Zum Inhalt springen

Schreiben an die Mitglieder


Empfohlene Beiträge

Management by Mr. Chaos - oder: wieso geht diese tolle info uns böse abbuchungsauftragsbesitzer nix an?

 

Weil ihr alles Fischlanhänger und Neugründer seids! So siehts aus! :lol:

Auf dieses Statement habe ich gewartet! :lol::lol:

 

Bis heute ist bei mir kein Brief des GAK angekommen …

 

Bis Mittwoch, 5. 3. 2008 lasse ich noch eine Frist und auch die Gelegenheit dem Verein offen dies nachzuholen, aber danach handle ich …

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 91
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Management by Mr. Chaos - oder: wieso geht diese tolle info uns böse abbuchungsauftragsbesitzer nix an?

 

Weil ihr alles Fischlanhänger und Neugründer seids! So siehts aus! :lol:

Auf dieses Statement habe ich gewartet! :lol::lol:

 

Bis heute ist bei mir kein Brief des GAK angekommen …

 

Bis Mittwoch, 5. 3. 2008 lasse ich noch eine Frist und auch die Gelegenheit dem Verein offen dies nachzuholen, aber danach handle ich …

 

so is es! dann gemmas an...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bis Mittwoch, 5. 3. 2008 lasse ich noch eine Frist und auch die Gelegenheit dem Verein offen dies nachzuholen, aber danach handle ich …

 

Dieser Kommentar stammt nicht von mir, sondern Halbzeitpause, da ist was mit dem quoten schief gelaufen... :)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
[

Bis Mittwoch, 5. 3. 2008 lasse ich noch eine Frist und auch die Gelegenheit dem Verein offen dies nachzuholen, aber danach handle ich …

 

wie wird dein Handeln aussehen?

Dies ist noch ein kleines Geheimnis. :wink:

 

@Ras: Gelle, die moderne Cumputertechnik kann auch ihre Tücken haben.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Wollen die auch weg? :D

 

Natürlich! Is aber net so leicht. Der Sektenführer aus dem fernen Oberösterreich passt nämlich höllisch gut auf seine Schäfchen auf. Nach einem Besuch eines Wirtshaus-Stammtisches glaubt man auch sofort die Gerüchte über flächendeckende Gehirnwäsche (in dem Fall chemische Reinigung mit stark ätzenden Substanzen)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe versprochen zu handeln. Ich handelte auf meine Art:

 

Eine kurze E-Mail, ein kurzes Telefonat - und schon ist die Sache erledigt.

 

Wie schon bekannt, erhielten dieses Schreiben die Jahres-Abbucher ja nicht. Jein - denn auf ausdrückliches Verlagen kann man es bekommen, doch darauf verzichtete ich. Sparen wo es halt leicht geht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde, dass dem Inhalt des Briefes viel zuwenig Beachtung geschenkt wird. Ich weiß aus verlässlicher Quelle, dass der Baron M. den Brief eigenhändig verfasst hat.

Meine Frage danach, wer gemeint sei mit den gewissen Bestrebungen den Zwangsausgleich zu verhindern, um eine Neugründung zu erreichen, blieb von Hrn Egi unbeantwortet. Es ist lediglich so ein hingestreutes Gerücht um gezielt Personen zu misskreditieren. Erbraucht nämlich Feidnbilder um selbst nicht hinterfragt zu werden.

Lächerlicherweise tat er in Folge so, als hätte er mein Schreiben, das auch an Schroll und Birnstingel ergangen war, nicht bekommen.

Was in dem Brief ganz egitypisch ausgespart bleibt ist die rechtliche Konsequenz. Ist das eine Spende, ist dies tatsächlich rechtskräftig ein Mitgliedsbeitrag, oder ist er es erst dann wenn der ZA durch ist? Und ist das dann gewährleistet, dass die Zahlung gilt und welchen Status habe ich als Mitglied der diese Zahlung nicht getätigt hat. Bin ich dann noch Mitglied oder nicht, oder bin ich säumiges Mitglied?

