Zum Inhalt springen

offizielle Homepage "gesperrt"


Empfohlene Beiträge

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei mir (bin mit safari unterwegs) dauert es ewig, bis die einzelnen Seiten der .at aufgehen.

Ich bin gespannt wie lange die Truppe die Berichterstattung durchhält. Sobald die Saison begonnen hat geht es nämlich erst richtig rund.

probier es mal mit firefox ;) das verursacht noch interessantere dinge...zumindest bei hzp und mir

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • Antworten 457
  • Erstellt
  • Letzte Antwort

Top-Benutzer in diesem Thema

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber bei mir (bin mit safari unterwegs) dauert es ewig, bis die einzelnen Seiten der .at aufgehen.

Ich bin gespannt wie lange die Truppe die Berichterstattung durchhält. Sobald die Saison begonnen hat geht es nämlich erst richtig rund.

probier es mal mit firefox ;) das verursacht noch interessantere dinge...zumindest bei hzp und mir

So - bei mir läuft es auf Safari eigenartigerweise in guter Geschwindigkeit. Noch besser allerdings auf Opera.

 

Auf alle Fälle hat die Site fürchterliche Bugs, da die Darstellung sehr variiert.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An alle selbsternannten Apostel, hier geht es jetzt wieder nicht um Hatz oder Schlechtreden sondern ein Verweisen auf die Sinnlosigkeit des Verzichts auf etwas gut funktionierendes. Wie schon mehrfach berichtet, wäre es um das Forum gegangen, dann hätte der MV RedCorner anweisen können das Forum einzustellen, bis der Konkurs aufgehoben ist.

Hat er aber nicht, weil ihm die Dinge offensichtlich sehr verdreht dargestellt wurden. Grundsätzlich haben wir jetzt die Chance in unserem Verein die Dinge gerade zu rücken und sollten diese ergreifen. Also nicht jede Kritik als Miesmacherei darstellen, sondern als Wunsch von Mitgliedern nach einer neuen Vereinskultur.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mig: Also mit Safari (3.0) funktionierts bei mir einwandfrei!

 

@topic: Ob jetzt HP, Rettung, Akademie... In meiner Signatur kann man lesen, was mit meinem GAK1902 passiert ist. Ich war lange der Meinung, dass ein neu gegründeter GAK nicht mein GAK ist

 

In den letzten Wochen entfremdet sich mir DIESER GAK immer mehr! Die HP wird von "vereinsnahen" Leuten betrieben währen die langjährigen RedCorner Leute abserviert werden.

Es wird eine Rettung verlautbart, die, wie ich lesen konnte, auf einer Hypothek aufbaut. Ich kenne den Ausbildungsgrad unseres Paltzwarts nicht, aber ob er fähig ist eine HP zu betreuen - ich weiss nicht...

 

Man möge diesen Satz löschen, falls es zu hart ist. Aber ich erinnere mich an die späten 30er Jahre, in denen getreue Leute an hohe Positionen kamen und eine sehr einseitige "Werbung" betrieben wurde!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehr geehrter anonymer Poster, der sich geschmackvoller Weise "Haifischl" nennt!

 

Wie viele Vereine weltweit mag es wohl geben, bei denen sich der Platzwart (bei allem Respekt) um die Redaktion der Website bemühen muss?

 

Die gute Nachricht ist ja wohl, dass sich NIEMAND freiwillig auf Herrn Egis Aufruf zur Neubesetzung der Internet-Redaktion gemeldet hat. Ich finde, das spricht für die Moral der GAK-Fans. Aber wahrscheinlich hat es sich auch schon herumgesprochen, dass man sich mit Herrn Sektionsleiter Egi lieber nicht ins selbe Boot setzt, weil man sonst selbst dem Untergang nahe ist.

 

Huch, war das jetzt menschenverachtend!

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@mig: Also mit Safari (3.0) funktionierts bei mir einwandfrei!

 

@topic: Ob jetzt HP, Rettung, Akademie... In meiner Signatur kann man lesen, was mit meinem GAK1902 passiert ist. Ich war lange der Meinung, dass ein neu gegründeter GAK nicht mein GAK ist

 

In den letzten Wochen entfremdet sich mir DIESER GAK immer mehr! Die HP wird von "vereinsnahen" Leuten betrieben währen die langjährigen RedCorner Leute abserviert werden.

