Zum Inhalt springen

Wolfgang Egi: Ein Sündenregister


Empfohlene Beiträge

Danke dir, dann sinds ja nicht nur meine Latein-Unkenntnisse, sondern auch Geschichts-Unkenntnisse die mir auf den Kopf fallen :D

 

bei dem was dir so alles auf den kopf fällt, steht man besser nicht unmittelbar neben dir... ;)

 

gruss,

elrond

 

ach ja: sic transit gloria mundi

 

und: egi schleich dich endlich!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 118
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Eigentlich gehts um den GAK und dessen Zukunft. Zumindest für mich.

 

Aber so wie es im Moment läuft, ist die Zukunft sehr ungewiss.

Nicht nur für Dich geht es um die Zukunft des GAK - für mich auch und all die anderen GAK-Fans die (noch) dem GAK die Treue halten. Und nicht mit Kopfstössen und Ähnlichem Schiedsrichter beeinflussen zu wollen. Körperliche Attacken haben hier nichts verloren. So wie der SL Egi beim GAK schon lange nicht mehr anwesend sein darf.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 4 Wochen später...

Bin gespannt wieviele Leichen im Keller auftauchen werden

 

Bedenklich findet Ranegger, dass auch nach dem erfolgten Zwangsausgleich Unterlagen schwer zu finden sind, er hat bisher z. B. den Vertrag zwischen Investoren und Verein noch immer nicht zu Gesicht bekommen. Die Vereinbarung soll noch knapp vor dem Ende des Zwangsausgleichs von Egi, Schroll und Scherbaum unterschrieben worden sein, niemand von uns kennt jedoch den Inhalt. Nachdem es sich dabei um ein substanzielles Vertragswerk handelt, dass über die Existenz des Clubs entscheiden kann, macht sich Mag. Ranegger hier doch einige Sorgen. Er kündigt jedoch an, dass er auf Grund der Bedeutung des Vertrags jedenfalls prüfen lassen werde, ob ein derart weitreichendes Dokument nicht der Generalversammlung zur Ratifizierung vorgelegt werden muß
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bin gespannt wieviele Leichen im Keller auftauchen werden

 

Bedenklich findet Ranegger, dass auch nach dem erfolgten Zwangsausgleich Unterlagen schwer zu finden sind, er hat bisher z. B. den Vertrag zwischen Investoren und Verein noch immer nicht zu Gesicht bekommen. Die Vereinbarung soll noch knapp vor dem Ende des Zwangsausgleichs von Egi, Schroll und Scherbaum unterschrieben worden sein, niemand von uns kennt jedoch den Inhalt. Nachdem es sich dabei um ein substanzielles Vertragswerk handelt, dass über die Existenz des Clubs entscheiden kann, macht sich Mag. Ranegger hier doch einige Sorgen. Er kündigt jedoch an, dass er auf Grund der Bedeutung des Vertrags jedenfalls prüfen lassen werde, ob ein derart weitreichendes Dokument nicht der Generalversammlung zur Ratifizierung vorgelegt werden muß

Habe ich erwartet. Egi ist sicher nicht gegangen, ohne dem Rudi irgendeinen schwerwiegenden vertraglichen Gefallen zu tun.

 

Hat Ranegger eigentlich eine Möglichkeit, von den Investoren und auch anderen Personen alle Verträge, die zwischen GAK und diesen Personen laufen, zu fordern, um sie kennenzulernen? DAmit er wenigstens weiß, welche faulen Eier ihm und uns überlassen wurden? Denn dass er von Egi alles bekommt, wage ich zu bezweifeln.

 

Weiters würd mich auch interessieren, ob es diese komische AG noch immer gibt und ob wir denen noch immer was abliefern müssen?

 

Welche Gesellschaften gibts sonst noch, denen wir Tribut abliefern müssen?

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...