Zum Inhalt springen

Wolfgang Egi: Ein Sündenregister


Empfohlene Beiträge

  • Antworten 118
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

dann soll er mi anrufen und ich diktier es ihm...oder ich schick es ihm, wie er will. bin ja ned so...

 

nagel es ihm auf die stirn. sonst verliert es noch irgendwo....

 

hunderter nägel und das passende schlagwerkzeug stell ich zur verfügung

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 1 Monat später...
in eine hintere Reihe zurückzutreten.

Hat er uns gesagt, was mit der hinteren Reihe von ihm ehrlich und tatsächlich gemeint ist.

 

Könnte hintere Reihe auch Ähnliches bedeuten, wie Kassier wie damals unter Rudi Roth?

 

Na, dann Prost Mahlzeit. Diesem Menschen darf man nicht vertrauen. Nicht nur meine Meinung,

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Herr Egi so sehr unter Gedächtnisschwund leidet und dem GAK sehr hohe Unkosten beschert, muss er sofort zurücktreten.

 

Er ist nicht nur unglaubwürdig, da er Falschmeldungen in diesem Schreiben wiederholt verbreitet - nein - er ist eine nicht mehr zumutbare Last für den GAK.

 

Mit dieser Aktion gefährdet er wieder eine vermutlich mögliche Rettung des GAK. Er ist nicht mehr tragbar und stellt eine große Gefahr dar.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn Herr Egi so sehr unter Gedächtnisschwund leidet und dem GAK sehr hohe Unkosten beschert, muss er sofort zurücktreten.

 

Er ist nicht nur unglaubwürdig, da er Falschmeldungen in diesem Schreiben wiederholt verbreitet - nein - er ist eine nicht mehr zumutbare Last für den GAK.

 

Mit dieser Aktion gefährdet er wieder eine vermutlich mögliche Rettung des GAK. Er ist nicht mehr tragbar und stellt eine große Gefahr dar.

 

:arrow: Unguided Missile

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Brief ist ein persönlicher Brief von Egi an die Mitglieder in der Ich-Form, mit der Überschrift:Geschafft! Der "Kampf" des Krisenmanagers ist erfolgreich beendet !

 

Dieses Stilmittel des Herrn EGI sollte man übernehmen, es ist einzigartig.

 

Man gratuliert also jemanden zur Hochzeit:

Der begnadete Laudatioschreiber schlägt wieder zu, Liebes Brautpaar!

 

Oder der Tante zum 70er: Der beste und erbwürdigste Neffe aller Zeiten gibt sich die Ehre zur persönlichen Gratulation , Liebste Tante!

 

Endlich frei von Bescheidenheit und Höflichkeit schreiben. EGI befreit uns von alten Zöpfen, ein Guru. Ich rate ihm, sich mit Adi Pinter zusammen zutun. Das wäre nicht mehr zu toppen.

 

Entschuldigung für meinen Formfehler: Der grösste Ratgeber der Gegenwart gibt wieder einen unbezahlbaren Tipp! Lieber EGI, tu dich mit Adi P. zusammen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich beginne mal dieses Schreiben ein wenig zu zerlegen. Musste mich wirklich zusammen reißen den Brief durch zu lesen und nicht gleich anzuzünden. So einen Sch.. hab ich schon lange net mehr gelesen.

 

 

......Aber mit unserem Grundsatz „unser GAK darf nicht sterben!“ haben wir uns immer motiviert, auch wenn es manchmal scheinbar fast aussichtslos erschien und mit viel Einsatz und Zeitaufwand und Energie das Ruder immer wieder herumgerissen, sodass wir nun voller Freude sagen können, wir haben es geschafft!

 

Verstehe lieber Egi, darf ich Fragen wann der Zwangsausgleich über die Bühne gegangen ist? Warum gibts dann noch einen Masseverwalter?

 

 

Jetzt ist auch die Zeit da, Danke zu sagen. Danke unserem Dr. Peter Hadl, der als Topfachmann uns von A-Z unterstützt hat, gemeinsam auch mit Dr. Candidus Cortolezis

 

Ja, Dank Herr Cortolezis, dass es ihnen nur um den GAK gegangen ist und alle persönlichen Interessen hinten angestellt haben. Das haben sie ja alles mit ihrem "Cortolezis Brief" unter Beweis gestellt.