Es wird eine Rettung verlautbart, die, wie ich lesen konnte, auf einer Hypothek aufbaut. Ich kenne den Ausbildungsgrad unseres Paltzwarts nicht, aber ob er fähig ist eine HP zu betreuen - ich weiss nicht...

 

Man möge diesen Satz löschen, falls es zu hart ist. Aber ich erinnere mich an die späten 30er Jahre, in denen getreue Leute an hohe Positionen kamen und eine sehr einseitige "Werbung" betrieben wurde!

 

Seid ihr eigentlich noch zu retten, der eine redet von den späten 30er Jahren, der andere vom Propagandaministerium, gut daß sich dieser GAK immer mehr von dir entfremdet, die Vorgänge bei einem Fußballverein mit den späten 30er Jahren zu vergleichen, da hat der Verein wirklich zu Recht nichts mit dir gemeinsam !

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Würde solche Vergleiche auch eher unterlassen, nix für ungut aber wir sind ein kleiner Fußballverein, der in schweren Finanzschwierigkeiten steckt. Ich denke jeden Bezug zu irgendwelchen absolutistischen Systemen können wir hier außen vorlassen.

 

Bin jedoch selbst nicht besonders erfreut über die aktuellen Entwicklungen beim GAK:

- offener Meinungsaustausch wird nicht mehr toleriert

- Funktionäre, die eine offene (oder zumindest irgendeine) Verein-Fan-Kommunikation betreiben, müssen vertraglich zusichern, dass sie ihren Posten räumen, wenn der GAK gerettet werden soll...

 

Finde es einerseits gut, dass es jetzt noch Hoffnung gibt, in 3-5 Jahren wieder einen ordentlichen Verein zusammen zu bekommen andererseits wird sich ab dem Zeitpunkt wo wir von anonymen Investoren (und unserem Gott EGI) geführt werden wieder alles zum Alten wenden und der GAK-Fan wird wieder im Dunkeln stehen gelassen, denn er hat nichts zu wissen und zu glauben, er soll nur schön brav zahlen...

 

Am besten einfach mal ZA bezahlen lassen und bei der nächsten GV wieder Fischl als Präsident wählen...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kann dich eigentlich keiner daran hindern. Du hast ja nichts unterschrieben. Oder kommt das auch noch? Jeder, der ins Station will muß unterschreiben, dass er Egi wählt? :D

 

Ich find Propagandaministerium auch übertrieben, das was da propagandamäßig versucht wird, hat eher Hausmeisterniveau (no offence).

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@alle

 

Niemand muß sich scheuen, die Vorgänge rund um den GAK (HP-Schließung, Anonymität, Kritik an allen, die nicht "auf Linie" sind, Fans mundtot machen, Pressekonferenzen von "unerwünschten" Journalisten säubern usw.) als absolutistisch zu bezeichnen.

 

Dadurch zeigt man seine tiefe Abneigung gegenüber verordneten Denkweisen. Auch in absolutistischen Systemen hat sich vieles im kleinen Bereich abgespielt. Einer meiner Freunde ist aus der ehemaligen DDR und hat die Vorgänge beim GAK mit den Methoden der STAPO verglichen. Vielleicht überzeichnet, aber viele neutrale Beobachter sehen die Abläufe bei uns mit großem Unverständnis.

 

redfox

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@redfox und andere

 

ich wollt mich aus Frustration,Resignation usw.eigentlich nicht mehr einbringen

 

sitz hier beruflich in Heidelberg und kann aber dem Vergleich mit der STASI im

übertreagenen Sinn einiges abgewinnen

 

darf gleich zu einer Weinverkostung aus der Region gehen und werde eine ROTEN verkosten,dazu eine Currywurst essen

 

anyway,ein GAK mit Roth,EGI et altera ist nicht mehr mein GAK

 

where have all the flowers gone?

 

edith meint noch:

ich bin nicht unter dem Einfluß des roten Feuerwassers aber sobald der Bison 2X gschissen hat schon

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
@mig: Also mit Safari (3.0) funktionierts bei mir einwandfrei!

