch auf Grund der Bösartigkeit, mit der sie dem GAC gegenübergetreten sind, im Vorstand gegen eine Wiederaufnahme stimmen.

  • Like 15
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 3 Wochen später...

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...