 

Vor allem unserem Investorenkoordinator Mag. Ralph Schilcher möchte ich hier hervorheben, egal ob es am Wochenende, in der Nacht, oder wann auch immer war, er hat sich die Zeit genommen, um mit der Klubleitung und Dr. Hadl gemeinsam, wieder neu aufgetretene Probleme zu besprechen und gemeinsam zu lösen.

 

Ja, vielen Dank für ihr präpotentes Auftreten Herr Schilcher und dass sie den GAK fast noch in letzter Minuten in den Abgrund getrieben haben. Sie haben sich wirklich Tag und Nacht GEGEN den GAK eingesetzt.

 

 

Besonderer Dank gilt auch unseren ehrenamtlichen Helfern, die, wie auch die Klubleitung, ohne einen einzigen Euro finanziellen Ersatz an den verschiedensten Ecken und Enden mitgeholfen haben.

Zum Beispiel unser Büroleiter Ludwig Szeberenyi (danke Ludwig, ohne Dich hätte ich es, glaube ich, kaum geschafft!), Erich Beichler, der ohne mit der Wimper zu zucken und ohne nach Geld zu fragen als Platzwart eingesprungen ist, nachdem uns die ehemaligen Platzwarte verlassen hatten, oder auch unsere Fanclubs, die uns immer wieder unterstützt und motiviert haben.

 

 

Dazu kann ich persönlich nicht zu viel sagen, da ich mit dieser Materie nicht allzu viel zu tun hatte. Doch weiß ich, dass es vor allem mit dem Büro immer wieder Schwierigkeiten gab. Auch Erich Beichler kenne ich persönlich nicht, kann mir aber nicht vorstellen, dass dieser Herr aus reinem Idealismus die Arbeit macht. Auch unser alter Platzwart (Reini) hat uns nicht verlassen sondern wurde raus geekelt. Nur soviel dazu. Die so genannten Fanclubs haben dem Gak wirklich sehr geholfen, deswegen haben sie auch mit Danke die gratis VIP Karte entgegen genommen.

 

 

Ein herzliches Danke auch an Klaus Kral, der unsere Homepage ehrenamtlich erstellt hat und betreut. Seine Unterstützung, gemeinsam mit Patrick Leuk, sucht ihresgleichen.

 

 

Bin ich froh dass wir den Kral haben, die Homepage ist einfach der Wahnsinn. Alleine die Berichte strotzen vor Objektivität, gutem Sachverhalt und einer Eloquenz, dass es immer wieder eine Freude ist so was zu lesen.

 

Aber auch unseren Sponsoren möchte ich danken, die uns trotz schwierigster Verhältnisse die Treue gehalten haben und uns auch in dieser abgelaufenen Saison unterstützt haben und auch weiter unterstützen werden

 

Was??!! Sponsoren?! Hab ich da was verschlafen? Ach ja stimmt, davon haben wir ja so viele. Warum müssen dann eigentlich immer wieder die Herren der Investorengruppe die Fortführungskaution bezahlen bei all den Sponsoreinnahmen??!!!

 

So wollten bis zuletzt einige GAK-Fans eine Neugründung mit einem Neustart in der 1. Klasse vorantreiben und haben viele unserer Bemühungen leider boykottiert. Es wurden Unwahrheiten und falsche Gerüchte in die Welt gesetzt, um dem einen oder anderen zu schaden. Initiativen und Einzelpersonen haben gegen die Investoren oder die GAK Klubleitung mobil gemacht und die Rettung teilweise wirklich an den Rand des Scheiterns gebracht! Es wurde von vermeintlichen GAK Freunden sogar gegen den Zwangsausgleich gestimmt und vieles mehr.