 

@topic: Ob jetzt HP, Rettung, Akademie... In meiner Signatur kann man lesen, was mit meinem GAK1902 passiert ist. Ich war lange der Meinung, dass ein neu gegründeter GAK nicht mein GAK ist

 

In den letzten Wochen entfremdet sich mir DIESER GAK immer mehr! Die HP wird von "vereinsnahen" Leuten betrieben währen die langjährigen RedCorner Leute abserviert werden.

Es wird eine Rettung verlautbart, die, wie ich lesen konnte, auf einer Hypothek aufbaut. Ich kenne den Ausbildungsgrad unseres Paltzwarts nicht, aber ob er fähig ist eine HP zu betreuen - ich weiss nicht...

 

Man möge diesen Satz löschen, falls es zu hart ist. Aber ich erinnere mich an die späten 30er Jahre, in denen getreue Leute an hohe Positionen kamen und eine sehr einseitige "Werbung" betrieben wurde!

 

Seid ihr eigentlich noch zu retten, der eine redet von den späten 30er Jahren, der andere vom Propagandaministerium, gut daß sich dieser GAK immer mehr von dir entfremdet, die Vorgänge bei einem Fußballverein mit den späten 30er Jahren zu vergleichen, da hat der Verein wirklich zu Recht nichts mit dir gemeinsam !

 

Entschuldige, aber ich bin eben leider ein denkender Mensch und sehe, wie sich langsam aber sicher eine dogmatische Struktur im Verein bildet.

 

Fans wird ein Medium entzogen, Sektionsleiter werden zum Rücktritt gezwungen, ein bei der GV beschlossenes Führungssystem wird wieder auf EINE diktatorische Person reduziert.

 

Was soll das egintlich?? Gut vlt ist der Vergleich mit den späten 30er überspitzt, aber ehrlich ein VEREIN definiert sich durch seine Mitglieder und Fans - momentan definiert er sich durch ominöse Geldgeber, die IHREN Willen uns aufzwingen.

 

Wenn du stur diesem GAK folgen willst, dann bin ich der letzte der dir das abspenstig machen will, aber sei dir bewusst, dass du irgendwann Leute am Ruder sitzen siehst, die nicht unbedingt das Beste für den Verein sondern fürs Börserl wollen!

 

@Schmetterhand:

Nimm mir bitte ein wenig Feuerwasser mit, nur so wed ich wohl die nächsten Wochen überstehen können

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

für mich ist der Vergleich mit totalitären Regimen durchaus zulässig!

 

Herr Dr. Hadl hat ja gesagt: "Natürlich wollen die Investoren Einfluss auf die Zusammensetzung des Vorstandes nehmen!"

 

Auf Deutsch heißt das: "Natürlich dürft ihr wählen; allerdings nur so wie wir es wünschen."

Auch im ehemaligen Ostblock gab es Wahlen- allerdings nur eine Partei!

 

Was die Homepage betrifft: Manche meinen es ist legitim die Homepage zu schließen wenn sie den Machthabern nicht passt.

Was würdet Ihr sagen wenn die Regierung den ORF abdreht, weil ihr die Berichterstattung nicht gefällt?

 

Mit dem Abdrehen der Homepage wurde meine Schmerzgrenze eindeutig überschritten.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, also die homepage besteht ja weiter, sie ist nur nicht mehr die offizielle. Das haben Scherbaum (mit seinem pers. Berater E*I) halt so entschieden aber wir haben noch immer ein Forum, in dem wir alles diskutieren können...

 

Finde die Vergleiche mit den absolutistischen Regimen zwar einerseits zutreffend, andererseits handelt es sich hier um einen Verein (und kein Land) und die meisten wirtschaftlichen Organisationen sind absolutistisch geordnet. Es gibt halt mal nur die Chance über GV was dran zu ändern, aber es wird ein absolutistischer (um bei der Wortwahl zu bleiben) Herrscher gewählt, der bis zur nächsten GV alles entscheiden kann. Wir wählen nicht 4 Parteien, die dann Koalitionen bilden müssen, etc.