Ich persönlich werde erst den Mitgliedsbeitrag zahlen, wenn diese Fragen beantwortet sind. Wenn ich spenden kann, dann werde ich es tun, sollte es die Rotgroschen Geschichte geben, die Becheraktion oder auch andere Sachen, da bin ich dabei. Nur den vagen Aussagen des Vertreters der Vertreter der Investoren und selbst Investor glaube ich aus gutem Grunde nicht mehr.

Auf ins Stadion am 16. 3. ich hoffe die Uhrzeit steht irgandwann fest und unseren GAK unterstützen.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Irgendwie ist es schon dubios. Ein Teil der Mitglieder bekommt den nämlichen Brief, ein anderer Teil offensichtlich erst auf Verlangen, und die restlichen Mitglieder überhaupt nicht.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was in dem Brief ganz egitypisch ausgespart bleibt ist die rechtliche Konsequenz. Ist das eine Spende, ist dies tatsächlich rechtskräftig ein Mitgliedsbeitrag, oder ist er es erst dann wenn der ZA durch ist? Und ist das dann gewährleistet, dass die Zahlung gilt und welchen Status habe ich als Mitglied der diese Zahlung nicht getätigt hat. Bin ich dann noch Mitglied oder nicht, oder bin ich säumiges Mitglied?

 

Würd ich auch gerne wissen! Haben eigentlich die neuen "Herren" vor, auch regelmäßig MVs abzuhalten, oder wird darauf flissentlich verzichtet werden, wie schon in der jüngsten Vergangenheit? Auch wenns laut Gesetzgebung vorgeschrieben ist?

 

Nur den vagen Aussagen des Vertreters der Vertreter der Investoren und selbst Investor glaube ich aus gutem Grunde nicht mehr.

 

Vor allem würde ich gerne einmal irgendwelche Kundmachungen der "Verhandlungspartner" des Vereins (Stadt Graz o.ä.) hören. Irgendwie redet da jemand immer davon, dass "es sehr gut aussieht". Diese Person gibt fortlaufend auch andere Worthülsen von sich, doch von der anderen Seite kommt sehr selten etwas konkretes. Doch die Überraschung darüber, dass dann etwas schief gelaufen ist, ist stets riesengroß, Stichwort Formalfehler.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da die Glaubwürdigkeit von Egi (Widerspruch in sich) hinlänglich bekannt ist, Fischl und mig keine Funktion mehr haben (ist es wirklich so? de facto anscheinend) gibts ja kaum Ansprechpartner. Ist die Initiative noch in Kontakt mit Ralph Schilcher bzgl. solcher Themen? Ist Schroll jemand, den man dazu fragen kann? Immerhin hat er mal im Forum, wenn auch nur kurz und bündig, Fragen an ihn beantwortet.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, um das einmal klar zu sagen. HF und ich haben dezidiert unseren Rücktritt erklärt, aber die Bedingung daran geknüpft die Funktion in einer GV zurückzulegen. man kann isch also darauf verlassen, und wir sidn defakto zurückgetreten, aber de jure nicht. Darauf würden wir uns berufen, wenn die Tatsachen im Endeffekt nicht so sind, wie hier versprochen und geschildert.

Obwohl, also der anonyme Briefschreiber ( der in der dritten Person von sich spricht und sich über den grünen Klee lobt) meint es gäbe Kräfte, die noch immer die Neugründung betrieben, gibt es davon keine Spur. das dient wie gesagt zur Dämonisierung des vermeintlichen Gegners, um das Hinterfragen der eigenen Strategie durch die höllisch/himmlichen Anhänger zu verhindern.

wer Feinde hat, denkt nicht über den eigene Anführer nach.

es gibt Kontakte der Initiative mit der hinetern Reihe auch wenn sie zur Zeit spärlich sind, weil wie icch glaube, die Dinge jetzt eng zamgehen. Hoffen wir das Beste, dass die Investoren den GAk in ein seriöses Fahrwasser führen, ohne Kassiere, die nie von irgendetwas wussten.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...