 

Genau diese Textstelle ärgert mich am meisten. Neugründung war nie ein Thema solange es den jetzigen GAK in irgendeiner Form noch gibt!!!! Es war nur gedacht, einen Auffangverein zu gründen. Und bitte welche Bemühungen meinen sie-meinen sie die Bemühung den GAK zu vernichten? Dann muss ich nur sagen "Ja", das wurde boykottiert. Komisch dass sie erst dann den GAK "retten wollten als sich die Schlinge um ihren Hals immer enger und enger zog. Mein großer Dank gilt an dieser Stelle der Initiative und den Einzelpersonen ohne denen der GAK schon lange Geschichte wäre! Und gegen den Zwangsausgleich wurde sowieso nie gestimmt, nur wenn sie falsche Berichte auf der HP veröffentlichen, sind diverse Herren noch lange nicht schuldig.

 

 

Nachdem nun der Zwangsausgleich geschafft ist, kann der GAK nun tatsächlich ohne jegliche finanzielle Altlast bei Null neu beginnen und seine ganze Konzentration darauf richten, im nächsten Jahr den Wiederaufstieg in die Bundesliga zu schaffen.

 

Ich frage sie noch einmal, WANN GING DIE ZA-SITZUNG ÜBER DIE BÜHNE???????!!!!!!! Und was wollen wir?!- den Wiederaufstieg in die BULI nächstes Jahr?! Kommt vorher nicht die ADEG Liga oder wollen sie eine Lizenz erwerben (upps, das geht ja nicht mehr)

 

 

Das Krisenmanagement des GAK und die Rettung war eine der schwierigsten Aufgaben, die ich bisher in meinem Leben zu meistern hatte. Sie erforderte, wie Sie wissen, irrsinnige Ausdauer und auch einen ungeahnten Zeiteinsatz. Ich musste alles andere hintanstellen, um mit voller Konzentration dieses Ziel zu verfolgen und letztlich Gott sei Dank auch zu erreichen. Dies brachte mich sowohl gesundheitlich als auch finanziell (ich habe für den GAK in dieser gesamten Zeit alles ehrenamtlich gemacht) an meine Grenzen. Einen besonderen Dank möchte ich meiner Familie aussprechen, die diese schwierige Zeit trotz aller Entbehrungen und meiner vielen Abwesenheiten für den GAK, mitgetragen hat.

 

Bitte ersparen sie uns ihre eigenen Lobeshymnen, das ist alles nur Müll

 

 

So, wie ich es immer angekündigt habe, ist nun, nachdem die Rettung des GAK geschafft ist, für mich wieder die Zeit gekommen, in eine hintere Reihe zurückzutreten. Alles andere wäre aus oben genannten Gründen im Moment auch gar nicht möglich.

 

Bitte halten sie wenigstens 1x ihr Wort, danke und tschüss

 

Unser Büroteam ist top und auch unserem Erfolgstrainer Stojadin Rajkovic der die Mannschaft immer trotz aller Problem toll motiviert und die Klubleitung unterstützt hat – danke!

 

Ahh, verstehe. Der Rajkovic war so gut, dass sie ihn dann gleich feuern mussten. Ich sehe, sie stehen wie immer 100% zu ihrem Wort!

 

 

Falls es noch weitere Anmerkungen, bitte erweitern.

mfg

gak2000

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab ihn nicht bekommen und bin über diese Tatsache schwer enttäuscht. Aber vielleicht kommt er ja noch, wäre ja auch schwer vorstellbar, daß irgendwelche Listen manipuliert sein sollten. Nein, da glaube ich lieber an Unfähigkeit.

 

Ich werd es wegen Gesundheitsgefährdung zurückschicken. Wie komm ich dazu, jeden Müll anzunehmen?

 

Beschwere Dich nicht! Ich habe dieses unrühmliche Schreiben als ordentliches GAK-Mitglied (ich bezahle meinen Mitgliedsbeitrag monatlich über Einzugsverfahren an Dr. Scherbaum) auch nicht erhalten.

 

Bin darüber nicht böse, nein - sogar erfreut.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hab ihn nicht bekommen und bin über diese Tatsache schwer enttäuscht. Aber vielleicht kommt er ja noch, wäre ja auch schwer vorstellbar, daß irgendwelche Listen manipuliert sein sollten. Nein, da glaube ich lieber an Unfähigkeit.

 

kannst meines haben - ich hab eines bekommen :-) ...

i werd einfach meine Adresse überkleben und dir schicken ... brauch dazu noch deine Adresse ;-) .... bitte PM

 

lg

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...