Daher ist der Vergleich mti jeder Regierung doch etwas absurd, da immer eine Person (außer kurzzeitig die 3 Sektionsleiter) zum Vorstand gewählt wird, die dann alleine entscheidet. Das einzige was uns stört, ist dass diese Person (oder Personen) nicht in unserem Sinn entscheiden, und das können wir bei der nächsten GV auch wieder ändern... (Ich hab nur leider die Befürchtung, dass das nicht geschehen wird...)

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
für mich ist der Vergleich mit totalitären Regimen durchaus zulässig!

 

Herr Dr. Hadl hat ja gesagt: "Natürlich wollen die Investoren Einfluss auf die Zusammensetzung des Vorstandes nehmen!"

 

Auf Deutsch heißt das: "Natürlich dürft ihr wählen; allerdings nur so wie wir es wünschen."

Auch im ehemaligen Ostblock gab es Wahlen- allerdings nur eine Partei!

 

...

 

...

 

Das erinnert mich eher an die Volksabstimmung über den Anschluss Österreichs an Deutschland!

Eine

JA

NEIN

Abstimmung wie sie uns auch bevorstehen dürfte!

 

Und um es mit den Worten von Kurt Schuschnigg zu sagen:"Gott schütze Österreich!"

 

"GOTT schütze unsern GAK!"

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es ist eine altbekannte Methode Kritikern ersteinmal unabhängig vom Inhalt Stilvergehen vorzuwerfen, um in Folge auch die inhaltlichen Punkte unglaubwürdig zu machen.

Lustigerweise sind jene Rügenden gegenüber den ursprünglichen Fehlleistungen regelrecht blind.

So ist auch hier der Vorwurf, man möge sich mit Vergleichen mit dem dritten Reich zurückhalten einfach lächerlich, wenn man:

 

2 Konkurse

Gefälschte Bilanzen

mehrfach gebrochene Versprechen (Lizenz, BetriebsgmbH Schulden, Schuldenfreiheit etc)

 

als unausweichliche Gegebenheit akzeptiert und den Verursachern (oder Zulassern) das Ruder wieder in die Hand geben möchte.

Wer nicht zuerst einmal akzeptiert und zustimmt, dass mit unserem Verein hier fahrlässig bis betrügerisch umgegangen wurde, hat mit Sicherheit nicht das Recht hier den Moralapostel zu mimen.

Ist ja absolut lächerlich.

 

Zur Website - Geschichte:

 

Der Zugang wurde am Freitag nachmittag vor den Weihnachtsfeiertagen umgeleitet. Mit den Betreibern wurde kein Wort gesprochen, keine Kritik geäußert und keine Änderungswünsche deklariert.

Die Aktion war letztklassig, emotionell gesteuert und nachweislich zum Nachteil des Vereines. Ein weiteres Beispiel für die wirtschaftliche Unfähigkeit so manch handelnder Personen.

 

Also, bevor hier jemand Wortklaubereien bei Kritikern betreibt möge er zuerst einnmal den Wahnsinn der letzten Jahre Revue passieren lassen.

 

mig - dabei seit 1974

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Naja, also die homepage besteht ja weiter, sie ist nur nicht mehr die offizielle. Das haben Scherbaum (mit seinem pers. Berater E*I) halt so entschieden aber wir haben noch immer ein Forum, in dem wir alles diskutieren können...

 

Wärs nach Egi gegangen, würde dieses Forum sicher NICHT mehr existieren. Zweck der Aktion war es die Kritiker mundtot zu machen, sonst nichts.

 

Finde die Vergleiche mit den absolutistischen Regimen zwar einerseits zutreffend, andererseits handelt es sich hier um einen Verein (und kein Land) und die meisten wirtschaftlichen Organisationen sind absolutistisch geordnet.

 

Ein Verein ist keine Firma!

 

Es gibt halt mal nur die Chance über GV was dran zu ändern, aber es wird ein absolutistischer (um bei der Wortwahl zu bleiben) Herrscher gewählt, der bis zur nächsten GV alles entscheiden kann. Wir wählen nicht 4 Parteien, die dann Koalitionen bilden müssen, etc.

Daher ist der Vergleich mti jeder Regierung doch etwas absurd, da immer eine Person (außer kurzzeitig die 3 Sektionsleiter) zum Vorstand gewählt wird, die dann alleine entscheidet. Das einzige was uns stört, ist dass diese Person (oder Personen) nicht in unserem Sinn entscheiden, und das können wir bei der nächsten GV auch wieder ändern... (Ich hab nur leider die Befürchtung, dass das nicht geschehen wird...)

 

Kein Mensch hat Egi zum absolutistischen Herrscher "gewählt". Auch kann er nicht alles alleine entscheiden (es gibt auch derzeit Statuten). Allerdings hast du sehr gut erkannt, das er sich absolutistisch aufführt.

 

EGI versucht derzeit auf eigene Faust vollendete Tatsachen zu schaffen, in einem Rahmen für den er meiner Meinung nach keine Legitimation hat.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EGI versucht derzeit auf eigene Faust vollendete Tatsachen zu schaffen, in einem Rahmen für den er meiner Meinung nach keine Legitimation hat.

 

Siehe "Grazer Woche", als er irgendetwas von einem "konstituierenden Gremium" sprach, das er zusammen mit drei anderen Personen gründen wolle oder wollte. Wieder einmal ein Alleingang, der mit der übrigen Vereinsspitze nicht abgesprochen war.

 

Allerdings hätte es zur Not, falls das Forum abgedreht worden wären, den ASB-GAK-Channel gegeben, den leider nur sehr wenige User kennen. Den hätten auch Egi oder der MV nicht abdrehen können. Aber dies nur offtopic.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gak1205 hat Folgendes geschrieben:

Finde die Vergleiche mit den absolutistischen Regimen zwar einerseits zutreffend, andererseits handelt es sich hier um einen Verein (und kein Land) und die meisten wirtschaftlichen Organisationen sind absolutistisch geordnet.

 

Ras Tschubai hat Folgendes geschrieben:

Ein Verein ist keine Firma!

 

Ich hab doch nirgends geschrieben, dass ein Verein eine Firma ist, aber eine wirtschaftliche Organisation ist es sehr wohl...

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich hab doch nirgends geschrieben, dass ein Verein eine Firma ist, aber eine wirtschaftliche Organisation ist es sehr wohl...

 

Richtig, das hast du nicht geschrieben, das habe ich in der Eile mißinterpretiert. Für mich ist ein Verein halt in erster Linie ein Zusammenschluß von Gleichgesinnten und nicht wirtschaftliche Organisation. Sonst könnte ich ja gleich Anhänger von Microsoft oder ÖMV werde. Wobei die Tendenz (siehe Formel 1, oder Red Bull) ja leider in diese Richtung geht, deshalb verstehe ich z.B. einerseits auch den Wunsch den Namen GAK "sponsorfrei" zu halten, andererseits ist mir klar, dass es nicht haltbar ist.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@gak1205

Widerspreche ich teilweise:

* Ein Verein in Österreich ist eine Organisationsform

* Um den definierten Vereinszweck zu erreichen ist Geld notwendig

* Der GAK ist in der Grundform ein Verein und in zweiter Linie ein Wirtschftskörper mir all den nachgeordneten Gliedern (GmbH`s)

 

** Aber den Brunnen (wirtschaftliche Basis) so zu vergiften aus denen der SPORT-Verein trinkt, dazu fällt mir in Österreich kein vergleichbares Beispiel ein.

 

Wahrscheinlich hat man nur den einen Satz der Vereinsstatuten §2 zu wörtlich ausgelegt:

Der Verein ist nicht auf Gewinnerzielung ausgerichtet :wink:

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Ich hab doch nirgends geschrieben, dass ein Verein eine Firma ist, aber eine wirtschaftliche Organisation ist es sehr wohl...

 

Richtig, das hast du nicht geschrieben, das habe ich in der Eile mißinterpretiert. Für mich ist ein Verein halt in erster Linie ein Zusammenschluß von Gleichgesinnten und nicht wirtschaftliche Organisation. Sonst könnte ich ja gleich Anhänger von Microsoft oder ÖMV werde. Wobei die Tendenz (siehe Formel 1, oder Red Bull) ja leider in diese Richtung geht, deshalb verstehe ich z.B. einerseits auch den Wunsch den Namen GAK "sponsorfrei" zu halten, andererseits ist mir klar, dass es nicht haltbar ist.

zuerst müss ma schaun das ma amol an hauptsponsor haben
Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

×
×
  • Neu erstellen...